.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

HBX und der Kampf mit dem FAX

Dieses Thema im Forum "D-Link" wurde erstellt von Hingucker21, 27 Okt. 2008.

  1. Hingucker21

    Hingucker21 Neuer User

    Registriert seit:
    23 Okt. 2008
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo HBX- Gemeinde,

    zusätzlich zu meinem Druckerproblem habe ich auch noch eins mit dem Fax.
    Als Gerät nutze ich ein HP- Laserjet 3015 (Kombigerät: Druchen, Faxen, Scannen). Die HBX hat FW 5.0 und Router FW V3.00 B01T01.HB-C 20061011.
    Ich bin über ISDN angeschaltet und habe der Box 4 Nummern verpaßt (angelegte ISDN- Konten). Eine Rufnummer habe ich unter "Tel 2" 2. analoges Telefon mit interner Rufnummer *22 vergeben an das FAX. Sonst hat kein weiteres Telefon diese Nummer zugeordnet bekommen.
    Nun kommen die Probleme.
    Ich möchte ein Fax absenden. Der Rufaufbau zum gegnerischen Fax funktioniert, Seite 1/1 wird gesendet. Das Senden dauert ziemlich lange (ca. 30 Sek. nur eine Seite). Dann kommt die Fehlermeldung "Kommunikationsfehler 442" auf meinem Fax. Das angefaxte Gerät (HP Laserjet 3050) hingegen meldet im Report "Kommunikationsfehler 237. Das gesendete Dokument kommt teilweise an der Gegenseite an und wird nach dem Abbruch der Übertragung ausgedruckt.
    Sende ich von dem 3050 auf mein Fax (3015), so meldet 3050 "Kommunikationsfehler 388.
    Ein Fax habe ich sogar von 3050 nach 3015 (mein Fax) durchbekommen, scheint aber Zufall gewesen zu sein.
    Was mir aber aufgefallen ist: Während der Anwahl des gegnerischen Faxes ist ein großes Rauschen "in der Leitung". Eventuell hört das gegnerische Fax nur oder fast nur das Rauschen und nicht das gesendete Dokument. Damit kommt es zu Fehlern in der Verständigung.
    Wer hat gleichartige Probleme?http://www.ip-phone-forum.de/images/smilies/confused.gif
     
  2. Hingucker21

    Hingucker21 Neuer User

    Registriert seit:
    23 Okt. 2008
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Bin schon wieder ein Stückchen weiter. Habe von HP nun ein Dokument mit Fehlercodes.
    HP All-in-One and Fax Product Family - Interpreting Error Codes in Fax Communication Error or Fax History Reports

    Werde mal in einer ruhigen Minute nachlesen, was da so Fakt ist.
     
  3. Hingucker21

    Hingucker21 Neuer User

    Registriert seit:
    23 Okt. 2008
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Habe nun die Fehlerkorrektur (ECM) am Fax abgeschaltet und habe trotzdem die gleichen Fehler. Muß doch mal das Fax an einen anderen Telefonanschluß z. Bsp. über a/b- Wandler anschließen und dann testen. Komme so nicht weiter.
     
  4. Burmann

    Burmann Mitglied

    Registriert seit:
    16 Feb. 2005
    Beiträge:
    372
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Frag mal den HP-Support "Was muß ich machen dass FAXe nach USA funktionieren? Die brechen oft nach einer haben Seite ab."
     
  5. Hingucker21

    Hingucker21 Neuer User

    Registriert seit:
    23 Okt. 2008
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    @ Burmann:
    Gibt es da schon eine akzeptable Antwort- oder tauschen die von HP mein Gerät um?

    Habe heute erneut eine Seite absetzen wollen. Auf der Gegenseite kommt die Seite nur zu ca. 1/3 an und bricht dann ab. Mein Fax versucht das ca. 5x und bringt im eigenen Faxbericht das Ergebnis: "Kommuni.- Fehler 329" und zeigt verkleinert die zu faxende Seite komplett an. Prima !!!
     
  6. ip-pinselohr

    ip-pinselohr Neuer User

    Registriert seit:
    9 März 2008
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Habe einen Grandstream ATA 286 beschafft und an das Netzwerk und das Fax geschaltet. Die Spannung aus der HBX reicht nicht aus; DLink-Support hat mir geschrieben, dass eine Änderung der Spannung nicht möglich sei. HP benötigt ca 20V.

    Seitdem kann ich faxen machen und die oben beschriebenen Fehler traten nicht mehr auf.

    Gruss ip-pinselohr