.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

[gelöst] Bird auf die FritzBox 7170 bringen?!

Dieses Thema im Forum "Freetz" wurde erstellt von Andy09, 31 Jan. 2007.

  1. Andy09

    Andy09 Neuer User

    Registriert seit:
    23 Jan. 2007
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    #1 Andy09, 31 Jan. 2007
    Zuletzt bearbeitet: 5 Feb. 2007
    Hi Leute,

    ich habe zwar dieses Forum bereits durchsucht und auch mit Googles Hilfe
    bin ich noch nicht ganz weiter gekommen.

    Mein Problem ist: Mir fehlt der rote Faden.

    Mir ist noch nicht so ganz klar das zusammenspiel mit dem danisahne-mod
    und toolchain usw. ganz klar. Was ich bisher gemacht habe ist, ich habe
    VMware installiert, dass FiBoLi-Image wird auch gestartet (siehe hier:
    http://www.ip-phone-forum.de/showthread.php?t=118332&highlight=FiBoLi)
    und wenn ich make menuconfig starte kommt auch das Configrationsmenü
    von Danisahne-mod.

    Aber jetzt hänge ich etwas in den Seilen: wie, wo, was muss ich jetzt
    machen, um bird auf die FritzBox zu bekommen? Hab Angst etwas falsches
    zu machen und mir die Box zu zerballen... :rolleyes: ;)

    Bird brauche ich für das RIP-Routing...

    EDIT: Ach ja, Telnet-Zugang zur Fitzbox habe ich auch...

    Gruß
    Andy
     
  2. knox

    knox Mitglied

    Registriert seit:
    20 Mai 2006
    Beiträge:
    577
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    am besten, du liest dir mal das erste posting zum ds-mod durch und stöberst dann ein bisschen im wiki.
    du musst übrigens keine angst haben; mit dem erstellen und aufspielen eines eigenen images verlierst du zwar deine avm garantie, aber richtig kaputt machen wirst du auf diese weise nichts. mit hilfe des recover tools vom avm ftp server wirst du immer wieder in einen "originalzustand" zurück kommen, problemlos.

    das erstellen und hinzufügen von weiteren programmen ist für einen einsteiger nicht wirklich zu empfehlen. eine gehörige portion linux-grundkenntnisse, compiler- und c-erfahrung sollte man schon mitbringen.
    einen guten einstieg bietet neben dem ds-mod developer thread wiederum das wiki, stichwort eigene programme kompilieren.
     
  3. derheimi

    derheimi Mitglied

    Registriert seit:
    4 Juli 2006
    Beiträge:
    347
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Diplominformatiker
    Ort:
    Leipzig
    Na wenn Du mit FriBoLi schon soweit bist und das "make menuconfig" klappt, hast Du ja schonmal ne gute Startposition.
    Für den bird brauchst Du noch den Patch für die libreadline und bird selbst (die SuFu hilft).
    Wenn Du die Patches korrekt angewendet hast (siehe Wiki), kannst Du unter Pakete im menuconfig dann noch bird bzw. birdc auswählen, die libreadline für den birdc sollte automatisch mit gewählt werden. Dann ein nochmal ein kräftiges "make precompiled" und die Lib und bird sollten mit compiliert werden.

    Man beachte aber, dass das "Paket bird" noch kein Paket im eigentlichen Sinne ist: es gibt noch keine Weboberfläche, so dass man die Konfigurationdatei beim Imageerstellen mit in die Firmware legen sollte. Und die Konfiguration wird als /etc/bird.conf erwartet, nicht unter /var/mod/etc wie bei den anderen Paketen. Steht zwar alles auf meiner Todo, aber da ich das selbst nicht soo dringend brauche...
     
  4. Andy09

    Andy09 Neuer User

    Registriert seit:
    23 Jan. 2007
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hi,

    nun ja, nach dem ich mich heute ungelogen STUNDENLANG durchgelesen
    habe, und in mir jetzt so langsam das Lämpchen aufglimmt, versuche ich
    jetzt gerade das ds-mod 0.2.9_26-13 mit den Standardkram zu kompilieren.
    Wenn das geklappt hat und dir FritzBox normal arbeitet, dann werde ich
    nachher versuchen bird mit einzubinden.

    Und wenn das geklappt hat und das RIP-Routing funktioniert, stell ich mir
    heute Abend eine Pulle auf den Tisch und schiess mir erstmal die Lampe wieder weg :D :D :D

    Gruß
    Andy
     
  5. Andy09

    Andy09 Neuer User

    Registriert seit:
    23 Jan. 2007
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hi Leute,

    so, also auf jeden Fall hat das schon mal prima funktioniert. Ich habe eine
    neue firmware-image erstellt, auf die Fritz!Box gespielt und anschließend
    hat sich die FritzBox mit der Version:
    FRITZ!Box Fon WLAN 7170 (UI), Firmware-Version 29.04.29ds-0.2.9
    wieder gemeldet :)

    Aber wie bekomme ich jetzt die libreadline und die bird patches installiert?!
    Laut wiki mit bunzip2 aber es sind .gz Dateien und wenn ich das mit
    bunzip2 entpacke kommt eine xyz.gz.out Datei raus und wenn ich die
    wiederum nehem und patch -p0 < xyz.gz.out sieht das nicht wirklich gut aus
    was er da macht... Was mache ich da falsch? HILFE :(

    Gruß
    Andy
     
  6. Andy09

    Andy09 Neuer User

    Registriert seit:
    23 Jan. 2007
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hi,

    so, bird scheint auf der Fritzbox zu laufen. Auf jeden Fall sagt es schon mal
    brav "Guten Tag" (übertrieben mal ausgedrückt)...

    Weiss jemand von euch wie das bird.config richtig aussehen sollte? Ich hab
    leider keine andere Beispielkonfiguration als die auf bird.network.cz gefunden.
    Meine sieht derzeit so aus:
    Code:
    protocol rip MyRIP_test {
            debug all;
            port 1520;
            period 10;
            garbage time 60;
            interface "*" { metric 1; mode multicast; };
            honor neighbor;
            authentication none;
            import filter { print "importing"; accept; };
            export filter { print "exporting"; accept; };
    }
    
    Aber funktioniert nicht wirklich. Vielleicht ist auch das * bei interface nicht
    okay? Muss da das Interface "lan" und oder "dsl" rein? Muss ich nicht auch
    das Netzwerk angeben? Mein Router ist im 192.168.1.0/24 Netzwerk.

    Wäre nett wenn mir da einer helfen könnte, jetzt bin ich soweit gekommen,
    aber da "stochere" ich einfach im Nebel rum.

    Gruß
    Andy
     
  7. derheimi

    derheimi Mitglied

    Registriert seit:
    4 Juli 2006
    Beiträge:
    347
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Diplominformatiker
    Ort:
    Leipzig
    In dem Thread über bird & Co findest Du in diesem Posting eine Beispielkonfigdatei.
    Und meine sieht z.B. so aus:
    Code:
    router id 192.168.8.254;
    protocol device {
      scan time 10;
    }
    protocol direct {
      interface "lan", "tun*";
    }
    protocol kernel {
      learn;
      persist;
      scan time 20;
      import all;
      export all;
    }
    protocol static {
      route 192.168.30.0/23 via 192.168.9.74;
    }
    filter forcedlocal {
      if net = 0.0.0.0/0 then reject;
      if net = 192.168.178.0/23 then reject;
      if net = 192.168.180.0/23 then reject;
      if net = 192.168.182.0/23 then reject;
      accept;
    }
    protocol ospf mainospf {
      rfc1583compat yes;
      import filter forcedlocal;
      export filter forcedlocal;
      area 0.0.0.0 {
        interface "lan" {};
        interface "tun*" {
          cost 30;
          type pointopoint;
        };
      };
    }
    
    Wobei ich mir nicht sicher bin, ob die schon "optimal" ist, funktionieren tuts aber.
    Ok, ich nehm natürlich kein RIP, mein Router ist die 192.168.8.254.
     
  8. Andy09

    Andy09 Neuer User

    Registriert seit:
    23 Jan. 2007
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    #8 Andy09, 1 Feb. 2007
    Zuletzt bearbeitet: 1 Feb. 2007
    Hi,

    wieso eigentlich deine Interfaces "lan" und "tun*" ??
    Bei mir steht (wenn ich route im telnet eingebe) lan und dsl...? !

    Okay, ich hab jetzt mal meinen Hauptrouter umgestellt von RIP auf OSPF.
    Eine kleine Erfolgsmeldung hatte ich auch auf dem Hauptrouter, er zeigte
    plötzlich den Netgear an (in der OSPF Neighbors Liste). Als Status stand
    erst "Init" und dann "ExStart". Aber ein Routing klappt dennoch nicht.
    Hab jetzt einfach mal deins fast 1:1 übernommen, sieht jetzt so aus:
    Code:
    router id 192.168.1.1;
    protocol device {
      scan time 10;
    }
    protocol direct {
      interface "lan", "dsl";
    }
    protocol kernel {
      learn;
      persist;
      scan time 20;
      import all;
      export all;
    }
    filter forcedlocal {
      if net = 0.0.0.0/0 then reject;
      if net = 192.168.178.0/23 then reject;
      if net = 192.168.180.0/23 then reject;
      if net = 192.168.182.0/23 then reject;
      accept;
    }
    protocol ospf mainospf {
      rfc1583compat yes;
      import filter forcedlocal;
      export filter forcedlocal;
      area 0.0.0.0 {
        interface "lan" {};
        interface "dsl" {
          cost 30;
          type pointopoint;
        };
      };
    }
    Kannst du was erkennen was ich falsch gemacht haben könnte?

    EDIT: So, Feierabend, ich kann nicht mehr, sonst liegt mein Kopf gleich auf der Tastatur.
    Irgendwie stochere ich weiterhin im Nebel rum, weil ich nicht weiss ob die Interfaces "lan" und
    "dsl" wirklich richtig sind. Aber bei RIP müsste es doch ausreichen wenn ich nur "lan" angebe,
    oder? Ich blick einfach nicht durch :(
    Habt ihr nicht noch einen Denkanschuppser für die bird.config für mich? Möchte sehr gerne
    beim RIP bleiben.

    Gruß
    Andy
     
  9. derheimi

    derheimi Mitglied

    Registriert seit:
    4 Juli 2006
    Beiträge:
    347
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Diplominformatiker
    Ort:
    Leipzig
    Sorry, mit meiner Glaskugel spielt grad meine Tochter :) Nein, im Ernst. Wie sieht/soll den deine Topologie aussehen? Du hast jetzt schon mal was von "Hautprouter" geschrieben, wo kommt da die FB ins Spiel? Wie sehen die IP-Bereiche aus usw.? Ein Bild wäre ev. ganz hilfreich (sagt mehr als 1000 Worte...), muss ja nicht schön sein...

    Zu meiner Konfig: ich habe zwei Fritzboxen + eine Debian-Box an 3 Standorten, die mit jeweils mit einer VPN-Strecke (die "tun" devices) verbunden sind. Geroutet werden sollen immer nur die jeweiligen internen Netze, daher steht in der Config nirgens was von "dsl" und auch die Default-Route wird vorsichtshalber immer "reject"ed. OSPF hab ich mangels besseren Wissens gewählt, weil ich dachte, dass passt sich schneller an, wenn eine VPN-Strecke nicht geht, und RIP würde nur lokal an einem Standort verwenden (rein gefühlsmäßig, die Vorlesungen dazu sind auch schon ein Stück her *g*).
     
  10. Andy09

    Andy09 Neuer User

    Registriert seit:
    23 Jan. 2007
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hi,

    ein Bild? Ja, ich glaub damit kann ich halbwegs dienen :)

    Code:
    +-------------------+      +-------------------+    +-------------------+  +-----------+
    !  Arbeitsrechner   !      !  Arbeitsrechner X !    !      Server 1     !  !           !
    ! IP: 192.168.48.21 !      ! IP: 192.168.48.22 !    ! IP: 192.168.69.11 !  ! usw. usw. !
    ! Gw: 192.168.48.10 !      ! Gw: 192.168.48.10 !    ! Gw: 192.168.69.10 !  !           !
    +---------+---------+      +---------+---------+    +---------+---------+  +-----+-----+
              !                          !                        !                  !
              !                          !                        !                  !
              !                          !                        !                  !
    +---------+--------------------------+------------------------+------------------+----+
    !                                  S  W  I  T  C  H                                   +
    +------------------------------------------+------------------------------------------+
                                               !
                                               !
                                             eth1
                                     +---------+---------+
                                     ! MikroTik-Router   !
                                     ! 192.168.69.10/24  !
                                     ! 192.168.48.10/24  +
                                     ! 192.168.1.10/24   !
                                     ! usw. usw.             !
                                     +---------+---------+
                                             eth0
                                               !
                                               !
    +------------------------------------------+------------------------------------------+
    !                                  S  W  I  T  C  H                                   +
    +------------------+-------------------------+------------------------+---------------+
                       !                         !                        !
                       !                         !                        !
                       !                         !                        !
           +-----------+----------+     +--------+---------+    +---------+--------+
           ! Fritz!Box Fon WLAN   !     ! SDSL Modem Nr. 1 !    ! SDSL Modem Nr. 1 !
           ! 192.168.1.2          !     ! 212.xxx.yyy.zzz  !    ! 213.xxx.yyy.zzz  !
           +-----------+----------+     +--------+---------+    +---------+--------+
                       !                         !                        !
                       !                         !                        !
                I N T E R N E T           I N T E R N E T          I N T E R N E T      
                 (geht nicht)                  (geht)                   (geht)
    
    Sorry das ich so knapp bin, muss nur gerade kurz mal schnell weg ;)

    Gruß
    Andy
     
  11. derheimi

    derheimi Mitglied

    Registriert seit:
    4 Juli 2006
    Beiträge:
    347
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Diplominformatiker
    Ort:
    Leipzig
    Schöne Grafik :) Da fehlt noch der nebenbei mal erwähnte Netgear, falls der wichtig ist...

    Naja, und was willst Du jetzt konkret routen? Ist das ein Load-Balancing-Szenario? Kommt alles, was über die Fritzbox geht auch über den MikroTik-Router? Dann würde Dir vielleicht sogar eine aggregierte statische Route auf der FB reichen, also route add -net 192.168.0.0 netmask 255.255.0.0 gw 192.168.1.10 (einfacher, weniger störanfällig usw.)...

    Welchen Provider hast Du für die SDSL-Strecken, soll dort dynamisches Routing drüber laufen? Kann ich mir grad nicht vorstellen, weil Du a) nur je 1 Public-IP je SDSL-Modem angegeben hast und b) ich keinen ISP kenne, der RIP vom/zum Kunden macht.
     
  12. Andy09

    Andy09 Neuer User

    Registriert seit:
    23 Jan. 2007
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hi,

    das mit der statischen Route klappt bei der FritzBox leider nicht, dass war
    ja mein Problem. Ich kann es ja gerne noch mal probieren... :noidea:

    Den Netgear wegdenken, der soll wieder komplett raus und durch die FirtzBox
    ersetzt werden. Noch hängt der Netgear dran, weil der RIP kann.

    Die beiden SDSL-Leitungen haben schon ein paar Adressen mehr ;) aber
    natürlich ist dort KEIN RIP-Routing. Das RIP-Routing ist auf dem Haupt-
    router (der MikroTik) ausschließlich auf 192.168.48.0/24 eingerichtet.
    Die anderen Routen über die SDSL-Leitungen werden vom Hauptrouter
    durch entsprechende Regeln geroutet. Aber alles andere, was der nicht
    kennt, wird dann durch die RIP geschickt.

    Beispiel: Ich sitze am Arbeitsrechner, der Router weiss ahh 192.168.48.21,
    hier tritt die Regel TDSL in Kraft und diese geht über das Gateway 192.168.1.1
    Kommt jetzt aber jemand von aussen über die SDSL Leitung, tritt z.B. die
    Regel QSC1 in Kraft.

    Hoffe das war ausreichend erklärt ;)
    Hab vorhin übrigens noch mal per Google gesucht, was bird betrifft, und
    bird.conf usw. aber leider nichts gefunden :noidea:

    Gruß
    Andy
     
  13. Andy09

    Andy09 Neuer User

    Registriert seit:
    23 Jan. 2007
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    GESCHAFFT GESCHAFFT GESCHAAAAAAAFFFFFFFFTTTT!!!!

    Es funktioniert, es läuft, es geht, es rennt.... Man, ick fühl mir als würd
    ick 'ne Antwort aus dem Weltall erhalten haben :p :p :p

    So sieht es wohl erstmal aus:
    Code:
    filter okay { accept; }
    protocol kernel {
            scan time 20;           # Scan kernel routing table every 20 seconds
            export all;             # Default is export none
    }
    
    protocol device {
            scan time 10;           # Scan interfaces every 10 seconds
    }
    
    protocol rip {
    	port 520;
    	period 10;
            garbage time 60;
            interface "*" { metric 1; mode multicast; };
            honor neighbor;
            authentication none;
            export all;
            import all;
    }
    So, jetzt muss ich nur noch mal eine Firmware backen wo bird automatisch
    gestartet wird und die /etc/bird.config fest drin liegt :)

    Gruß der überglückliche
    Andy
     
  14. griffon

    griffon Neuer User

    Registriert seit:
    9 Nov. 2006
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    ich würde sie über die debug.cfg erstellen

    die debug.cfg von der Fritzbox läßt sich editieren. Dort habe ich ich beim booten die config datei erstellen mittels cat ... und danach starte ich auch via debug.cfg den bird routing daemon.