.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

[gelöst]ISDN Telefon an Beronet BN4s0 zum laufen bringen

Dieses Thema im Forum "Asterisk ISDN mit Bristuff (hfc, zaptel)" wurde erstellt von general, 28 Apr. 2005.

  1. general

    general Neuer User

    Registriert seit:
    28 Apr. 2005
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo Leute,

    cooles Forum ist das hier, aber trotz intensiver Suche konnte ich mein Problem leider nicht lösen... :(

    Es gibt auch schon einen Beitrag dazu, der mir aber auch nicht geholfen hat:

    http://www.ip-phone-forum.de/forum/viewtopic.php?t=2942

    Ich hab die verschiedensten Anleitungen ausprobiert und habs letztenends auch (scheinbar) zum laufen gebracht:

    (hab debian sarge mit kernel 2.4.27)

    0. Quad BRI Karte: alle Ports auf NT-Modus gejumpert und
    Hagenuk EuroPhone mittels gekreuztem Kabel angeschlossen

    1. bristuff0.2.0RC8 installiert (ohne fehler kompilert)
    (inkl. make samples)

    2. zaptel.conf & zapata.conf aus o.a. Thread

    3. modprobe zaptel (ohne Fehler)

    4. modrobe qozap ports=15 (alle NT-Modus)

    5. ztcfg -vv

    Code:
    Zaptel Configuration
    ======================
    
    SPAN 1: CCS/ AMI Build-out: 399-533 feet (DSX-1)
    SPAN 2: CCS/ AMI Build-out: 399-533 feet (DSX-1)
    SPAN 3: CCS/ AMI Build-out: 399-533 feet (DSX-1)
    SPAN 4: CCS/ AMI Build-out: 399-533 feet (DSX-1)
    
    Channel map:
    
    Channel 01: Individual Clear channel (Default) (Slaves: 01)
    Channel 02: Individual Clear channel (Default) (Slaves: 02)
    Channel 03: D-channel (Default) (Slaves: 03)
    Channel 04: Individual Clear channel (Default) (Slaves: 04)
    Channel 05: Individual Clear channel (Default) (Slaves: 05)
    Channel 06: D-channel (Default) (Slaves: 06)
    Channel 07: Individual Clear channel (Default) (Slaves: 07)
    Channel 08: Individual Clear channel (Default) (Slaves: 08)
    Channel 09: D-channel (Default) (Slaves: 09)
    Channel 10: Individual Clear channel (Default) (Slaves: 10)
    Channel 11: Individual Clear channel (Default) (Slaves: 11)
    Channel 12: D-channel (Default) (Slaves: 12)
    
    12 channels configured.
    
    lspci:
    Code:
    ...
    0000:00:0a.1 CardBus bridge: Ricoh Co Ltd RL5c476 II (rev 80)
    ...
    0000:00:14.0 ISDN controller: Cologne Chip Designs GmbH: Unknown device 08b4 (rev 01)
    ...
    
    müsste die junghanns-karte sein, allein schon wegen des Abbilds
    des Kölner Doms auf einem Chip der Karte :wink:

    ein cat /var/log/messages bringt folgende Ausgabe:
    Code:
    Apr 28 07:01:05 localhost kernel: Zapata Telephony Interface Registered on major 196
    Apr 28 07:01:26 localhost kernel: PCI: Enabling device 00:14.0 (0000 -> 0003)
    Apr 28 07:01:26 localhost kernel: PCI: Found IRQ 5 for device 00:14.0
    Apr 28 07:01:26 localhost kernel: PCI: Sharing IRQ 5 with 00:0a.1
    Apr 28 07:01:26 localhost kernel: qozap: S/T ports: 4 [ NT NT NT NT ]
    Apr 28 07:01:26 localhost kernel: qozap: 1 multiBRI card(s) in this box, 4 BRI ports total.
    
    Im o.g. Thread wird folgendes ausgegeben:
    Code:
    qozap: Junghanns.NET quadBRI card configured at mem 0xf8963000 IRQ 21 HZ 1000 CardID 0
    qozap: S/T ports: 4 [ TE NT NT NT ]
    qozap: 1 multiBRI card(s) in this box, 4 BRI ports total.
    
    Die erste Zeile wird bei mir nicht ausgegeben...

    Vielleicht darf ja die ISDN-Karte sich nicht einen IRQ teilen....
    cat /proc/interrupts:
    Code:
    0:    8800088          XT-PIC  timer
      1:          2          XT-PIC  keyboard
      2:          0          XT-PIC  cascade
      5:   86143558          XT-PIC  Ricoh Co Ltd RL5c476 II (#2), usb-uhci, qozap
      9:          0          XT-PIC  usb-uhci
     12:     203194          XT-PIC  Ricoh Co Ltd RL5c476 II, usb-uhci, eth0
     14:      45561          XT-PIC  ide0
     15:          3          XT-PIC  ide1
    NMI:          0
    LOC:          0
    ERR:          0
    MIS:          0
    
    Übrigens SIP-Telefonate kann ich schon führen (auch über Sipgate.de)
    mit Grandstream Adapter HandyTone 486 und Analog-Telefon, sowie
    mit KPhone (wobei dieses manchmal einfach abstürzt, wenn ich abhebe,
    oder der Angerufene (v 4.0.5) ).
    Diese Soft/Hardphons werden ja auch beim * registriert, aber das ISDN-Telefon nicht, somit bekomme ich auch nur ne Störmeldung wenn ich den Hörer (beim ISDN-Telefon) abhebe.
    Außerdem sollte doch ein LED an der Junghanns-Karte leuchten, wenn
    alles ok ist, odr? (evtl. schon wenn man das telefon anschließt?)

    Ich hoffe, das jemand schon dieses Problem hatte, und mir helfen kann :!:
    :roll:

    Danke schonmal :?

    Viele Grüße

    Oli
     
  2. pluto70

    pluto70 Neuer User

    Registriert seit:
    5 Apr. 2005
    Beiträge:
    120
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Selbstständig
    Ort:
    Paderborn
    Re: ISDN Telefon an Quad BRI Karte zum laufen bringen

    Hi,


    Ich kann Dir bei Deinem Problem leider auch nicht helfen, aber Deinen Ausführungen nach hast Du eine BN4S0 und nicht die QuadBRI von Junghans.
    Beide Karten sind aber bis auf die Hardware-ID identisch.

    Mach mal ein "lspci" wenn da folgendes steht ist es die Beronetkarte:

    ISDN controller: Cologne Chip Designs GmbH: Unknown device 08b4 (rev 01)

    Ich bin mir nicht sicher, aber die Bristufftreiber scheinen diese mittlerweile auch zu unterstützen, allerdings ohne das die LED's eine Funktion haben. Ob das jetzt Absicht ist, oder Beronet die Hardware-ID verändert hat und damit die Unterstützung durch Bristuff nur ein Versehen ist kann ich nicht sagen.

    Leider sind meine Erfahrungen mit Bristuff und mISDN sehr schlecht. Beide laufen, aber verursachen viele Probleme. Da aber ja noch stark dran gearbeitet wird hoffe ich auch Besserung.


    Gruß,

    Sascha
     
  3. pluto70

    pluto70 Neuer User

    Registriert seit:
    5 Apr. 2005
    Beiträge:
    120
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Selbstständig
    Ort:
    Paderborn
    Hi nochmal,

    wieso gekreuztes Kabel?

    Der Port an der Karte wird durch das Jumpern auf NT-Mode doch schon gekreuzt.

    Gruß,

    Sascha
     
  4. general

    general Neuer User

    Registriert seit:
    28 Apr. 2005
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    huch falsch gepostet :)
     
  5. general

    general Neuer User

    Registriert seit:
    28 Apr. 2005
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    @pluto70:
    Erstma thx für die tipps :)

    lspci hab ich scho gemacht (siehe 1ter Beitrag)
    ..naja dann ist es eben eine Beronetnetkarte, jedenfalls hab ich sie
    bei Junghanns.net gekauft....
    Aber wenn sie baugleich ist, hmm......seltsam :roll:
    Heißt das, es gibt von Beronet andere Treiber, die
    ich ausprobieren könnte?

    Zum Kabel:
    Hab momentan ein gekreuztes Kabel dran, aber auch alles
    scho mit normalem ISDN-Kabel (Patch-Kabel) durchprobiert...
    ...leider ohne Erfolg (d.h. dasselbe Ergebnis wie mit gekreuztem kabel)
    :cry:
     
  6. pluto70

    pluto70 Neuer User

    Registriert seit:
    5 Apr. 2005
    Beiträge:
    120
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Selbstständig
    Ort:
    Paderborn
    Ups sorry wer lesen kann.... Klingt ja fast danach das man auf das "Branding" mittlerweile verzichtet... Ist ja auch irgendwie albern..

    Ja richtig. http://www.beronet.com/download/daily-snapshots/ oder halt http://www.beronet.com/download/ die "normalen" Treiber laufen aber wohl nur mit Uralt * und liefen bei mir eigentlich garnicht. Daher würde ich vorschlagen die "daily-snapshots" zu verwenden.


    Beispielskripte wie die Module geladen werden liegen bei.

    Allerdings kämpfe ich augenblicklich noch mit der Audioqualität bei eingehenden Anrufen.

    Gruß,

    Sascha

    Edit: Zuviele Tippfehler :)
     
  7. general

    general Neuer User

    Registriert seit:
    28 Apr. 2005
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    @pluto70:

    Wir sind doch alle nur Menschen und können mal was übersehen :)
    is mir auch scho ma passiert :roll:

    Danke für die Links, das werd ich jetzt ma ausprobiern, und
    das Ergebnis posten... :done:

    ...es gibt ja dort sogar eine deutsche Installationsanleitung
    als pdf, also wenn das nich funzt, dann :grab:

    cYa

    Oli
     
  8. pluto70

    pluto70 Neuer User

    Registriert seit:
    5 Apr. 2005
    Beiträge:
    120
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Selbstständig
    Ort:
    Paderborn
    Hi general,


    Wäre cool wenn Du mal Deine Ergebnisse postest, vor allen was die Qualität angeht.

    Gruß,

    Sascha
     
  9. general

    general Neuer User

    Registriert seit:
    28 Apr. 2005
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo pluto70,

    hab grade versucht mISDN zu installieren nach der Anleitung von
    Beronet, aber nach "make menuconfig" und einstellen
    der entspr. Module, und anschliessendem "make modules"
    wirft der gcc mir folgendes raus: (auch wenn ich vorher noch
    make dep; make clean mach)

    Code:
    ...
    gcc -D__KERNEL__ -I/usr/src/kernel-source-2.4.27/include -Wall -Wstrict-prototypes -Wno-trigraphs -Os -fno-strict-aliasing -fno-common -fomit-frame-pointer -pipe -mpreferred-stack-boundary=2 -march=i686 -DMODULE -DMODVERSIONS -include /usr/src/kernel-source-2.4.27/include/linux/modversions.h -DMISDN_MEMDEBUG -I ../../avmb1 -nostdinc -iwithprefix include -DKBUILD_BASENAME=hfc_multi  -c -o hfc_multi.o hfc_multi.c
    In file included from hfc_multi.c:109:
    hfc_multi.h:64: error: Fehler beim Parsen before "timer_t"
    hfc_multi.h:64: Warnung: kein Semikolon am Ende von »struct« oder »union«
    hfc_multi.h:105: error: field `hw' has incomplete type
    hfc_multi.c: In Funktion »init_chip«:
    hfc_multi.c:278: error: invalid application of `sizeof' to an incomplete type
    hfc_multi.c:278: error: invalid application of `sizeof' to an incomplete type
    hfc_multi.c:278: error: invalid application of `sizeof' to an incomplete type
    hfc_multi.c:278: error: invalid application of `sizeof' to an incomplete type
    hfc_multi.c:278: error: invalid application of `sizeof' to an incomplete type
    hfc_multi.c:278: error: invalid application of `sizeof' to an incomplete type
    hfc_multi.c: In Funktion »hfcmulti_interrupt«:
    hfc_multi.c:1146: error: Fehler beim Parsen before ')' token
    hfc_multi.c:1146: Warnung: »return« mit Wert in void zurückgebender Funktion
    make[3]: *** [hfc_multi.o] Fehler 1
    make[3]: Leaving directory `/usr/src/kernel-source-2.4.27/drivers/isdn/hardware/mISDN'
    make[2]: *** [_modsubdir_hardware/mISDN] Fehler 2
    make[2]: Leaving directory `/usr/src/kernel-source-2.4.27/drivers/isdn'
    make[1]: *** [_modsubdir_isdn] Fehler 2
    make[1]: Leaving directory `/usr/src/kernel-source-2.4.27/drivers'
    make: *** [_mod_drivers] Fehler 2
    
    Wobei die anderen Module ohne Fehler kompiliert werden...

    Hab heut keine Zeit mehr weiterzuforschen, was das jetzt wieder
    soll...

    Vielleicht liegts ja am 2.4er Kernel, denn in der Anleitung steht
    was von 2.6...wobei andererseits in der Original-Anleitung
    von Asterisk 2.4er Kernel für ein stabiles System empfohlen wird... :roll:

    ...aber moin is ja auch noch nen Tag :wink:

    cu

    Oli
     
  10. pluto70

    pluto70 Neuer User

    Registriert seit:
    5 Apr. 2005
    Beiträge:
    120
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Selbstständig
    Ort:
    Paderborn
    Hi,

    also irgendwo in der Anleitung stand auch was davon das sich die Treiber unter Kernel 2.4 nicht kompilieren lassen, oder ich habs woanders gelesen.

    Gruß,

    Sascha
     
  11. general

    general Neuer User

    Registriert seit:
    28 Apr. 2005
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo pluto70,

    Hab die Stelle gefunden, wo als Minimun 2.6er Kernel gefordert wird, hast
    also wieder ma recht gehabt :keks:

    Und ich würd Dir ja gern die Sprachqualität meines System mitteilen, aber
    soweit komm ich wiedermal gar nicht :) :?

    Hab jetzt neuen Kernel 2.6.11.7 von kernel.org........und hab dann versucht, genau nach der Anleitung von beronet vorzugehen...

    1. zaptel libpri und asterisk vom digium-cvs -> ohne Fehler kompiliert
    2. mISDN installiert(CVS_Version), d.h. kernelquellen patchen, dann mit
    make menuconifg die entspr. mISDN Module auswählen, abspeichern und
    make modules.
    Da gibts folgendes Problem (das zunächst scheinbar keins ist):
    Code:
    *** Warning: "pci_find_subsys" [drivers/isdn/hardware/mISDN/hfcmulti.ko] undefined!
    
    der Rest läuft glatt durch, und make modules_install meldet wieder:
    Code:
    WARNING: /lib/modules/2.6.11.7/kernel/drivers/isdn/hardware/mISDN/hfcmulti.ko needs unknown symbol pci_find_subsys
    
    Waren aber nur WARNINGS, also dachte ich is nich so schlimm...

    3. mISDNuser kompiliert, und es kam die in der Anleitung beschriebene
    Fehlermeldung, und noch ein paar andere...

    4. modprobe hfcmulti type=0x04 layermask=0x3,0x3,0x3,0x3 protocol=0x12,0x12,0x12,0x12

    ergibt folgende Fehlermeldung:
    Code:
    FATAL: Error inserting hfcmulti (/lib/modules/2.6.11.7/kernel/drivers/isdn/hardware/mISDN/hfcmulti.ko): Unknown symbol in module, or unknown parameter (see dmesg)
    
    dmesg
    Code:
    ...
    Modular ISDN Stack core $Revision: 1.25 $
    mISDNd: kernel daemon started
    hfcmulti: Unknown symbol pci_find_subsys
    mISDNd: test event done
    
    Hab auch scho ne ältere CVS-Versione von mISDN probiert
    (9.4.2005), aber dasselbe Problem wie oben.... :evil:


    Bei Dir gabs die Warungen/Fehler nicht, pluto70?


    Weiß sonst vielleicht noch jemand, was das sein könnt?


    Viele Grüße und n1 weekend

    Oli
     
  12. pluto70

    pluto70 Neuer User

    Registriert seit:
    5 Apr. 2005
    Beiträge:
    120
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Selbstständig
    Ort:
    Paderborn
    Hi,

    probier mal den 2.6.9er Kernel und den Daily-Snapshot, diesen dann nur mit make misdn_install, make install installieren.

    Er saugt sich dann automatisch mISDN und mISDNUser und es ist nicht notwendig den Kernel zu patchen.
    Ist angenehm einfach und lief bei mir sauber durch. (Suse 9.2).

    Du musst nur drauf achten das Du Packete wie CVS installiert hast, damit er sich die Packete selber ziehen kann. Eventuell vbraucht es auch WGET?!
    Die Treiber verwenden dann übrigens die mISDN-Treiber von Jolly, habe aber keine Ahnung was da genau der Unterschied ist.


    Steht aber alles auch in der README.

    2.6.9 deshalb weil es wohl mit 2.6.10 und 2.6.11 noch irgendein Problem gab.

    Nachtrag: Im Makefile musste ggfls. noch die Pfade anpassen.


    Gruß,

    Sascha
     
  13. general

    general Neuer User

    Registriert seit:
    28 Apr. 2005
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    [gelöst] ISDN Telefon an Beronet-Karte zum laufen bringen

    Hallo pluto70,

    mann, mann, mann, was würde ich nur ohne Dich machen... :roll:

    Hab jetzt den 2.6.9er Kernel und vorab: Es funzt jetzt !!! :shock:

    Die Sprachqualität (G.711) ISDN <-> SIP ist gut (merke keinen Unterschied
    zu bisher... :) )

    Allerdings bin ich etwas anders vorgegangen (für alle, die das Problem auch
    ma haben):

    1. Neuen Kernel von kernel.org (2.6.9)
    2. Nach der Anleitung von Beronet vorgegangen bis zum Pkt 3.6
    3. chan_mISDN von Beronet besorgt und vorbereitet
    4. in /usr/src/chan_mISDN-DD_MM_JJ -> make -> Fehler, ABER
    5. make misdn_install funzt (holt mit wget nochmal den mISDN-/user-Stuff(?!?) und kompiliert alles, diesmal auch mISDNuser, ohne Fehler)
    6. make install
    7. confb4s0.zip auch von Beronet (enthält Beispiel-misdn.conf für Asterisk
    und Startskript für die Module)
    8. chmod u+x initmisdn
    8a. modprobe zaptel (nicht zu vergessen)
    9. ./initmisdn start
    10. lsmod
    Code:
    ...
    hfcmulti               50024  0
    mISDN_dsp             192000  0
    l3udss1                35368  0
    mISDN_l2               37312  0
    mISDN_l1               10568  0
    mISDN_core             76044  5 hfcmulti,mISDN_dsp,l3udss1,mISDN_l2,mISDN_l1
    soundcore               8992  0
    zaptel                217828  0
    crc_ccitt               1856  1 zaptel
    ...
    
    Danach leuchten die LEDs und ich kann endlich ISDN <-> SIP telefoniern,
    Very Special THX nochma an Dich, pluto70, denn ohne Deine Tipps wär ich
    wohl heut noch am verzweifelten suchen :argh: :wink:
     
  14. pluto70

    pluto70 Neuer User

    Registriert seit:
    5 Apr. 2005
    Beiträge:
    120
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Selbstständig
    Ort:
    Paderborn
    Hi General,

    freut mich das alles klappt hat. Soweit bin ich hier auch schon. Habe allerdings noch Probleme mit den Cisco-Telefonen (7905 und 7960).

    Aber wie sich jetzt rausstellt ist es wohl ein Bug in mISDN, der hoffentlich bald beseitigt wird.

    Du hast nicht zufällig eins dieser Telefone oder? Würde mich mal interessieren ob das Problem nachvollziehbar ist.

    Gruß,

    Sascha
     
  15. general

    general Neuer User

    Registriert seit:
    28 Apr. 2005
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    @pluto70:

    Nein leider nicht! Ich hab Hagenuk EuroPhone (ISDN) und einen
    Grandstream HandTone 486 Analog-SIP-Adapter und daran alte
    Telekom Signo2 Endgeräte, und wie gesagt, funzt das so prima! 8)

    Ich drück Dir die Daumen, daß der Bug in mISDN bald behoben wird, :?
    womit dann hoffentlich auch bei Dir alles reibungslos klappt! :)

    Viele Grüße

    general