[GELÖST] iPhone-App mit SIP-Uri-Calls ?? ([email protected])

xaos66

Neuer User
Mitglied seit
24 Nov 2008
Beiträge
172
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Hallo community,

Ich suche schon relative lange eine kostenfrei iPhone-App für SIP-URI-Calls.
Für Android kenne ich auch cSipSimple. - funzt seit Jahren super.
zB habe ich zwei FB an 2 Standorten mit VPN verbunden. Mein Mobiltel. kann ich dann zum SIP-Telefon-Gerät der FB1 machen und das Festnetz-Tel. der FB2 anrufen. (SIP-Uri-Call).
Mit cSipSimple (Android klappt das gut. => Jetzt brauche ich allerdings selbige SIP-URI-Call_App für IPHONE.
cSipSimple gibt's allerdings für iPhone nicht.
=> Welche kostenfreie iPhone-App beherrscht SIP-URI-Calls? d.h. wo kann man Buchstaben (quasi eine email-Format-Tel.nr.) als Telefonnr eintippen und wird vebunden? zB Anruf an Telnr: [[email protected] = [email protected]]
Wäre absolut super, wenn hier jemand einen fundierten Hinweis hätte. Ich habe schon einige Apps ausprobiert. Aber bei den meisten SIP-Account- bzw. Hersteller-unabhängigen iPhone-SIP-Apps (zB App "VaxPhone" und NICHT App "Tariffic") kann man nur Nummern anrufen und keine Buchstaben eintippen. Bei der App VaxPhone kann man mit copy+paste zwar eine "[email protected]" eintippen - Der Anruf klappt aber trotzdem nicht. Bei Zoiper kommt beim Anruf nur "Error 404 - User not found".
=> Welche kostenfreie iPhone-App beherrscht SIP-URI-Calls?
 
Zuletzt bearbeitet:

xaos66

Neuer User
Mitglied seit
24 Nov 2008
Beiträge
172
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Push! Gibt's denn niemanden der hier ein iPhone benutzt und einen Tipp für mich hat? :(
 

sonyKatze

Mitglied
Mitglied seit
6 Aug 2009
Beiträge
559
Punkte für Reaktionen
33
Punkte
28
Leider kann ich Deinen Aufbau nicht genau nachstellen – wie kommt die zweite FRITZ!Box zu ihrer Domain (MyFritz, irgendwas internes, oder irgendwas Automatisches)? Zum Test habe ich lediglich
a. (DNS-NAPTR) meine eigene SIP-URI​
b. (DNS) [email protected]
c. (IPv6) [email protected][2001:bf0:244:244::116]​
d. (IPv4) [email protected]
probieren können. Die Ergebnisse waren äußerst durchwachsen, auch weil das registrierte SIP-Konto über TLS+sRTP angebunden war. Mein Tipp: Einen WLAN-Access-Point und/oder Ethernet-Switch mit Port-Mirroring bzw. Capture-Funktion holen (z.B. AVM FRITZ!WLAN Repeater 450E bzw. TP-Link TL-SG105E). Dann kannst Du den Datenverkehr mitschneiden und mittels Wireshark erkennen, was der App-Developer sich (nicht) gedacht bzw. falsch gemacht hat. Ab und zu kann man das selbst fixen. Auf jeden Fall kannst Du so einen qualifizierten Software-Bug-Report an den App-Developer schicken. Bisher fand ich lediglich zwei Apps, die in Deinem Szenario funktionieren könnten:
  • Belledone Linphone 4.1
    (links oben die Optionen) Hamburger-Menü → Einstellungen:
    • Dein SIP-Konto → Weitere Optionen → Ausgehender Proxy: off
    • Netz → Medien-Verschlüsselung: None
    Letzteres ist ein Denkfehler der Programmierer, weil die Medien-Verschlüsselung vom Konto abhängig sein müsste bzw. SDES-sRTP müsste in best-effort Manier angeboten werden.
  • Acrobits Softphone (8€) bzw. Groundwire 3.8.15 (11€)
    Settings → Accounts → Dein SIP-Konto → Advanced Settings:
    • Transport Protocol: UDP
    • Secure Calls → Outgoing Calls: nicht „Required“
    Das sind zwei Software-Bugs, denn das dürfte nichts miteinander zu tun haben.
Bisher nicht in den Griff bekam ich:
  • BroTecs Skylar 6.4.0; erlaubte mir nur Zahlen – also gar kein @-Zeichen
  • CounterPath Bria Mobile 5.6.3; wählt nicht direkt sondern übergibt die SIP-URI an das registrierte SIP-Konto
  • PortSIP Softphone 8.4 (8.9.11.1); erlaubte mir nur Zahlen – also gar kein @-Zeichen
  • Securax Zoiper Premium 3.21.1; wählt nicht direkt sondern über SIP-Konto und ergänzt dessen SIP-Domain
  • VaxSoft VaxPhone 9.0.2.0; wählt nicht direkt sondern über SIP-Konto, ergänzt dessen SIP-Domain, entfernt den Bindestrich und Punkte
  • Xnet iSoftPhone 2.3; wählt nicht direkt sondern über SIP-Konto, ergänzt dessen SIP-Domain und entfernt den Bindestrich
Was ich bisher noch nicht getestet habe, sind SIP-URIs ala
e. [email protected];transport=udp​
f. [email protected]:5060 (also Doppelpunkt und danach der offizielle Port für SIP)​

Wie Du siehst, bleibt oft nur selbst testen und weiter testen. Wahnsinnig viele Szenarien (DNS-SRV, DNS, IPv6, …) und noch mehr Software-Bugs kann mein Ergebnis in Deinem Szenario ganz anders aussehen lassen. Wenn alles schief geht und Du den Datenverkehr nicht mitschneiden willst, probiere als SIP-Domain direkt die IP-Adresse. Wenn auch das nicht geht, hat die App wirklich einen Schuss.
 
Zuletzt bearbeitet:

xaos66

Neuer User
Mitglied seit
24 Nov 2008
Beiträge
172
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Hallo sonyKatze,
Vorab - Sorry für die späte Antwort und Danke für Deine Antwort, über die ich mich gefreut hab!
Ich zitiere absichtlich ohne Zitat-funktion, damit's weniger Platz wegnimmt.
> ...Leider kann ich Deinen Aufbau nicht genau nachstellen – wie kommt die zweite FRITZ!Box zu ihrer Domain...
- Beide FB haben bei mir DynDNS - also erreichbar unter z.B [[email protected]] && [[email protected]].
- Falls dann eine VOIP-Rufnummer auf der Box konfiguriert ist, (zB 01234 / 1122233 von Deinem InternetProvider) dann kann man über cSIPsimple diese Rufnummer anrufen via Tel.nr. [email protected].
- Zusätzlich sind bei mir sowohl beide Boxen untereinander, als auch das iPhone an Box1 via VPN angebunden. Das tut hier aber nichts zur Sache und dient nur der verschlüsselten Telefonie.

> ....Mein Tipp: Einen WLAN-Access-Point und/oder Ethernet-Switch mit Port-Mirroring bzw. Capture-Funktion holen (z.B. AVM FRITZ!WLAN Repeater 450E bzw. TP-Link TL-SG105E).
> Dann kannst Du den Datenverkehr mitschneiden und mittels Wireshark schnell erkennen, was der App-Developer sich (nicht) gedacht bzw. falsch gemacht hat....

Puh, das ist sicher der (wohl ziemlich aufwendige) Profi-Analyseweg. Ich hab da aber eher gehofft mit trial+error und einem guten App-Tip aus dem Forum hier schneller zum Erfolg zu kommen :) .

> ...und mittels Wireshark schnell erkennen...
Selbst wenn ich es hätte: Ich fürchte da muß ich leider passen. -Du kannst das sicher "schnell" erkennen, aber ich weiß, daß Wireshark-Protokolle zu interpretieren nicht so einfach ist ;-).

> Bisher fand ich lediglich zwei Apps, ...
Danke für die Tipps! Linphone werde ich zeitnah mal ausprobieren.
Acrobits und Groundwire sind leider keine Alternative, weil die Apps nichts kosten sollen, weil die App auch noch ein Bekannter im Ausland verwenden können soll, damit er mich zu Hause am Festnetz kostenfrei erreicht.
Auch interessant zu lesen, daß die von mir schon getestene VaxPhone+Zoiper "wählt nicht direkt sondern über SIP-Konto und ergänzt dessen SIP-Domain" haben. So was hatte ich schon vermutet, nachdem immer die Fehlermeldung "Error 404 - User not found" kam.
Ich berichte hier, sobald ich Linphone getestet habe...

viele Grüße
xaos
 
Zuletzt bearbeitet:

xaos66

Neuer User
Mitglied seit
24 Nov 2008
Beiträge
172
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Hallo sonyKatze,
***FREU*** ***FREU*** ***FREU*** Habs jetzt doch -obwohl 2 Uhr nachts- gleich ausprobieren müssen.
Du bis top!! In einem ersten Kurztest ging es. Festnetz hat geläutet!! Juhu TOP - endlich nach 1,5 Jahr suche!! :):):)
Vermutlich GELÖST: Mit der iOS Linphone-App klappt es - zumindest läutet mal die Zielrufnummer!! Ich teste in den nächsten Tagen ob die Audio-Übertragung auch ok ist.
Ich hab mich genau an Deine obige Beschreibung gehalten. [Netz → Medien-Verschlüsselung: None] war schon per default gesetzt. [Ausgehender Proxy: off] hab ich gesetzt.
Anmerkung: Der Stun-Server steht default auf stun.linphone.org. So lassen, oder komplett löschen? Übertragung per [UDP] auch so lassen?
 
Zuletzt bearbeitet:

xaos66

Neuer User
Mitglied seit
24 Nov 2008
Beiträge
172
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Hallo sonyKatze und community,
Positiv getestet:
> Nach mehreren Tagen im Einsatz und mehreren Telefonaten/Telefon-/SIP-Accountversuchen (mehrere Accounts, mehrere angerufene SIP-Uri-Telefonnummern) kann ich positiv bestätigen,
das LINPHONE absolut top funktionier! :) . Genau das, was ich gesucht habe.
> Die open-source-App Linphone von der Grenoble/Frankreich-Firma Belledome SARL ist genau das, was ich immer gesucht habe.
http://linphone.org/products
https://apps.apple.com/us/app/linphone/id360065638
> Sogar mit SIM-Karten-Datenstream (also ohne WLAN) => Sprachqualität top + auch mehrere 10-bis 30-Min. Telefonate ohne jeglicher Unterbrechung, knacksen, oder sonstiger Audio-Probleme.
Top Akustik/Gesprächsqualität.
> Konfiguration: Von der App-default-Konfiguration mußte ich nur Ausgehender Proxy: off setzten (muß!) - sonst kam keine Verbindung zustande.
> Einziges Manko von Linephone: Ich konnte keine Doku finden, was die einzelnen/umfangreichen Konfigurations-Schalter in der App genau bewirken :-(. Bis dato kann ich hier nur "raten".
> Auch getestet mit mehreren Accounts gleichzeitig konfiguriert. - Ist aber nicht sehr intuitiv, [welchen] Account die App [wann] verwendet. Es ist nicht immer ein Account, der einen grünen Punkt = "aktiv" ist, der für das Telefonat verwendet wird...!

@ community/Nachfragen: Bitte nicht nachfragen, was ich wie genau konfigriert habe - ich denke daß das muß jeder selber mit dem eigenen Account try-and-error versuchen, weil die einzelnen SIP-Server/Fritzboxen/Router doch sehr unterschiedl. funktionieren/reagieren.

beste Grüße xaos
 

sonyKatze

Mitglied
Mitglied seit
6 Aug 2009
Beiträge
559
Punkte für Reaktionen
33
Punkte
28
Ich konnte keine Doku finden, was die einzelnen/umfangreichen Konfigurations-Schalter in der App genau bewirken.
Wenn Du etwas bestimmtes suchst, kann ich mal nachschauen. Ich würde die Voreinstellungen wenn möglich so lassen. Zusätzlich kannst Du die Desktop-App laden und so direkt mit Wireshark mitlesen. Oben habe ich jene Einstellungen genannt, die geändert werden müssen (Outbound-Proxy) bzw. deren Änderung einen Verbindungsaufbau verhindern würden (SDES-sRTP).
[Port-Mirroring] ist sicher der (wohl ziemlich aufwendige) Profi-Analyseweg […] Wireshark-Protokolle zu interpretieren, ist nicht so einfach
Ich kann es nur weiter empfehlen. Mir spart es Unmengen an Zeit, weil ich eben nicht mehr Trial-and-Error machen muss. Auch bietet Wireshark sogar Graphiken, damit man in den SIP-Nachrichten umherspringen kann. Auch ist SIP vergleichsweise einfach zu lesen – hier in dem Fall reicht bereits die Betreff-Zeile (IP-Adresse und SIP-Ziel). Mein Tipp: Wenn Du mal die Laune hast, einfach mal reinschnuppern. Es macht Dich unabhängiger von Anderen – im Internet wird auch viel Unsinn geschrieben. Bei SIP musst Du quasi bei jedem Problem in die Logs schauen, weil es alles Unmögliche sein könnte. Diese SIP-Apps haben noch Unmengen an Fehlern.

Aktuell bin ich dabei, die obigen Fehler den App-Herstellern zu melden. Auch die freuen sich, über konkrete Fehlerbeschreibungen. Einige haben schon reagiert und mir Vorab-Versionen über Apple TestFlight bereitgestellt. Auch Dank Port-Mirroring und Wireshark …
 

xaos66

Neuer User
Mitglied seit
24 Nov 2008
Beiträge
172
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Wenn Du etwas bestimmtes suchst, ....
Vielen Dank. Ich hatte relativ viele "Fragezeichen" zu den einzelnen Schaltern/Einstellungen in der Linphone-iPhone-App. Ich hab mich an den Linphone-Support gewandt. Die sehr nette französische Dame hatte mir auf engl. einige Fragen super beantwortet. Die App hat aber nach-wie-vor einige ziemliche Bugs: - z.B.:
a) 2 Accounts mit selben Username ergibt Blödsinn:
zB wenn 2 SIP-Accounts den selben Usernamen haben, aber einen anderen SIP-Server (zB Username Otto37 => d.h. Account1: [email protected] und Account2: [email protected]) kann die App das überhaupt nicht handeln. In der Übersicht, wo alle konfigurierten Accounts stehen, steht der Account nur als 1x. Das ist aus meiner Sicht ein ziemlich schwerer Bug... - zumidest daß der User nicht darauf hingewiesen wird.
Diesen Fehler habe ich dem Support gemeldet und um weiterleitung zum Programmierer gebeten. Leider ist die Dame nicht darauf eingegengen, ob Sie's gemacht hat...
b) Options-Schalter zu einem Account "Standard-Account ja/nein":
Auch der Options-Schalter zu einem Account "Standard-Account ja/nein", der den Account des nächsten/folgenden Anruf's definiert, gehört irgendwo beschrieben! Das ist der wichtigste Schalter in der App weil er den folgenden Anruf (von welchem Account weg-telefoniert wird..) definiert, und es kann immer nur ein Account "Standard-Account = ja" haben. Das ist sehr nicht-intuitiv umgesetzt! Das GUI von Linphone überzeugt nicht so toll...- zumindest nicht, wenn mehrere Accounts in der App definiert sind!
 
Zuletzt bearbeitet:

sharbich

Neuer User
Mitglied seit
30 Aug 2012
Beiträge
158
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
18
Hallo Ihr Lieben,
ich habe das Linphone auch getestet. Leider funktioniert die App nicht wenn diese im Hintergrund läuft. Das Problem wird im Web diskutiert und eigentlich muss nur das Protokoll von UDP zu TCP geändert werden. Nachdem ich das geändert habe hat sich leider nichts geändert.
Habt Ihr noch einen Tipp für mich?
Lieben Gruß von Stefan Harbich
 

xaos66

Neuer User
Mitglied seit
24 Nov 2008
Beiträge
172
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Hallo sharbich,
Ja. Der Push-Service der zum läuten Deines Smartphones führt, AUCH WENN DIE APP NICHT LÄUFT! (also weder im sichtbaren (via iPhone-Taskmanager) Hintergrund, noch im Vordergrund) ist sehr stark vom verwendeten Account-Server abhängig. Lies Dir mal das FlexiSIP vom Linphone-Homepage durch. Dort sieht man die Struktur von Linphone inkl. "Unterbau" der Software.
=> Versuche es mit einem Linphone-Account. Dann läutet das Ding auch dann, wenn keine App läuft.
NOTE: Allerdings nur, wenn man nach iPhone-Reboot die Linephone-App 1x kurz aufgerufen und wieder (komplett) geschlossen hat. Da probier ich ich auch gerade noch herum...
Außerdem gibt's sicher Unterschiede im Push zw. iPhone und Android!
=> Laut Linephone-Homepage: Die Linephone-App dürfte gerade für den tollen Push-Service bekannt sein - allerdings nur, wenn man Linephone-Account verwendet....
 
Zuletzt bearbeitet:

sharbich

Neuer User
Mitglied seit
30 Aug 2012
Beiträge
158
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
18
Hallo xaos66,

ich habe mir heute das Softphone angeschaut. Es macht alles das was ich mir wünsche.

URL: https://apps.apple.com/de/app/sessiontalk-sip-softphone/id362501443

Telefonieren mit "Namen". Im Hintergrund wird jeder Anruf signalisiert. Nach extern zu rufen funktioniert. Super App, verbleibt erstmal im Apple Store und wird von mir beobachtet.

Lieben Gruß von Stefan Harbich

Super App

Lieben Gruß von Stefan Harbich
 

xaos66

Neuer User
Mitglied seit
24 Nov 2008
Beiträge
172
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Hallo Stefan,
Danke für den Hinweis. Nachdem ich noch nie etwas für eine App bezahlt habe und das auch beibehalten will: Mit Apps die eine "Free" und kostenpflichtige "Pro" Version hatten, bin ich bis dato immer eingefahren - d.h. durch die bank schlechte Erfahrungen gemacht.
> ....ich habe mir heute das Softphone angeschaut....
d.h. wirklich installiert und ausprobiert? Dein Satz "Super App, verbleibt erstmal im Apple Store und wird von mir beobachtet." irritiert mich etwas, ob wirklich getestet..?
> Im Hintergrund wird jeder Anruf signalisiert.
Was bedeutet Hintergrund? Muß die App im Hintergrund laufen (iPhone-Taskmanager sichtbar), oder kann die App auch komplett geschlossen sein?
Das dürfte u.A. sehr vom Account-Server abhängig sein welche Art von Push er versendet und ob/wie die App den versendeten/verwendeten Push verarbeitet.

Postet bitte Deine Erfahrungen hier, wenn Du's etwas auführlicher getestet hast. viell. auch mit welchem Account (Firma?) du es getestet hast.
Das Push (also läuten, trotzdem die App geschlossen ist) nicht so einfach ist -d.h. techn.komplex- sieht man hier:
www.linphone.org/sites/default/files/flexisip-push-gateway-2019.pdf
 

Zurzeit aktive Besucher

3CX PBX - GRATIS
Linux / Win / Cloud

Statistik des Forums

Themen
233,323
Beiträge
2,032,825
Mitglieder
351,888
Neuestes Mitglied
NeoToxin