[Gelöst] Weiterleitung der empfangenen Sprachnachricht an ein non-1und1 Email Account

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

zac_Df1

Mitglied
Mitglied seit
15 Dez 2004
Beiträge
312
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo liebe Voipler,
ich habe mir einen Anrufbeantworter für eine Rufnummer eingerichtet, die nicht der FB zugeordnet ist. Diese Sprachnachrichten werden auf das 1und1 IMAP Konto geleitet. Ich bin SEHR oft nicht zu Hause, schalte mich von unterwegs dann auf diese Rufnummer. Da ich mir ersparen will hier ständig im 1und1 Postfach nachzuschauen, ob was drauf ist oder nicht, würde ich gerne eine Weiterleitung auf meine 'normale', non-IMAP Emailadresse einrichten. Am liebsten wäre mir meine geschäftliche Emailadresse (hinter der ein MS Exchange Server hängt).

1und1 schreibt in der Online Hilfe, daß das empfangende Postfach auch IMAP-fähig sein muß, läßt aber jede beliebige Adresse eintragen.

Die Weiterleitung kommt aber leider nicht an.
Geht die Weiterleitung raus und kommt nie an ? Gibt es einen Trick oder Einstellung, um dies doch zu ermöglichen ? Oder geht zumindest eine Benachrichtigungsmail, daß was da ist ?

Ich hoffe, daß ich bei meiner Problemsuche kein derartiges Posting übersehen habe.
Danke im voraus für Euren Feedback.
Beste Grüße
;-)

EDIT

Hab die Lösung gefunden, siehe weiter unten http://www.ip-phone-forum.de/showpost.php?p=1211372&postcount=5 bzw. http://www.ip-phone-forum.de/showpost.php?p=1211492&postcount=13 je nach persönlicher Präferenz. Danke an Bibie!
 
Zuletzt bearbeitet:

Bibie

Aktives Mitglied
Mitglied seit
4 Jul 2008
Beiträge
2,872
Punkte für Reaktionen
4
Punkte
0
Hallo zac_Df1,

Da ich mir ersparen will hier ständig im 1und1 Postfach nachzuschauen, ob was drauf ist oder nicht, würde ich gerne eine Weiterleitung auf meine 'normale', non-IMAP Emailadresse einrichten. Am liebsten wäre mir meine geschäftliche Emailadresse (hinter der ein MS Exchange Server hängt).
ich habe keine Lösung für die gewünschte Weiterleitung parat. ;)

Aber ich muß Dich mal fragen, warum Du nicht Deine normale non-IMAP-Emailadresse nimmst und warum Du die Telefonnummer nicht in der Fritzbox für einen internen AB eingerichtet hast. (es gibt ja mehrere) :confused:

Ich spekuliere mal: Wenn Du nicht zu Hause bist, möchtest Du, daß der AB anspringt. Dazu könntest Du einen internen AB der Box einrichten und eine POP3-Email-Adresse angeben. Ich habe gerade mal meine Emailadresse für die Weiterleitung in eine POP3-Adresse geändert. Der AB sprang an und die Weiterleitung an meine normale T-Online-Adresse klappte tadellos. Ich habe auch die Fernabfrage aktiviert, sodaß ich den AB "aus der Ferne" abfragen kann. :D

Wenn ich ganz dolle falsch liegen sollte, dann entschuldige bitte! :rolleyes:
 

zac_Df1

Mitglied
Mitglied seit
15 Dez 2004
Beiträge
312
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo Bianca,
danke für Deine sehr professionelle und sehr gut vorbereitete Antwort. :)
Ich hatte gehofft dies hardwareunabhängig, online machen zu können. Wenn ich im Ausland oder Urlaub bin, schalte ich den Strom komplett ab bis auf den Kühlschrank.
Ich bin viel im 'Außendienst' (EDV Sektor) und hatte daher die Präferenz zu allem was vollständig online ist vs. hardwaregebundenem. Meine Assistentin hat außerdem Zugriff auf das 1und1 Kontrollzentrum zwecks Vertrags- und bei Bedarf Rechnungsdetails. Ungern würde ich ihr meine FB Zugangsdetails geben bzw. nimmt es dann einen Detailgrad an, den ich ihr ned zumuten will/kann.
Zum Glück hab ich die Fernwartung aller Boxen schon aktiv...
Ich werde mal warten, ob noch jemand ne Idee hat und sonst in Kürze Deine Idee testen.
Danke im voraus für alle weiteren Anregungen.
Beste Grüße
;-)
 

Bibie

Aktives Mitglied
Mitglied seit
4 Jul 2008
Beiträge
2,872
Punkte für Reaktionen
4
Punkte
0
Hallo zac_Df1,
Ich hatte gehofft dies hardwareunabhängig, online machen zu können. Wenn ich im Ausland oder Urlaub bin, schalte ich den Strom komplett ab bis auf den Kühlschrank.
danke für das Kompliment. :)

Ich glaube, ich habe noch eine Idee, die Dein Vorhaben umsetzen könnte. Ich habe Dir mal ein Screenshot vom CC angehangen. Dort siehst Du rechts die Möglichkeit Unified Massaging einzurichten, vllt. wäre das ja die Lösung! ;) Für die VoIP-Nr. könntest Du ebenfalls im CC noch eine Weiterleitung zur UMS-Nr. einrichten. Ich denke, das müßte so gehen. Kannst ja mal die Einstellungen durchprobieren.

Also: UMS einrichten, Rufumleitung Deiner VoIP-Nr. zur UMS-Nr. einrichten, (POP3-Email einrichten, falls noch keines vorhanden ist)

Anruf kommt an Deine VoIP-Nr. > Du bist nicht da > Weiterleitung zur UMS-Nr. > UMS benachrichtigt Dich auf Deine POP3-Email-Adresse > *freu*.
 

Anhänge

zac_Df1

Mitglied
Mitglied seit
15 Dez 2004
Beiträge
312
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hi Bibie,
UMS hat leider den Nachteil, daß man eine Nummer mit Vorwahl in Karlsruhe bekommt.

@All,
Ich hab das Ganze jetzt doch hinbekommen:
  1. Mailbox für Rufnummer einrichten im 1+1 Kontrollcenter
  2. Als Postfach für die Mailbox ein eigenes 1+1 IMAP Postfach angeben
  3. Im Outlook des PCs das IMAP Konto einrichten, so daß es abgeholt wird.
    Dabei ist zu beachten, daß man die Unterordner mit 'Abonniert', da die Sprachnachrichten ein Unterordner des Postfaches sind (rechte Maustaste auf Postfach->IMAP Unterordner).
  4. Per Regeln kann man dann noch einstellen, daß eingehende Nachrichten sofort in den Eingang des normalen Postfaches, z.B. der Firmenmailadresse, verschoben werden.
Einzige Nachteile:
  1. Ist Client- und nicht Server-basiert, d.h. Outlook am PC muß laufen, damit abgeholt wird und verschoben. Wenn jemand an mehreren PCs arbeitet, daran denken dies in jedem PC einzurichten.
  2. Geht nur mit IMAP und nicht POP im Outlook, da POP keine Unterordner kann
Zu obiger Lösung gibt es sicherlich zig Varianten, wollte aber nur meinen Lösungsweg illustrieren für den "Gradeausweg".
So long.
Beste Grüße
:)
 

Bibie

Aktives Mitglied
Mitglied seit
4 Jul 2008
Beiträge
2,872
Punkte für Reaktionen
4
Punkte
0
Hallo zac_Df1,

ich habe da nochmal drüber geschlafen und da ist mir noch eine Frage aufgekommen. :)

Warum muß es unbedingt ein IMAP-Konto sein?? Bei 1und1 kann man mehrere Mail-Konten einrichten. Wenn Du Dir ein POP3-Konto einrichten würdest, und auf das Konto alle Anrufe der Mailbox weiterleitest, bräuchtest Du für dieses Konto doch gar keine Unterkonten. :confused:

Ich habe mir auf meinem Handy (Nokia E51) ein E-Mail-Konto eingerichtet (POP3 von 1und1), auf das ich auch von unterwegs Zugriff haben möchte. Dort hole ich mir die E-Mails (AB-Weiterleitungen an E-Mail) ab und bin bestens informiert. Wäre das auch vorstellbar für Dich? Es bräuchte kein PC.
 

zac_Df1

Mitglied
Mitglied seit
15 Dez 2004
Beiträge
312
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hi Bibie,
im ControlCenter der Mailbox kann man leider nur ein IMAP-fähiges Emailkonto hinterlegen:
'E-Mail-Nachricht: Sie können Nachrichten, die auf Ihre Message-Box eingehen, zusätzlich als E-Mail erhalten. Wählen Sie dazu ein IMAP -fähiges Zielpostfach aus.'

Danke+Grüße
;-)
 

Bibie

Aktives Mitglied
Mitglied seit
4 Jul 2008
Beiträge
2,872
Punkte für Reaktionen
4
Punkte
0
Hallo zac_DF1,
Wählen Sie dazu ein IMAP -fähiges Zielpostfach aus.
Das stimmt schon. Hast Du denn mal das gleiche Konto als POP3-Konto eingerichtet im PC oder Handy? Das geht.

Wenn Du auf das IMAP-Konto zugreifst, hast Du alle Unterordner, wenn Du auf das Konto als POP3-Konto zugreifst, hast Du auch den Eingangsordner.

Edit

Zur Verdeutlichung ein Beispiel: [email protected] kann sowohl IMAP-Konto als auch POP3-Konto im PC oder Handy sein und es ist immer ein und dasselbe Konto.
 
Zuletzt bearbeitet:

zac_Df1

Mitglied
Mitglied seit
15 Dez 2004
Beiträge
312
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Ich hatte das IMAP Konto testhalber auch als POP aufm PC / Outlook angelegt. Funzt.
ABER: Der Unterordner des Posteingangs (also hier 'Sprachnachrichten') wird dann nicht aktualisiert, d.h. obwohl Nachrichten drin sind, sieht man im Outlook nichts.
Scheint nur bei IMAP zu gehen.
wenn Du auf das Konto als POP3-Konto zugreifst, hast Du auch den Eingangsordner.
In sofern möchte ich Deine Aussage relativieren, daß man mit POP3 auch auf den IMAP Posteingang zugreifen kann, NICHT aber auf dessen Unterordner!

;)
 

Bibie

Aktives Mitglied
Mitglied seit
4 Jul 2008
Beiträge
2,872
Punkte für Reaktionen
4
Punkte
0
In sofern möchte ich Deine Aussage relativieren, daß man mit POP3 auch auf den IMAP Posteingang zugreifen kann, NICHT aber auf dessen Unterordner! ;)
Das ist auch richtig so. Ich wollte Dir damit einen möglichen Weg aufzeigen, daß Du ein IMAP-fähiges Konto einrichtest (mal von den Unterordnern abgesehen), auf das nur Deine Anrufnachrichten weitergeleitet werden (keine Anderen!), dann bräuchtest Du doch gar keine Unterordner. :confused: Und auf dieses Konto kannst Du als IMAP-Konto und auch als POP3-Konto zugreifen per PC oder per Handy.

Ist schon ganz schön kompliziert, die richtigen Worte zur richtigen Zeit zu finden... :)
 

zac_Df1

Mitglied
Mitglied seit
15 Dez 2004
Beiträge
312
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
daß Du ein IMAP-fähiges Konto einrichtest (mal von den Unterordnern abgesehen), auf das nur Deine Anrufnachrichten weitergeleitet werden (keine Anderen!), dann bräuchtest Du doch gar keine Unterordner.
Ich habe leider noch keinen Weg gefunden, daß die 1und1 Mailbox Sprachnachrichten NICHT in dem Unterordner des Posteingangs ablegt.
Wenn das ginge, wäre es mir auch lieber, auch da POP3 dann ginge. Mit POP3 ist es auch nicht nötig über Regeln die Mails dann z.B. in die Geschäftsmailadresse zu verschieben, sondern man kann direkt eingeben, daß der Abruf der Mails direkt in den Posteingang der Geschäftsmailadresse einsortiert wird ;-)
 

Bibie

Aktives Mitglied
Mitglied seit
4 Jul 2008
Beiträge
2,872
Punkte für Reaktionen
4
Punkte
0
Ich habe leider noch keinen Weg gefunden, daß die 1und1 Mailbox Sprachnachrichten NICHT in dem Unterordner des Posteingangs ablegt....;-)
Hmmm, stimmt! Da habe ich nicht dran gedacht, sorry. :oops:
UMS hat leider den Nachteil, daß man eine Nummer mit Vorwahl in Karlsruhe bekommt.
Warum möchtest Du keine Nummer mit Vorwahl in Karlsruhe? Ist das nicht egal? Die Nummer müßtest Du doch niemandem bekanntgeben. Sie würde nur für die Rufumleitung zur UMS-Nr. gebraucht, dort wäre ein AB mit Weiterleitung per E-Mail.
 

zac_Df1

Mitglied
Mitglied seit
15 Dez 2004
Beiträge
312
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hi Bibie,
sorry, ich habe Deine ursprüngliche Idee nicht richtig gelesen und zu schnell verworfen :-Ö. Warum und was ich nicht wußte und eben erst durch Tests rausfand: Der Unterschied von der Mailbox und UMS ist, daß bei UMS die Sprachnachricht im Posteingang abgelegt wird und nicht wie bei der Mailbox im Unterordern des Posteingangs. YES!
:groesste:

@All:
Daher möchte ich im Folgenden nochmals kurz, und dank Bibie stark vereinfacht, die Problemlösung illustrieren:
  1. Mailbox für Rufnummer einrichten im 1+1 Kontrollcenter
  2. Ein eigenes 1+1 Postfach anlegen
  3. UMS einrichten mit Verweis auf Postfach von Punkt 2
  4. Weiterleitung der Rufnummer von Punkt 1 auf die Rufnummer von UMS/Punkt 3
  5. Im Outlook des PCs (bei mehreren PCs jeweils diesen Punkt wiederholen) das Email Konto aus Punkt 2 als POP3 Abruf einrichten und so einstellen, daß es in das Postfach der z.B. Geschäftsemailadresse eingestreut wird.
    Vorteil zu IMAP: Keine lästigen Regeln notwendig.
    Siehe auch http://www.ip-phone-forum.de/showpost.php?p=1211372&postcount=5 wenn jemand IMAP lieber hat bzw. das mit dem Unterordner
Beste Grüße
;-)
 
Zuletzt bearbeitet:

Bibie

Aktives Mitglied
Mitglied seit
4 Jul 2008
Beiträge
2,872
Punkte für Reaktionen
4
Punkte
0
Hallo zac_Df1,

na fein, ich freue mich, daß es klappt und Du mich verstanden hast. :D

Kannst ja noch in Deinem ersten Post unter Ändern ein [gelöst] vor die Überschrift setzen, dann haben alle etwas davon (man sieht es schneller). ;)
 

zac_Df1

Mitglied
Mitglied seit
15 Dez 2004
Beiträge
312
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Done.
Bibie rocks! :groesste: (Korrigiere: DIE größte)
 

dEM0nsTAr

Neuer User
Mitglied seit
30 Aug 2006
Beiträge
37
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hi Bibie,
sorry, ich habe Deine ursprüngliche Idee nicht richtig gelesen und zu schnell verworfen :-Ö. Warum und was ich nicht wußte und eben erst durch Tests rausfand: Der Unterschied von der Mailbox und UMS ist, daß bei UMS die Sprachnachricht im Posteingang abgelegt wird und nicht wie bei der Mailbox im Unterordern des Posteingangs. YES!
:groesste:

@All:
Daher möchte ich im Folgenden nochmals kurz, und dank Bibie stark vereinfacht, die Problemlösung illustrieren:
  1. Mailbox für Rufnummer einrichten im 1+1 Kontrollcenter
  2. Ein eigenes 1+1 Postfach anlegen
  3. UMS einrichten mit Verweis auf Postfach von Punkt 2
  4. Weiterleitung der Rufnummer von Punkt 1 auf die Rufnummer von UMS/Punkt 3
  5. Im Outlook des PCs (bei mehreren PCs jeweils diesen Punkt wiederholen) das Email Konto aus Punkt 2 als POP3 Abruf einrichten und so einstellen, daß es in das Postfach der z.B. Geschäftsemailadresse eingestreut wird.
    Vorteil zu IMAP: Keine lästigen Regeln notwendig.
    Siehe auch http://www.ip-phone-forum.de/showpost.php?p=1211372&postcount=5 wenn jemand IMAP lieber hat bzw. das mit dem Unterordner
Beste Grüße
;-)
Wie kann ich denn dann auch noch die Nachrichten über SIP abhören? Bisher musste ich meine eigene SIP-Nummer verwenden und anrufen und dann die PIN eingeben. Zu UMS finde ich keine Information dazu...
 

Novize

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
17 Aug 2004
Beiträge
20,897
Punkte für Reaktionen
72
Punkte
48
Zum einen ist das ein uralter Thread - da gibt es viel neues dazu - mit jeder Firmware-Erneuerung ist ein solches Thema im Primnzip veraltet
Zum anderen ist das Fullquote irre nervig - Du musst doch niht ellenlange Dialoge zitieren, nur um eine kleine Frage zu stellen.
Bitte nutze
1) das Handbuch der Fritzbox
2) die Suchfunktion des forums
3) den richtigen Forenbereich für Dein Thema

Damit hier zu!
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.

3CX PBX - GRATIS
Linux / Win / Cloud

Statistik des Forums

Themen
232,328
Beiträge
2,021,216
Mitglieder
349,871
Neuestes Mitglied
ippf2