.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

[Gelöst] 2 Probleme mit WDS

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon WLAN: Diskussion zum Funknetzwerk" wurde erstellt von Fetz Braun, 27 Jan. 2007.

  1. Fetz Braun

    Fetz Braun Neuer User

    Registriert seit:
    27 Jan. 2007
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    #1 Fetz Braun, 27 Jan. 2007
    Zuletzt bearbeitet: 28 Jan. 2007
    Also, ich habe 2 Probleme nach der Einrichtung zweier FB´s via WDS. Zunächst mal die Eckdaten:

    Basis: FB Fon WLAN, neueste FW
    Repeater: FB SL WLAN, ebenfalls "neuste" FW
    Client: Fujitsu Siemens Notebook, XP MCE SP2, Wlan Kontrolle über Windows.

    Verbindungquali zw. Basis und Repeater ist ca 60-70%

    Verschlüsselung WPA2, sowohl Wlan als auch WDS (mit demselben Schlüssel allerdings)

    Ich habe bei beiden WDS nach der Anleitung von AVM eingerichtet, sie komunizieren auch miteinander. Nun habe ich aber 2 Probleme, zu denen ich hier noch keine Lösung gefunden habe:

    1. Roaming. Wenn ich bei beiden FB´s den gleichen SSID Name und die gleiche Verschlüsselung einstelle, verbindet sich das Notebook nur mit der Basisstation, die ein deutlich schwächeres Signal hat. Ab und zu, wenn die Verbindung zur Basis abbricht, meldet er sich kurz am Repeater an, bricht aber sofort wieder ab (obwohl Verbindung Sehr gut) und geht zu Basis (allerhöchstens niedrig).
    Wenn ich dem Repeater nun einen anderen SSID name gebe, kann ich ohne Probleme sowohl bei der einen als auch bei der anderen anmelden,
    Es wäre aber praktisch, wenn das Roaming funktionieren würde, da das Notebook mal im Bereich der Basis, mal im Bereich des Repeaters betrieben wird, dh, er sollte sich automatisch an der stärksten FB anmelden. Wo könnte das Problem liegen?

    2. Internet (DSL 385kb/s): Ich komme nur ins Internet, wenn ich an der Basis angemeldet bin. Am Repeater angemeldet, bekommt er keine Daten aus dem Internet (nur Oberfläche beider FB´s erreichbar). Ich habe als Gateway, primärer und sekundärer DNS-Server die IP der Basis eingegeben. An was könnte das noch liegen? An der verminderten Geschwindigkeit wohl nicht, der Repeater ist immernoch mit mind. 11 Mb/s verbunden und das sollte bei DSL 385 ja ausreichen.

    Edit: Wenn ich bei der SL WLAN (Repeater) unter "Internet" reingehen gehen will, kommt die Meldung, dass im Repeater Modus keine Einstellungen bezgl Internet gemacht werden können (sinngemäss)

    Ich hoffe, ich habe keine Eckdaten vergessen
     
  2. chked

    chked IPPF-Promi

    Registriert seit:
    20 Nov. 2006
    Beiträge:
    4,184
    Zustimmungen:
    7
    Punkte für Erfolge:
    38
    Willkommen im Forum!

    Ich habe kürzlich auch versucht, eine Roaming-Verbindung lt. AVM-Anleitung einzurichten, ohne Erfolg.
    Letzlich habe ich eine Lösung gefunden, die seither problemlos funktioniert:

    1. Je Fritzbox eine (unterschiedliche) SSID.
    2. Je Fritzbox ein unterschiedliches Kennwort.
    3. Ein drittes Kennwort für die Verbindung der FBs untereinander.

    Am PC muss man dann natürlich zwei WLAN-Verbindungen einrichten,
    aber die "stärkere" gewinnt.
     
  3. Fetz Braun

    Fetz Braun Neuer User

    Registriert seit:
    27 Jan. 2007
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Vielen Dank für den Tipp, chked. Ich werde das morgen mal versuchen. Heute geht es nicht, da ich die Installation nicht bei mir zuhause mache ;)

    Aber das Problem mit dem Internet habe ich wohl nach wie vor, wenn ich beim Repeater angemeldet bin. Oder kann das auch mit den gleichen WPA2 Schlüsseln zusammenhängen?
     
  4. Fetz Braun

    Fetz Braun Neuer User

    Registriert seit:
    27 Jan. 2007
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    #4 Fetz Braun, 29 Jan. 2007
    Zuletzt bearbeitet: 29 Jan. 2007
    Also, ich habe nun mal 3 verschiedene Schlüssel vergeben. Nun kristallisiert sich folgendes Problem heraus:

    Die Verbindung zum Router funktioniert, aber nur so lange, bis er auch das (schwache) Netz der Basisstation bekommt. Dann will er (der Rechner) mit der Basis verbinden und trennt die Verbindung zum Repeater (welche aber viel stärker ist). Da die Verbindung dann aber zu schwach ist, bricht diese gleich wieder ab, aber er versucht es immer wieder. Anders herum passiert das aber nicht (also, wenn ichmit dem rechner in die Nähe der Basis gehe und somit eine gute Verbindung zur Basis habe und er bekommt Netz vom Repeater, bleibt die Verbindung mit der Basis bestehen). Die Einstellung ist bei beiden so, dass er automatisch verbinden soll.

    Es macht auch keinen Unterschied, welche Verbindung ich bei den bevorzugten Netzen nach oben stelle, es ist immer das Gleiche.

    Warum??

    Wenn ich nun als Notlösung hergehe und die Verbindung zur Basis auf Badarf umstelle, bleibt die Verbindung zum Repeater bestehen, aber ich komme nur ab und an ins Internet, d.h, die Seiten bauen sich oft nicht auf (Verbindung 11-18 Mb/s)

    Edit: Mal ne kleine Noob-Frage: Wenn den Kanal wechseln will, muss ich im WIN XP WLAN Client auch was verstellen, wenn ja, wo mache ich das?
     
  5. Fetz Braun

    Fetz Braun Neuer User

    Registriert seit:
    27 Jan. 2007
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Weiter ...

    ich habe nun auch versucht, das Notebook per LAN mit dem Repeater zu verbinden, damit komm ich ohne Probs ins Internet. Also, dürfte irgendwas an der Wlan Verbindung zw. Notebook und Repeater nicht stimmen,deshalb "übertrumpft" auch das Wlan Signal der Basis, auch wenn es noch so schwach ist.

    Sollte doch die halbiere Bandbreite dran schuld sein? Kann ich mir aber eigentlich nich vorstellen.
    Hat denn keiner ne Idee?

    Und wie sieht´s mit meiner Frage bezgl Kanalwechsel aus?
     
  6. pete-patata

    pete-patata Mitglied

    Registriert seit:
    4 Nov. 2005
    Beiträge:
    364
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Hannover
    Soweit ich das aus eigener Erfahrung überblicke, passen sich die Windowseinstellungen automatisch an den Kanalwechsel an (man korrigiere mich bitte, sollte ich einer Fehleinschätzung unterliegen ...).

    Zu Deinen WDS-Schwierigkeiten kann ich Dir nur wärmstens die Lektüre des HowTo WDS von Ostholländer empfehlen und würde an Deiner Stelle jeden dort beschriebenen Schritt nocheinmal durchführen (und Deine Einstellungen überprüfen).
    Wenn es dann weiterhin Hindernisse zu bewältigen gibt liest Du hier weiter.
    Sollte sich Dein Problem weiterhin zeigen, bist Du hier gut aufgehoben.

    Viel Erfolg
     
  7. Steph

    Steph Neuer User

    Registriert seit:
    27 Feb. 2006
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Versuch als erstes mal, die WPA2-Verschlüsselung zwischen jeweils der Box und dem Client durch eine WPA "normal" -Verschlüsselung zu ersetzen. So hats bei mir funktioniert. Ansonsten habe ich hier (http://www.ip-phone-forum.de/showpost.php?p=778900&postcount=18) ziemlich detailliert beschrieben, wie die Konstellation Fon WLAN als Basis und SL WLAN als Repeater bei mir funktioniert, und zwar per Roaming mit nur einem SSID!
     
  8. Fetz Braun

    Fetz Braun Neuer User

    Registriert seit:
    27 Jan. 2007
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Vielen Dank für die Antworten ;)

    Die Anleitung von Ostholländer hab ich bereits studiert, ich habe alles genau so eingestellt. Der 2. Link hat mir noch ein paar Anregungen gegeben .

    Und danke an Steph für für die Einstllungen in dieser Konstellation ;) Dass die WPA2 Verschlüsselung an der FB SL nicht korrekt arbeitet, kann ich mir jetzt recht gut vorstellen (an der FBF Wlan funktioniert es offensichtlich, bei WDS auch).

    Ich werde auf jeden Fall mal die Kanäle wechseln, da doch einige Wlan-Netze in der Nachbarschaft sind. Dann die IP fest und wenn es immer noch nicht funktioniert, die Verschlüsselung auf WPA umstellen (wenn´s denn sein muss *seufz* )
     
  9. simulacrum

    simulacrum Neuer User

    Registriert seit:
    5 Jan. 2006
    Beiträge:
    122
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    18
    Nach meiner Erfahrung ist es entscheidend, in der FB, die als Repeater dienen soll, DHCP abzuschalten. Der Eintrag im menü der FB ist mit vielen Browsern im Normalzustand aber unsichtbar. Mit Firefox kann man aber CSS abschalten (Ansicht/Webseiten-Stil/Kein Stil) und sieht dann auch die versteckten Menüpunkte. Außerdem solltest Du, damit das Roaming funktioniert, an beiden FB die gleich SSID einstellen. Den FB feste IP-Adressen zu spendieren, kannst Du dir dagegen sparen und auch an der Verschlüsselung brauchst Du nichts zu ändern.
    Der Eintrag "WLAN-Stationen dürfen untereinander kommunizieren" sollte auf beiden FB aktiviert sein. 802.11g++ sollte man dagegen deaktivieren.

    Gruß und viel Erfolg

    simulacrum
     
  10. Fetz Braun

    Fetz Braun Neuer User

    Registriert seit:
    27 Jan. 2007
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Also, der Eintrag DHCP aktivieren ist in der Expertenansicht aber sichtbar. Ich hatte ihn im Repeater gleich bei Einrichtung des WDS deaktiviert ;)

    Inzwischen scheint es zu funktionieren. Der Knackpunkt waren einige Nachbarnetze, die auf dem gleichen Kanal gefunkt haben. Mit NetSumpler waren einige Wlan-Netze sichtbar, welche unter "verfügbare Drahtlosnetzwerke unter Windows nicht sichtbar waren. So habe ich nun den Kanal der beiden Boxen gewechselt. Seither meldet er sich sauber an einer der Boxen an (wenn auch nicht immer an der stärksten :gruebel: ), er wechselt dann auf die jeweils andere, wenn die Verbindung zur einen abbricht (egal, welche).Und das sofort. Internet läuft nun auf beiden Boxen gut.

    So soll´s sein ;)
    Roaming funktioniert nicht, trotz gleicher SSID und gleichem Schlüssel! Ist in diesem Fall auch nicht notwendig, da der Wechsel auf die jeweils andere Box bei Verbindungsabbruch ja nun sauber stattfindet.

    Wir werden nun beobachten, ob es auch weiterhin so sauber läuft

    WPA2 Verschlüsselung ist übrigens zu beiden Boxen und bei WDS aktiv ;)