[Erledigt] Gelöst: Zugriff auf HTTPS-Server im Heimnetz nicht möglich

paloema

Mitglied
Mitglied seit
18 Sep 2004
Beiträge
229
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Hallo,

folgender AVM-Artikel beschreibt mein Problem exakt:

Leider verstehe ich den Lösungsansatz nicht. Ich nutze MyFritz und eine Freigabe für die Diskstation ist bereits vorhanden und klappt außerhalb des Heimnetzes auch prima. Nur im WLAN eben nicht vom iPhone (vom Notebook schon). Kann mir jemand weiterhelfen, wie die Freigabe dann richtig konfiguriert wird?
Danke und Grüße
Paloema
 

sonyKatze

Mitglied
Mitglied seit
6 Aug 2009
Beiträge
559
Punkte für Reaktionen
33
Punkte
28
fritz.box → Heimnetz → (Heimnetzübersicht →) Netzwerkeinstellungen → DNS-Rebind-Schutz: Deine Domain
 

paloema

Mitglied
Mitglied seit
18 Sep 2004
Beiträge
229
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Danke dir sonyKatze für die Antwort. Leider schlage ich trotzdem auf der Startseite der Fritzbox auf...
 

koyaanisqatsi

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
24 Jan 2013
Beiträge
11,752
Punkte für Reaktionen
242
Punkte
63
Moinsen


Im (W)LAN nimmste doch nicht fritz.box, sondern diskstation.fritz.box.
 

paloema

Mitglied
Mitglied seit
18 Sep 2004
Beiträge
229
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Öhm, bin da nicht so der Pro was die Dinge angeht. Ich erkläre vielleicht mal, was genau nicht funktioniert:
- auf der Diskstation läuft der Webserver rein für ein Geofence-php-Aufruf (einige Dinge der Hausautomatisierung bei Eintritt/Austritt aus dem Haus)
- daher kann ich nicht wählen, ob nun fritz.box oder diskstation.fritz.box (sondern es ist immer die MyFritz-Adresse, die aufgerufen wird)
- im Mobilfunknetz klappt der Aufruf auch, aber eben nicht im WLAN
- daher: wenn ich schon im WLAN eingeloggt bin, wenn der Webhook den Aufruf macht, klappt es eben nicht.

Vielleicht hat noch jemand einen Ansatz von euch?
 

paloema

Mitglied
Mitglied seit
18 Sep 2004
Beiträge
229
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Da habe ich mich wohl mißverständlich ausgedrückt. Wo ich das eintragen muss, habe ich Dank der genauen Angabe gefunden. Trotzdem lande ich auf der Startseite der Fritzbox, wenn ich den HTTPS-Aufruf aus dem Heimnetz vom iPhone aus mache. (so wie in meinem Link oben beschrieben).
 

paloema

Mitglied
Mitglied seit
18 Sep 2004
Beiträge
229
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Danke! Das klappt jetzt...bringt mir als Nicht-Power-User die IPv6 Unterstützung überhaupt etwas oder kann ich das dauerhaft deaktivieren?
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

HabNeFritzbox

IPPF-Urgestein
Teammitglied
Mitglied seit
12 Dez 2017
Beiträge
15,337
Punkte für Reaktionen
212
Punkte
63
Solange Anbieter für IPv4 nicht noch extra Geld verlangen hat der normalo wie du keinen Vorteil.

Genannte Verhalten ist bei IPv6 normal, da für die DS keinen extra Subdomain hast von MyFritz, und damit greifst auf die IP der FB zu. Bei IPv6 hat jedes Gerät eigene IP.
 

paloema

Mitglied
Mitglied seit
18 Sep 2004
Beiträge
229
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Prima, vielen Dank euch allen. Dann lasse ich es einfach deaktiviert.
 

sonyKatze

Mitglied
Mitglied seit
6 Aug 2009
Beiträge
559
Punkte für Reaktionen
33
Punkte
28
Du musst die richtige (Hyperlink überarbeitet) IPv6 nach außen geben…
Bringt mir als Nicht-Power-User die IPv6 Unterstützung überhaupt etwas?
Ja, wenn Du in einem Netz mit Dual-Stack zu Besuch bist, dessen DHCP-Server abgeraucht ist. Das ist mir schon mehrmals in Hotel-WLANs passiert. Der DHCP-Server hatte keine Leases mehr oder war ganz abgestürzt. IPv6 lief noch. Entsprechend konnte ich meine Dienste daheim ansteuern und merkte erst gar nicht, dass das Internet teilweise gar nicht ging. Ich würde mir an Deiner Stelle den anderen Thread mal durchlesen. Wenn Fragen sind, einfach fragen. Aber wenn keine Lust besteht, kannst Du IPv6 auch aus lassen.
 
Zuletzt bearbeitet:

3CX PBX - GRATIS
Linux / Win / Cloud

Statistik des Forums

Themen
233,288
Beiträge
2,032,430
Mitglieder
351,816
Neuestes Mitglied
lorento71