[Gelöst] Session limit exceeded

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

lone star

IPPF-Promi
Mitglied seit
23 Mai 2006
Beiträge
4,134
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo,

seit 3 Nächten ( Tagen ) erhalte ich folgende Fehlermeldung in der Ereignisliste.

Anmeldung beim Internetanbieter fehlgeschlagen./0030PSHMB0020121763257 session limit exceeded.

Komischerweise taucht diese Meldung nicht nach der, in der FritzBox eingestellten, Trennung auf sondern ca.1 Std. später.
In der FBF ist "Zwangstrennung durch den Anbieter verschieben in der Zeit zwischen 2 - 3 Uhr eingestellt.

In dieser Zeit wird die Box auch getrennt.
Beispiel:
22.11.06 02:37:04 Die Internetverbindung wird kurz unterbrochen, um de Zwangstrennung durch den Anbieter zuvorzukommen.

22.11.06 02:37:05 Internetverbindung wurde getrennt

22.11.06 02:37:06 Internetverbindung wurde erfolgreich hergestellt IP-Adresse 84.140.xxx.xxx DNS-Server xxx.xxxx.xxxx.xxx. und xxx.xxx.xxx.xxx Gateway:xxx.x.xxx.xxx
bis hier ist ja noch alles normal, aber nun passiert folgendes

22.11.06 03:32:11 Internetverbindung wurde getrennt <--- warum

22.11.06 03:32:11 Anmeldung beim Internetanbieter fehlgeschlagen. /0030PSHMB 0020121763257-session limit exceeded

Aufgrund dieser für mich etwas merkwürdigen Fehlermeldung, habe ich mal heute die T-online Hotline angerufen.
Nach vielen Hin-und Her und Weiterleitungen, wurde mir dann folgendes mitgeteilt, sollte dieser Fehler häufiger bei mir auftreten, so müsste ich mir eine neue Zugangskennung bei T-online holen.
Im Moment verstehe ich nur noch Bahnhof, was bitte soll denn eine neue Zugangskennung bewerkstelligen.

Vielleicht hat ja schon mal einer, der hier mitlesenden, die gleiche Fehlermeldung gehabt oder kann mir mal auf die Sprünge helfen.
Diese Fehlermeldung habe ich nun schon die dritte Nacht bekommen, jeweils ca.1 Stunde nach der regulären Trennung.

mfg Holger

Edit: hatte ich vergessen zu erwähnen, selbstverständlich habe ich einen Reset auf Werkeinstellungen gemacht und die Daten von Hand alle neu eingegeben.
 
Zuletzt bearbeitet:

frank_m24

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
20 Aug 2005
Beiträge
17,571
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
36
Hallo,

"Session Limit exceeded" bedeutet eigentlich, dass versucht wird, eine Benutzerkennung 2 mal gleichzeitig anzumelden. Deshalb die Bemerkung von T-Online: Die glauben, dass jemand deine Zugangsdaten ausspioniert hat und nun damit online geht. Deshalb wollen sie dir eine neue geben, wenn es öfters auftritt.

Natürlich ist auch denkbar, dass die Box nach dieser unmotivierten Trennung versucht, sich wieder anzumelden, während der T-Online Server noch glaubt, der Benutzer ist online: Er wurde ja auch nie ordnungsgemäß abgemeldet. Erst nach dem Timeout werden sie dich wieder reinlassen. Dagegen hilft natürlich keine neue Benutzerkennung. Und Vorsicht dabei: Bei zu häufigen Fehlereinwahlen sperrt T-Online irgendwann den Account! (Frag mich aber nicht, wann)

Das Problem, dass die Box öfter unmotiviert die Verbindung verliert ist bekannt und liegt an der Gegenstelle.
http://www.ip-phone-forum.de/showthread.php?t=103542
http://www.ip-phone-forum.de/showthread.php?t=107590
Eine Analyse von Wireschark Logs (u.a. auch von mir, und von AVM) ergab eindeutig, dass die Trennung von der Gegenseite ausgeht.
Im 1&1 IP-Umstellungsthread konnte eindeutig nachgewiesen werden, dass diese unmotivierten Verbindungsabbrüche weg sind, wenn man über das Telefonica Backbone online geht anstatt über die T-Com. Die Chance hast du natürlich nicht.

//EDIT: Hier habe ich beschrieben, woher ich die Infos zur Fehlermeldung habe: http://www.ip-phone-forum.de/showthread.php?p=612414#post612414

Viele Grüße

Frank
 

lone star

IPPF-Promi
Mitglied seit
23 Mai 2006
Beiträge
4,134
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo Frank,

deine Erklärung leuchtet mir, nur die Frage wer oder was veranlaßt die Box oder die Gegenstelle die Verbindung nach einer Stunde nach der (Zwangs) Trennung noch einmal zu trennen.Es gibt ja auch im Ereignislog keine Meldungen, die eine 2.Trennung ankündigen( Null-Fehlermeldung).

Ich habe in den letzten 3 Tagen keine Veränderungen in den Einstellungen der Box vorgenommen, außer 2x mal einen Reset auf Werkseinstellungen.

Meine Frage ist, würde mich ein Port-Reset eventuell weiterbringen.
Ich hätte auch kein Problem damit, mir eine neue Zugangskennung anzufordern, nur sind damit dann wirklich die Fehler beseitigt.
Ich werde noch einmal die heutige Nacht abwarten und schauen was dann passiert.

mfg Holger


Ich vermute mal der Fehler liegt nicht bei mir, sondern eventuell auf dem Server der T-com/T-online.
 

lone star

IPPF-Promi
Mitglied seit
23 Mai 2006
Beiträge
4,134
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo Mods der Thread kann geschlossen werden,

habe am 25.11.2006 Mail bekommen, Systemfehler bei T-com, Fehler entstand durch Wartungsarbeiten am Radius-Server.

Seit 25.11.06 keinerlei Fehlermeldung in der FritzBox, nur die normale einmalige Trennung nach Uhrzeit.

mfg Holger
 
B

beckmann

Guest
@lone star:
Das Problem hatte ich auch mal. Das kann auch kommen wenn die Anmeldung zu schnell geht oder der Radius zu viele anfragen auf einmal bearbeiten muss. Ich hatte damals mit einem Herrn bei der technischen Hotline gesprochen der hat mir das recht gut erklärt, auch was es damit auf sich hat.

Man trennt die Verbindung, baut eine neue auf und wird (warum auch immer) rausgeworfen. Der nächste Versuch ergibt dann diese Meldung. Grund: T-Online hat wohl noch kein PPPoE Ping an dich gesendet nach dem "rauswurf" und weis noch nicht das du "weg" bist.

In diesem Fall muss man warten bis T-Online das mitbekommt. Dann funktioniert das sofort wieder. Warum das nicht geht ist eine praktische Sache wie man mir erklärte, verhindert die doppelte Einwahl, die mit T-Online sowieso nicht möglich ist.

Man stelle sich mal vor, T-Online würde doppelte Einbuchen erlauben und der Server würde denken du bist 2 mal online und würdest pro Minute zahlen und die 2 anmeldung würde so lange berechnet wie entweder die 1. abbricht oder bis die 2. Verbindung beendet wird.

So wurde mir das mal am Telefon erklärt, fand ich recht gut erklärt. So kann es keine teuren Überraschungen geben :) - Weitere Fehler wäre wenn der Radius zu langsam wird oder wie oben beschrieben daran gearbeitet wird, dann kann es sein das die abmeldung nicht ankam.
 

lone star

IPPF-Promi
Mitglied seit
23 Mai 2006
Beiträge
4,134
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo beckmann,

ich hatte ja nun auch längere ausführliche Gespräche mit der technischen Hotline gehabt.
Das kann auch kommen wenn die Anmeldung zu schnell geht oder der Radius zu viele anfragen auf einmal bearbeiten muss.
Ich hatte denen sogar vorgeschlagen meine Uhrzeit für die Trennung zu ändern, damit sich eventuell das Fehlerbild (Meldungen) ändern.

Mein Vorschlag ist von der Hotline verneint worden, ich solle bitte alles so lassen wie es z.Zt. ist, habe mich daran gehalten.

Habe dann die Fehlermeldung in der Nacht vom 23-24.11.2006 5x hintereinander bekommen.
Habe ein Hardcopy von der Ereignisliste gemacht und der Technik gemailt.

Aufgrund dessen habe ich von denen die Antwort erhalten und hoffe damit hat sich der Fehler dann ja auch erledigt("letzte Nacht war Ruhe im Karton")

mfg Holger
 
B

beckmann

Guest
Ich würde noch die Nummer oben unkenntlich machen, bei mir waren da mein ich teile meiner T-Online Nummer drin. Den Vorschlag mit der Zwangstrennung habe ich auch gemacht, der Techniker meinte ebenfalls so lassen. Als ich fragte warum, meinte er, dass die Technik das Problem zu lösen habe und nicht der Kunde :D

In Sachen Service kann man also wirklich nichts sagen. Natürlich hätte ich das umändern können, aber wenn die das selbst lösen wollen ist es doch um so besser :)

Zu den "merkwürdigen Trennungen" nach der Zwangstrennung, die hatte ich damals auch mal eine Zeit lang. Das war in dem Zeitraum als die hier an ADSL2+ und dem Netzübergangspunkt wohl rumgespielt hatten. Einige Tage drauf hatte ich PPPoE Fehler, aber die sind jetzt auch weg.
 

lone star

IPPF-Promi
Mitglied seit
23 Mai 2006
Beiträge
4,134
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo beckmann,

danke für den Hinweis,
Ich würde noch die Nummer oben unkenntlich machen
nein sind definitiv keine Teile von T-onlinenummer drin, sonst hätte ich es schon unkenntlich gemacht.

mfg Holger
 

cpt. crunch

Neuer User
Mitglied seit
12 Mrz 2008
Beiträge
107
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo Mods der Thread kann geschlossen werden,

habe am 25.11.2006 Mail bekommen, Systemfehler bei T-com, Fehler entstand durch Wartungsarbeiten am Radius-Server.

Seit 25.11.06 keinerlei Fehlermeldung in der FritzBox, nur die normale einmalige Trennung nach Uhrzeit.

mfg Holger
Hallo!

Ich habe genau dieses Problem an einem T-DSL Anschluss mit einer Fritzbox. Verbindung wird tagelang abgelehnt aufgrund "session limit exceeded", dann geht die Fritzbox wieder kurzfristig online. Dann wieder weg für mehrere Tage.

Das geht seit Dezember schon so, mehrere Störungsmeldungen erfolglos, Splitter getauscht, das ganze übliche Hotline-Programm also.

Heute behauptete eine Frau vom Technischen Service, für den Anschluss würden andere Zugangsdaten gelten, als uns schriftlich vorliegen und im Router stehen.

Kann das eine Fehlerquelle sein wirklich? Der versprochene Rückruf zur Klärung erfolgte nicht.

Bei Bedarf kann ich gerne weitere Informationen liefern.

Ratlos, cpt. crunch
 

Novize

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
17 Aug 2004
Beiträge
20,917
Punkte für Reaktionen
81
Punkte
48
Puh, einen solche alten Thread für ein neues individuelles Problem wiederbeleben und dann auch noch ein so unnötiges Fullquote...
Das muss doch nicht sein. Du bist doch lange genug dabei, um es besser zu wissen.

Hier gilt nun: :closed:
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.

3CX PBX - GRATIS
Linux / Win / Cloud

Statistik des Forums

Themen
232,828
Beiträge
2,027,137
Mitglieder
350,902
Neuestes Mitglied
ichwillnurwasdownloaden