.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Funktionsweise einer Yagi Antenne

Dieses Thema im Forum "Sonstiges" wurde erstellt von master_beat, 28 Feb. 2009.

  1. master_beat

    master_beat Neuer User

    Registriert seit:
    21 Jan. 2006
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,

    hab viel gesucht und viel gelesen, hab jedoch das System noch nciht ganz durchblickt wie die Antenne jetzt funktioniert. Die Direktoren fungieren als Sender. Soweit sogut, doch wie funktioniert das genau. Wie entsteht das Sendefeld und wozu ist der Reflektor da?


    Vielleicht kann mir ja in diesem Bereich hier auch jemand helfen.

    Vielen dank.
     
  2. RealHendrik

    RealHendrik Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23 Sep. 2005
    Beiträge:
    1,064
    Zustimmungen:
    8
    Punkte für Erfolge:
    38
    Der eigentliche Sender (bzw. Empfänger) ist der Dipol, der zwischen den Reflektoren und Direktoren sitzt. Eine leicht fassliche Erklärung findest Du bei Wikipedia unter dem Begriff Yagi-Antenne. Solltest Du diesen Artikel nicht verstehen, fehlen Dir - Verzeihung - elementare Grundlagen der HF-Technik, ohne die Du die Funktionsweise einer Yagi-Antenne niemals verstehen wirst.

    In diesem Fall hast Du zwei Möglichkeiten: Du eignest Dir umfassene HF-Kenntnisse an, oder Du nimmst die Gegebenheiten als Tatsache hin und genießt einfach.

    Gruss,

    Hendrik
     
  3. sven@mainz

    sven@mainz Guest

    Ganz genau ist es im Rothammel (dem Standardbuch für Antennen, seit 1959, inzwischen in der 12. Auflage erschienen) beschrieben. Dort sind auch die Berechnungen nachlesbar, allerdings setzt dieses Buch schon einiges an Fachwissen voraus.