Gigaset N510 ip pro - Parallelbenachrichtigung

thopie

Neuer User
Mitglied seit
17 Aug 2020
Beiträge
13
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Hallo zusammen,

folgende Herausforderungen stellt uns momentan unsere Basisstation Gigaset N510 IP PRO.
Bei Eingehenden Anrufen auf Verbindung-1 werden die Benachrichtigung zum Anruf in Abwesenheit UND die hinterlassene Nachricht nicht nur auf dem zugewiesenen Mobilteil von Verbindung-1 angezeigt, sondern parallel auch auf dem Mobilteil von Verbindung-2 und sie können auch von hier abgerufen werden. Das gleiche passiert auch in umgekehrter Form bei eingehenden Anrufen auf Verbindung-2.
Die Dritte Verbindung (Mobilteil3/Int3)ist komischer Weise jedoch davon nicht betroffen. Weitere Verbindungen haben wir nicht.

Im Einsatz befinden sich Gigaset 810-Mobilteile. Wir nutzen auch noch C430-Mobilteile, diese hatte ich jedoch zwischenzeitlich zur Fehlereingrenzung abgeschaltet. Leider blieb es bei der "Parallelbenachrichtigung" bei Verbindung-1 und Verbindung-2.

In der Basisstation habe ich die Nummernzuweisung für die Mobilteile überprüft. Jedes Mobilteil ist ist entsprechend den Verbindungen Konfiguriert:

Mobilteil1/Int1- -> Verbindung-1 --> für abgehende und ankommende Gespräche
Mobilteil2/Int2- -> Verbindung-2 --> für abgehende und ankommende Gespräche
Mobilteil3/Int3- -> Verbindung-3 --> für abgehende und ankommende Gespräche

Anrufweiterschaltung ist >aus<

Wählregeln sind nicht festgelegt

Netzanrufbeantworter sind für alle Anschlüsse aktiviert, Rufnummer: 55000 (Sipgate)

Nachrichten/Nachrichtenanzeige:
Mobilteil1/Int1- -> Entgangene Anrufe und Netzanrufbeantworter aktiviert
Mobilteil2/Int2- -> Entgangene Anrufe und Netzanrufbeantworter aktiviert
Mobilteil3/Int3- -> Entgangene Anrufe und Netzanrufbeantworter aktiviert

Zähler für entgangene Anrufe: aktiviert für alle Mobilteile

SipgateAccount-Onlinekonfiguration:
Bei Deaktivierung des jeweiligen Telefonanschlusses/Sipgate-Accounts über die Sipgate-Homepage bestand der Fehler der Parallelbenachrichtigung weiterhin. Sipgate als Fehlerquelle schließe ich daher erst einmal aus.

Jetzt gehen mir langsam die Ideen bei der Fehleranalyse aus und hoffe auf eure Hilfe hierzu.

Vielen Dank und viele Grüße
thopie
 

KunterBunter

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Okt 2005
Beiträge
24,634
Punkte für Reaktionen
330
Punkte
83
Sipgate als Fehlerquelle schließe ich daher erst einmal aus.
Ich glaube, da liegt dein Fehler. sipgate macht aus irgendwelchen Gründen trotzdem eine Parallelsignalisierung bei deinem Feature Weiterer Anschluss: Um dem zusätzlichen Endpunkt nutzen zu können, muss der Kunde dem Endpunkt eine separate Rufnummern zuordnen (sic!)
 

thopie

Neuer User
Mitglied seit
17 Aug 2020
Beiträge
13
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Hi,
danke für den Link.
Das ist ja mal ein fieser Fehler im System. Bei einer Rufnummernverlängerung würde ich das (in gewisser Weise) nachvollziehen können. Bei eigenen portierten Rufnummern ist das ein sehr unschöner bug.

Was ich noch nicht verstehe, warum das ausschließlich bei Anschluss1 und Anschluss2 auftritt und warum die DECT-Basis das nicht entsprechend filtert?!

Hat jemand eine Idee oder auch einen workaround um diese nervenden Benachrichtigungen zu umgehen. Da wir quasi zwei Haushalte haben, interessiert es den jeweils anderen Haushalt nicht, warum wer nicht ans Telefon geht, bzw. eine Nachricht auf dem AB hat. Es geht hierbei lediglich um die Unterdrückung der Benachrichtigung des jeweils anderen "Haushalts", nicht um Datenschutz.

Viele Grüße
thopie