halbe geschwindigkeit nach DSL16000 ???

crakob

Neuer User
Mitglied seit
29 Jun 2005
Beiträge
9
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo,
Ich habe gestern meinen 3DSL-Tarif geschaltet bekommen.
Es ist mir bekannt, das ich an meiner Leitung nur max 6000 erreichen werde.(Lt.Aussage von 1und1)

Nun habe ich aber nur noch ca 1073kbit anstatt 2032 welche ich vorher hatte.

Muss ich hardwaremäßig etwas neu einstellen, oder ist da bei 1und1 etwas in die Hose gegangen.

so sieht es jetzt aus :(



Ach so : FB7050, akt. FW, Verbindung über LAN A
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:

h1watcher

Aktives Mitglied
Mitglied seit
17 Mrz 2006
Beiträge
1,037
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Das sieht doch gar nicht nach ADSL2+ aus (Aushandlung fixed).
Wie ist denn das Spektrum, Bandbreite > 2MHz?
 

Novize

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
17 Aug 2004
Beiträge
20,923
Punkte für Reaktionen
83
Punkte
48
Momentan liegst du bei DSL1000 (und zwar per ADSL und nicht ADSL2+).
Frage mal bei 1&1 nach, was da passiert ist.
 

Hugendubel

Neuer User
Mitglied seit
12 Mai 2006
Beiträge
12
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Ist das mlgw. Strategie von 1&1 für das 3DSL Angebot?

Ich habe seit April einen Vertag mit flotten 6 MBit/s und befürchte, daß ich mglw. beim Wechsel auf das 5 Euro günstigere 3DSL "geschwindigkeitsmäßig down gegraded" werden könnte - denn schliesslich heisst es ganz einfach "auf die am Ort verfügbare maximale Geschwindigkeit".

Laut Telekom DSL Verfügbarkeit sind nämlich seit wenigen Tagen bei mir (auskunftsmäßig) plötzlich nur noch 3,072 MBit verfügbar - obwohl ich weiterhin mit 6 MBit/s technisch am Anschluss hänge (zumindest sagt mir das die FritzBox und separat im Download-Manager lässt sich das auch beobachten).
 

Novize

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
17 Aug 2004
Beiträge
20,923
Punkte für Reaktionen
83
Punkte
48
Nein, Speed drosseln um evt. weniger Traffic zu erzeugen ist garantiert nicht Strategie von 1&1. Warum sollten die dann parallel eine Movieflat von maxdome anbieten, die während dem Filmschauen DSL2k bis zur Grenze auslastet (oder wenn möglich, noch mehr)?
Traffic scheint heutzutage keine (entscheidende) Rolle mehr zu spielen:
Die Zukunft in den Medien liegt grossenteils im VoD und zwar per Datenleitung (also normalerweise Internet) - wie auch sonst ;)
Es gibt immer wieder neue Techniken, um die 10..100fache Datenmenge aus einer Glasfaserleitung herauszupressen, und dementsprechend fallen die Trafficpreise drastisch.
Also scheint das Problem einzelner Kunden (das es nicht die große Kundenzahl betrifft, kann man hier ja nachlesen) zu sein, dass aus irgendwelchen technischen Gründen der Speed für Neuanschlüse herabgesetzt wird. Aber hauptsächlich vermute ich oben eine technische Störung, denn von der Leitungskapazität scheint es dort genug Reserven zu geben.
 

cyberpeter

Mitglied
Mitglied seit
30 Jun 2004
Beiträge
514
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Hugendubel schrieb:
..Laut Telekom DSL Verfügbarkeit sind nämlich seit wenigen Tagen bei mir (auskunftsmäßig) plötzlich nur noch 3,072 MBit verfügbar - obwohl ich weiterhin mit 6 MBit/s technisch am Anschluss hänge..
Leute ...

finde es wirklich schade, dass sich anscheinend nur wenige die Mühe machen, Beiträge hier im Forum überhaupt durchzulesen......

Wenn Du dass getan hättest, wüßtest Du, das der bzw. die Verfügbarkeitschecks auf der Telekom HP zumindest bei Resealeanschlüssen in den letzten Wochen nicht wirklich zu gebrauchen sind. Da bekommt man innerhalb einer Wochen Ergebnisse von DSL nur über SAT bis zu DSL 16.000. Zum zweiten geben die verschiedenen Checks auch noch unterschiedliche Ergebnisse aus.

Wenn dein DSL 6000 nicht grenzwertig ist, sprich jetzt schon instabil läuft wirst Du ihn auf jeden Fall behalten können und falls DSL 16000 in deiner Vermittlungsstelle verfügbar ist, diesen auch bekommen!
 
B

beckmann

Guest
Wie oft denn noch, bitte nutzt diesen Test: http://eki-pi.t-com.de/verfuegbarkeit/index.php der Funktioniert 100% der auf der T-Com seite hatte einen Schaden, der mitlerweile behoben sein sollte. Der Test funktioniert aber auch bei Resale Kunden, und das haben mir jetzt schon dutzende von Usern bestätigt.

Wenn der Test DSL 3.000 ausgibt so wurde man runtergestuft (entweder der Anschluss oder die Region). Wenn man noch 6.000 hat so liegt es daran, das geschaltete Anschlüße (wie bei Arcor) nur in äußersten Notfällen angetastet werden.

So kann es z.B. dazu kommen dass man vorher 1536 hatte jetzt aber nur noch 768 bekommt, das Forum bei onlinekosten.de ist voll mit solchen Themen.
 

Wheeljack

Neuer User
Mitglied seit
21 Jun 2005
Beiträge
177
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Hmmm nett. Auf Deiner eki.t-com-Seite ist auf einmal DSL 16.000 für mich verfügbar. Das war vor 2 Tagen noch nicht.
Entweder arbeitet die "manuelle Auftragsklärung" bereits an meinem Anschluß oder der Test ist ebenfalls unzuverlässig.
 

rpsolo

Neuer User
Mitglied seit
14 Jan 2006
Beiträge
107
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
@Wheeljack

Kannnst Du vergessen, 2 Tage kommt bei mir 16.000 dann wieder 2 Tage nur bis 6.000, die Anzeige taugt überhaupt nichts, egal auf welche T-Com Verfügbarkeitsprüfungen Du gehst.Wenn es mal 7 Tage jeden Tag angezeigt wird kannst Du sicher sein.
 

MrXYZ

Mitglied
Mitglied seit
24 Mrz 2006
Beiträge
307
Punkte für Reaktionen
3
Punkte
18
crakob schrieb:
Nun habe ich aber nur noch ca 1073kbit anstatt 2032 welche ich vorher hatte.
Willkommen im Club! Habe seid Mittwoch ,Umstellung angeblich auf HighSpeed Zugang, die selben Werte wie du. Habe eben noch mal mit einen Mitarbeiter von 1und 1 gesprochen (Leitungsmanagement), der mir sagte das sei normal während der Umstellung. Die 1184 seien nur ein sporadischer Wert den die Telekom eingibt während umgestellt wird. Sollte sich an den Werten bis heute Abend nichts mehr tun, soll ich morgen nochmal anrufen. Die Telekom hat seinen Angaben zufolge den Einrichtungstag + 48 Stunden Zeit den Auftrag abzuschliessen, solange sind den Technikern bei 1und 1 angeblich die Hände gebunden.Na mal sehen ,noch sinds 4 und ne halbe Stunde .
 

Sandmann39

Neuer User
Mitglied seit
23 Mai 2005
Beiträge
49
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo Leute,

ich habe seit 4 Tagen das gleiche Problem. Ich hatte bisher DSL 6000 und sollte am Montag umgeschalten werden. Am Dienstag erfolgte dann tatsächlich die "Umstellung", seit diesen Tah habe ich nur noch ca einen 1000 Anschluss.
Ich konnte am Dienstag das Problem melden und 1 und1 hat ein Störsignal auf die Leitung gegeben.
Gestern hat sich die Telekom bei mir gemeldet und nach Aussage des Technikers musste mein Anschluss auf einen neuen Port geschaltet werden.
Das ist irgendwie schief gegangen und sollte eigentlich heute behoben sein.
Lt Aussage Telekom ist der Fehler beseitigt, aber ich habe immer noch nur 1000 auf der Leitung.
 

MrXYZ

Mitglied
Mitglied seit
24 Mrz 2006
Beiträge
307
Punkte für Reaktionen
3
Punkte
18
So,es ist 20 Uhr und nichts ist passiert! War auch irgendwie zu erwarten,werde ich eben morgen wieder 1und1 nerven.Wird allerdings mittlerweile ein teurer Spaß und auf EMail scheint auch keine Sa* mehr zu reagieren!
 

wadje

Neuer User
Mitglied seit
4 Jun 2006
Beiträge
5
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
@beckmann

so zuverlässig ist dein Link auch nicht!
Laut Check bei mir DSL 6000 nur mit bis zu 3072 kbit/s möglich

Meine tatsächlichen Werte siehe Signatur !! DSL 16.000 hat zwar nicht ganz geklappt aber was solls..........
 

cyberpeter

Mitglied
Mitglied seit
30 Jun 2004
Beiträge
514
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
beckmann schrieb:
Wie oft denn noch, bitte nutzt diesen Test: http://eki-pi.t-com.de/verfuegbarkeit/index.php der Funktioniert 100% der auf der T-Com seite hatte einen Schaden, der mitlerweile behoben sein sollte.
Sorry Beckmann,

das was Du schreibst stimmt so leider nicht, also bitte verbreite keine Gerüchte und mach den Leuten Angst !!!

Die Werte stimmen deshalb nicht, weil in dieser Datenbank je nach Vorwahl absichtlich Beschränkungen eingegeben worden sind, weil zur Zeit bei der Schaltung jeder einzelne Anschluß extra gemessen wird, da in der Vergangenheit hier oft zu optimistische Werte in der Datenbank angezeigt wurden. Mit den tatsächlichen Gegenheiten hat dies nichts zu tun haben. Diese Aussage kommt nicht von mir, sondern von einem Mitarbeiter der Telekom, den ich privat kenne.

Nebenbei ich habe jetzt DSL 16.000 und in dem Check wird übrigen DSL 6.000 mit Beschränkung auf 3.072 angezeigt und da kann ich Dir noch etliche Beispiele nennen....
 
Zuletzt bearbeitet:

grisu63

Mitglied
Mitglied seit
21 Okt 2004
Beiträge
428
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Bei mir wird die Sync-Geschwindigkeit immer weniger!
Von 17350 am Anfang,
gestern und heute morgen 16600
jetzt nur noch 14500

Was ist denn da jetzt schon wieder los??
 

Wheeljack

Neuer User
Mitglied seit
21 Jun 2005
Beiträge
177
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
rpsolo schrieb:
2 Tage kommt bei mir 16.000 dann wieder 2 Tage nur bis 6.000, die Anzeige taugt überhaupt nichts, egal auf welche T-Com Verfügbarkeitsprüfungen Du gehst.
Da hast Du leider Recht, konnte ich heute feststellen. Mein angezeigtes DSL16000 ist wieder weg. :(
Also wieder abwarten und Tee trinken.
 
B

beckmann

Guest
Wheeljack schrieb:
Da hast Du leider Recht, konnte ich heute feststellen. Mein angezeigtes DSL16000 ist wieder weg. :(
Zwischen Umbau der Vermittlungsstelle und schalten der Anschlüße und dem richtigen anzeigen im onlinecheck vergehen oft einige Tage. Wann wurde denn umgebaut (zufällig ein Termin bekannt)?
 

crakob

Neuer User
Mitglied seit
29 Jun 2005
Beiträge
9
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
aaaaarhhgg :( jetzt ist es ganz aus

Hallo noch einmal,
na ganz toll, jetzt komme ich nicht mehr ins Internet (tippe hier vom Arbeitsplatz).

Seit Donnerstag abend ist die DSL-Leuchte meine 7050FB aus.
Die Internettelefonie funzt natürlich auch nicht mehr.

Komischer Weise leuchtet die POWER-LED dauerhaft und der DSL-Monitor zeigt mir nun wieder (seit Freitag) die alten 2300 an.

An den Zugangsdaten hab ich nichts verändert.

Kann das sein, das eine DSL-Verbindung besteht, ich aber trotzdem aus technischen Gründen keinen Zugang mehr ins Netz habe ?

Danke schon mal für die Tips.


Gruß Christian
 
B

beckmann

Guest
crakob schrieb:
Komischer Weise leuchtet die POWER-LED dauerhaft und der DSL-Monitor zeigt mir nun wieder (seit Freitag) die alten 2300 an.
Also ist DSL vorhanden... - zieh mal den Stecker der Fritz Box Fon und gucke ob das Problem noch immer besteht.

Das sieht mir aber eher nach einem PPPoE Fehler aus. Was sagt die Box unter Ereignise -> Internet? Steht da was von PPPoE Fehler? Eventuell versuchst du mal andere Zugangsdaten von anderen Anbietern mit kostenlosen volumentarifen, wenn das geht liegt das Problem an deinen Zugangsdaten, wenn es nicht geht ist das ein anderes Problem.

Leider fällt mir grade kein Anbieter ein der sowas noch kostenlos hat...
 

crakob

Neuer User
Mitglied seit
29 Jun 2005
Beiträge
9
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hi,
Stecker hatte ich auch schon gezogen. Alle Geräte abgesteckt etc.
Rücksetzen auf Werkseinstellungen. Ohne Erfolg.

Sorry, das ich es nicht erwähnt habe; es wird in der Tat ein PPPEO-Fehler gemeldet.
Ich hatte das aber auch gegenüber der hotline erwähnt und mir von der hotline meine Anmeldedaten bestätigen lassen.
Denn ich das auch nicht ganz von mir weisen, das man beim "rumgedaddel" doch einmal etwas ungewollt ändert.

Naja, ich hab eben nochmal das Zugangspasswort auf den alten Stand "geändert". Zu Hause muss ich dann mal sehen, ob sich was getan hat.

Dann bliebe ja nur noch das 2000er Problem :)

Danke schon einmal für die Unterstützung
 

3CX PBX - GRATIS
Linux / Win / Cloud

Statistik des Forums

Themen
233,288
Beiträge
2,032,435
Mitglieder
351,819
Neuestes Mitglied
olafa