Greengate VoIP Basic macht DECT-Telefone fit für VOIP

Rocky512

IPPF-Promi
Mitglied seit
2 Mai 2004
Beiträge
3,469
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
36
Greengate VoIP Basic macht DECT-Telefone fit für Voice-over-IP
Den PC als SIP-Telefonanlage nutzen

Der wachsende Trend zur Telefonie über Internetprotokoll (VoIP) geht mit immer besseren Lösungen für die Anwender einher. So lassen sich mit der Greengate VoIP Basic jetzt auch herkömmliche DECT-Handhelds oder Headsets auf die SIP-Telefonie umrüsten, was ortsunabhängiges mobiles Telefonieren ermöglicht. Einfach in die PCMCIA-Schnittstelle von PC oder Notebook eingesteckt, sorgt die Greengate VoIP Basic nach der unkomplizierten Konfiguration für höchste Sprachqualität und erspart die teure Anschaffung neuer Endgeräte. Neben der IP-Telefonie über verschiedene SIP-Anbieter kann mit der Greengate VoIP Basic auch über die beliebte Skype-Software im Internet telefoniert werden.

Die Greengate VoIP Basic ist kompatibel zum GAP-Standard für handelsübliche DECT-Handsets. Sie fungiert bei Windows-PCs als DECT-Gateway und übermittelt über Funk das Internet-Protokoll, wobei die analogen Sprachsignale in viele kleine digitale Datenpakete aufgeteilt werden. Der PC verwandelt sich damit in eine SIP-Telefonanlage und meldet die DECT-Telefone am stationären Rechner oder Notebook als IP-Telefone an. Dadurch werden die Nutzer nicht auf das Telefonieren mit dem DECT-Mobilteil festgelegt, sie können optional auch ein Headset oder nun auch beide Geräte gleichzeitig nutzen. Wer als Anwender statt per SIP-Anbieter lieber über die kostenlose Software Skype im Netz telefonieren möchte, kann bei der Greengate VoIP Basic bequem manuell von SIP auf Skype umschalten - die neue Software macht`s möglich.

Der gewonnene Komfort durch die mobile Internet-Telefonie wird über eine denkbar einfache Konfiguration erreicht. So enthält die mitgelieferte CD-ROM DECT GAP Stack, SIP Stack sowie alle benötigten Übertragungsprotokolle und Audio Codecs. Die Installation selbst erfolgt per Plug & Play. Durch die Kompatibilität mit Outlook ist die Nutzerführung besonders eingängig und komfortabel. Die Greengate VoIP Basic passt sich allen Anforderungen von SIP-Netzstrukturen kundenseitig an und kann werkseitig vorkonfiguriert werden. Für Desktop-PCs, die nicht über eine PCMCIA-Schnittstelle verfügen, gibt es die Greengate VoIP Basic auch mit speziellem Adapter.

Quelle:pressemitteilung



Greengate Solutions bietet Firewall-/VPN-Gateways für Virtual Private Networks an. Damit können verschiedene Unternehmensstandorte vernetzt und SoHos an Netzwerke von KMUs und großen Unternehmen angebunden werden. Zum Produktportfolio zählen weiterhin VoIP-Lösungen zur IP-Telefonie über DECT-Telefone. Alle Greengate Produkte zeichnen sich durch höchsten Technologie- und Sicherheitsstandard aus. Greengate Solutions ist eine Marke der Celadon Europe GmbH mit Sitz in Leinfelden-Echterdingen. www.greengate-solutions.com
 

Morgi

Mitglied
Mitglied seit
10 Jul 2004
Beiträge
793
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Genial, schon wieder was wo der Rechner laufen muss.....

Liebe Intschinöre : schaltet euer Hirn mal ein und baut in ein DECT Telefon eine Ethernetkarte rein...so schwer kann das bei leibe net sein...
 

docfred

Mitglied
Mitglied seit
8 Dez 2004
Beiträge
673
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Was will ich in einem DECT-Telefon mit einer Ethernetkarte? Soll ich aus einem schnurlosen Hörer ein Telefon mit Netzwerkkabel dran machen? ;)

Adapter zwischen Netzwerk und DECT-Basisstation für VoIP gibt es bereits wie Sand am Meer. Ansonsten noch direkt fertige WLAN-Telefone.

Welche sich für mich im Moment allerdings de facto verbieten, da bislang kein einziges mit WPA2-Fähigkeit auf dem Markt ist.
 

Odysseus

Aktives Mitglied
Mitglied seit
7 Sep 2004
Beiträge
1,425
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
38
Gabs sowas eigentlihc nicht schon mal?
 

voipd

IPPF-Promi
Mitglied seit
5 Mai 2005
Beiträge
3,183
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
38
Genial, schon wieder was wo der Rechner laufen muss.....
Je nach Sichtweise und eigentlich gebe ich dir recht, aber es gibt Konfigurationen da ist das absolut richtige Produkt. So was habe ich schon lange gesucht!

[Mal drueber nachgruebeln an]
Machst du den Videorecorder/Kuehlschrank/Radiowecker/Satreceiver/Schnurlosbasisstation/Faxgeraet/Anrufbeantworter und sonstigen Krams aus wenn du das Haus verlaesst? Warum sollte ein sparsamer Rechner nicht anbleiben und alles erledigen. Wird auch im Flur plaziert, da wo frueher das Waehlscheibentelefon war. :) :) :)
[Mal drueber nachgruebeln aus]
Ich weiss der Vergleich hinkt absichtlich, aber man kann mal drueber nachdenken. :kasper:

Man nehme:
Kabelmodem
Laptop
PC

Fertig ist alles. Der PC wird bei Bedarf angemacht und dient zum "arbeiten". Der Laptop huetet das Haus und rennt sowieso durch als:

Webradio
MP3 Player
ISO Image Sauger
Anrufbeantworterabrufer
Emailchecker
Webcamserver
und nun auch als SIP Telefon. (Spart man sich die Fritz Box ata)

Oder frei gesagt: Endlich mal ein Geraet so dass man sich einen ATA sparen kann. :)

voidp.

PS: Mal davon abgesehen bin ich von der FBF-ATA begeistert. Tut sehr gut, aber die Greengate Loesung werde ich definitiv ausprobieren!
 

docfred

Mitglied
Mitglied seit
8 Dez 2004
Beiträge
673
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Na Laptop wäre ein wenig teuer für so eine Aufgabe oder? ;)

Wobei natürlich das richtige Gerät schon sehr energiesparend ist.

Mein TM290 mit nem 1,5GHZ Centrino verbraucht inkl. allem (natürlich auch display ;) ) nur schlanke 20 Watt im Arbeitsbetrieb und gerade mal 40 Watt unter absoluter Volllast. Und dabei ist das Gerät so leistungsfähig wie ein ~2,5ghz P4/AthlonXP.

So eine Energieeffizienz nachzubauen... hmm. Wobei mit 500 bis 700 Euro einen kleinen passiv gekühlten Barebone inkl. VIA EPIA 1GHZ Cpu hinstellen... auch was feines :)

Verdammt. Schweife schon wieder ab :D
 

jodost

Mitglied
Mitglied seit
29 Apr 2004
Beiträge
377
Punkte für Reaktionen
29
Punkte
28
voipd schrieb:
Genial, schon wieder was wo der Rechner laufen muss.....
Je nach Sichtweise und eigentlich gebe ich dir recht, aber es gibt Konfigurationen da ist das absolut richtige Produkt. So was habe ich schon lange gesucht!
kann ich so unterschreibe. Ich nutze das Ding seit einem halben Jahr für meine Büronummer - im Büro läuft mein Notebook sowieso immer (ist mein Arbeits-PC), d.h. da tut die Karte keinem weh. Wenn ich @home arbeite, mache ich das eh mit dem gleichen Notebook, kann dann also prima und komfortabel auch meine Büro-Nummer in Betrieb nehmen, wenn ich will. Wenn ich unterwegs bin - sei es bei Kunden oder z.B. an öffentlichen Gebäuden mit WLAN-HotSpots - ist mein Notebook auch die flexibelste Art, ins Netz zu kommen (Ethernet, WLAN, notfalls ISDN; Webbrowser für die Anmeldung am Hotspot ist ebenso vorhanden wie ein VPN-Client für Verschlüsselung und Umgehung evtl. NAT-Probleme). Die Lösung stellt daher die ideale Alternative zu einem WLAN-Telefon (zu unflexibel für unterwegs) oder Softphone/Headset (auf Dauer zu unkomfortabel) dar.

Gruß

Joern
 

NeoMagic

snom-Mitarbeiter
Mitglied seit
19 Jul 2004
Beiträge
82
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
@morgi
[fun on]
Sei doch Froh, je mehr leute Ihren Rechner laufen lassen umso mehr TEURER EnBW Strom wird verbraucht und das sichert deinen Job.

Wenn man mal die Gedankenkette durchspielt sichert Greengate Solutions dein Job, also Freue dich und moser nicht!
[fun off]

(Dieser Beitrag basiert auf deinem EnBW Logo in deinem Profil)
 

kettenredner

Neuer User
Mitglied seit
31 Jul 2005
Beiträge
3
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Also ich hab die Karte seit gestern Laufen. Konfig war einfach, läuft einwandfrei (DSL 1500, VoIP-Account bei 1&1), Sprachqualität ist OK. Nervig ist nur: nach Rechnerneustart springt die Software auf Skype-Mode. Das nervt mal echt, obwohl skypen mit DECT-Handset auch was hat. Ich hoffe jedenfalls dass es bald eine neue Software gibt...
 

muenchner

Mitglied
Mitglied seit
5 Jul 2005
Beiträge
622
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Also ich habe diese Karte am laufen

dazu folgendes
"Genial, schon wieder was wo der Rechner laufen muss..... " :wink:

klar, wenn ich unterwegs bin - im Hotel mit Wlan ins Hotelnetz eingebucht (es gibt auch Hotels wo das kostenlos geht) und dann mit meinem Siemens SL Dect rumlaufen kann, für minimalestes Geld aus dem Ausland telefonieren kann ....super. Ach den Strom im Hotel verrechnen die nicht extra. :D

zu den Ingenööören ... wieso die Basis Station die Lan drin haben und Dect senden .... die habe ich auf Messen auch schon gesehen. Ist halt eine Frage der Zeit

bzgl. Software ...auf der Website von greengate kann man ein update runterladen - gibts seit ungef. 1 Woche - ich habe das umschaltproblem nicht. :idea:
 

kettenredner

Neuer User
Mitglied seit
31 Jul 2005
Beiträge
3
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
welches system hast du? xp? ich hab win2k und die neueste software (2.02). und das umschaltproblem nervt...
 

muenchner

Mitglied
Mitglied seit
5 Jul 2005
Beiträge
622
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
habe XP - kein Umschaltproblem
 

ahasver

Mitglied
Mitglied seit
11 Jun 2004
Beiträge
230
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0

christopher

Neuer User
Mitglied seit
9 Jun 2005
Beiträge
5
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
kettenredner schrieb:
welches system hast du? xp? ich hab win2k und die neueste software (2.02). und das umschaltproblem nervt...
ich hab das problem auch, scheint an win2k zu liegen.

ein anderer gedankengang den greengate bestimmt auch verfolgt:
studenten die einen laptop haben knallen sich die karte da rein, telefonieren auf dem Campus (der oftmals mit wlan versorgt ist), zu hause ebenfalls (ob mit wlan oder kabel ist ja egal) und wenn sie am wochenende zu ihren eltern fahren sind sie immernoch unter der gleichen nummer erreichbar... ich denke da macht es durchaus sinn!