.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

günstiger Anbieter für Mobilnummer per VoIP

Dieses Thema im Forum "Grundsätzliches" wurde erstellt von guentherbue, 24 Dez. 2005.

  1. guentherbue

    guentherbue Mitglied

    Registriert seit:
    11 Dez. 2005
    Beiträge:
    208
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Sohn
    Ort:
    Irgendwo im Nirgendwo
    Hi

    Ich nutze im Moment VoIP nur für Festnetznummern.

    Könnte mir jemand vieleicht mal aus em Tarifjungel nen Tip geben welcher Anbieter sich für Mobilrufnummern lohnen würde?

    Für eine Antwort wäre Ich euch sehr dankbar

    Greez

    Günther
     
  2. beckmann

    beckmann Guest

    Dus.net hat eine Sekundengenaue Abrechnung für 16,9 cent im Profi Tarif und 17,9 cent im normal Tarif.

    Sipgate hat 14,9 cent je Minute und rechnet im 60/60 Takt ab. Allerdings ist dieses Angebot erst mal bis Anfang 2006 befristet.

    Die Preise in die Handynetze wurden jetzt erst gesenkt durch die Anbieter, daher tippe ich wird es im neuen Jahr noch günstiger wird, weil die Anbiter die neuen Preise an die Kunden weiter geben werde. Dus.net hat das schon getan.

    Solange würde ich das Angebot von Dus.net oder Sipgate nutzen.
     
  3. guentherbue

    guentherbue Mitglied

    Registriert seit:
    11 Dez. 2005
    Beiträge:
    208
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Sohn
    Ort:
    Irgendwo im Nirgendwo
    kann meine fritzbox das unterscheiden

    hi

    Jetzt nutze ich ja als anbieter fürs festnetz gmx....

    kann ich der fritzbox genau sagen wenn
    062.... dann gmx

    wenn 017.... dann den.net

    Greez Günther

    PS.:

    An alle dies interessiert

    Frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr
     
  4. DG

    DG Neuer User

    Registriert seit:
    16 Okt. 2005
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    ja, kannst du in den Wahlregeln definieren
     
  5. Gast

    Gast Guest

    Gibt nicht nur die Wahlregel,kannst auch zwei Telefone anschließen bei der FBF,jeweils eins an jede Nebenstelle mit jeweils einen der beiden genannten Provider!
    Das hätte den Vorteil,auch eingehende Gespräche uinterscheiden zu können,was aber in diesem Fall relativ nebensächlich ist.
    Oder aber mit dem berühmten *121# z.B. und *122#,das hätte den Vorteil,wenn einer mal nicht funktioniert,was bei beiden ja öfter mal vorgekommen ist,steht der andere gleich zur Verfügung,bei der Wahlregel gibt es dann ein Besetztzeichen und eine Fehlermeldung.
    Ich persönlich arbeite ungern mit solchen Regeln.
    Gruß von Tom