Hardware für Analog-Fax

Spyse

Neuer User
Mitglied seit
10 Mrz 2010
Beiträge
4
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo,

leider ist unser Anbieter, bzw. die IT-Firma die unsere Asterisk Telefonanlage installiert hat, sehr unzuverlässig. Aus diesem Grund versuch ich mich mehr in die Materie zu begeben um vieles einfach eigenständig am Laufen zu halten.
Die Asterisk anlage wandelt unsere ISDN bzw Anlagenanschlüsse in IP Telefonie um. Das klappt soweit alles gut.
Heute hat sich jedoch unser Analog-Digital Wandler für das Faxgeräte verabschiedet.

War ein Grandstream HandyTone-486.
Meine Frage besteht darin, was ihr an Geräten kennt, die unser Faxgerät wieder an die Anlage ranbekommen. Gibts es "bessere" oder einfach ein Ersatzgerät kaufen.
Oder ein komplett neues Fax kaufen das direkt per IP kommuniziert?

Ich schrecke auch noch vor der bevorstehenden Konfiguration zurück.
Unser anbieter hat sehr viel über ein Webinterface names "Fonality" konfiguriert.
Dort ist auch eine Extension für die Faxnummer drin. Aber die Endstelle ist nicht erreichbar, weil kaputt ;)

grüße aus Stuttgart
 
F

foschi

Guest
Es gibt jede Menge bessere, aber in Deinem Setting scheint der GS486 ja ausreichend gut funktioniert zu haben. Daher: ersetzen!

Alternativ wäre eine Menge umzubauen, aber das kostet Geld. Mit Fonality/TrixBox ein für den dt. Büroalltag brauchbares System aufzubauen halte ich auch für grob sträflich ;-)
 

Spyse

Neuer User
Mitglied seit
10 Mrz 2010
Beiträge
4
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
hi,

"Alternativ wäre eine Menge umzubauen" - das hört sich jetzt aber sehr pauschal an.
So viel infos zu unserem Aufbau hier hab ich ja garnicht gegeben ;)

Das Problem ist, dass es garnicht so einfach ist noch an so ein Grandstream ranzukommen.

Zumal das Gerät auch wahrlich nicht lange gehalten hat. Muss doch auch ne gute Alternative dazu geben?!
Keine weiteren Anmerkungen/Ratschläge?

greetz
 
F

foschi

Guest
Du hast alle relevanten Infos gegeben. Wenn man das ganze professionell umsetzen wollen würde wären ein Mediengateway am Amt und ein Mediengateway für das Fax (und weitere analoge Teilnehmer) notwendig. Zwischen beiden würde dann Fax per T.38 übertragen werden.

So Du weiterhin per G.711 über IP Faxe übertragen willst geht eigentlich alles gleich ungut: sei es eine Fritz!Box oder ein Linksys-ATA.
 

Spyse

Neuer User
Mitglied seit
10 Mrz 2010
Beiträge
4
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Mediengateway am Amt ist ja schon drin. Der "Analog" ISDN/Anlagen-Anschluss wird ja für den Asterisk server aufbereitet damit das alles IP-Fähig ist.
Der Grandstream war ja das gateway für das analoge fax auf IP.
Mit den Protokollen kann ich leider garnix anfangen. Dafür bin ich (noch) net in der Materie.

Das Linksys-ATA scheint aber "passender" anstatt ne komplette Fritzbox nur für das Fax aufzustellen?!! Was sich preislich aber wohl auch net so arg viel geben wird...

Wenn ich vom ungleich gut auf nen gut will, wäre nen IP-Fähiges Fax wohl doch die direktere Lösung?

greetz
 

Andreas13057

Neuer User
Mitglied seit
4 Feb 2006
Beiträge
28
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Asterisk - Fax

Ich habe hier noch nen Grandstream Handy Tone-389 rumzuliegen. Wen es dir was bringt würde ich es abgeben habe aber keine Ahnung was man da für noch verlangen kann. Ale ich habe das immer via ISDN aus den Asterisk wieder entkoppelt und dann mit einen ISDN / Analogumsetzer umgesetzt und habe damit gut Erfahrungen gemacht.

Andreas