[gelöst] Rufnummernanzeige mit anderem VoIP-Anbieter

Computerschmied

Neuer User
Mitglied seit
28 Mai 2006
Beiträge
67
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
Moin,

hab mal ne frage. ich habe freenet komplett mit regio und habe gesehen das die verbindungen ins deut. mobilfunknetz ziemlich teuer sind. bin also auf der suche nach einem anderen voip anbieter der zum einen günstiger ist, zum anderen, und das ist mir eigentlich wichtiger, wo meine "normale" rufnummer übertragen wird. ich will die angerufenen nicht mit einer zusätzlichen rufnummer verwirren. geht das überhaupt? bietet irgendein anbieter sowas an?

bin für jeden hinweis dankbar.

computerschmied
 
Zuletzt bearbeitet:

Novize

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
17 Aug 2004
Beiträge
20,917
Punkte für Reaktionen
81
Punkte
48
Das ist ja kein freenet-Problem (der Preis schon, aber darum geht es ja nicht :hehe:), also habe ich mal nach VoIP-Allgemein verschoben...
 

Stiefel

Aktives Mitglied
Mitglied seit
28 Apr 2008
Beiträge
841
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
... zum anderen, und das ist mir eigentlich wichtiger, bei dem meine "normale" Rufnummer übertragen wird. Ich will die Angerufenen nicht mit einer zusätzlichen Rufnummer verwirren.
Das ist bei vielen VoIP-Providern möglich, z.B. GMX, sipgate, dus.net, ... Im Wiki gibt's dazu eine gute Übersicht (Featurevergleich).

Bei Lidl-Carpo bekommst Du im Postpaidverfahren einen guten Preis in die Mobilfunknetze (<10 ct/Min.), aber es wird leider immer Deine kostenlose Carpo Festnetznummer (echte Nummer aus Deinem Ortsnetz) übermittelt. Ich habe daher diese Nummer zu meiner Hauptnummer gemacht und diese auch z.B. bei GMX registriert.
 

Computerschmied

Neuer User
Mitglied seit
28 Mai 2006
Beiträge
67
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
Ja Carpo hab ich mir auch schon herausgesucht, ist ja vom Preis her wirklich interessant. Aber wie gesagt das angesprochene feature ist mir eben sehr wichtig. Dann werde ich mal im Wiki schauen, mal sehen ob ich das finde...

Danke
 

Stiefel

Aktives Mitglied
Mitglied seit
28 Apr 2008
Beiträge
841
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0

Wopper

Mitglied
Mitglied seit
10 Mrz 2007
Beiträge
258
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16

Computerschmied

Neuer User
Mitglied seit
28 Mai 2006
Beiträge
67
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
Heißt das ich muß die Rufnummer portieren, oder gibt es auch so ne art Tunnelung? Ich wollte nämlich keine Portierung.
Ich denke PBX erfüllt all das was ich suche, oder?
 
Zuletzt bearbeitet:

Stiefel

Aktives Mitglied
Mitglied seit
28 Apr 2008
Beiträge
841
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Ich denke PBX erfüllt all das was ich suche, oder?
Du meinst PBX-Network?
ja, der Preis für Mobilfunkgespräche ist mit 14,9 ct/Min. ist unter Berücksichtigung des fairen 1/1-Takts gerade noch akzeptabel, zudem trägt Dich PBX-Network in ENUM ein und macht umgekehrt auch ENUM-Abfragen für kostenlose Verbindungen.
 

Computerschmied

Neuer User
Mitglied seit
28 Mai 2006
Beiträge
67
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
ist der fachbegriff zu dieser rufnummern übermittlung wie ich sie möchte "clipping" ??
 

Stiefel

Aktives Mitglied
Mitglied seit
28 Apr 2008
Beiträge
841
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
ist der fachbegriff zu dieser rufnummern übermittlung wie ich sie möchte "clipping" ??
Die korrekte Bezeichung dürfte "CLIP (no screening)" sein:

[aus Wikipedia]
Übermittlung kundenspezifischer Rufnummerninformationen (CLIP -no screening-)

CLIP -no screening- ist ein Leistungsmerkmal für abgehende Rufe und kann nur für diese aktiviert oder deaktiviert werden. Zusätzlich zur netzseitigen Rufnummer (englisch: network provided) des Anrufers kann hier noch eine vom Anrufer selbst festgelegte kundenspezifische Rufnummer (englisch: user provided, not screened) dem Angerufenen gesendet werden.

"no screening" bedeutet in diesem Zusammenhang, dass die kundenspezifische Rufnummer des Anrufers nicht von dem vermittelnden Telefonnetz auf Richtigkeit überprüft wird. Sie kann irgendeine vom Anrufer selbst bestimmte Rufnummer beinhalten. [...] Zum Beispiel kann der Anrufer seine netzseitige Rufnummer mittels CLIR unterdrücken und eine andere kundenspezifische Rufnummer z. B. der Telefonzentrale der Firma oder eine Servicerufnummer zum Teilnehmer senden.

Generell werden beide Rufnummern des Anrufers, die netzseitige und die kundenspezifische (falls CLIP -no screening- aktiviert), im öffentlichen Telefonnetz übertragen. [...] Gerätespezifische Einstellungen auf der Empfängerseite entscheiden letztendlich, welche Rufnummer (oder ob beide) zur Anzeige kommen.
 

3CX PBX - GRATIS
Linux / Win / Cloud

Statistik des Forums

Themen
232,838
Beiträge
2,027,283
Mitglieder
350,931
Neuestes Mitglied
Nico_Unify