.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

[gelöst]Missing layer 2 protocol.

Dieses Thema im Forum "Asterisk ISDN mit mISDN" wurde erstellt von ru, 4 Feb. 2007.

  1. ru

    ru Neuer User

    Registriert seit:
    21 Feb. 2005
    Beiträge:
    106
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    #1 ru, 4 Feb. 2007
    Zuletzt bearbeitet: 5 Feb. 2007
    Wie in einem anderen Beitrag geschrieben, habe ich mittlerweile zumindest raus, wie man mISDN installiert, ohne, daß das System beim Booten stehen bleibt. Doch mISDN will noch nicht so richtig, d.h. Asterisk steht noch hinten an.

    Umgebung:
    PC mit Debian 2.6.8-r4
    mISDN installiert wie hier beschrieben
    ein misdn-init scan ergibt:
    Code:
    [OK] found the following devices:
    card=1,hfcpci
    card=2,avmfritz
    [ii] run "/usr/sbin/misdn-init config" to store this information to /etc/misdn-init.conf[code]
    
    Danach hatte ich auch [b]/usr/sbin/misdn-init config[/b] aufgerufen mit dem Ergebnis, daß die Datei "/etc/misdn-init.conf" zunächst so ausschaut (ich habe die auskommentierten Zeilen hier mal weggelassen):[code]
    card=1,hfcpci
    card=2,avmfritz
    te_ptmp=1,2
    poll=128
    dsp_options=0
    dtmftreshold=100
    debug=0
    
    Da das Ziel Asterisk mit einer eigenen ISDN-Amtsleitung (an einer Hicom Anlage) lautet, habe ich die Datei "/etc/misdn-init.conf" derart geändert, daß die HFC-Karte zukünftig für den Amtsanschluß herhalten soll, also aus der Zeile
    Code:
    te_ptmp=1,2
    die zwei Zeilen
    Code:
    te_ptmp=1
    nt_ptmp=2
    gemacht.

    Danach ein /usr/sbin/misdn-init start wobei ich nun (Neustart des Rechners hat auch nichts gebracht) immer nur folgende Ausgabe bekomme (war beim allerersten Aufruf übrigens anders)
    Code:
    -----------------------------------------
     Loading module(s) for your misdn-cards:
    -----------------------------------------
    /sbin/modprobe --ignore-install hfcpci protocol=0x2 layermask=0xf
    /sbin/modprobe --ignore-install avmfritz protocol=0x12 layermask=0x3
    modprobe mISDN_dsp debug=0x0 options=0  dtmftreshold=100
    Für mich macht das den Eindruck, als müsse man den Befehl nur ein einziges Mal aufrufen und dadurch veranlasste Einstellungen(?) sind auch noch nach einem Neustart des Rechners vorhanden (?). Ein restart von mISDN mittels misdn-init restart meckert über ein offensichtlich auf Grund von Abhängigkeiten ("mISDN_isac") nicht entladbares modul "mISDN_core"
    Code:
    ERROR: Module mISDN_isac is in use by avmfritz
    -------------------------------------------
     Unloading module(s) for your misdn-cards:
    -------------------------------------------
    /sbin/rmmod hfcpci
    /sbin/rmmod avmfritz
    ERROR: Module mISDN_core is in use by mISDN_isac
    -----------------------------------------
     Loading module(s) for your misdn-cards:
    -----------------------------------------
    /sbin/modprobe --ignore-install hfcpci protocol=0x2 layermask=0xf
    /sbin/modprobe --ignore-install avmfritz protocol=0x12 layermask=0x3
    modprobe mISDN_dsp debug=0x0 options=0  dtmftreshold=100
    Wenn ich nun misdnportinfo eingebe bekomme ich immer folgende Ausgabe:
    Code:
    Port  1: TE-mode BRI S/T interface line (for phone lines)
     -> Missing layer 2 protocol.
     -> Missing layer 3 protocol.
     -> childcnt: 2
     * Port NOT useable for PBX (maybe there is already a PBX running?)
    --------
    Port  2: TE-mode BRI S/T interface line (for phone lines)
     -> Protocol: DSS1 (Euro ISDN)
     -> childcnt: 2
    --------
    
    mISDN_close: fid(3) isize(131072) inbuf(0x804c060) irp(0x804c060) iend(0x804c060)
    Für Port 2 (den Anschluß zum Amt) sieht das für mein Dafürhalten OK aus, doch wie sieht es mit Port 1 aus? Was sollen mir die Fehlermeldungen sagen?

    [EDIT]Asterisk meint übrigens ich hätte beide Karten im TE-Modus
    Code:
    *CLI> misdn show stacks
    BEGIN STACK_LIST:
      * Port 1 Type TE Prot. PMP L2Link DOWN L1Link:DOWN Blocked:0  Debug:4
      * Port 2 Type TE Prot. PMP L2Link DOWN L1Link:DOWN Blocked:0  Debug:4
    [Edit]Lösung: DAU-Fehler: vertauschte Portzuweisungen in der etc/misdn-init.conf. Richtig ist in diesem Fall (siehe Ausgabe von misdn-init scan:
    Code:
    nt_ptmp=1
    te_ptmp=2
    
     
  2. mabo

    mabo Neuer User

    Registriert seit:
    23 Juni 2005
    Beiträge:
    105
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Oldenburg bei Bremen
    Ich bin mir jetzt nicht ganz sicher aber ist es nicht so das die AVM FritzCard gar keinen NT mode unterstützt ?!?

    Probier doch mal die FritzCard mal als TE Karte und die HFCPCI als NT Karte zu laden.

    Gruß mabo
     
  3. ru

    ru Neuer User

    Registriert seit:
    21 Feb. 2005
    Beiträge:
    106
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    #3 ru, 5 Feb. 2007
    Zuletzt bearbeitet: 5 Feb. 2007
    Klar: Fritz kann definitiv nur TE-Modus. Das war ja auch der Grund weshalb ich mir zusätzlich eine Karte mit Kölner Dom zugelegt hatte.

    Aua, das tut echt weh!!! Werde heute abend die /etc/misdn-init.conf entsprechend korrigieren:
    Code:
    nt_ptmp=1
    te_ptmp=2
    Wie kann man nur so blöd sein!!! tststs...

    Ganz herzlichen Dank für den Wink mit dem Zaunpfahl!

    [EDIT]Änderungen gemacht. Dennoch bin ich mit dem Ergebnis noch nicht zufrieden. Oder ist die Ausgabe so OK?
    Code:
    debian:/etc# misdn-init start
    -----------------------------------------
     Loading module(s) for your misdn-cards:
    -----------------------------------------
    /sbin/modprobe --ignore-install hfcpci protocol=0x12 layermask=0x3
    /sbin/modprobe --ignore-install avmfritz protocol=0x2 layermask=0xf
    modprobe mISDN_dsp debug=0x0 options=0  dtmftreshold=100
    debian:/etc# misdnportinfo
    
    Port  1: TE-mode BRI S/T interface line (for phone lines)
     -> Missing layer 2 protocol.
     -> Missing layer 3 protocol.
     -> childcnt: 2
     * Port NOT useable for PBX (maybe there is already a PBX running?)
    --------
    Port  2: NT-mode BRI S/T interface port (for phones)
     -> Interface can be Poin-To-Point/Multipoint.
    --------
    
    mISDN_close: fid(3) isize(131072) inbuf(0x804c060) irp(0x804c060) iend(0x804c060)
    mehrmaliges misdn-init stop hat nun jedoch zu folgendem Ergebnis geführt:

    Code:
    debian:/etc# misdn-init start
    -----------------------------------------
     Loading module(s) for your misdn-cards:
    -----------------------------------------
    /sbin/modprobe --ignore-install hfcpci protocol=0x12 layermask=0x3
    /sbin/modprobe --ignore-install avmfritz protocol=0x2 layermask=0xf
    modprobe mISDN_dsp debug=0x0 options=0  dtmftreshold=100
    debian:/etc# misdnportinfo
    
    Port  1: NT-mode BRI S/T interface port (for phones)
     -> Interface can be Poin-To-Point/Multipoint.
    --------
    Port  2: TE-mode BRI S/T interface line (for phone lines)
     -> Protocol: DSS1 (Euro ISDN)
     -> childcnt: 2
    --------
    
    mISDN_close: fid(3) isize(131072) inbuf(0x804c060) irp(0x804c060) iend(0x804c060)
    debian:/etc#
    Nun bin ich zufrieden und werde vor den Betreff ein [gelöst] spendieren.