.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Grundsätzliche Orientierungshilfe gesucht

Dieses Thema im Forum "Grundsätzliches" wurde erstellt von Lugnir, 7 Feb. 2005.

  1. Lugnir

    Lugnir Neuer User

    Registriert seit:
    7 Feb. 2005
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    In der Hoffnung, daß mir hier jemand weiterhelfen kann:

    Ich nutze derzeit noch einen ISDN-Anschluß für die Telefonie und auch für die Verbindung ins Netz. Das möchte ich aber umstellen. Ich möchte einen DSL-Anschluß nutzen und dann auch VoIP. Allerdings ist hier meine Frage, ob ich mit VoIP dann auch wie bisher Faxe verschicken und empfangen kann. Ich würde gern den Telefonanschluß kündigen.

    Wie sieht es mit der Sprachqualität aus?

    Ist es ratsamer, wenn ich den Telefonanschluß beibehalte?

    Welchen Sinn hätte VoIP wenn man den Telefonanschluß beibehält?

    Bisher habe ich nur von VoIP zu VoIP bzw. zum Festnetz gelesen. Wie sieht es mit Gesprächen zu Funktelefonen aus? Und wie sieht es umgekehrt aus?

    Wäre ich über VoIP auch von einem Funktelefon aus erreichbar? Kann ich auch von einem Festnetzanschluß über VoIP erreicht werden?

    Fragen über Fragen, aber das Thema ist auch neu für mich.

    Kann mir jemand den Wissnesdurst stillen?

    Danke...
     
  2. erik

    erik IPPF-Promi

    Registriert seit:
    30 Nov. 2004
    Beiträge:
    4,558
    Zustimmungen:
    18
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ja gibt es denn bei Dir DSL ohne Telefonanschluß? Wenn nicht, so ist VoIP eine Ergänzun zum analogen Telefon, wenn die eine Leitung z.B. oft besetzt ist, oder wenn man sparen will und einen ISDN-Anschluß mit DSL von alternativen Anbietern nimmt (z.B. Arcor), kann man deren teure Telefontarife mit VoIP umgehen. Wer ganz aufs Festnetztelefon verzichten kann und z.B. Kabel-Internet bekommt, sollte sich für Notfälle noch ein Handy hinlegen.

    Wenn man vom VoIP-Anbieter eine echte Festnetznummer bekommt, macht es keinen Unterschied, ob man Handys oder Festnetz anruft bzw. von denen angerufen wird. Nur solche Spezialnummern wie 01801 sind vom Handy unverschämt teuer erreichbar. Hier wird der Einfachheit halber meistens vom Festnetz (im Gegensatz zu anderen VoIP-Teilnehmern) gesprochen, gemeint ist in diesen Fällen aber meistens "klassisches Telefonnetz" incl. Handynetz.

    Achso, die Faxe: Ich verschicke Faxe, indem ich mein Genion-Handy an den PC anstecke. Funktioniert mit jeder Faxsoftware für analoge Modems und kostet zwischen 3 und 6 ct. pro Minute. Ich empfange Faxe auf einer Frankfurter Nummer, die ich von Arcor zum Email-Account dazubekommen habe, die Faxe erhalte ich dann per Email. Fax über VoIP ist noch nicht so richtig stabil, wie ich hier gelesen habe, ich habe es aber noch nie probiert.
     
  3. Lugnir

    Lugnir Neuer User

    Registriert seit:
    7 Feb. 2005
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Danke erstmal für deine Antwort.

    Also wenn ich es richtig verstanden habe, dann empfiehlt es sich z.B. Arcor als Anbieter zu wählen und dann VoIP zum nebenher telefonieren zu nutzen. Arcor bietet ja auch diese Flatrate für Festnetz an. Allerdings kann man bei Arcor keine anderen Anbietervorwahlen wählen.

    Wie ist die technische Seite bei Arcor? DSL gibt es da ja nur in Verbindung mit ISDN. Gibt es da zum Anschluß ein VoIP-fähiges Modem, an das ich dann die verschiedenen Geräte (Telefon, Fax) anschließen kann, dazu?

    Beste Grüße

    Lugnir
     
  4. erik

    erik IPPF-Promi

    Registriert seit:
    30 Nov. 2004
    Beiträge:
    4,558
    Zustimmungen:
    18
    Punkte für Erfolge:
    38
    Arcor ist eine gute Wahl, nur ob sich die Telefonflat rechnet, muß jeder selber wissen. Mit Anbietern wie GMX telefoniert man für 1ct pro min ins Festnetz, ankommende Rufe landen weiter auf dem Festnetzanschluß. Anrufe zum Mobilfunk kann man dann auch über Sipgate routen lassen, das ist billiger als GMX.

    Arcor bietet keine VoIP-Hardware an, aber bei GMX bekommt man eine Fritz Box Fon, die auch am Arcoranschluß funktioniert. Das Fax kann und sollte man an die Arcor Starterbox anschließen, sonst hat man mit der Fritz Box für drei Sprachkanäle (2xISDN+1xVoIP) nur noch einen einzigen Anschluß frei. Das Arcor-DSL-Modem ist IMHO sehr gut für schlechte Leitungen, sollte das bei Dir der Fall sein, so nimm dieses Modem und hol Dir eine Fritz!Box Fon ata bei Freenet, die Du dann an das Modem anschließen kannst. Dazu muß man sich allerdings bei Freenet für einen kostenlosen DSL by Call Tarif anmelden.