.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Große Probleme, vielleicht schnelle Lösung !?

Dieses Thema im Forum "Andere Router" wurde erstellt von Toschi der Fixe, 16 Feb. 2007.

  1. Toschi der Fixe

    Toschi der Fixe Neuer User

    Registriert seit:
    16 Feb. 2007
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    #1 Toschi der Fixe, 16 Feb. 2007
    Zuletzt bearbeitet: 16 Feb. 2007
    Hallo an Alle, bin neu bei euch im Forum, weil ich dringend Hilfe von Profis suche, denke ich bin hier richtig. Habe ein sehr schwieriges Problem zu Lösen und suche dafür passende Hilfe.


    Mein Problem:

    Ich besitze einen NETGEAR WLAN Router (MR814v3), nichts besonderes, gehe über KABEL DEUTSCHLAND (Berlin) in Netz was auch einwandfrei klappt.

    Besitze einen Festen PC und einen Laptop habe beide an den Router (MR814v3) per Netzwerkkabel angschlossen, sie kommen auch beide ins Netz.
    Der Laptop ist nur an wenn ich Files Sauge (Denke aber das das Filesharing Progi nicht schuld hat)dann auch einige Tage ohne Aus zuschalten. Der PC ist auch Tagsüber im WWW und Nachts aus!

    Soweit habe ich das Fachwissen:) , das mein
    Router 192.168.0.1
    Mein PC 192.168.0.2
    Mein Laptop 192.168.0.3

    IP hat.

    Ports 4661 -4662
    4665 -4672 auf die IP 192.168.0.3 für das Filesharing Progi


    NUN MEIN PROBLEM !!!? und FRAGE

    Ich komme morgens, nach IP Wechsel nicht mehr Online, mit keinem Rechner !?!?!? Es geht nichts mehr, da der Laptop an bleibt über Nacht, findet er kein WWW mehr, wenn ich den PC anschalte, geht auch bei Ihm nichts mehr. Ich muss JEDEN:confused: Morgen vor Arbeit, denn Router abklemmen, Reseten und alles neu Anschließen, dann NUR den Pc an den Router! damit er dann nach einer NETGEAR Installation ins Netz kommt, dann kann ich den Laptop an den Router schließen und komme dann auch wieder in Netz, es Nervt :mad: gewaltig und kan so nicht weiter gehen.:noidea: DAs dauert immer so 30 min, bis man wieder Online kommt...

    Mein ehemaliger Klassenlehrer ist (eigentlich!) ein Experte in Sachen PC und Netzwerk angelegenheiten, er sagte mir, ich solle das DHCP im Router ausschalten, dem PC eine Feste IP zuordnen und dem Laptop (PC= 192.168.0.2 und Laptop= 192.168.03) Der Router erkennt auch die IPs der Rechner, nur passiert jeden Morgen das gleiche, das es trotzdem nicht geht.

    Muss ich in den TCP/IP einstellungen nochmehr einstellen, damit ich nachts weiter Online bleiben kann (Laptop)

    Im TCP/IP stelle ich ein: FÜR PC

    Folgende IP zuweisen:192.168.0.2

    Subnetzmaske :255.255.255.0

    Standartgateway :192.168.0.1 (Für den Router)


    Folgende DNS Serveradressen verwenden

    Bevorzugter DnS Server : 192.168.0.1

    Alternative DNS Server : ??? ( Weiß ich leider nicht)



    Das gleiche Stelle ich auch auf dem Laptop ein nur eben mit der 192.168.0.3


    Muss ich im Router den PC und Den Laptop auch die IPs zuweisen ? Oder nur das DHCP ausschalten !? Mein Ex Lehrer sagte es reicht das DHCP zu deaktivieren...Nix zuweisen im Router !

    Ich weiß nicht mehr weiter, wie und wo der Haken versteckt ist, damit ich Nachts nach einer neuen IP vergabe weiterhin im Netz bleiben kann, bzw, nicht immer und immer den Router Reseten muss.

    Ich hoffe sehr, das jemand die Zeit und die Ahnung hat, mir zu helfen



    BITTE UM HILFE !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!:noidea:
     
  2. frank_m24

    frank_m24 IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    20 Aug. 2005
    Beiträge:
    17,571
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Niederrhein
    Hallo,

    Da bin ich anderer Meinung. Sind P2P Programme aktiv, so sind sie grundsätzlich immer an allem schuld, was nicht ordnungsgemäß läuft. Na gut, Na gut, bevor alle auf mich einprügeln: in 99,97% aller Fälle.
    In deinem Fall wird es so sein, dass das P2P Programm die NAT Tabellen des Routers zumüllt und er deshalb den Dienst quittiert. Die Symptome sind geradezu klassisch. Ein bekanntes Problem in Routern für den Heimgebrauch. Suche mal hier im Forum, das tritt tonnenweise auf. Dagegen hilft nur drastisches Reduzieren der gleichzeitigen Verbindungen und der Verbindungsversuche (beide Werte < 100) oder noch besser: P2P ganz aus. (http://wiki.ip-phone-forum.de/infrastruktur:filesharing:start)

    Nö. DHCP deaktivieren und feste IPs im PC zuweisen ist ok. Allerdings wird es absolut nichts an deinen Problemen ändern.

    Bist du scharf auf SPAM, oder warum steht die da?

    Viele Grüße

    Frank
     
  3. Toschi der Fixe

    Toschi der Fixe Neuer User

    Registriert seit:
    16 Feb. 2007
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ich hatte heute um 22:18 Uhr wieder das schöne Problem.....diesmal hat es aber gereicht, nur die Netzwerkabel aus dem Router zu ziehen, kurz zu warten und dann nach dem einstecken ging es wieder....bloß wie lange !?

    Zu dem Thema, das P2P Progi schuld seien, hmmm.....mein alter Lehrmeister hat 6 PCs gleichzeitig am Router auf 2 Pcs sind verschiedene P2P Programme, die seit x Jahren nie aus waren, er meint, es liegt nur an 1 bestimmte einstellung im ganzen System.....bei ihm läuft alles seit Jahren....mal sehen was ich mache..... Danke erstmal....Vielleicht fällt Dir ja noch was ein....


    Have a Nice Day
     
  4. frank_m24

    frank_m24 IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    20 Aug. 2005
    Beiträge:
    17,571
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Niederrhein
    Hallo,

    dein Lehrmeister hat aber vielleicht auch einen ordentlichen Router.

    Teste es mal mit deaktiviertem P2P.

    Viele Grüße

    Frank