.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

HBX Pro FW 5.0 / Sipgate nach einigen Minuten nicht mehr erreichbar

Dieses Thema im Forum "D-Link" wurde erstellt von CaptnNuss, 18 Jan. 2009.

  1. CaptnNuss

    CaptnNuss Neuer User

    Registriert seit:
    23 Feb. 2005
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hi Leute,

    ich habe an zwei Standorten nun zwei Horstboxen laufen.

    An beiden Standorten

    * läuft dir Horstbox mit FW 5.0
    * mit den gleichen SIP-Konten bei Sipgate
    * hinter einem NAT-Router als Netzwerkdevice mit fester IP ohne das DSL Modem

    An einem der beiden Standorte läuft das ganze nahezu problemlos, an dem zweiten Standort bin ich nach einigen Minuten nicht mehr erreichbar, kann aber nach wie vor raustelefonieren. Ich habe auch im Forum bereits einige Threads gefunden, die ein ähnliches Problem beschreiben, die dort gemachten Aussagen scheinen bei mir aber nicht zu funktionieren. So habe ich bereits mit und ohne STUN-Server getestet, habe bei "Rufnummer" bereits die Telefonnummer selbst und auch die SIP-ID verwendet und in keinem Falle funktionierts länger als ein paar Minuten.

    Der einzige Unterschied ist, dass zwei verschiedene NAT-Router verwendet werden. Während an dem funktionierenden Standort ein DrayTek Vigor 2900V läuft, hängt an dem nicht funktionierenden Standort ein Thomson Speedtouch 536 (aber auch mit einem SpeedTouch 716 und mit einer Sagem Livebox getestet).

    Hat jemand eine Idee, wonach ich noch suchen könnte?

    Danke und Grüße,
    Marco
     
  2. darndt

    darndt Neuer User

    Registriert seit:
    27 Dez. 2005
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Selbständig
    Ort:
    Mössingen/BW
    Wahrscheinlich haben die Router eine unterschiedliche NAT-Implementierung. Versuch mal die entsprechenden Ports freizugeben. Hat wahrscheinlich weniger mit dem Horst zu tun.
     
  3. CaptnNuss

    CaptnNuss Neuer User

    Registriert seit:
    23 Feb. 2005
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    portfreigaben habe ich von anfang an schon gemacht, daran hängts auch nicht. an unterschiedlichen NAT implementierungen könnte es zwar liegen, glaube ich aber fast nicht. warum erzähl ich im folgenden :):

    ich bin einen schritt weiter:

    ich hab noch mal beide boxen kontrolliert. auf der box, auf der ich die schwierigkeiten habe, sind insgesamt 5 sip-konten drin. davon sind 3 zu einem professional account gehörig und 2 sind kostenlose basic accounts bei sipgate.

    der professional scheint durchgehend zu laufen und problemlos erreichbar zu sein. die beiden basic hingegen zeigen das problem, dass sie nach ein paar minuten nicht mehr von aussen erreichbar sind.

    nun hab ich im thread http://www.ip-phone-forum.de/showthread.php?t=154091 gesehen, dass man statt rufnummer evtl auch die SIP-ID im feld rufnummer/benutzername verwenden muss, was ich auch beides getestet habe, und beides leider nicht zum gewünschten erfolg führt.

    hat jemand noch nen tipp oder irgendeine hilfe, wonach ich schauen könnte?

    danke und grüße,
    marco
     
  4. ralfwetter

    ralfwetter Neuer User

    Registriert seit:
    20 Aug. 2008
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    täglich
    Ort:
    Siegen

    scheint oder ist definitiv erreichbar?

    LOGs der HB? Steht dort irgendetwas "ungewöhnliches" ?
     
  5. tvarnd

    tvarnd Neuer User

    Registriert seit:
    26 Okt. 2008
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,

    bei mir hat Folgendes geholfen: http://www.ip-phone-forum.de/showthread.php?t=178890

    ---copy & paste----
    Lösung: Wenn in der Firewall "Anmeldung von SIP-Telefonen aus dem externen Netzwerk blockieren" aktiviert ist, kommt bei einem ext. Anruf nichts mehr durch (keine debug-messages im Asterisk CLI).
    ----


    Evtl. klemmt das Übernehmen der Einstellungen in die HBP?

    Gruß
    Arnd
     
  6. CaptnNuss

    CaptnNuss Neuer User

    Registriert seit:
    23 Feb. 2005
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    ich kanns nicht wirklich reproduzieren. sieht für mich ähnlich aus, wie das was unter dem geposteten link geschrieben wurde.

    allerdings nutze ich die HB nicht als DSL Router, sie steht quasi nur als lan-gerät mit rum. ich habe als router bereits 4 verschiedene dran gehabt, wobei ich den ersten drei geräten eine miese NAT implementierung zutraue. das vierte gerät ist ein netgear DG834G mit einer funktionierenden DMZ, die auf die HB zeigt. anfangs schien das auch ganz gut zu funktionieren, aber noch immer bin ich sporadisch nicht erreichbar.

    wenn ich wenigstens einen ansatz hätte, an dem ich mich durchhangeln kann... aber den hab ich nicht.

    danke und grüße,
    marco