Heim-Telefonlösung

redaxx

Neuer User
Mitglied seit
15 Aug 2011
Beiträge
5
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo Forum,

wäre euch super dankbar, ihr könntet einem etwas überforderten Unwissenden weiterhelfen. Ich möchte meine Wohnung mit folgendem Komfort ausstatten:
- wireless Headset, Reichweite 8m zur Basisstation ohne separat mitzuführendes Mobilteil
- wireless Mobilteil (DECT)
- PC
- 1und1 mit Standard Fritzbox (aus 2011)
Folgende Funktionen werden gewünscht:
- Anrufannahme direkt am Headset
- Wählen mit Mobilteil und sofortige, direkte, einfache Weitergabe an Headset
- Wählen am PC und sofortige, direkte, einfache Weitergabe an Headset (möglichst ohne Umweg über Mobilteil)
- Rufnummernanzeige und ggf. Rufton am PC bei Anrufen

Vorhanden ist bisher PC und Fritzbox (bei 1und1).
Welche Gerätschaften würdet ihr mir empfehlen?

Schonmal vielen Dank für alle Helfer!

Gruß
Axel
 

Novize

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
17 Aug 2004
Beiträge
21,159
Punkte für Reaktionen
146
Punkte
63
Diese besagte "Fritzbox aus 2011" von 1und1" hat auch eine richtige Bezeichnung. Diese steht auf der Rückseite, der Web-Oberfläche und dem Karton. Diese solltest Du umgehend nachreichen. ;)
 

redaxx

Neuer User
Mitglied seit
15 Aug 2011
Beiträge
5
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Fritzbox Fon WLAN 7112
 

redaxx

Neuer User
Mitglied seit
15 Aug 2011
Beiträge
5
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
bump ... hat keiner eine idee?
 

fant

Mitglied
Mitglied seit
6 Mai 2005
Beiträge
622
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Wenn Du ein reines DECT-Headset kaufst und irgendeine Fritzbox mit DECT (halt passend zum Anschluß), dann bist Du fertig. Wenn Deine aktuelle FritzBox eine Wahlhilfe hat (wegen Wahl von Rechner aus), dann kannst Du ein eine analoge DECT-Basis und das bereits genannte Headset kaufen. Würde ich persönlich aber eher nicht machen. Was für einen Telefonanschluß hast Du denn? ISDN, analog, VoIP, Buschtrommel,...?

Bitte mehr Input...

Und BTW: wer um 20:40 Uhr einen Beitrag schreibt, darf sich nicht wundern, wenn am selben Abend keiner mehr antwortet - es gibt Menschen, die führen ein Leben ohne Computer... ;-)

Hawedieehre.
Fant
 

redaxx

Neuer User
Mitglied seit
15 Aug 2011
Beiträge
5
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hi fant,

vielen dank für deine Hilfe!

Du hast jetzt nichts von einem Mobilteil gesagt, dieses bräuchte ich auch, um ohne Rechner arbeitsfähig zu sein. Die Frage ist dann, ob ich dieses DECT mobilteil dann parallel schalten sollte mit einem headset, welches eine eigene Basis hat (nicht DECT aber drahtlos) mit einem Doppelstecker (ob ich beide Steckplätze der Fritzbox verwenden soll), oder ob ich ein tatsächliches DECT headset nehmen sollte? Siehe hierzu mein erster Post mit 'requirements', was ich alles wie annehmen, weiterleiten, wählen können will.

Wählhilfe sagt mir nichts. Google hat auch nicht wirklich weitergeholfen (in Kombination mit fritzbox 7112).

Anschluss ist voip

btw.: mein 'bump' war bei weitem nicht am selben Abend...

- Axel
 

fant

Mitglied
Mitglied seit
6 Mai 2005
Beiträge
622
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Ja, das Bump war später, das hatte ich aber in meinem Tran nicht gesehen. Wer achtet schon auf Tage, wenn er Stunden haben kann... ;-)

Wählhilfe ist die Möglichkeit, die FritzBox aus Kontakten direkt per "Klickibunti" eine Verbindung per Telefon aufzubauen.

Wenn Du ein DECT-Headset nimmst, dann kannst Du normalerweise mit einer Taste die Gespräche annehmen. Daher kannst Du von jeder Nebenstelle an der Box (ob auch DECT oder ISDN/analog schnurgebunden oder sonstwas, auch SIP-Nebenstellen, oder Ich-Fon) an eben dieses Headset weiterleiten. So kommt die Idee zustande. Die direkte Wahl am Mobilteil und die Gesprächssführung am Headset wird meines Wissens kein "normales" Telefonhöreradapterheadset leisten (können). Immerhin gibt es dafür spezielle Telefone für Callcenter, die aber wahrscheinlich (man berichtige mich gegebenenfalls) preislich höher liegen. Dennoch ließe sich mit jeden Headset (per Kurzwahl) eine Weitergabe des Gepräches an ein wie auch immer angeschlossenes Headset (solange es an irgendeiner Nebenstelle irgendwie erreichbar ist) per Kurzwahl realisieren. Eine Möglichkeit ist auch, ein Blauzahn-Headset zu nutzen und es an einem SIP-Phone am PC anzumelden. Ist dann auch Nebenstelle und die Welt ist in Dortmund, nicht nur morgens um 7...

Noch Fragen, Kienzle?? ;-)

Hawedieehre.
Fant.
 

redaxx

Neuer User
Mitglied seit
15 Aug 2011
Beiträge
5
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo Fant,

komme etwas verspätet dazu, dir zu antworten. Vielen dank nochmals für deine Hilfe!!!

Meine Fritzbox hat eine Wählhilfe, so scheint es zumindest im Webinterface. Damit sollte, wenn ich dich richtig verstanden habe, alles machbar sein, was ich mir so vorgestellt habe (1. Post).

Nun stehe ich noch vor der Entscheidung zwischen einem DECT Headset oder diesem Nicht-DECT-Funk-Headset:

"Doro hs1910 DECT drahtlos Headset GAP-kompatibel"

Ich könnte mit einem y-Stecker Headset samt normalem Telefon in eine Buchse anstecken und könnte durch simples Auflegen ein Anruf ans Headset weiterleiten, was vielleicht komfortabler ist als Weiterleiten per ##**123 oder so.

Was meinst du dazu? Kennst du genanntes Headset?
 

fant

Mitglied
Mitglied seit
6 Mai 2005
Beiträge
622
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Hi redaxx,

da kann leider gar nix beisteuern. Meine Kommentare waren auch mehr allgemein zu verstehen, ich kenne halt einige Geräte (nicht, daß ich noch Marken oder Typen wissen würde...) aus meiner Zivi-Zeit. Da haben wir sowas in der Leitstelle genutzt, damit man mit dem Headset auf der Birne zum Disponentenboard gehen konnte und die Hände beim Schreiben frei hatte.

Wenn Du ein DECT-Headset mit Taste für die Rufannahme hast, dann klingelt es einfach, Du drückst drauf und hast das Gespräch. Und die Wahlhilfe kannst Du zum Rauswählen nutzen, klar, das geht. Aber Nummern, die nicht in der Wahlhilfe verzeichnet sind, bleiben erstmal außen vor und müssen irgendwie manuell (oder aus einer passenden Software) gewählt werden. Mit der AVM-Fritz-Software (aus ISDN-Zeiten) solltest Du das von Rechner aus automatisieren können. Alternative: Asterisk.

Zu den eingeschleiften Headsets (also ins Hörer-Kabel) weiß ich nix besonderes. Es tut, wir hatten auch ein solches Gerät im Einsatz (bevor es DECT-Telefone in der Leitstelle gab...).

Hawedieehre.
Fant
 

Zurzeit aktive Besucher

Keine Mitglieder online.
3CX

Statistik des Forums

Themen
235,885
Beiträge
2,067,229
Mitglieder
356,872
Neuestes Mitglied
Machsgut