.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

FW 5.0 SSH?

Dieses Thema im Forum "D-Link" wurde erstellt von ipgizmo, 22 Okt. 2008.

  1. ipgizmo

    ipgizmo Neuer User

    Registriert seit:
    15 Okt. 2008
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Kann man mit der v5.0 endlich ssh Zugrif benutzen ohne den HorstBox auf zu machen (ich meine, ohne serielle console usw.) ?

    Bitte um kurze Beschreibung .

    Ich habe versucht über "Administration via SSH" mit RSA key, ohne Erfolg .
    Auf welche IP Adresse soll ich eigentlich zugreifen ?
    Welchen username/password soll ich verwenden ?

    Danke !
     
  2. ktw2003

    ktw2003 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26 Juni 2005
    Beiträge:
    1,404
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    38
    Beruf:
    ITler
    Ort:
    Mainhatten
    Ja kann man und es steht hier bereits beschrieben.
     
  3. tvarnd

    tvarnd Neuer User

    Registriert seit:
    26 Okt. 2008
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    #3 tvarnd, 26 Okt. 2008
    Zuletzt bearbeitet: 28 Okt. 2008
    Schnelle Anleitung, um SSH auf Horstbox Pro 5.0 zu aktivieren

    Hallo Horst'ler,

    als neuer Forumsteilnehmer (und frischer HorstboxPro-Besitzer), möchte ich auch gleich einen Beitrag leisten. Natürlich ist das hier in Bruchstücken verteilt schon oft beschrieben worden (Dank an alle Beteiligte).....

    1. Schritt: Schlüssel generieren (alle Befehle in der Linux-Shell ausführen, idealerweise vom Home-Verzeichnis aus)
    Code:
    ssh-keygen -t rsa -f myhorstkey
    Dies erzeugt 2 Dateien im aktuellen Verzeichnis: "myhorstkey" und "myhorstkey.pub"
    Anm.: Wenn Ihr eine Passphrase angebt, dann diese merken (wird beim HorstBox SSH-Login wieder abgefragt)!

    2. Schritt: Public-Key der HorstBox mitteilen:
    Im Web-Frontend unter System/Administration den Punkt "Administration via SSH aktivieren" ankreuzen. In das Feld "Öffentlicher SSH-Schlüssel" den kompletten Inhalt der Datei "myhorstkey.pub" copy&pasten.

    3. Speichern (und HorstBox rebooten schadet nicht)

    4. Per ssh einloggen:
    Code:
    ssh root@192.168.0.1 -p 222 -i myhorstkey
    Dabei ist natürlich 192.168.0.1 durch die IP-Adresse der HorstBox zu ersetzen. "myhorstkey" ist die Datei mit dem privaten Schlüssel (d.h. hier den Pfad zum privaten Schlüssel) angeben.

    Hoffentlich hilft's, hoffentlich gibt es noch viele Aktive, die bei Horst mitmachen.

    Gruß
    Arnd
    -------------
    HorstboxPro DVA-G3342SB, Snom370, Siemens Gigaset 4135 (ISDN, mit DECT-Mobilteil Gigaset 3000 Micro)
    Alice-DSL 16.000 Light (effektiv T-Com 6.000) ohne Telefonanschluss, sipgate.de
    Kubuntu 08.10, Firefox, EasyVDR (Linux VideoDiskRecorder), QNAP TS-109Pro (Linux NAS)
     
  4. RealNexus

    RealNexus Neuer User

    Registriert seit:
    7 Sep. 2005
    Beiträge:
    139
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    ITler
    Ort:
    Erfurt, Düsseldorf, Frankfurt
    nach dem ich mich entschlossen habe, doch die HorstBox zu kaufen und sie mal zu testen, musste ich wieder feststellen, wie toll ich noch Fluchen kann...

    das Update von 4.0 auf 5.0 funktionierte einwandfrei - danach musste ich jedoch feststellen, dass die Kiste ständig neue IP bekommen hat und oft nicht zu erreichen war... nach dem ich die dann ins lokale Segment gesteckt habe, gings dann weiter... mit dem Fluchen...

    mein Problem zur Zeit: egal was ich mache, ich kriege die Kiste nicht dazu, mich per SSH einzuloggen. Egal ob der RSA-Key 1024 oder nur 768 Bits.. oder gar 2048 hat... ich kriegs nicht hin!
    ssh meldet mir immer "Permission denied(Publickey)" - jemand evtl. eine Idee woran es liegen könnte?

    Gruß
    Alex
     
  5. crosenbe

    crosenbe Neuer User

    Registriert seit:
    29 Okt. 2008
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hast Du auch den gesamten Inhalt des erzeugten Keys eingefügt?

    Code:
    ssh-rsa AAAAB...<key>....Yf//D3fw== user@server
     
  6. RealNexus

    RealNexus Neuer User

    Registriert seit:
    7 Sep. 2005
    Beiträge:
    139
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    ITler
    Ort:
    Erfurt, Düsseldorf, Frankfurt
    sowohl als auch.. alles Mögliche probiert...
    1) komplett wie du es geschrieben hast: mit ssh-rsa fängt an und endet an dem user...
    2) user abgeschnitten (also bei == hats aufgehört)
    3) "ssh-rsa " abgeschnitten

    wenn ich mir den Key aber nach dem Speichern anschaue, ist er nicht vollständig in dem Input-Feld... ist das so korrekt?
     
  7. crosenbe

    crosenbe Neuer User

    Registriert seit:
    29 Okt. 2008
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Bei mir ist der komplett drin.

    /EDIT: Evtl. solltest Du auf Port 22 verbinden anstatt auf 222. Bei mir läuft der sshd auf tcp/22.
     
  8. RealNexus

    RealNexus Neuer User

    Registriert seit:
    7 Sep. 2005
    Beiträge:
    139
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    ITler
    Ort:
    Erfurt, Düsseldorf, Frankfurt
    tz tz tz...
    nein, der ssh läuft ja auch auf Port 22.... aus meiner Verzweiflung habe ich auch mal mir die offenen Ports auf der Kiste angeschaut.. dachte soooo doof kannste net sein!
    aber merkwürdig ist es schon. ich versuche mal gleich mit nem anderem keygen - und auch unter windows. UND evtl. auch nen anderen Browser...
     
  9. crosenbe

    crosenbe Neuer User

    Registriert seit:
    29 Okt. 2008
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Falls es Dir was hilft, ich habe die Keys mit Ubuntu 8.04 LTS erzeugt und verwende Firefox 3.
     
  10. Michael.de

    Michael.de Neuer User

    Registriert seit:
    18 Juli 2009
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Heubisch
    Falls es noch jemanden interessiert, diese Fehlermeldung besagt das der ssh-dienst keinen Zugriff auf den öffentlichen Schlüssel hat. Einfach die Horstbox neu starten, dabei wird der Schlüssel (der offenbar als Variable im nvram gespeichert ist) neu eingelesen.

    Danach klappt der Zugriff (Port 22) :p.