Gigaset CL660HX an Snom M300

xalur

Neuer User
Mitglied seit
22 Nov 2010
Beiträge
3
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Hallo Gemeinde,

ich habe es heute geschafft, meine M325 an meine Asterisk erfolgreich anzuschließen. Also M300 und M25 funktionieren sind registriert und so weiter.

Von der Größe um Design gefällt mit aber das Gigaset CL660 wesentlich besser für Küche und Wohnzimmer. Über *#06# habe ich die IMEI ausgelesen und im M300 als Mobilteil angelegt mit Code 0000.

Am Gegaste Mobilteil kann ich "Mobilteil anmelden" wählen und dann findet er auch eine Station. Aber es kommt immer "Anmeldung fehlgeschlagen"

Im Syslog M300 steht folgendes:

loc7 .Info 2020-10-28T10:24:10Z 220-[ DECT MAC statistics: Pmid:EFD82 Typ:FN Res:0 Frames:53,0,0 Bho:0,0 Rssi:0]
loc7 .Info 2020-10-28T10:24:22Z 220-[ DECT MAC statistics: Pmid:EFD82 Typ:FN Res:0 Frames:53,0,0 Bho:0,0 Rssi:0]
loc7 .Info 2020-10-28T10:25:05Z 220-[ DECT MAC statistics: Pmid:EFD82 Typ:FN Res:0 Frames:54,0,0 Bho:0,0 Rssi:0]
loc7 .Info 2020-10-28T10:40:04Z 220-[ DECT MAC statistics: Pmid:EFD82 Typ:FN Res:0 Frames:51,0,0 Bho:0,0 Rssi:0]
loc7 .Info 2020-10-28T10:41:24Z 220-[ DECT MAC statistics: Pmid:EFD82 Typ:FN Res:0 Frames:45,0,0 Bho:0,0 Rssi:0]

Kann mir jemand weiterhelfen? kann man der Registriermodus im Gigaset irgendwie umstellen? Im Servicemenu vielleicht? Hat hier schon jemand Erfahrung mit den Geräten?

Viele Grüße
 

koyaanisqatsi

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
24 Jan 2013
Beiträge
12,767
Punkte für Reaktionen
366
Punkte
83

xalur

Neuer User
Mitglied seit
22 Nov 2010
Beiträge
3
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Danke für die Info! Das liest sich aber schlecht und heißt ja, alle SNOM DECT Stationen funktionieren nicht.

Gibt es denn eine DECT Station welche verschiedene Hersteller von Mobilteilen integrieren lässt und dabei noch einfach für einen Asterisk Server konfigurierbar bleibt? Wenn das ganze noch bezahlbar wäre - gute Kombination ;)
 

koyaanisqatsi

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
24 Jan 2013
Beiträge
12,767
Punkte für Reaktionen
366
Punkte
83
Für die HX Reihe wäre, meiner bescheidenen Ansicht nach, eine FRITZ!Box mit DECT Basiststation im Repeater(WLAN)/IP-Klient(WLAN/LAN) Modus und CAT-iq 2.0 interessant/ideal oder vielleicht eine Gigaset GO-Box 100?

Asterisk könnte mit einem Peer über alle Vorauswahlen ( ab *121# ) registrierter FRITZBox-Internetrufnummern raus, und auf Einer ( register= ) lauschen, und/oder Internetrufnummern am Asterisk registrieren.
Strenggenommen: Asterisk kann auch auf alle in der FRITZ!Box vorhandenen Rufnummer lauschen, wenn dem angelegten Registrar angehakt wurde...
Bildschirmfoto vom 2020-10-28 12-43-43.png
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reaktionen: sonyKatze

xalur

Neuer User
Mitglied seit
22 Nov 2010
Beiträge
3
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Ah das klingt interessant! Vielen Dank!

Ich habe 2 neue 7590 im Einsatz. Die Telefonfunktionen übernimmt aber komplett der Asterisk, da ich einen Rufnummernblock mit 10 Nummern habe und mit dem Asterisk schon viele gute und schöne Komfortfunktionen, auch für das Büro eingerichtet habe.

Aber wenn ich dich richtig verstanden habe, kann ich die Fritzbox auch als Endpoint im Asterisk eintragen und die Gigaset HX dann dahin verbinden? Das wäre ja richtig klasse und ich brauch garnichts zusätzlich anschaffen :)
 

koyaanisqatsi

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
24 Jan 2013
Beiträge
12,767
Punkte für Reaktionen
366
Punkte
83
Genau, wenn du es so willst kann eine FRITZ!Box mit DECT Basisstation eine DECT-Geräte ( Mobilteil ) Anbindung nur für die Asterisk PBX sein.
Also: Mobilteil <-FRITZ!Box-DECT-Basis-> VoIP/SIP/(S)RTP <-Asterisk-> Wohin auch immer
 
3CX

Neueste Beiträge

Statistik des Forums

Themen
236,509
Beiträge
2,077,797
Mitglieder
357,992
Neuestes Mitglied
nikondt