.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Gespräche mit mehreren Mobilteilen an FBF 5010 (analog)

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon: Telefonie" wurde erstellt von Popopinsel, 13 Okt. 2005.

  1. Popopinsel

    Popopinsel Neuer User

    Registriert seit:
    13 Okt. 2005
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo zusammen,

    ich habe mich jetzt eine Stunde durch die Suchfunktion und zahllose Threads gekämpft, aber noch keine Antwort auf mein Problem gefunden, also:

    Mein VoIP Paket von 1und1 besteht aus DSL 6000, der Fritz!Box Fon 5010 und einem von ISDN auf analog downgegradeter Telefonanschluss der Telekom. Nun wollen wir in unserem Haus 3 Telefone verteilen, sprich eine Basis und 2 Mobilteile. Dazu haben wir ein AEG Ventura D 10 Voice Plus Trioset gekauft (Analoges, schnurloses DECT-Telefon mit AB).

    Jetzt haben wir allerdings das Problem, dass interne wie auch externe Gespräche das übriggebliebene bzw. die übriggebliebenen Mobilteile von weiteren Telefonaten blockieren; es kommt lediglich ein "Leitung besetzt" Tonsignal in dem entsprechenden Gerät.

    Wir wollen allerdings, unabhängig von intern oder extern geführten Gesprächen, auf den jeweils übriggebliebenen Mobilteilen unter ein und derselben (vom Festnetz portierten) Internetnummer erreichbar sein bzw. von diesen aus weitere Gespräche führen können.

    Mit welchen Geräten bzw. mit welchem Anschluss ist das möglich, oder bin ich einfach zu inkompetent unsere Telefonanlage zu konfigurieren??

    Ein großen Dankeschön schonmal im vorraus!!
     
  2. RiVen

    RiVen Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17 Juli 2005
    Beiträge:
    1,918
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Bocholt
    Hallo.

    Mit EINER analogen Basis(-station) kann man auch nur maximal EIN Gespräch gleichzeitig führen.
    Abhilfe würde eine FBF 7050 schaffen. Daran kann man bis zu 3 analoge Basisstationen anschließen (FON1 bis FON3) und damit auch bis zu 3 Gespräche gleichzeitig führen. Die Mobilteile müssen an auch an verschiedenen Basisstationen angemeldet werden. Über die FBF kann man dann auch Intern-Gespräche führen.

    Alternative: ISDN-Anlage an FON S0 der FBF. Damit sind zumindest 2 Gespräche gleichzeitig machbar.

    Bei allem gilt aber: maximal 1 Gespräch gleichzeitig über Festnetz, alle anderen über VoIP.

    Gruß,

    Richard.
     
  3. Popopinsel

    Popopinsel Neuer User

    Registriert seit:
    13 Okt. 2005
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Erstmal ein großes Danke für die rasche Antwort!

    Hab ich das richtig verstanden, dass ich, wenn ich mit 3 Mobilteilen im Haus über einen Analogen Anschluss (aber telefoniere ich nicht ausgehend durch das Internet??) telefonieren möchte, auch 3 Basisstationen haben muss? Wäre also die einzige (sinnvolle) Lösung ein Wechsel erneut zum ISDN Anschluss? Und kann ich dann ein analoges Trio Telefonset anschließen und dann mit allen Mobilteilen telefonieren? Oder muss ich die Basis per ISDN-"Box" (Fritz!X USB) anschließen damit es funktioniert? Oder muss direkt ein ISDN-Telefon Trioset her?

    Fragen über Fragen, aber ich hoffe, dass jemand bereit ist sie mir zu beantworten ;)
     
  4. herges

    herges Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16 Aug. 2005
    Beiträge:
    939
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Beruf:
    Student
    Wenn die Basis Analog ist kannst du mit dieser Basis nur ein Gespräch führen.
    Es ist komplett egal was du für einen Anschluss hast.
    Du hast wenn ich das richtig sehe von deinen drei Mobilteilen nur einen Stecker in der Box.
    Und das ist ein Analoger Stecker.
    In einen analogen Stecker geht nunmal auch nur ein Gespräch.

    Wenn du ein Telefon mit ISDN-Stecker hättest könntest du zwei Gespräche gleichzeitig von einer einzigen Basisstation führen.

    Für alles was darüber hinausgeht brauchts du mehere Basisstationen.

    Da aber deine Fritz Box nur Platz für einen Analogen Stecker hat hast du ein Problem.
    =========
    Es ist aber komplett egal was du für einen Anschluss hast Analog oder ISDN mit z.B. der 7050(ich hab so eine)
    kannst du einen Analogen Anschluss haben und
    mit einer ISDN-Basisstation ein Gespräch über Festnetz führen und eines über VoIP.
    ===========
    Legende:
    Telekom <=> Fritz Box
    Fritz Box <=> Telefon
    Das Telefon ansich
     
  5. Novize

    Novize Moderator
    Forum-Mitarbeiter

    Registriert seit:
    17 Aug. 2004
    Beiträge:
    20,659
    Zustimmungen:
    32
    Punkte für Erfolge:
    48
    Beruf:
    Jepp!
    Ort:
    NRW
    Nein, Dein Amtsanschluss bleibt davon unberührt.
    1 analoges Telefon (egal, ob schnurgebunden, Funk-Basis-Station...) kann nur 1 Gespräch, da halt nur 1 analoge Leitung zum Amt/Telefonanlage/Fritzbox...
    1 ISDN-Basisstation kann 2 Gespräche, da auf einer ISDN-Leitung 2 Gespräche gleichzeitig laufen können.
    Deine Fritzbox kann also weiterhin mit dem analogen Amt verbunden bleiben. Für 2xVoIP und 1x Festnetz brauchst Du also
    - 3 analoge Basisstationen mit je einem Mobilteil oder
    - 1 ISDN-Basisstation mit 2 Mobilteilen und 1 analoge Basisstation mit 1 Mobilteil
     
  6. Popopinsel

    Popopinsel Neuer User

    Registriert seit:
    13 Okt. 2005
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
     
  7. RudatNet

    RudatNet IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    25 Jan. 2005
    Beiträge:
    15,064
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    DSL- und Internet-Service
    Ort:
    Duisburg
    Nochmal kurz und bündig:

    Deine FBF hat 3 analoge Nebenstellen-Anschlüsse,
    an denen du jeweils nur ein Gespräch führen kannst!
    Egal wieviele Telefone oder Mobilteile angeschlossen sind.

    Wenn du also mit 3 Telefonen gleichzeitig telefonieren willst,
    dann muß jedes dieser Telefone an einem eigenen Nebenstellen-Anschluß
    deiner 5010 angeschlossen sein!

    Wie du das machst ist nun allein dir überlassen! ;)
     
  8. RiVen

    RiVen Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17 Juli 2005
    Beiträge:
    1,918
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Bocholt
    Hallo.

    Wenn ich die AVM-Produkt-Übersicht richtig lese, besitzt die "Fritz!Box Fon 5010" (AVM-Artikelnummer 20002317), wie sie "Popopinsel" hat, nur einen einzigen (analogen) Nebenstellen-Anschluß. D.h. 3 Telefone anzuschließen geht nicht; dazu bräuchte man die FBF 5050 (oder 7050).

    Gruß,

    Richard.
     
  9. Popopinsel

    Popopinsel Neuer User

    Registriert seit:
    13 Okt. 2005
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ein riesengroßen Dankeschön an alle!!

    Also werde ich mir wohl eine neue FBF zulegen müssen... Was wird denn empfohlen, die 5050 oder die 7050 (wo sind überhaupt die Unterschiede?)?

    Achja, und wenn ich dann 3 analoge Basisstationen anschließe, haben dann auch alle 3 dieselbe Rufnummer oder 3 verschiedene? Wenn es verschiedene sind, kann ich ihnen auch weitere Internetrufnummern (durch freischalten bei 1und1) zuweisen? Bin ich denn dann unter diesen "reinen" Internetrufnummern aus dem Festnetz auch zu erreichen?

    Und dann die Variante eines ISDN Telefons an einer FBF 5050/7050; kann ich mit dieser mit einem Trioset wie gewünscht telefonieren? Bin ich dann unter meiner von Festnetz als Internetrufnummer registrierten Nummer erreichbar oder müssen die einzelnen Mobilteile eigene Internetrufnummern erhalten?
     
  10. herges

    herges Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16 Aug. 2005
    Beiträge:
    939
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Beruf:
    Student
    Unter Box-Übersicht findest du eine Auflistung aller Fritz-Boxen.

    Wie du siehst ist der Unterschied nur das die eine noch WLAN-beherscht.

    Du hast alle von dir aufgezählten Möglichkeiten.
    Aber du kannst immer noch über dein Trio-Set immer noch nur zwei Gespräche Gleichzeitig fürhen.
     
  11. RiVen

    RiVen Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17 Juli 2005
    Beiträge:
    1,918
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Bocholt
    Hallo.

    Das stimmt so leider nicht ganz.

    Wenn du die MOBIL-Teile des Trio-Sets an eine ISDN-Anlage anmeldest, die am FON S0-Anschluß der FBF 5050 oder 7050 angeschlossen ist, sind 2 gleichzeitige Gespräche möglich. Zusätzlich kannst du die BASIS-Station des Trio-Sets an einen der analogen Anschlüsse FON1 bis FON3 anschließen. Über eines der MOBIL-Teile, die an dieser analogen BASIS-Station angemeldet sind, kannst du dann EIN drittes Gespräch führen. Mit jeder weiteren analogen BASIS-Station an den Anschlüssen FON1 bis FON3 kommt EINE zusätzliche Leitung hinzu.

    Die Rufnummer-Zuordnung zu den MOBIL-Teilen an einer ISDN-Anlage kannst du praktisch beliebig gestalten. Du kannst allen MOBIL-Teilen alle vorhandenen Festnetz- und VoIP-Rufnummern zuordnen oder auch jedem MOBIL-Teil eine eigene. Oder du läßt zunächst ein MOBIL-Teil klingeln und dann alle anderen (durch die Festlegung sogenannter "Rufgruppen").
    Mit einer ISDN-(TK-)Anlage hast du also die größte Flexibilität.
    Du brauchst dann (für 3 gleichzeitige Verbindungen) auch keine zusätzlichen Analog-BASIS-Stationen dazuzukaufen.

    Gruß,

    Richard.
     
  12. herges

    herges Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16 Aug. 2005
    Beiträge:
    939
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Beruf:
    Student
    Heißst das dieses Trio hat ISDN und Analog Anschlüsse und die kannst beides gleichzeitig verwenden?

    Warum sagt man mir das erst jetzt wo ich schon das neue ISDN-Tele hab.
    Oder meinst du das man die Mobilteiel z.B. über GAP an eine ISDN-Basis anmeldet?
     
  13. RiVen

    RiVen Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17 Juli 2005
    Beiträge:
    1,918
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Bocholt
    Hallo herges.

    Ich meinte natürlich Letzteres.
    Ich dachte, ich hätte das durch die Großschreibung von MOBIL und BASIS deutlich genug gemacht. MOBIL-Teile werden "angemeldet", BASIS-Stationen "angeschlossen".

    Und nicht das Trioset hat einen ISDN-Anschluß und 3 Analog-Anschlüsse, sondern die Fritz!Box 5050 bzw. 7050.

    Gruß,

    Richard.
     
  14. Popopinsel

    Popopinsel Neuer User

    Registriert seit:
    13 Okt. 2005
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Kann man denn in der FBF 5050 mehrere (VoIP-)Rufnummern für ausgehende Anrufe eintragen? Das ist nämlich das Problem der 5010, hier kann man nur eine als ausgehend eintragen, somit bringen mir zusaätzliche VoIP-Rufnummern gar nichts, da egal mit wie vielen angeschlossenen Mobilteilen immer über diese eine (analoge?) Rufnummer telefoniert wird.

    Was für eine ISDN-Anlage ist denn zu empfehlen? Ist meine Fritz!X USB eine?

    Und nur damit ich das jetzt richtig verstanden hab: Ich brauche also eine FBF 5050 (keine 7050, WLAN-Router hab ich), eine ISDN-Anlage und ein analoges Trioset.

    D.h. also, die FBF 5050 kommt wie gewohnt an den Splitter. An diesen S0 Anschluss der FBF 5050 schließe ich die ISDN-Anlage an. An diese werden dann 2 Mobilteile des Triosets angemeldet, jeweils mit einer anderen VoIP-Rufnummer. Die Basis mit ihrem Mobilteil kommt an einen der analogen FON Anschlüsse der FBF 5050.

    Nur wo stelle ich dann ein, dass die Basis die vom Festnetz auf VoIP portierte Rufnummer erhält und die beiden Mobilteile der ISDN-Anlage ihre 2 VoIP-Rufnummern erhalten? Schließlich will ich mit jedem der 3 Mobilteile (ob an der ISDn-Anlage oder dem analogen FON Anschluss) per VoIP telefonieren (wegen Flat).

    Wenn ich jetzt so den Bedarf an Geräten überblicke, scheint mir die ganze Sache eine ziemlich kostspielige Angelegenheit zu werden...
     
  15. RiVen

    RiVen Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17 Juli 2005
    Beiträge:
    1,918
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Bocholt
    Hallo Popopinsel.

    So kostspielig braucht das nicht zu sein.
    Meine FBF 7050 habe ich für knapp 30 Euro beim Wechsel zu 1&1 bekommen, meine Gigaset 2060isdn für ca. 15 Euro bei Ebay.

    Der Ebay-"Kurs" für eine 5050 steht aktuell bei ca. 120 Euro (+P&V).
    Das ist natürlich schon kein Pappenstiel.

    Es wäre also besser gewesen, wenn du dir von 1&1 statt der 5010 sofort eine 5050 (oder 7050) hättest schicken lassen.
    (Ich verstehe sowieso nicht, warum 1&1 und GMX den Leuten für VoIP die 5010 andienen und dabei auch noch Werbung mit den "4 VoIP-Rufnummern" machen.)

    Die Rufnummernzuordnung zu den "FON X"-Anschlüssen an der FBF (und damit zu den Basisstationen) nimmst du in der FBF vor.
    Die Zuordnung der Rufnummern zu den Mobilteilen an der ISDN-Anlage nimmst in der ISDN-Anlage vor.
    Auf diese Weise kannst du den Anschlüssen und Mobilteilen jeweils eine einzelne oder sogar mehrere Rufnummern zuordnen, und zwar sowohl die Festnetznummer als auch die VoIP-Nummern.

    Ich würde dir empfehlen, dir 'mal die Bedienungsanleitung der 5050 bei AVM herunterzuladen.
    Auf der AVM-Seite gibt es außerdem eine recht gute FAQ-Liste.

    Gruß,

    Richard.