.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Grundlegende Fragen zu Funktionen und Möglichkeiten

Dieses Thema im Forum "1&1 VoIP" wurde erstellt von vollben, 8 März 2009.

  1. vollben

    vollben Neuer User

    Registriert seit:
    8 März 2009
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo!

    Um es direkt zu sagen: Bisher habe ich noch nicht so wirklich Erfahrung mit VoIP und trotz Bemühen fleißigem Lesen auch noch nicht so wirklich den Durchblick.

    Hier mein eigentliches Anliegen:
    Ich würde gerne mit einem Handy zuhause über VoIP telefonieren und es ansonsten halt ganz normal als Handy nutzen. (evtl. auch an der Uni über VoIP falls das möglich ist, zumindest haben wir da mittlerweile ca. 200 WLan Spots...). Ins Auge gefasst hatte ich als Gerät das Nokia 6300i. Zuhause steht die FritzBox 7170 mit dem Komplettanschluss von 1und1, über den dann auch logischerweise telefoniert werden soll. Jetzt meine Frage: 1) ist das überhaupt auf vernünftige Art und Weise mit diesen Vorraussetzungen möglich? 2) Welche Varianten gibt es dies zu realisieren und welche ist die Beste? und 3): Wobei könnte es evtl. Probleme geben/Welche Nachteile muss man evtl. in Kauf nehmen?

    Schon mal danke im Vorraus...
     
  2. Frau Digital

    Frau Digital Neuer User

    Registriert seit:
    23 Feb. 2007
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
  3. michaelpasheva

    michaelpasheva Mitglied

    Registriert seit:
    9 Mai 2007
    Beiträge:
    211
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    1. ja geht
    2. Konfiguration via Beitrag von Frau Digital, ferner sollte entweder ein Rufumleitung bei 1&1 gesetzt sein, oder ein AB annehmen (von der 7170 oder 1&1), da die VOIP Nummer häufig nicht eingebucht sein wird.
    3. nach eigenen Erfahrungen ist die WLAN Qualität beim Handy schlecht. Es kann also Einschränkungen in der Qualität des Telefonates geben. Das der Akku sehr schnell leer ist, wird wohl nichts neues sein...
    -> Fazit: es ist durchaus möglich. Aber: was ist das übergeordnete Ziel der Aktion? Erreichbarkeit, Telefonie innerhalb der Flatrate, ..?
     
  4. stinkstiefel

    stinkstiefel Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19 Feb. 2006
    Beiträge:
    1,664
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ausserdem sollte man noch einmal ganz genau überdenken, ob man seine VoIP-Zugangsdaten wirklich über einen Hotspot nutzen möchte.
     
  5. vollben

    vollben Neuer User

    Registriert seit:
    8 März 2009
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    die handyflat von 1und1 habe ich nicht. zumindest als wir uns den komplettanschluss besorgt hatten musste man nicht zwangsläufig den handykram mitbestellen...
    Die Anleitung sieht echt gut aus, zumindest solange bis man auf ein Problem stößt... ;) Danke...
    Und das Ziel der ganzen Aktion: Naja, ich wohne momentan noch daheim und brauche so oder so ein neues Telefon für daheim. Da die Fritzbox aber in einem anderen Stockwerk steht und die restlichen Telefone ohne Dect Station direkt an der Box angeschlossen sind wäre etwas Aufwand dabei. Da ich außerdem unbedingt ein neues handy brauche (ich sag nur nie wieder ein motorola klapphandy, aber egal...) könnte man die angelegenheit doch geschickt verbinden und die Kosten auf ein Gerät reduzieren. Wäre ja außerdem praktischer, erst recht wenn VoIP auch an der Uni funktionieren würde... Naja, außerdem liebe ich technisches Spielzeug (fast) aller Art und die Idee an sich hat definitiv was für sich...:p
    Wie groß sind die die Einschränkungen in Sachen Sprachqualität?
     
  6. michaelpasheva

    michaelpasheva Mitglied

    Registriert seit:
    9 Mai 2007
    Beiträge:
    211
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    ok, unter diesen Prämissen halte ich deine Idee für gut. Vorausgesetzt das Handy bekommt eine WLAN Verbindung in deinem Zimmer.
    Qualität: ich habe manchmal Echo (Verzögerung der Pakete) und häufiger "nur" G711u Codecwahl. 5% Abbrüche, 10% Qualität wie VOIP im Jahre 1999 mit Echo, Knacken usw und 85% astrein. Alles abhängig von der WLAN Verbindung. Das Handy als mobiles Telefon hört sich imho besser an als viele DECTs.
     
  7. vollben

    vollben Neuer User

    Registriert seit:
    8 März 2009
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Alles klar, dann werde ich mal zusehen, dass ich mir das Nokia beschaffe und den Kram mal ausprobiere. Werde ja dann sehen ob das Ganze für mich zufriedenstellend ist. Euch jedenfallls nochmal danke... Falls es später dann Probleme gibt, werde ich mich an euch hier im Forum richten...:D