.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

[Gelöst: 1und1 war schuld] Mieser Datendurchsatz mit openvpn

Dieses Thema im Forum "Freetz" wurde erstellt von S.Oliver, 31 Jan. 2007.

  1. S.Oliver

    S.Oliver Neuer User

    Registriert seit:
    14 Juni 2006
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ich musste meine 7170 Box von FW .06 auf .29 updaten. Soweit hat das auch ganz gut funktioniert, allerdings ist der Datendurchsatz über vpn plötzlich extrem mies. Die Serverconfig:

    Code:
    dev tun4
    ifconfig 10.10.50.1 10.10.50.253
    up routes/ich.route
    secret keys/ich.key
    port 1210
    comp-lzo
    ping 15
    ping-restart 45
    ping-timer-rem
    persist-tun
    persist-key
    proto tcp-server
    verb 3
    
    Meine Config:
    Code:
    proto tcp-client
    port 1210
    remote 193.xxx.xx.x
    
    ifconfig 10.10.50.253 10.10.50.1
    
    route 10.10.30.0 255.255.255.0
    push "route 192.168.123.0 255.255.255.0"
    dev-type tun
    dev-node /dev/net/tun
    comp-lzo
    tun-mtu 1500
    mssfix
    
    daemon
    verb 4
    
    secret /tmp/flash/static.key
    
    ping 15
    ping-restart 120
    persist-tun
    persist-key
    resolv-retry 60
    
    Der Datendurchsatz liegt bei unter 40 kb/Ping bei Leerlauf bei 35 ms, was natürlich aufwendigeres downloaden bzw. Voip ziemlich unmöglich macht. Die Auslastung auf der Fritzbox ist nahe 0. Speicher ist leer, CPU unter Vollast bei 7 %.

    Mit der alten Version hatte ich diese Probleme nicht, der Datendurchsatz lag da bei etwa 400kb und der Ping bei unter 20 ms. Mit dem sonstigem Netz hab ich keine Probleme.

    Habt Ihr diese Probleme und was kann man dagegen tun?
     
  2. knox

    knox Mitglied

    Registriert seit:
    20 Mai 2006
    Beiträge:
    577
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    ich weiss leider nicht, woran es liegen könnte, aber eines fällt mir auf: wieso benutzt du tcp, ist das in deiner umgebung zwingend notwendig? soweit ich die openvpn doku verstanden habe, wird udp empfohlen und tcp nur als ausweichlösung dargestellt.
     
  3. S.Oliver

    S.Oliver Neuer User

    Registriert seit:
    14 Juni 2006
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    #3 S.Oliver, 31 Jan. 2007
    Zuletzt bearbeitet: 31 Jan. 2007
    Wir hatten es mal umgestellt, weil die alte Version damit schonmal Problemchen hatte. Hier funktioniert UDP besser, aber noch weit weg von zufriedenstellend. Das Telefonieren laggt nicht mehr so, der Download hat sich aber nicht wesentlich verbessert und liegt jetzt bei ca. 50 kb. Der Ping bleibt aber jetzt stabil.

    //Edit: Das Problem hat sich gefunden. Es lag an 1und1. Nachdem ich auch bei google keine vernünftigen Downloads mehr zusammenbekommen hab und der Ping bei Freenet bei über 40 lag, hab ich die Störungsstelle bei denen angerufen. Dort wurde meine DSL Leitung umgestellt (vorher IP 77.x/jetzt 217.x) und schwupps ist alles wieder schnell.

    Sorry für den falschen Alarm! Nur das einzige, was ICH geändert hab war nunmal die Firmware und die Umstellung war wohl im gleichen Zeitraum.
     
  4. knox

    knox Mitglied

    Registriert seit:
    20 Mai 2006
    Beiträge:
    577
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    sei doch bitte so nett und ändere das topic des ersten postings und füge ein "[gelöst]" oder so hinzu.
    sonst könnte das noch falsch verstanden werden und üble gerüchte nach sich ziehen.

    de-fakto ist an openvpn nichts auszusetzen.
     
  5. S.Oliver

    S.Oliver Neuer User

    Registriert seit:
    14 Juni 2006
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    -- Done --

    Ich hab ja gesagt, dass ich bisher keine Probleme mit openvpn hatte. :)