.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

GSM-Gateway/Adapter

Dieses Thema im Forum "Asterisk Allgemein" wurde erstellt von Master T, 29 Sep. 2006.

  1. Master T

    Master T Neuer User

    Registriert seit:
    28 Aug. 2006
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,

    gibt es eine Möglichkeit das Siemens TC35i Terminal direkt als GSM-Gateway über einen *-Server laufen zu laßen? Oder muß ich hier ein Produkt von Vierling o.ä. kaufen?

    Vielen Dank für eure Antworten
     
  2. Guard-X

    Guard-X Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14 Mai 2005
    Beiträge:
    2,497
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Aurich
    Du kannst das TC35 an eine Soundkarte anschliessen und so mit Asterisk nutzen. Suche einfach mal bei www.voip-info.org nach dem Begriff "M20", das ist der Vorgaenger. Einfacher waere natuerlich ein Vierling GSM-Gateway...

    mfg Guard-X
     
  3. tomster

    tomster Mitglied

    Registriert seit:
    6 Dez. 2004
    Beiträge:
    238
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    bavaria superior
    #3 tomster, 2 Okt. 2006
    Zuletzt bearbeitet: 2 Okt. 2006
    Mal ein paar Gedanken...

    Bislang hab ich nur entsprechende Bastelseiten gefunden, bei denen M20 oder TC/ MC35(i) an eine Linux-Maschine geklemmt wurden- aber noch nichts wirklich out-of-the-box/ mit * Funktionierendes.

    Drum hab ich mich mal nach anderen Lösungen umgeschaut. Inzwischen gibt es ja vielfältige Möglichkeiten einen GSM-Gateway an einen * anzubinden. Allerdings langen die Herrschaften Hersteller sauber hin.
    Am Besten gefällt mir dabei die Lösung von 2N ( http://www.2n.cz ). Doch auch hier landet man bei mindestens 700 Schleifen (wenn man den BRI/GSM Adapter nimmt). Eine LAN-fähige Lösung (mit 2 GSM-channels) kostet gute 2 Tausis. Ganz schön happig...

    Dennoch gefällt mir deren AutoClip-Routing. Dabei "merkt" sich das Gateway die gewählte Nummer zusammen mit der abwählenden (internen) "From-Extension". Geht der Angerufene nicht hin, dann hat er aber die GSM-Nummer auf dem Display. Ruft dann der Angerufene zurück, wird das Gespräch automatisch an die jeweilige (interne) Extension geroutet, die ursprünglich versucht hatte ihn zu erreichen.

    Kann man sowas nicht evtl. "nachbauen"?

    Unten abgebildetes Gerät ist ein reiner SIP2GSM Gateway. Es kostet "nur" was um die 200-250 Euro; ist dafür aber nicht sonderlich sophisticated- sprich dümmer als ein Meter Feldweg. Deshalb müsste man die AutoClip-Funktionalität auf den Asterisk auslagern. Meine Idee hofft dabei auf etwas Zutun von betateilchen, da er die AstDB ganz gut überblickt, und sicher recht schnell etwas zur generellen Durchführbarkeit sagen kann.
    Aber die Anfrage richtet sich natürlich auch an alle anderen, die etwas zu der Idee beitragen können. Naja, wenn es etwas qualifizierter ist als "Was-soll-denn-dass-werden?"- oder "Das-braucht-doch-kein-Mensch?"-Postings :-D

    Wie gesagt, ist nur eine Idee. Meinungen erwünscht.

    Gruß
    TOM
     

    Anhänge:

  4. Guard-X

    Guard-X Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14 Mai 2005
    Beiträge:
    2,497
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Aurich
  5. Timbo6756

    Timbo6756 Neuer User

    Registriert seit:
    25 Jan. 2007
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ergänzung

    Edit Guard-X: Vollzitat entfernt. Bitte Forumregeln beachten!

    Richtig!

    Billig sind die nun wirklich nicht, sollten sich aber schnell amortisieren. Eben hab ich andernorts was von zwei Kanälen, drei SIM-Karten und Amortisationszeit von 3 Monaten gelesen.

    AutoClip Routing ist wichtig. Das kann z.B. der deutsche Hersteller Vierling auch, dort heißt dasselbe Feature "Adaptive Routing" oder "Re-Routing". Schaumal:
    http://www.vierling.de/www_vierling/gsm_gateways_overview-en_135_130_6_f.htm

    Der Nachteil an dem tschechischen Produkt ist, dass die nicht einmal ein deutsches Handbuch haben, ganz zu schweigen von der Hotline. Gute Nacht...

    Bei diesen Billiggeschichten um die 200 Euro handelt es sich um irgendwelche asiatischen Produkte o.ä., die meist überhaupt nicht zum Laufen zu bringen sind oder mies performen.

    Grüße
    Michael
     
  6. Thomas007

    Thomas007 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18 Sep. 2005
    Beiträge:
    1,455
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0


    Kann man so allgemein nicht sagen, z.B. das MV-370 funktioniert.

    AutoClip Routing ist Software die man besser im Asterisk programmiert. Dann kann man sie nämlich auch geräteunabhängig benutzen.