[Frage] Gefreetztes Modem als Wlan card - möglich?

LTemplar

Neuer User
Mitglied seit
6 Nov 2011
Beiträge
4
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo zusammen,
Ich bitte um Hilfe: ich möchte mein lokales Netzwerk mit einem anderen WLAN Netzwerk verbinden. Nach diesem Schema, z.B.:
(fremdes WLAN) - [Fritz1] - (LAN) - [Fritz2] - (eigenes WLAN)
Ist das nur mit Fritzen möglich? Das originale Firmware lässt das ohne WDS nicht. Kann ich das mit Freetz tun? Wenn ja - dann wie?
 
Zuletzt bearbeitet:

LTemplar

Neuer User
Mitglied seit
6 Nov 2011
Beiträge
4
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
SpeedPort kann das mithilfe von bitswitcher.sourceforge.net leisten, aber wie sieht die Situation mit Freetz aus?
 

Linksys-User

Mitglied
Mitglied seit
24 Aug 2009
Beiträge
217
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo,

ich verstehe das Problem ehrlich gesagt nicht, denn laut Deiner Beschreibung befindet sich doch alles im gleich LAN. Es kann sich also nur um ein Problem der Netzwerk-Config bzw. der Firewalls in den FritzBoxen handeln...
 

LTemplar

Neuer User
Mitglied seit
6 Nov 2011
Beiträge
4
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo, Linksys-User
Das Problem hier ist mit dem fremden WLAN-Netz zu verbinden. Beide Fritzen gehören mir - sie können problemlos zusammen verbunden werden. Und ich möchte mich mit dem anderen WLAN Netz verbinden, ohne einen Computer(als WLAN-Empfänger) dazwischen zu haben.
 

RalfFriedl

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
22 Apr 2007
Beiträge
12,343
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
0
Gemeint ist wohl, dass eine Fritz Box als WLAN Client genutzt werden soll.

Speedport ist nicht der Name für ein Gerät, sondern für verschiedenste Geräte von verschiedenen Herstellern, bei denen die Telekom den Aufkleber Speedport drauf macht.
 

LTemplar

Neuer User
Mitglied seit
6 Nov 2011
Beiträge
4
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
RalfFriedl, Genau! Das möchte ich - eine Fritz!Box als WLAN Client zu gebrauchen.
Von Speedport wusste ich das nicht, danke.

Also, Kann eine Fritz!Box als ein WLAN Client dienen und wie? Für eure Hilfe wäre ich sehr dankbar.
 
Zuletzt bearbeitet: