.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

HILFE ADSL Spanien Telefonica !!

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon: DSL, Internet und Netzwerk" wurde erstellt von Roger, 15 Feb. 2006.

  1. Roger

    Roger Neuer User

    Registriert seit:
    26 Dez. 2005
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo Zusammen

    Ich fliege am Montag für zwei Tage nach Moraira (Spanien) um meinem Vater eine FritzBox Fon 7050 zu installieren.
    Ich dachte dass ich diese Box ohne grosse Probleme als Router hinter den bestehenden Comtrend Router (im Bridge) modus anschliessen kann, um dann hinter FBF den PC zu betreiben.
    NUN SCHOCK:
    Heute Nachmittag wollte ein Herr von einem PC-Geschäft bei meinem Vater das ADSL in Betrieb nehmen und sagte, Wenn hinter dem Comtrend sich etwas ändert (Netzwerkkarte des Pc ) würde der DSL Anschluss nicht mehr funktionieren und man müsste einen neuen freischaltcode der Telefonica verlangen was ca. 4 Wochen dauern würde. Und sowieso würde die FBf am Spanischen DSL nicht funktiouren.
    Nun bin ich ein bisschen verwirrt. Zum einen habe ich hier bei mir in der Schweiz auche eine 7050 mit erfolg am laufen und zweiten habe ich mir nun schon wochenlang hier im Forum die Erfolgstorys der verschiedenen Installationnen in Spanien "reingezogen" und bin Überzeugt, das dies funzen sollte.

    Kann mir vielleicht mal jemand erklären wie den so ein DSL Anschluss in Spanien zustande kommt.
    Oder ist dies wirklich so speziell und man kann die "Freischaltung" nur sehr mühsam mit anderer Hardware bewerkstelligen.
    Würde mich über jede Hilfe freuen, da ich wie gesagt am Montag runterfliege um das die anzustöppseln und ich keine Lust habe die relativ kurze Zeit zu "verplämpern".

    PS: Router (comtrend 536+ und zugangsdaten seinen eingetroffen)

    Viel Grüsse aus der Schweiz

    Roger
     
  2. Roger

    Roger Neuer User

    Registriert seit:
    26 Dez. 2005
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Nachtrag !!

    @all

    Habe nochmals recherchiert und herausgefunden, das man den ADSL Anschluss noch "registrieren" muss.:confused: :confused:
    Ich dachte immer Router oder Modem einstecken, Zugangsdaten eingeben und gut ist. (So ist das zumindest hierzulande üblich)

    Kann mir jemand kurz erklären, wie man so einen DSL Anschluss registrieren muss. Habe leider keine Deutsche oder zumindest englische Anleitung gefunden und mein spanisch ist halt auch ...Na ja.

    edenfalls währe ich für ein kurzes Feedback von jemandem der dies schon mal gemacht hat sehr dankbar. Router und Zugangsdaten sind vorhanden.
    Damit ich weiss wie ich das machen muss.

    Würde gerne den von Telefonica gelieferten Router (Comtrend 536+) als Bridge betreiben und dahinter die Fritzbox anschliessen. Das krieg ich auch hin jedoch habe ich keine Ahnung von der Registrierung oder Freischaltung seitens Telefonica.

    "Es Gruessli" aus der Schweiz :)

    Roger
     
  3. moeffe

    moeffe Neuer User

    Registriert seit:
    29 Sep. 2005
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Programmierer
    Ort:
    Teneriffa
    Laut meines Wissenstandes muss der DSL-Anschluss der Telefonica NICHT registriert werden. Für die angesprochene Registrierung benötigst du einen Benutzernamen und Kennwort dass du per Brief erhalten hast. die registrierung ist allerdings nur wichtig, wenn du z.B. die kostenlose email der Telefonica nutzen möchtest. Die Einwahl ins DSL ist auch ohne Registrierung möglich.

    Auch die auskunft, dass bei einem Hardwarewechsel irgendwas neu freigeschlatet werden muss, stimmt nicht. Ich habe hier DSL beantragt, Fritz auf ANNEX A gepatcht und los.

    Wenn du die Fritzbox hinter dem Telefonica-Router betreiben willst, musst du jedoch den Router transparent schalten. Wie das funktioniert, steht sicherlich in der Bedienungsanleitung.
     
  4. Roger

    Roger Neuer User

    Registriert seit:
    26 Dez. 2005
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    @moeffe

    Vielen Dank für Deine Antwort, das hat mir sehr geholfen.:)

    Da ich gehört habe, das bei einer gröseren Distanz zur Zentrale eine auf Annex A gepachte Fritzbox nicht so ideal ist, dachte ich den Bestehenden Router als Bridge zu konfigurieren und meine Fritz die PPPoE Einwahl zu machen.
    Dann werde ich Morgen mal schauen, ob ich das Ding zum laufen bringe.
    Werder es hier Posten.

    PS: was bedeutet SICRA diesen Begriff hatte ich in der spanischen inst. Anleitung gelesen da wird der Registration oder Aktiviereung beschrieben.


    Schönes Wochenende

    Gruss Roger
     
  5. Roger

    Roger Neuer User

    Registriert seit:
    26 Dez. 2005
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Es Läuft !!!

    Hallo

    Ich bin froh es läuft.
    Also es ist folgendermassen.
    1. ADSL in Betrieb nehmen wie bei uns (schweiz) auch ohne Freischaltung.

    2. Die "Freischaltung" bedeutet, das man sich für die E-mailadresse oder Zusatzdiesnte wie Firewall oder Spamfilter registrieren muss.

    3. Habe zuerst probiert die FritzBox als gepachte ANNEX A zu betreiben.
    Fehlanzage. d.h ich hatte einen LInk, aber mit einem Durchsatz von ca. 57/257 up/down .

    4. Habe den originalen Router von Telefonica als Bridge konfiguriert und die FritzBox als PPPoE Router und siehe da es "funzt" mit normalen Durchsatz.
    Fazit: Die gepachte FritzBox ist wie vielerorts hier im Forum schon beschrieben eben kein "reines" ANNEX A modem sondern eben ANNEX B

    Soweit so gut. Nun wird die Wetterstation hier in Spanien nun wieder regelmässig aktualisiert im Internet. und mein Vater kann nun über VoIP günstig telefonieren.

    Eine Frage
    Bei einem Stromausfall (in Spanien ja nichts seltenes) sollte doch der "FON1" Anschluss mit dem Eingang "analog/ISDN" direkt verbunden sein oder nicht. Gibt es eine ander Möglichkeit ein "Nottelefon" zu installieren hinter der Fritzbox.?

    Gruss aus Spanien

    Roger:p

    Also
     
  6. Novize

    Novize Moderator
    Forum-Mitarbeiter

    Registriert seit:
    17 Aug. 2004
    Beiträge:
    20,676
    Zustimmungen:
    39
    Punkte für Erfolge:
    48
    Beruf:
    Jepp!
    Ort:
    NRW
    Nein, dann ist das Fon auch tot!
    Die einzige Möglichkeit wäre besteln:
    Nimm ein kleines Netzteil, daran ein Relais mit 2 Umschaltkontakten.
    Nun an den Kontakt der Umschaltfahne des Relais das Fon anschliessen und an die beiden anderen Kontakte einmal Fon1 der Box und auf der anderen Seite Fon-Amt. Dann fällt das Relais ab, wenn die Spannung fehlt und das Tel hängt direkt am Amt.