.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

[GELÖST] Siemens 5851: Mit Update Kernel zerschossen

Dieses Thema im Forum "Andere Router" wurde erstellt von OCee, 21 Feb. 2006.

  1. OCee

    OCee Neuer User

    Registriert seit:
    21 Feb. 2006
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    #1 OCee, 21 Feb. 2006
    Zuletzt bearbeitet: 21 Feb. 2006
    Hi, ich habe hier noch besagtes Modem [5851] rumfliegen... kam nie auf die Kiste drauf. Dann hab ich diese beschreibung gefunden, mir gedacht cool versuchste mal ...und es ging auch alles. BIS: Firmeware update v5.3.80 :|
    Dann durfte ich noch ein mal das webinterface sehen. jhab auf pppoe gestellt ... war spät gestern :D

    ... na ja ich bekomme jetzt eine IP vergeben aus dem Subnetz 255.255.0.0 aber nix mehr mit Config über Web! Telnet tuts auch nimmer. und Config Tool bringt auch nichts.
    STATUS:
    - PWR = AN
    - Test = Blinkt schnell
    - Link = aus -(kein DSL zu Zeit)!
    - alles andere aus
    (nicht angeschloßen an tae)

    hab ich jetzt besagten Briefbeschwerer? = Ideen ?

    Ich hab noch den Stecker DB9 auf RJ45. [kenne aber die pin-belegung des routers nicht]

    ps: reset & bat. rausgenommen is auch schon passiert. und kabel & NIC is auch ok.
     
  2. Octoploid

    Octoploid Neuer User

    Registriert seit:
    22 Jan. 2006
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Berlin
    #2 Octoploid, 21 Feb. 2006
    Zuletzt bearbeitet: 21 Feb. 2006
    Der Router müßte eigentlich unter 192.168.254.254 zu erreichen sein.
    (Außerdem ist der Zwischenschritt mit dem Update auf 5.3.80
    nicht notwendig. Einfach direkt den 6er Kernel drüberkopieren,
    dann "sync" eintippen und rebooten)
    Mit dem seriellen Kabel müßtest du auf jeden Fall auf den Router
    kommen (habe ich selber allerdings noch nie probiert...).
     
  3. der_Gersthofer

    der_Gersthofer Admin-Team

    Registriert seit:
    17 Apr. 2004
    Beiträge:
    3,585
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Also wenn du danach noch mal im Webinterface auf PPPoE umgestellt hast, dann scheint ja beim Flashen grds. alles richtig gelaufen zu sein.

    Also versuche mal:
    und arbeite mit einer festen IP am PC. Die IP des 5851 ist also dann 192.168.254.254

    Ich würde übrigens nicht sofort den 6er Kernel drüberbügeln, da man dann weiterhin mit einem ewig veralteten Bootloader arbeitet. Bei der 5.3.80 gibt es mit der .bin Datei ein Flashmaster-File (inkl. Bootloader), bei der 6er Version nur ein Kernel-File (ohne Bootloader).


    Ansonsten kann man es auch nach der Anleitung versuchen:

    Using a Flashmaster File (.bin)

    Warning – all sw keys will be lost! Make sure you have a copy of them for re-install after the upgrade. The process involves specifying the new flashmaster file on the TFTP server and forcing the router to boot from the TFTP server instead of its internal memory. The advantage of the Flashmaster is that you get all the files needed – boot, kernel, ASIC, and scripts.

    Step 1
    Obtain the correct flashmaster file and load that file into the root directory of the TFTP server on your workstation. The default TFTP root directory is usually: c:\DSL. You may need to rename the flashmaster file to a shorter name that conforms to the 8.3 standard. Change 5851-017.5380.bin to XXX.bin.
    Step 2 – Alternate when you have a corrupt or missing kernel
    Open configuration manager and choose tools (without attempting to communicate with the router)
    Click on “tools”.
    Click on “BootP settings”
    Enter the file name of the boot file, ex: XXX.bin
    Enter the serial number of the router, ex: 123456.
    Enter the routers LAN IP address, ex: 192.168.254.254
    Click on “OK”
    Depress and hold the reset button on the back of the router.
    Switch the power off.
    Wait two seconds.
    Switch the power on.
    Release the reset button, 10 seconds after turning router on.

    The router will now perform the BootP upgrade using the information entered in step 2.
     

    Anhänge:

  4. OCee

    OCee Neuer User

    Registriert seit:
    21 Feb. 2006
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Seriel Kabel

    Kennt jemand eine Technische beschreibung um die PIN belegung zu stecken?

    Um den Router zu Conecten?

    greets ocee
     
  5. OCee

    OCee Neuer User

    Registriert seit:
    21 Feb. 2006
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    <p><p><p><p>

    Habe die Pin belegung gefunden Normale 0 Modem belegung [wer hätte es gedacht] Wer Sie braucht dem schicke ich Sie gerne zu. (doc)

    -!> Und ich habe mir den Kernel zerschossen<!-
    Ausgabe aus Terminal Fenster:

    Extended diagnostics are not located in FLASH memory
    Run them by loading the corresponding file from TFTP.


    1. Retry start-up
    2. Boot from Flash memory
    3. Boot from network
    4. Boot from specific file
    5. Configure boot system
    6. Set date and time
    7. Set console baud rate
    8. Start extended diagnostics
    9. Reboot

    Enter selection: 2

    Trying to boot from flash memory

    loading .....................................................................................................Invalid compressed data


    1. Retry start-up
    2. Boot from Flash memory
    3. Boot from network
    4. Boot from specific file
    5. Configure boot system
    6. Set date and time
    7. Set console baud rate
    8. Start extended diagnostics
    9. Reboot

    Enter selection:

    so, und nu müßte mir mal jemand weiterhelfen, weil ich überhaupt keinen plan habe wie ich den kernel [TFTP = kein user/passwort] [terminal = kein Plan] wieder drauf bekomme (falls überhaupt möglich)

    (lieber nen neuen Router auf linux basis mit 2 NIC's aufsetzten - oder so ne fli4l kiste)??? Die Fli4L kiste kann jetzt auch einiges...
     
  6. Octoploid

    Octoploid Neuer User

    Registriert seit:
    22 Jan. 2006
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Berlin
    #6 Octoploid, 22 Feb. 2006
    Zuletzt bearbeitet: 22 Feb. 2006
  7. der_Gersthofer

    der_Gersthofer Admin-Team

    Registriert seit:
    17 Apr. 2004
    Beiträge:
    3,585
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36

    Step 1
    Obtain the correct flashmaster file and load that file into the root directory of the TFTP server on your workstation. The default TFTP root directory is usually: c:\DSL. You may need to rename the flashmaster file to a shorter name that conforms to the 8.3 standard. Change 5851-017.5380.bin to XXX.bin.
    Step 2 – Alternate when you have a corrupt or missing kernel
    Open configuration manager and choose tools (without attempting to communicate with the router)
    Click on “tools”.
    Click on “BootP settings”
    Enter the file name of the boot file, ex: XXX.bin
    Enter the serial number of the router, ex: 123456.
    Enter the routers LAN IP address, ex: 192.168.254.254
    Click on “OK”
    Depress and hold the reset button on the back of the router.
    Switch the power off.
    Wait two seconds.
    Switch the power on.
    Release the reset button, 10 seconds after turning router on.
     
  8. OCee

    OCee Neuer User

    Registriert seit:
    21 Feb. 2006
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    UK Bug Net

    Coole Seite! http://www.uk-bug.net/Section-2.html

    Danke für eure Hilfe.

    Es hat funktioniert. Aber natürlich nicht mit dem mini tftp server.
    Hatte die ganze zeit die Kerneldatei nicht erkannt.

    [WinAgents TFTP] UND FESTE IP AM SERVER (also mein PC) dann gings.

    alles gut. :)

    p.s.: Meine nächste Frage hat sich soeben erledigt weil:
    http://www.uk-bug.net/Section-2.html

    :)