Heimnetzwerk beste Konfiguration.

Gigusus

Neuer User
Mitglied seit
26 Mrz 2020
Beiträge
3
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Hi, ich möchte mein Heimnetzwerk neu aufbauen.
Ich habe eine ältere FB 7390 und eine neue 7590.
welche von den Boxen soll am Hausanschluss vebunden werden? Ich möchte im Wohnzimmer, den besten Empfang haben. Der Hausanschluss befindet sich weiter hinten, wo das WLAN nicht mehr so gut im Wohnzimmer ankommt. Wohnzimmer und das Zimmer wo sich der Hausanschluss befindet sind mit LAN verbunden. Wenn ich die 7590 direkt am Hausanschluss verbinde kann ich das bessere WLAN nicht nutzen. Wenn ich die 7390 am Hausanschluss lasse und die 7590 im Wohnzimmer mit der 7390 per LAN verbinde kann ich dann die Kapazität der 7590 nutzen oder wird diese auf den Stand der 7390 gesenkt? Wird das Signal in der 7390 nur durchgeschleust, oder geregelt?
Der WLAN Name soll überall bleiben, so das ich mich mit dem gleichen WLAN im Haus verbinden kann. Muss ich die verschiedenen Boxen mit gleichem Kanal (unter Funkkanal) betreiben oder müssen da unterschiedliche eingetragen werden, damit diese sich nicht stören?
Habt Ihr noch weitere Tipps um ein Heimnetzwerk mit WLAN stabil zum laufen zu bringen. Zu den beiden Boxen sollen noch eine FB 7290 im Keller mit LAN verbunden werden, Im Kinder Zimmer FB 2400 Repeter mit LAN und ein 1750e in der obersten Etage, ohne LAN verbunden werden.
Gruß Andreas
 

koyaanisqatsi

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
24 Jan 2013
Beiträge
12,028
Punkte für Reaktionen
273
Punkte
83
Moinsen


Knifflig...
Je moderner die Anschlussart ist, desto moderner sollte auch das dafür zuständige Gerät sein.
...vor allem was die Aktualität der Hardware + Firmware betrifft.
Da verkümmert zwar die Funktionalität der 7590, was uns direkt zu...
Funkgeräte, die omnidirektional abstrahlen, sollten möglichst zentral installiert werden.
Die Montagehöhe ist dabei ein wichtiger Faktor.
...führt.
 

KunterBunter

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Okt 2005
Beiträge
23,703
Punkte für Reaktionen
216
Punkte
63
Wenn ich die 7390 am Hausanschluss lasse und die 7590 im Wohnzimmer mit der 7390 per LAN verbinde kann ich dann die Kapazität der 7590 nutzen oder wird diese auf den Stand der 7390 gesenkt?
Wie soll man das beantworten, ohne den "Stand der 7390" zu kennen?
Eins kann man aber mit Sicherheit sagen: Es wird auf jeden Fall nicht mehr. ;)
 

Theo Tintensich

Aktives Mitglied
Mitglied seit
10 Mrz 2008
Beiträge
1,688
Punkte für Reaktionen
42
Punkte
48
Ich würde die 7590 an den Hausanschluss und die 7390 als Client ins Wohnzimmer stellen.
Denn die 7590 ist neuer und kann xVDSL-mäßig mehr.
Meine 7390 spielt nur noch WiFi-AP und Telefonanlage für VoIP und DECt-Telefone
 

schwester

Mitglied
Mitglied seit
22 Mrz 2011
Beiträge
313
Punkte für Reaktionen
13
Punkte
18

BlueEx

Neuer User
Mitglied seit
8 Mrz 2016
Beiträge
107
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
18
Hallo,

schalte Dir das DSL Signal über diesen Adapter
ins Wohnzimmer, und dann einen LAN Port der 7590 wieder über den selben Adapter zurück in den Hausanschlussraum.
Dann hast Du die 7590 im WZ und die 7390 im Hausanschlussraum.

Gruß S
Schlechte Idee, denn die Frequenzen von Ethernet und DSL stören sich gegenseitig.
Ich hatte genau diesselbe Idee und massive Probleme mit DSL, bis mir jemand diese Problem erläuterte. Nach entfernen der Ethernet-Adern war DSL so stabil wie immer.

Bezüglich 7390 würde ich diese nicht mehr an einen VDSL Anschluss hängen, die 7390 hat ein richtig schlechtes Modem und Probleme mit 100er VDSL.
 

KunterBunter

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Okt 2005
Beiträge
23,703
Punkte für Reaktionen
216
Punkte
63
Findest du nicht, dass das ein Apothekenpreis für so einen Adapter ist? :(
 

schwester

Mitglied
Mitglied seit
22 Mrz 2011
Beiträge
313
Punkte für Reaktionen
13
Punkte
18
Also, wir setzen diese Adapter öfters ein, und haben keinerlei Probleme.
Vorausgesetzt natürlich, daß der Weg von A nach B durchgehend abgeschirmt ist (Cat6 Kabel, Cat6 Dosen, Cat6 Patchkabel).
Und zu teuer....., ja, es gibt günstigere, aber die taugen nix.

Gruß S
 

RealHendrik

Aktives Mitglied
Mitglied seit
23 Sep 2005
Beiträge
1,286
Punkte für Reaktionen
27
Punkte
48
Die BTR-Adapter sind schon von hervorragender Qualität. Es tun aber auch tatsächlich die billigeren von Delock oder Logilink. Für die gleichzeitige Führung von Ethernet und DSL in einem gemeinsamen Kabel ist es viel wichtiger als "Cat.6", dass das Kabel einzeln abgeschirmte Adernpaare hat (PiMF). Und: Der Netzwerkteil dieser Adapter verbindet nur zwei der Adernpaare - systembedingt wird daraus also ein Netzwerkanschluss, der nur 100 MBit/s kann.
 

BlueEx

Neuer User
Mitglied seit
8 Mrz 2016
Beiträge
107
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
18
Die einzelnen Paare waren bei mir geschirmt, aber an den Enden sind sie ja immer wenige cm ungeschirmt, das hat bei mir schon zu Störungen geführt. Nur meine Erfahrung.
 

RealHendrik

Aktives Mitglied
Mitglied seit
23 Sep 2005
Beiträge
1,286
Punkte für Reaktionen
27
Punkte
48
Tss... seltsam. Gerade mal nachgedacht: Ich habe täglich mit dem Kram zu tun und schon mehrfach Ethernet, ISDN und analog in einunddemselben Kabel geführt. Aber noch nie mußte ich DSL und Ethernet in einem Kabel zusammenfassen. Diese "Erfahrung" mußte ich also noch nie machen. (Und ich merk's mir, falls es sich doch einmal ergeben sollte.)
 

Bastler1

Neuer User
Mitglied seit
4 Dez 2009
Beiträge
149
Punkte für Reaktionen
9
Punkte
18
7520 bei Kleinanzeigen für circa. 40€ neu kaufen und die dann einsetzen. Die 7390 ist EOS. Ich habe letztens für 25€ eine 1 Monat alte mit Lieferschein bekommen Die werkelt jetzt als AP mitels PoE Splitter.
 

NDiIPP

Aktives Mitglied
Mitglied seit
13 Apr 2017
Beiträge
2,695
Punkte für Reaktionen
445
Punkte
83
Ich habe eine ältere FB 7390 und eine neue 7590.
welche von den Boxen soll am Hausanschluss vebunden werden?
VDSL-Anschluss? (Warum hat das eigentlich bisher noch keiner gefragt?) Dann die 7590. Oder du holst dir für den Hausanschluss eine anderes Modell, bspw. eine 7530, oder du verlegst den DSL-Anschluss gleich in das WZ. Dann kann die 7590 in das WZ, die 7390 in den Keller und die 7270 (das wirst du wohl mit "7290" gemeint haben?) wird in das Geschichtsbuch eingetragen.

Wenn kein VDSL, um was für eine Anschlussart handelt es sich? ADSL? FTTH? G.fast? DOCSIS? Mobilfunk?
 

Gigusus

Neuer User
Mitglied seit
26 Mrz 2020
Beiträge
3
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Danke für die Infos. Ich habe jetzt die 7590 in das vorhandene Netzwerk eingebunden und ins Wohnzimmer gelegt. Am Hausanschluss ist die alte 7390 angeschlossen. So kann ich jetzt im Wohnzimmer das 5Ghz Netz nutzen. Es funktioniert ganz gut. Danke
 

KunterBunter

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Okt 2005
Beiträge
23,703
Punkte für Reaktionen
216
Punkte
63

stoney

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
7 Okt 2015
Beiträge
5,373
Punkte für Reaktionen
409
Punkte
83

erik

IPPF-Promi
Mitglied seit
30 Nov 2004
Beiträge
4,835
Punkte für Reaktionen
41
Punkte
48
Falls es nur ein 50 Mbit-Anschluß ist kann man die 7390 am DSL lassen. Bein mehr Bandbreite ist sie nicht mehr zu empfehlen und sollte ersetzt werden. Auch als Wlan-AP taugt sie in Verbindung mit neuerer Hardware nichts weil sie kein Mesh bekommen hat. Meine habe ich durch eine 7362SL ersetzt, die kann zwar kein 5GHz Wlan (was ich an ihrem Einsatzort nicht zwingend brauche) dafür aber Mesh und sie hat mit Versand keine 19 Euro gekostet.
PS: Bevor noch jemand schlaumeiert: Ja, die ist auch EOS und EOM.
 

NDiIPP

Aktives Mitglied
Mitglied seit
13 Apr 2017
Beiträge
2,695
Punkte für Reaktionen
445
Punkte
83
Selbst an VDSL50-Anschlüssen macht die 7390 mitunter arge Probleme. Zumindest wenn Vectoring aktiviert ist und das dürfte mittlerweile für die Mehrzahl (nicht alle) der VDSL-Anschlüssen in DE gelten.
 

Bastler1

Neuer User
Mitglied seit
4 Dez 2009
Beiträge
149
Punkte für Reaktionen
9
Punkte
18
@stoney: Wo steht denn in deinem Link was zum Crossband? Ich frage nur weil ich das auch so in Erinnerung habe, es aber keine Boxen danach mehr unterstützen, die Dual Repeater aber schon.
 

stoney

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
7 Okt 2015
Beiträge
5,373
Punkte für Reaktionen
409
Punkte
83
Das lässt sich aus dieser Übersicht leider nicht entnehmen. Mir ging's primär um die WLAN-Geschwindigkeiten der Bänder.