.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

[GELÖST] snom190 nutzt random ports bei sipgate

Dieses Thema im Forum "snom" wurde erstellt von ___Kevin___, 12 Okt. 2005.

  1. ___Kevin___

    ___Kevin___ Neuer User

    Registriert seit:
    15 Feb. 2005
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo zusammen,

    mein Snom 190 ist von außen nicht zu erreichen, weil es ständig andere Ports zu sipgate weiterreicht, die dem NAT-Router (SMC Barricade 7004ABR, muss die Sig. noch ändern) freilich nicht bekannt sind. Der leitet nur 5060 und 5004-5005 weiter. Auf sipgate.de kann man ja nett sehen, von wo aus auf die eigene sipgate-ID eingeloggt wurde. da steht bei mir z.b.:
    Endgerät Typ Expire IP
    snom190/3.60s 12.10.2005 13:58h 84.56.166.xxx:2091;line=c58j5f2q
    snom190/3.60s 12.10.2005 13:43h 84.56.166.xxx:33225;line=q96o3k0c
    snom190/3.60s 12.10.2005 13:56h 84.56.166.xxx:36041;line=wje3c3gf

    Die 3 Einträge entstehen durch mehrfache Reboots des Telefons. Warum aber übermittelt das Ding zufällige Ports? Is ja klar, dass es dann von außen nicht mehr erreichbar ist, sobald der Router den Port schließt...

    mfg. Kevin.
     
  2. Rocky512

    Rocky512 IPPF-Promi

    Registriert seit:
    2 Mai 2004
    Beiträge:
    3,469
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Leipzig
    Ich hab zwar nicht die FW 3.60i sondern noch die 3.56y auf meinen SNOMs.
    Wie hast du die Netzwerkerkennung eigestellt ?
    UPnP im Router eingeschaltet ? Dann mal ausschalten.
     
  3. ___Kevin___

    ___Kevin___ Neuer User

    Registriert seit:
    15 Feb. 2005
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ich hab 3.60s drauf. Da gibt's IMHO keine Netzwerkerkennung mehr, UPnP ist aus.

    Kevin
     
  4. Rocky512

    Rocky512 IPPF-Promi

    Registriert seit:
    2 Mai 2004
    Beiträge:
    3,469
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Leipzig
    Ich hatte zwar mal mit einer 3.60 Version getestet, aber bin wieder auf die 3.56 zurückgegangen, da es da bei mir auch kleinere Problemchen gab.

    Gibt es in deiner Version eine Einstellung " Netzwerkidentität (Port):" oder "Default SIP Port"

    Auch fällt mir auf das du im Router nur 5004-5005 für RTP weitergeleitet hast.
    Die Werkseinstellungen vom SNOM haben aber einen anderen und größeren Bereich. Hast du die Ports im SNOM geändert ?
     
  5. ___Kevin___

    ___Kevin___ Neuer User

    Registriert seit:
    15 Feb. 2005
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ja die gibt's, ist leer momentan, was sollte man da sinnvollerweise eintragen? 2 RTP-Ports sollten eigentlich langen, dachte ich, gehen halt dann zwei Gespräche gleichzeitig, oder?

    mfg. Kevin.
     
  6. Rocky512

    Rocky512 IPPF-Promi

    Registriert seit:
    2 Mai 2004
    Beiträge:
    3,469
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Leipzig
    Hier mal meine gesamte Konfiguration.
    Vielleicht hilft es dir ja.
     
  7. ___Kevin___

    ___Kevin___ Neuer User

    Registriert seit:
    15 Feb. 2005
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Problem mit SNOM-Support gelöst: Wenn Netzweridentität (Port) in den Einstellungen angegeben ist, darf kein STUN-Server auf den einzelnen Leitungen mehr eingetragen sein. DAnn funzt's....

    Kevin.