.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Gespräche von Nikotel zu Sipgate (und anderen)

Dieses Thema im Forum "Nikotel" wurde erstellt von bongartz, 1 Nov. 2004.

  1. bongartz

    bongartz Mitglied

    Registriert seit:
    7 Mai 2004
    Beiträge:
    214
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Hallo Forum,

    sehe ich es richtig dass es nicht möglich ist, gebührenfrei von Nikotel zu anderen VoIP-Netzen (und umgekehrt), z.B. Siptel, zu telefonieren? Ich kann keinerlei Informationen zu dem Thema finden.

    Oder geht es "einfach so" via Enum?

    Thx,
    Micha
     
  2. LateRunner

    LateRunner Mitglied

    Registriert seit:
    24 Mai 2004
    Beiträge:
    253
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,
    mit VOIP ist es möglich zu jedem VOIP Teilnehmer direkt zu telefonieren.
    Man muß nur die IP oder den zugeordneten Namen (auch Dyndns) kennen. Die Provider überstzen eigentlich nur deine IP Adresse in eine Telefonnummer und stellen evtl ein Gate zum Festnetz.

    Ist dein Port nicht 5060 brauchtst muß der beim Direct IP call angegeben werden.

    Beispiele:

    xyz.dyndns.org:5062

    oder

    212.202.116.47:5060

    Direct IP calls gehen sehr einfach mit den SOftware Phones (Sipps, Xten usw), sie sind auch mit den Hardwareadaptern möglich.

    VG

    LateRunner

    P.S. wenn Du willst schick mir deine IP zum testen.
     
  3. bongartz

    bongartz Mitglied

    Registriert seit:
    7 Mai 2004
    Beiträge:
    214
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Hi,

    danke für die Antwort. Ja, prinzipiell ein guter Gedanke. Dennoch als "Telefonnummer" im Sinne einer Nummer die man jemandem mal mitgibt eher ungeeignet, plus die Probleme die durch NAT etc. reinrutschen.

    Beim Test bekomme ich gerade Richtung Sipura, der im selben 192.168 hängt, vom X-Lite aus direkt ein gassenbesetzt... Ich werde das aber dennoch mal weiter verfolgen, durchaus eine Lösung für manche Problemstellung.

    Thx,
    Micha
     
  4. luksi

    luksi Neuer User

    Registriert seit:
    20 Okt. 2004
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,

    die meisten Voip-Provider sind auch gleich Sip-Provider, die ihren Kunden mit der Anmeldung neben einer Festnetznummer in erster Linie eine Sip-Adresse zur Verfügung stellen z.B. 87xxxxx@sipgate.de oder goldxxxxx@sipsnip.com. Mit diesen Adressen sollte ein Direktanruf möglich sein , egal bei welchen Anbieter ich ein Konto habe. Mit diesen Sip-Adressen ist ja letztendlich die weltweite Kommunikation unter einem Standard möglich und zwar mit Sprache,Video, Instant Messeging und die Onlinestatusabfrage.
    Diese Möglichkeiten sind mit einem analogen Telefon, dass über ein ATA angeschlossen ist sehr eingeschränkt möglich. Besser funktioniert das mit einem reinen Internettelefon oder einem Software-Internettelefon wo man die Sip-Adressen direkt eingeben kann.
    In Zukunft wird es für jeden seine persönliche Sip-Adresse geben, unter der er erreichbar sein wird, mit voller DNS- und ENUM-Kontrolle.

    Rainer
     
  5. LateRunner

    LateRunner Mitglied

    Registriert seit:
    24 Mai 2004
    Beiträge:
    253
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,
    wenn man es erst einmal verstanden hat, sollte es keine Probleme geben.
    Mit NAT, das braucht man ja sowieso für die normalen Telefonate.

    Wichtig ist allerdings, daß wenn man hinter einem Router sitzt der Adapter oder das softphone die WAN IP und nicht die Lan IP nach außen geben. Der Grandstream Adapter hat dazu einen Menu Punkt "use NAT IP" in der die Wan IP adresse (vor dem Router) eingetragen werden muss. Sonst sucht der andere Teilnehmer die lokale Netzadresse, die es ja im Internet nicht gibt.

    Keep Trying

    VG

    LateRunner
     
  6. LateRunner

    LateRunner Mitglied

    Registriert seit:
    24 Mai 2004
    Beiträge:
    253
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    @luksi ja genau das ist richtig.

    VG

    LateRunner

    übrigens der Pulver Communicator von Forward läßt nur Pulver Nummern durch. Sonst wäre das Programm der Hit. :((
     
  7. luksi

    luksi Neuer User

    Registriert seit:
    20 Okt. 2004
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    @ LateRunner

    Ich habe es mit folgenden Programmen ausprobiert:

    Windows-Messenger zu X-Lite, SJ und umgekehrt. Es funktioniert. Ich weiss allerdings nicht ob es mit jedem Provider klappt. Nikotel war noch nicht dabei. Wenn du möchtest gebe ich Dir mal meine Sip-Adresse die auf den Windows-Messenger geroutet ist.

    Rainer
     
  8. rollo

    rollo IPPF-Promi

    Registriert seit:
    5 Juli 2004
    Beiträge:
    8,282
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    JO30SK
    Das kommt darauf an, wie sich der Communicator verbindet. Wenn man direkt im Internet hängt oder mit UpnP kann man sehr wohl SIP URIs wählen. Sogar SIP Presence funktioniert teilweise (Providerabhängig)

    Andererseits hat Free World Dialup mit den wichtigsten Providern Peerings und unterstützt ENUM.

    Nikotel adressen sind ebenso wie web.deausserhalb Nikotel nicht erreichbar. Mit den anderen sollte es klappen.

    jo
     
  9. der_Gersthofer

    der_Gersthofer Admin-Team

    Registriert seit:
    17 Apr. 2004
    Beiträge:
    3,585
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36