[Problem] Gesprächsabbruch nach 32 Sek / Fritzbox 7560 mit Linphone

kleo777

Neuer User
Mitglied seit
9 Apr 2020
Beiträge
8
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
3
Hallo,

ich habe ein Laptop mit Linux Mint 19.3 und installiertem Linphone 3.6.1 im hauseigenen LAN hinter einer Fritzbox 7560 mit aktuellem FritzOS 7.12 und Vodafone VDSL 50. Mein Laptop habe ich in der Fritzbox als IP-Phone angemeldet und gegen die die Domäne "fritz.box" verbunden (mit unterschiedlichem UDP-Port 5061), was auch funktioniert.

Eingehende und ausgehende Anrufe funktionieren, allerdings nur ca. 32 Sekunden, dann bricht das Telefonat ab. Von Linphone-Seite bleibt die Verbindung aber offenbar bestehen ?!

Schlägt da irgendwo ein UDP-Timeout zu ? In der Fritzbox oder in Linphone ? Wo und wie kann ich ansetzen ? Sorry, bin Softphone-Newbie... bin für jeden Tipp dankbar !

Hier nochmal zusammengefasst die Konfiguration:
Linux Mint 19.3 64bit
Linphone 3.6.1 via LAN verbunden mit Fritzbox über Domäne fritz.box
Fritzbox 7560 mit FritzOS 7.12
Provider: Vodafone VDSL 50
 
Zuletzt bearbeitet:

Meester Proper

Mitglied
Mitglied seit
24 Mai 2014
Beiträge
222
Punkte für Reaktionen
22
Punkte
18
Hier fehlt offenbar das SIP ACK, dadurch wird dann der Anruf abgebrochen.
 

kleo777

Neuer User
Mitglied seit
9 Apr 2020
Beiträge
8
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
3
Danke Meester Proper. Ja, vermute ich mittlerweile auch, aber wie wo kann ich das beeinflussen ? Mein Gigaset S850 im selben LAN ist auch gegen die Fritzbox verbunden und funktioniert perfekt...
 
Zuletzt bearbeitet:

sonyKatze

Aktives Mitglied
Mitglied seit
6 Aug 2009
Beiträge
1,125
Punkte für Reaktionen
101
Punkte
63
Das klingt mehr nach Software-Bug … kannst Du wenig machen. Sicher sein kannst Du, indem Du den Datenverkehr mitschneidest. Theoretisch kannst Du Linphone selbst reparieren – aber bevor Du das machst, würde ich die neuste Version installieren …
 

kleo777

Neuer User
Mitglied seit
9 Apr 2020
Beiträge
8
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
3
Hallo sonyKatze, es gab wohl mal Linphone-Bugs bzgl. SIP-ACK's (https://lists.gnu.org/archive/html/linphone-developers/2012-05/msg00035.html). Ob die Version 3.6.1 betroffen ist, kann ich derzeit nicht erkennen.

Ich habe mich mittlerweile mit AVM in Verbindung gesetzt und denen einen Fritzbox-Mitschnitt zugesandt. Wenn AVM auch nichts findet, werde ich wohl auf Linphone 4 updaten. In der Linux Mint Aktualisierungsverwaltung war bisher nur Linphone 3.6.1 verfügbar. Dein Link für die Installation via Flatpack ist dann sehr hilfreich, danke ! Insgeheim hoffe ich aber, dass es doch noch irgendwo eine Checkbox gibt, die ich nur aktivieren muss...
 

kleo777

Neuer User
Mitglied seit
9 Apr 2020
Beiträge
8
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
3
Habe gestern abend doch mal Linphone Desktop 4.1.1 - Qt5.9.0 Core 3.12.0 mit Flatpack installiert und der Gesprächsabbruch findet auch hier nach ca. 32 Sek. statt. Irgendwie will ich nicht ganz glauben, das Linphone einen solchen Hammer-Bug (fehlendes SIP-Acknowledge) in verschiedenen Versionen aufweist...
 

Meester Proper

Mitglied
Mitglied seit
24 Mai 2014
Beiträge
222
Punkte für Reaktionen
22
Punkte
18
Hast du denn schon einmal einen Wireshark-Trace der Kommunikation zwischen Linphone und Fritzbox aufgezeichnet?
 

kleo777

Neuer User
Mitglied seit
9 Apr 2020
Beiträge
8
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
3
Wäre eine Idee, ich muss mal nach einer Wireshark Anleitung suchen...
 

sonyKatze

Aktives Mitglied
Mitglied seit
6 Aug 2009
Beiträge
1,125
Punkte für Reaktionen
101
Punkte
63
Oben in meinen Beitrag unter dem Wort „mitschneiden“.
 

kleo777

Neuer User
Mitglied seit
9 Apr 2020
Beiträge
8
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
3
Ich habe hier zumindest schonmal das Linphone-Log des Fehlerfalles mitgeschnitten (ausgehender Anruf), leider kann ich die vorhandenen Error-Meldungen nicht wirklich deuten. Kann jemand daran irgendwas erkennen (habe lediglich die angerufene Telefonnummer ersetzt durch den String [dieangerufenenummer]) ?

Oje... unter root funktioniert alles wie es soll... Welche Berechtigungen fehlen da ?
 
Zuletzt bearbeitet:

koyaanisqatsi

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
24 Jan 2013
Beiträge
12,220
Punkte für Reaktionen
293
Punkte
83
Moinsen


Naja, das hier...
Code:
SIP/2.0 200 OK
Via: SIP/2.0/UDP [fd00::<ipv6>]:5061;branch=<hash>
From: <sip:[email protected]>;tag=<hash>
To: <sip:[dieangerufenenummer]@fritz.box>;tag=<hash>
Call-ID: <hash>
CSeq: 21 INVITE
Contact: <sip:<hash>@127.0.0.1>
User-Agent: AVM FRITZ!Box 7560 149.07.12 (Jul  3 2019)
:cool: ( Gurumeditationscode )
...sieht aber schon irgendwie komisch aus.
1. Via: IPv6 (Local) OK - Aber SIP over TLS kann die F!B garnicht
2. Contact: Äh?! - IPv4 OK, aber Localhost?

Erzwing mal in Linphone, dass IPv4 genommen wird.
...einfach fritz.box durch die IPv4 ersetzen, dann kein DNS und IPv6 mehr ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

kleo777

Neuer User
Mitglied seit
9 Apr 2020
Beiträge
8
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
3
Treffer versenkt, koyaanisqatsi !! Die Konfiguration mit IPV4 und ersetzen von "fritz.box" durch die IPV4-Adresse der Fritzbox im Linphone-Proxy-Konto hat die Lösung gebracht ! Keine Ahnung warum es mit Root-User-Rechten ging. Ich hätte auch nicht gedacht, dass diese Konfiguration notwendig ist, wenn ich mich doch schon mit fritz.box zumindest anmelden kann. Wahrscheinlich muss ich mir aber koyaanisqatsi's Profil-Signatur doch gefallen lassen... er hat wohl zumindest in meinem Falle Recht... :)

Ihr Lieben, es gibt Momente im Leben eines Linux/Linphone-Newbies, da möchte er die ganze Welt umarmen... Zuerst natürlich aber alle, die mitgedacht und mitgelitten haben => koyaanisqatsi, sonyKatze und Meester Proper, you're the greatest !! Vielen, vielen Dank für euer Ostergeschenk !! Klasse Forum, euch allen ein bewußtes Osterfest und bleibt mir in diesen bewegten Zeiten gesund!
 

sonyKatze

Aktives Mitglied
Mitglied seit
6 Aug 2009
Beiträge
1,125
Punkte für Reaktionen
101
Punkte
63
Naja, ein IPv6-Problem ist aber auch ein Hammer-Bug. Damit ich das bei mir nachstelle: Wie genau, wo genau benutzt Du Port 5061/udp?
 

kleo777

Neuer User
Mitglied seit
9 Apr 2020
Beiträge
8
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
3
Ich habe UDP/Port 5061 in Linphone eingestellt unter Einstellungen => Netzwerkeinstellungen
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reaktionen: sonyKatze

koyaanisqatsi

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
24 Jan 2013
Beiträge
12,220
Punkte für Reaktionen
293
Punkte
83
Linphone nutzt, wenn vorhanden, bevorzugt IPv6.
( Logischerweise bei DNS Nutzung )
Unter Linux ist mir allerdings aufgefallen, dass ,wenn die FRITZ!Box durch "Neuverbinden" ein neues Präfix bezieht, IPv6 garnicht mehr funktioniert, auf der Linuxkiste.
...bis die LAN Verbindung getrennt und wieder verbunden wird.
Dann sorgt DCHCP wieder für Ordnung. :cool:
Wie sich das allerdings auf laufende Klientanwendungen auswirkt, trau ich mich nicht mal drüber zu spekulieren.
 

sonyKatze

Aktives Mitglied
Mitglied seit
6 Aug 2009
Beiträge
1,125
Punkte für Reaktionen
101
Punkte
63
Hier nix Problem mit neuen IPv6-Prefixen. Welches Linux hast Du? Aber das mit Linphone schau mir mal die Tage an.
 

koyaanisqatsi

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
24 Jan 2013
Beiträge
12,220
Punkte für Reaktionen
293
Punkte
83
Welches Linux hast Du?
Ein "USB-KNOPPIX" 8.6, bevorzugt an einem ASUS Laptop...
Code:
uname -a
Linux Microknoppix 5.2.5-64 #10 SMP PREEMPT Sat Aug 3 20:57:52 CEST 2019 x86_64 GNU/Linux
...mit Compiz...
Bildschirmfoto vom 2020-04-12 20-43-35.png
...hui. :)

Auf dem Raspberry (OSMC/Kodi, Asterisk, Apache2, diverse Interpreter) log ich mich nur mit SSH ein...
Code:
uname -a
Linux osmc 4.19.55-6-osmc #1 PREEMPT Mon Nov 4 00:06:36 UTC 2019 armv6l GNU/Linux
 

sonyKatze

Aktives Mitglied
Mitglied seit
6 Aug 2009
Beiträge
1,125
Punkte für Reaktionen
101
Punkte
63
Mhm. Das sind Derivate basierend auf Debian 10 (Buster), also nix altes oder seltsames. Ich habe hier seit Jahren unter Ubuntu kein Problem mit wechselnden IPv6-Prefixen während dem laufenden Betrieb. Egal ob die FRITZ!Box vollständiges DHCPv6, SLAAC+DNS-über-DHCP oder nur SLAAC+RDNSS macht. Viel mehr kannst Du unter fritz.box → Heimnetz → Netzwerk → (Reiter) Netzwerkeinstellungen → (Taste) IPv6-Adressen ja auch nicht verstellen. Mein Tipp: Neuen Thread dafür aufmachen. Dann schauen wir uns das mal an.
 

koyaanisqatsi

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
24 Jan 2013
Beiträge
12,220
Punkte für Reaktionen
293
Punkte
83
Danke sehr @sonyKatze aber ich fürchte du kriegst dann graue Haare.

Doppel NAT
Wobei das 2. NAT eine 7590 aufzieht, die eine Inhaus Firmware zum experimentellen Rumtesten geflasht bekommt.
...in dessen NAT dieses Problem besteht, wenn ich die via TR-64 neuverbinden lasse.
Außerdem ist mir völlig klar, dass Bugs oder "nichtfunktionierende Funktionen" in diesem Umfeld auftreten können/müssen.
Für die Stabilität flüchte ich meist ins 1. NAT ;)
...natürlich auch mit: VPN
 
3CX

Neueste Beiträge

Statistik des Forums

Themen
234,996
Beiträge
2,054,323
Mitglieder
355,384
Neuestes Mitglied
bj-orn