ftdi_sio crasht unter Last (bug: CVE-2006-2936)

rbm78ac

Neuer User
Mitglied seit
9 Jan 2007
Beiträge
7
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Hi Leute!

Ich habe die Tage mal mit dem ftdi_sio herumgebastelt und spiele derweil mit ser2net für die fbf herum.

Mir ist aufgefallen, dass mit 2.6.13.1 das zwar ganz gut klappt, aber unter Last, d.h. wenn das Device schneller Daten bekommt als es über rs232 los wird, kurzerhand die Box zum Reboot bringt, weil der ganze Speicher aufgefressen wird. Dieser Fehler ist bekannt und seit 2.6.17.7 behoben :mad:. In der LKML (http://lkml.org/lkml/2006/6/7/34) habe ich den angehängten Patch gefunden. :D

Fazit: Klappt, auch unter Last!

Einige scheinen hier ja den ftdi-Treiber gerne zu nutzen. Auf diese Weise kann man ihn auch stabil einsetzen.

Bis denne!
Ralf
 

Anhänge

  • ftdi_sio-CVE-2006-2936.patch.gz
    3.9 KB · Aufrufe: 39

olistudent

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
19 Okt 2004
Beiträge
14,787
Punkte für Reaktionen
13
Punkte
38
Hi.
Wenn ich mich richtig entsinne, dann hatten wir diesen Patch schonmal drin. Passt der denn einfach oder musstest du die anderen ftdi-Patches löschen?

MfG Oliver
 

cuma

Aktives Mitglied
Mitglied seit
16 Dez 2006
Beiträge
2,756
Punkte für Reaktionen
7
Punkte
38
Also bei mir läuft ftdi seit Ewigkeiten stabil
 

rbm78ac

Neuer User
Mitglied seit
9 Jan 2007
Beiträge
7
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Hi ho!

Also der Patch geht glatt durch, aber wenn schon andere Patched hier sind, dann ist der vielleicht gar nicht mehr nötig! Ich hatte vor dem Beitrag hier mal kurz gesucht, aber leider nix gefunden. :rolleyes:

Ich habe mttlerweile gemerkt, dass der Patch zwar stabil läuft, aber irgendwo Daten verloren gehen.

Meine Idee ist eigentlich recht einfach: Die FBF kann ja schon (bzw. demnächst) Faxe empfangen, aber leider noch immer keine senden, abgesehen über avm-fax. Da hier aber alles unter Linux läuft bringt mir das nicht viel.

Ziel des Ganzen ist, mir eine PPD für Cups zu schreiben, die ein g3-Fax erstellt und dann über die FBF wegfaxt. Optimalerweise auch "offline" noch, wenn der PC schon lange wieder aus ist. Quasi einfach Datei an einen TCP-"Printserver" schicken (ähnlich wie die Box das mit USB-Printern macht) und glücklich sein. Die Nummer bekommt man der Box auch noch irgendwie mitgeteilt ;-)
Da die FBF nun mit dem Faxempfang auch ein Softmodem integriert hat, wäre so eine Funktion auch ohne zusätzliche Hardware möglich.


Gut, nette Überlegung, aber dazu bin ich nicht "mal eben so" in der Lage. Also war die Überlegung das Softmodem durch ein echtes zu ersetzen :)

- Efax kompiliert : Crash (wg. dem ftdi-treiber)

- ser2net kompiliert und in efax auf dem PC "tcp-Modems" reinprogrammiert. Klar, crashte auch.

- Treiber gepatcht: Faxe waren fehlerhaft, aber ging prinzipiell

- Efax wieder direkt auf die box: Gleiches Problem?! Faxe fehlerhaft.

Ich dachte zwischenzeitlich, dass mein tcp-patch nciht richtig funktionierte, aber das gleiche Problem tritt auch noch immer auf, wenn efax nativ auf der fbf läuft. Ansonsten läuft efax mit der gleichen Konfiguration aber problemlos an einem x86-Rechner. :mad:

Naja, bin da etwas am Ende mit meinem Latein. Ich habe leider kein anderes (z.B. pl2302-) Dongle hier, um den Fehler eingrenzen zu können.

Was haltet ihr denn prinzipiell von der Idee? :)

Ralf
 

cuma

Aktives Mitglied
Mitglied seit
16 Dez 2006
Beiträge
2,756
Punkte für Reaktionen
7
Punkte
38
Im svn gibt es mindestens diesen Patch
 

rbm78ac

Neuer User
Mitglied seit
9 Jan 2007
Beiträge
7
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Danke!
Also die Patches sind weitgehend identisch, abgesehen von den zusätzlichen vids/pids hier drin.

Mittlerweile weiß ich auch wo der Hase begraben liegt: HARDWARE! :bluescre:
Die Bytes gehen verloren, weil diese dreckigen RS232-Schnitstellen nicht miteinander können!

Gut... ich werde mir wohl mal'n neues rs232-dongle oder Modem zulegen.

Trotzdem danke leute!
 

ao

Aktives Mitglied
Mitglied seit
15 Aug 2005
Beiträge
2,117
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
38
Hallo,

welcher RS232-USB-Adapter hat bei Dir denn nicht funktioniert bzw. mit welchem klappt es besser?

Ich möchte nämlich meine FB 7170 an die Heizung anhängen.
Eine Übersicht der relevanten Threads habe ich hier erstellt.
 
Zuletzt bearbeitet:

Whoopie

Aktives Mitglied
Mitglied seit
19 Okt 2004
Beiträge
876
Punkte für Reaktionen
9
Punkte
18
Hi ho!
Meine Idee ist eigentlich recht einfach: Die FBF kann ja schon (bzw. demnächst) Faxe empfangen, aber leider noch immer keine senden, abgesehen über avm-fax. Da hier aber alles unter Linux läuft bringt mir das nicht viel.

Schau mal hier vorbei. bodega hat die libcapi so geändert, dass sie mit dem CAPI-over-TCP Server von AVM funktioniert.
 

ao

Aktives Mitglied
Mitglied seit
15 Aug 2005
Beiträge
2,117
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
38

rbm78ac

Neuer User
Mitglied seit
9 Jan 2007
Beiträge
7
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Hey ho! :)

Also ich habe es irgendwann aufgegeben, da halt die rs232-seite nicht funktionierte, wie ich oben geschrieben habe.
Welches Gerät das genau war, das kann ich Dir erzählen, wenn ich wieder zu hause bin. Das ist ein uraltes teil, wo usb noch exotisch und 25-pin serielle stecker noch usus waren :-D

Etwas entnervt habe ich mir dann ein cdc-acm-gerät geholt, nämlich ein elsa microlink 56k usb (NICHT FUN!). Das ist ein vollwertiges ACM-Modem. Dann einfach mal flott efax für die fbf compiliert, ein kleines script in den inetd auf meiner fbf aufgenommen und noch schnell einen wrapper für meinen PC geschrieben. Fertig.

Wenn jetzt irgendein Programm efax nutzt, dann geht es völlig transparent auf die box und wird da gescheduled bis es irgendwann über das Elsa-Modem rausgeht. :)

Eine zweite Variante, die ich dann noch gefummelt habe, die gibt das cdc-acm-gerät einfach über einen tcp-port frei und habe ich efax so gepatcht, dass man als "seriellen port" auch einen hostnamen mit portnummer angeben kann und das teil einfach darüber versucht das modem zu steuern. Das klappt auch ganz gut :) Dabei kann man halt nur nicht den pc aus machen und die daten müssen immer schnell genug über's netz gehen während der übertragung. Ist also eher eine Lösung für's lan :)


Bis denne!
Ralf :)
 

olistudent

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
19 Okt 2004
Beiträge
14,787
Punkte für Reaktionen
13
Punkte
38
Warum sollte es einen neuen Patch geben? Hast du irgendwelche Probleme mit ftdi?

MfG Oliver
 

dubai

Neuer User
Mitglied seit
13 Dez 2009
Beiträge
3
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
[Edit frank_m24: Sinnfreies Vollzitat vom Beitrag direkt darüber gelöscht, siehe Forumregeln.]

Hi,
ich habe in einem anderen Board gelesen, das es einen gepatchten ftdi_sio für Smargo (reboot-Problem) gibt.
Ist das bekannt?
Wenn ja, wo kann ich den holen?

lg
dubai
 

cuma

Aktives Mitglied
Mitglied seit
16 Dez 2006
Beiträge
2,756
Punkte für Reaktionen
7
Punkte
38
Dort wo du es gelesen hast?!
 

dubai

Neuer User
Mitglied seit
13 Dez 2009
Beiträge
3
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
sorry,.... ich habe mir den Patch angeschaut, es ist kein neuer Treiber der stammt ebenfalls aus dem trunk!

Trotzdem DANKE...!! ;)

lg
dubai
 

Silent-Tears

IPPF-Promi
Mitglied seit
3 Aug 2007
Beiträge
7,456
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Ich hab dann mal das sinnbefreite Ticket im trac dichtgemacht.
 

mandy28

Neuer User
Mitglied seit
15 Dez 2008
Beiträge
187
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Danke für Eure Hilfe :spocht:
 

dubai

Neuer User
Mitglied seit
13 Dez 2009
Beiträge
3
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Ahem,.. habe ich nichts mit zu tun,... die Anfrage kam zeitgleich mit Mandy28!

lg
dubai
 

rusmueller

Neuer User
Mitglied seit
11 Feb 2006
Beiträge
108
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
FritzBox 7570 bootet mit ftdi_sio.ko

Hallo,
ich habe lange Zeit einen usb-to-rs485 mit dem Treiber ftdi_sio.ko an meiner 7170 betrieben. Nach Umstieg auf VDSL und die 7390 gab es ebenfalls keine Probleme nur leider funktionierte die 7390 an meinem VDSL-Anschluss nicht richtig, deshalb "durfte" ich auf die 7570 umsteigen. Ich habe mir mit freetz 1.2 einen passenden ftdi_sio.ko - Treiber dafür erstellt, nur leider rebootet die Box damit regelmäßig. usbserial.ko funktioniert, denn ich habe noch eine serielle Schnittstelle mit dem pl2303.ko angeschlossen, der tut ohne Probleme.
Ich habe jetzt gesehen, dass es in Freetz mehrere ftdi_sio-Patches für den Kernel 2.6.13, 2.6.28 und 2.6.32 gibt, aber nur einen ganz kleinen für den 2.6.19 der 7570. Gibt es jemand, der hier vielleicht einen verbesserten Treiber hat?

Gruss, Reiner
 

mandy28

Neuer User
Mitglied seit
15 Dez 2008
Beiträge
187
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Ich habe mir mit freetz 1.2 einen passenden ftdi_sio.ko - Treiber dafür erstellt,
Wie erstellt ?
sind doch schon drin

dass es in Freetz mehrere ftdi_sio-Patches für den Kernel 2.6.13, 2.6.28 und 2.6.32 gibt, aber nur einen ganz kleinen für den 2.6.19 der 7570.
Soviel ich weiss sind die bisher nur im trunk
Oder welche meinst Du genau ?
 
Holen Sie sich 3CX - völlig kostenlos!
Verbinden Sie Ihr Team und Ihre Kunden Telefonie Livechat Videokonferenzen

Gehostet für bis zu 10 Nutzer dauerhaft kostenlos. Gehostet ab 10 Nutzer und selbst verwaltet im ersten Jahr kostenlos. Ohne Risiko testen!

3CX
Für diese E-Mail-Adresse besteht bereits ein 3CX-Konto. Sie werden zum Kundenportal weitergeleitet, wo Sie sich anmelden oder Ihr Passwort zurücksetzen können, falls Sie dieses vergessen haben.