Gefritztes W701V updaten

Grindy

Neuer User
Mitglied seit
21 Sep 2006
Beiträge
32
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
Nabend,

ich habe letzte Tage erfolgreich meinen Speedport w701v fritzisiert.

Grundlage war die letzte stabile fw_Speedport_W701V_v33.04.57.image und 'FRITZ.Box_Fon_WLAN_7170.29.04.59.image Firmware.

Nun gibt es ja die neue Labor Firmwares mit verbessertem DSL Treiber und ich hätte Interesse auf diese hochzuflashen.

Frage: Ist die speedport2fritz Prozedur nötig?

Über das Webinterface geht´s auf jeden Fall nicht.

MfG

P.S.: Bei den W701V´s ist mir aufgefallen, das diese an meiner ADSL2+ Verbindung zwischen 17:00 Uhr und 18:00 Uhr ein mal die Synchronisierung verlieren.
Ich habe jetzt mal den Downstream Signal/Rauschabstand manuell um 2db erhöht -> keine Verbesserung.
Ansonsten dümpelt der SNR im Up und Download bei 6 db rum.
 
Zuletzt bearbeitet:

Grindy

Neuer User
Mitglied seit
21 Sep 2006
Beiträge
32
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
Hi,
danke für den Hinweis. :)

Tot war die Box nicht, aber ich hatte es an dem Tag noch hinbekommen, indem ich die Firmware per Script neu erstellt habe, und dann per Webinterface hochgeladen hatte.

Zu den -3db: die Leitungslänge beträgt über 1 km bei dsl16plus und die Dämpfung liegt bei 15db (laut T-Home 17db), SNR im Moment 7db Down und 6db up.

Wenn ich jetzt Powercutback wegnehme (-3), würde die Leitung wegbrechen, da die Einstellung ja für kurze Leitungen gilt, und bei SNR (-3) wär gar nichts mehr los, oder sehe ich das falsch?

Gruß

P.S: Die Leitung ist jetzt über 2 Tage stabil (Rekord), wenns so bleibt ists super. ;)
 

Ernest015

IPPF-Promi
Mitglied seit
12 Jan 2007
Beiträge
3,136
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
36
Wenn ich jetzt Powercutback wegnehme (-3), würde die Leitung wegbrechen, da die Einstellung ja für kurze Leitungen gilt, und bei SNR (-3) wär gar nichts mehr los, oder sehe ich das falsch?
Es wäre auszuprobieren. Wenn die Vermittlungstelle die Leistung aufgrund des empfangenen Signals deiner Box anpasst, würde eine Verminderung deiner "Sendeleistung" zu einer Erhöhung auf der Vermittlungsseite führen. Es muss also nicht sein, dass die Leitung wegbricht, evtl. lassen sich dadurch sogar bessere Ergebnisse erzielen.

mfg
 

iqjet

Mitglied
Mitglied seit
16 Jul 2006
Beiträge
694
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
nimm auch die aut. Optimierungen für kurze/lange Leitungen mal weg. Passiern kann nichts.
Versuch macht kluch..
 

Grindy

Neuer User
Mitglied seit
21 Sep 2006
Beiträge
32
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
Okay, werde ich dann gleich mal probieren.

Gruß

P.S: Die Syncwerte sind übringens überhaupt nicht schlecht, d.h. hier ist quasi Vollsync. gegeben, es scheint entweder an euren beschriebenen Punkten zu liegen, oder an einem Störer.

 
Zuletzt bearbeitet:

Grindy

Neuer User
Mitglied seit
21 Sep 2006
Beiträge
32
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
Nabend,

ich wollte mal Rückmeldung geben, das die Leitung mit der neue Firmware absolut stabil läuft mit sehr guten Syncwerten.

Es mussten gar keine besonderen Einstellungen mehr gemacht werden.




Mal ne Frage an die Leute, die auch ADSL2+ haben:


Wie schafft man es einen Durchsatz von 1850kb/s zu erreichen?


Ich kann mich noch entsinnen früher diesen erreicht zu haben.

Mittlerweile liegt der Down maximal bei 1680kb/s.

Nicht das mich das stören würde.....



Es kann ja mit der Port - Priorisierung oder auch der erhöhten Latenz zu tun haben, die ja beim T-Home Entertain zum tragen kommt.

XP, Vista oder Ubuntu machen auch keinen Unterschied.

Der Router W700V macht den gleichen Speed, so das mir der Gedanke kommt, das die Leitung stoppt.

Wie gesagt, der Sync ist voll.

Vielleicht hat ja jemand einen Ansatz.


Grüsse
 

3CX PBX - GRATIS
Linux / Win / Cloud

Statistik des Forums

Themen
232,904
Beiträge
2,027,993
Mitglieder
351,045
Neuestes Mitglied
linux76