Grandstream 3370 Verbindung über Wlan und Lan gleichzeitig möglich?

Wolle11

Neuer User
Mitglied seit
7 Feb 2018
Beiträge
7
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Hallo zusammen,
da die Wlan-Verbindung, die ich bisher ausschließlich mit o.a. IP-Telefon genutzt habe nicht besonders gut ist, was sich oft in durch Verbindungsabbrüche zeigt, würde ich gern wissen, ob ich beide Verbindungsmöglichkeiten parallel nutzen kann.
Wlan möchte ich auf jeden Fall behalten, da ich ein Net-Radio über das Telefon laufen lasse und wlan-Boxen ansteuere.

Für Hilfe bin ich sehr dankbar.
Schöne Gruß
Wolfgang
 

pw2812

Aktives Mitglied
Mitglied seit
20 Aug 2007
Beiträge
880
Punkte für Reaktionen
103
Punkte
43
Hallo @Wolle11,

würde ich gern wissen, ob ich beide Verbindungsmöglichkeiten parallel nutzen kann.
Das könntest du ja einfach einmal ausprobieren. Wenn du dein Grandstream GXV3370 per Netzwerkkabel mit deinem Router/Switch verbindest und DHCP nutzt, sollte sich das Telefon eigentlich eine neue, zusätzliche IP-Adresse "holen". Das WLAN-Modul und der Ethernet-Port haben ja unterschiedliche MAC-Adressen.

Wlan möchte ich auf jeden Fall behalten, da ich ein Net-Radio über das Telefon laufen lasse und wlan-Boxen ansteuere.
Die WLAN-Boxen sind doch vermutlich mit deinem Router und nicht mit dem GXV3370 verbunden. D.h. der Radio-Datenstrom wird über den Router an die Boxen gestreamt. Daher sollte es eigentlich keine Rolle spielen, auf welche Art und Weise (WLAN oder kabelgebunden) das IP-Telefon mit dem Router "gekoppelt" ist. Das "Datenmanagement" übernimmt dein Router.
 

Wolle11

Neuer User
Mitglied seit
7 Feb 2018
Beiträge
7
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Habe es ausprobiert, es ist so, dass beide Verbindungen separate IP´s zugewiesen bekommen, funktioniert also parallel.
Seltsam ist aber, wenn ich WLan ausschalte, bekomme ich keine Verbindung mehr zu den Lautsprechern, keine Ahnung warum, da die Boxen ja, wie oben erwähnt, über den Router angeschlossen werden.
Aber egal, es funktioniert also gleichzeitig. Mal abwarten, ob auch die Gespächsqualität gesteigert wird und keine Aussetzer und Abbrüche mehr vorkommen.

Werde berichten.
Vielen Dank
 

pw2812

Aktives Mitglied
Mitglied seit
20 Aug 2007
Beiträge
880
Punkte für Reaktionen
103
Punkte
43
Seltsam ist aber, wenn ich WLan ausschalte, bekomme ich keine Verbindung mehr zu den Lautsprechern

Hallo Wolfgang,

du hast bisher leider keine Angaben zum verwendeten Router (Modell) und den WLAN-Lautsprechern (Hersteller/Modell) gemacht. Du müsstest ja eigentlich irgendwann einmal, als das GXV3370 nur per WLAN mit dem Router verbunden war, das Telefon und die WLAN-Lautsprecher zueinander in Bezug gebracht haben, sprich dem GXV3370 "gesagt" haben, wohin der Radiostream gesendet werden soll (an die WLAN-Lautsprecher) oder anders herum, also den Lautsprechern "gesagt" haben, auf welchen Stream sie "lauschen" sollen.

Sofern das bei den verwendeten Geräten funktioniert, würde ich folgendes ausprobieren:

- Die WLAN-Verbindung von GXV3370 zum Router trennen (also WLAN am Grandstream ausschalten).

- Die WLAN-Lautsprecher und das Telefon neu "koppeln", sodass die WLAN-Lautsprecher ihren Datenverkehr nicht mehr über die WLAN-IP-Adresse sondern die Ethernet-IP-Adresse des Grandstream leiten (die Kommunikation der Endgeräte erfolgt ja über deren IP-Adressen und das "Umsetzen" von Kabel auf Funk und umgekehrt übernimmt, wie oben bereits erwähnt, dein Router).

Eine Netzwerkverbindung per Kabel ist, besonders bei VoIP-Anwendungen, einer Verbindung per Funk eigentlich immer vorzuziehen. Ich bin mir außerdem auch nicht so sicher, ob der Parallelbetrieb (obwohl zwar möglich) wirklich sinnvoll und notwendig ist.
 

Wolle11

Neuer User
Mitglied seit
7 Feb 2018
Beiträge
7
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Sorry, hier genauere Angaben:
Fritzbox 7590 mit mehreren Yamaha WLan Lautsprechern, zb. WX-30. Sie werden über eine Musikcast App angesprochen.
Wenn ich bei gleichzeitiger Verbindung Lan und Wlan die Wlan-Verbindung trenne, findet die App die verbundenen Lautsprecher nicht mehr.
Wenn ich Wlan wieder aktiviere, werden sie auch wieder gefunden.
Ok, ich lasse jetzt einfach die Verbindungen parallel laufen, dann gehts ja, und Gesprächsabbrüche hatte ich seitdem keine mehr.

Vielen Dank für Eure Mühe, prima Forum hier, hat mir schon oft weitergeholfen.
 

armin56

Mitglied
Mitglied seit
23 Dez 2009
Beiträge
256
Punkte für Reaktionen
17
Punkte
18
Also sollte wohl die Multicast App zurück gesetzt werden und neu konfiguriert werden. Dann klappt es eventuell mit dem kabelgebundenen Streaming.
Edit: Eigentlich dachte ich immer, dass es schädlich ist ein Endgerät mit zwei IP-Adressen in einem Subnet zu haben. Das könnte eher zu Problemen bei der Kommunikation führen.
 
Zuletzt bearbeitet:

3CX PBX - GRATIS
Linux / Win / Cloud

Statistik des Forums

Themen
232,867
Beiträge
2,027,535
Mitglieder
350,979
Neuestes Mitglied
osterm29