.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

[gelöst] PeerGuardian stört FritzFax und FritzBoxDSL Software

Dieses Thema im Forum "AVM-Software" wurde erstellt von blueFritz7170, 12 Nov. 2006.

  1. blueFritz7170

    blueFritz7170 Neuer User

    Registriert seit:
    12 Nov. 2006
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    #1 blueFritz7170, 12 Nov. 2006
    Zuletzt bearbeitet: 15 Nov. 2006
    Hallo Zusammen,

    nachdem ich nun seit ca. 1 Woche auch eine FritzBox mein Eigen nennen darf und auch schon viel in diesem super Forum mitgelesen habe, nun doch mal eine Frage:

    Ich habe auf meinem PC PeerGuardian installiert und würde es eigentlich auch gerne weiternutzen. Wenn es allerdings aktiviert ist, kann ich die FritzFax 3.06 Software nicht installieren, da kein Gerät gefunden wird.

    Das gleiche Problem habe ich mit der FritzBoxDSL Software (die neuste Version). Starte ich hier z.B. die Diagnose habe ich immer kein UPNP. Ist PeerGuardain deaktiviert, dann geht es. Das Symbol in der Taskleiste sagt mir bei aktivem PG "keine unterstützte Hardware". Ist PG nicht aktiv, dann ist die Hardware da.

    Habe zusätzlich noch Zonealarm, da ist der gesamte IP Bereich von 192.168.178.1 bis 192.168.178.254 freigegeben (Sichere Zone). Das hat nichts gebracht, hätte mich auch gewundert, da ich ansonsten keine Probleme habe.

    Ich komme mit aktivem PG wunderbar ins Internet, Email, ICQ etc. Nur diese beiden Fritz Programme funtionieren nicht.

    Hat jemand eine Idee was wo einzustellen ist? Evtl. bestimmte Ports in der Fritzbox freigeben oder eine Allowed Liste in PG erstellen? (Letzteres habe ich mal versucht, half aber nicht, aber vielleicht habe ich es falsch gemacht).

    Ich hänge mal einen Screenshot von PG an, hoffe das ist OK (ist ja nur meine lokale IP zu sehen....)
    peerguardian.jpg

    Danke Euch schon mal!
     
  2. blueFritz7170

    blueFritz7170 Neuer User

    Registriert seit:
    12 Nov. 2006
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    so, hab nun nochmal ein wenig rumgetüfftelt......

    in peerguardian mal alle meldungen im log fenster gelöscht, dann FritzBoxDSL gestartet und Diagnose angeworfen..... genau zu diesem Zeitpunkt wird in PeerGuardian folgenden Zeile im Log-Fenster eingetragen:
    Code:
     IANA - Multicast, Bogon  192.168.178.21:1026  239.255.255.250:1900 UDP Blocked 
    Markiere ich nun diese Zeile und sage über rechter Maustaste "erlauben", dann GEHT plötzlich alles. FritzBoxDSL erkennt meine Hardware, das Symbol in der Taskleiste ist super grün, Diagnose geht sowie das Trennen und Herstellen der Internetverbindung über FritzDSL.

    Eine Whois Abfrage ergab, das die IP 239..... in Amerika registriert ist, hier mal ein Auszug:
    Aber wieso muß ich diesen Zugriff auf meine lokale IP erlauben, damit das erst funktioniert? Das verstehe ich nicht, vor allem fühle ich mich auch nicht wohl dabei, einer amerikanischen Organisation Zugriff zu gewähren..... Die IANA ist wohl für die Vergabe von IPs zuständig, aber was bitte schön hat das mit meiner FritzBoxDSL Software zu tun, damit diese auf meine FritzBox zugreifen kann??? *verwirrtbin*
     
  3. frank_m24

    frank_m24 IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    20 Aug. 2005
    Beiträge:
    17,571
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Niederrhein
    Hallo,

    du hast keiner amerikanischen Organisation den Zugriff auf deinen PC erlaubt ;).
    IANA (Internet Assigned Numbers Authority) ist "die Mutter aller IP-Adressen".

    Es sind einfach Broadcast Adressen, um die es geht. Steht doch auch groß in deinem whois Auszug:
    Und die RFC 3171 ist "IANA Guidelines for IPv4 Multicast Address Assignments".

    Viele Grüße

    Frank
     
  4. doc456

    doc456 IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    27 Apr. 2006
    Beiträge:
    15,682
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    38
    [OT] Frank_: Glückwunsch zur 3 davor! :bier: [/OT]
     
  5. blueFritz7170

    blueFritz7170 Neuer User

    Registriert seit:
    12 Nov. 2006
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    #5 blueFritz7170, 12 Nov. 2006
    Zuletzt bearbeitet: 12 Nov. 2006
    Hallo,

    danke für die Antwort.

    Heißt das also, ich muß mir keine Sorgen machen, wenn ich dieser IP (239.255.255.250) Zugriff auf meinen Rechner gewähre? Wozu braucht aber die Fritz Software diese IP? Hätte es ja verstanden wenn ich den Adressbereich von 192.168.178.1 - 192.168.178.254 hätte freigeben müssen, aber genau dass ist ja nicht notwendig......
    Aber die 239.xxx.... muß erlaubt werden..... hmmm ??
     
  6. doc456

    doc456 IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    27 Apr. 2006
    Beiträge:
    15,682
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    38
    Hallo,
    ja, das soll es heißen!
    Vielleicht schaffst du dir mal ne richtige Firewall an, wie z.B. Outpost! (ist für privat auch kostenfrei) ;)
     
  7. frank_m24

    frank_m24 IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    20 Aug. 2005
    Beiträge:
    17,571
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Niederrhein
  8. blueFritz7170

    blueFritz7170 Neuer User

    Registriert seit:
    12 Nov. 2006
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,

    @frank_m24: danke für die Links, dann werde ich mich mal weiter schlau machen.

    @doc456: auch ein merci für die Antwort. Das Zonealarm nicht "ernst" genommen wird, weiß ich. Aber für meine Zwecke reicht es mir. Outpost kenne ich auch, ist sicher auch eine gute Firewall, aber wenn ich mich recht erinnere etwas aufwändiger einzurichten. Bietet dafür aber wohl mehr Möglichkeiten. Na ja, vielleicht - wenn mich der Spieltrieb nochmal packt - installiere ich sie mir nochmal.
     
  9. doc456

    doc456 IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    27 Apr. 2006
    Beiträge:
    15,682
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    38
    Nö, Outpost ist einfacher als Zonealarm, weil du mit einem Regelasisstenten arbeiten kannst und erheblich sensibler bei der Intrusion-Detection/Prevention! Ich nutze es selbst seit Jahren, Null Problemo, wenn du weißt was ich meine! :)
     
  10. blueFritz7170

    blueFritz7170 Neuer User

    Registriert seit:
    12 Nov. 2006
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Muß zugeben, habe gerade schon mal ein bissl gegoogelt nach Outpost und mir ne pdf runtergeladen, um mal was zu lesen..... ;-) aber ist jetzt wohl zu sehr ot. Mein Problem ist ja durch die Freigabe der oben genannten IP in PeerGuardian gelöst, und dank Eurer Antworten kann ich auch wieder beruhigt schlafen gehen!! :)