.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Hilfe bei Konfiguration FBF 5050

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon: Telefonie" wurde erstellt von Algol, 13 Nov. 2006.

  1. Algol

    Algol Neuer User

    Registriert seit:
    16 Aug. 2005
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    8
    Hallo,
    ich habe eine FBF 5050 mit T-net Anschluß und 3 analogen Telefonen.
    Bisher hab ich voip über T-Online und Festnetz an der Box. Die Telefone waren alle so konfiguriert, dass sie voip als Abgang benutzen. Es konnten also mehrere Gespräche gleichzeitig geführt werden.
    Jetzt hab ich C&S bei T-com, leider haben die das mit der voip flat nicht hinbekommen, ( das Produkt gäbe es nicht!), mit der festnetzflat an t-net.
    Bedeutet: Ich kann nur 1 Gespräch raus, Leitung belegt, also auch keins mehr rein. Übel!
    Allerdings kommt es ja auch nicht zu oft vor, das 2 Gespräche gleichzeitig geführt werden müssen.
    Frage: Wie kann ich die FBF 5050 so konfigurieren, das das erste Gespräch immer über Festnetz rausgeht, egal welches Telefon.(Das ist schon klar, Rufnummer der Nebenstelle ist Festnetz) Wenn nun jemand noch ein weiteres Gespräch führen möchte, dann sollte die FBF über eine voip-Leitung gehen. Aber eben nur dann, wenn festnetz besetzt.
    Es geht natürlich, wenn ich den 2. Anbieter per code vorher eingebe, aber das kann ich meinen Leuten nicht verklickern, geht das auch automatisch?
    Welchen Anbieter für Voip als 2. Leitung könntet ihr empfehlen? Besonders Kostengünstig!
    Gruß
    Algol
     
  2. Joe_57

    Joe_57 IPPF-Promi

    Registriert seit:
    5 März 2006
    Beiträge:
    5,162
    Zustimmungen:
    52
    Punkte für Erfolge:
    48
    Hallo,

    warum trägst du nicht einfach deine VoIP-Nummer als zusätzliche Rufnummer bei der Nebenstelle ein? :noidea:
    Wenn dann die Festnetznummer schon benutzt wird, sollte doch automatisch die VoIP-Nummer verwendet werden. :D

    Joe
     
  3. Algol

    Algol Neuer User

    Registriert seit:
    16 Aug. 2005
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    8
    Da ist genau der Haken, ich weiß nicht, ob die FBF dann ein besetzt am 2. Gerät ausgibt oder automatisch die 2. eingebene nr. benutzt. Könnte man ein eingehendes festnetzgespräch auch auf eine voip nr. umleiten? Sind die t-online nr. sondernummern, fallen also nicht unter die flat?
    Daran merkt man , dass ich wirklich keine Ahnung habe!
    Gruß
    Algol
     
  4. Joe_57

    Joe_57 IPPF-Promi

    Registriert seit:
    5 März 2006
    Beiträge:
    5,162
    Zustimmungen:
    52
    Punkte für Erfolge:
    48
    Wenn die VoIP-Nummer auch auf dem 2. Anschluss eingetragen ist, sollte eigentlich kein Besetztzeichen ausgegeben werden.
    Wenn dann ein abgehendes Gespräch über den VoIP-Anschluss geführt wird, fallen halt die Gesprächsgebühren deines VoIP-Anbieters an.
    Wie hoch (oder niedrig) die dann sind, kann ich dir leider nicht sagen.
    Üblicherwise bewegen die sich aber zwischen 1 und 2 Cent/Minute bei Innlandsgesprächen ins Festnetz. :noidea:

    Joe
     
  5. Algol

    Algol Neuer User

    Registriert seit:
    16 Aug. 2005
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    8
    Ich hab das jetzt ausprobiert, wenn auf dem Festnetz telefoniert wird, dann kann der nächste mit der Internetnr. auch telefonieren.
    Diese Nr. ist von GMX.
    Dazu hab ich noch was gemacht, was ich zwar nicht so richtig verstanden habe, ausprobieren kann ich es auch nicht, aber ihr könnt mir vielleicht sagen, ob es klappt:
    Habe die Rufumleitung der FBF folgendermaßen bearbeitet:
    wenn eingehender anruf auf festnetz und dort ist besetzt, dann soll er über die GMXnr. den Anruf auf meine web.de nr. umleiten.
    Frage: Anrufe von GMX auf web.de sind kostenfrei. Heißt das, ich kann die eingehenden festnetzanrufe bei besetzt so wirklich kostenfrei umleiten?
    Gruß
    Algol
     
  6. Erpet

    Erpet Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19 Juli 2005
    Beiträge:
    986
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hat es einen Grund, dass Du unbedingt das erste Gespräch als Festnetzgespräch führen willst. Ich nehme an, es ist auch bei GMX (so wie bei den meisten Anbietern) möglich, 2 VOIP Gespräche gleichzeitig zu führen. Nachdem Du das mit verschieden Anbietern bereits praktiziert hast, schafft es offensichtlich auch Dein Breitbandanschluss.
    Versuchs einfach mal indem Du von 2 Telefonen mit *121#xxxxxxxxxxxx einen Anruf tätigst. Später kannst Du das ja mit Wahlregeln einstellen!
     
  7. Algol

    Algol Neuer User

    Registriert seit:
    16 Aug. 2005
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    8
    Ich hab einen sehr trifftigen Grund mit der Festnetznr. zu telefonieren.
    der Grund heißt Call & Surf, da ist nun mal ne Festnetzflat drin. Meine voipflat bei t-online ist damit weg, 2 flats lohnen nicht.
    Mit der voipflat hatte ich 3 Leitungen 2 mal voip und 1 mal festnetz.
    Raus immer voip rein festnetz. Ideal!
    Jetzt habe ich 1 Leitung und muß halt was basteln.
    Bei GMX und Web.de sind keine flats, sondern da wird jeder anruf berechnet.
    Sollen als notlösung herhalten, falls wirklich mal 2 Leute telefonieren müssen.
    Die Rufumleitung über die GMX und Web.de nr. sollen anrufern die möglichkeit geben mich zu erreichen, auch wenn ich mit der festnetznr. telefoniere.
    Frage ist nur, klappt das so und wäre das kostenfrei?
    Gruß
    Algol
     
  8. Erpet

    Erpet Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19 Juli 2005
    Beiträge:
    986
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    #8 Erpet, 13 Nov. 2006
    Zuletzt bearbeitet: 14 Nov. 2006
    Edit: Das kann eigentlich nicht funktionieren!
    Du sprichst ja von Festnetz und da hast Du nur eine Leitung zur Verfügung. Wenn diese belegt ist und es kommt ein weiterer Anruf herein, wird ja der schon vom Amt als besetzt gemeldet und kommt daher gar nicht bis zur Fritzbox.
    ...........und bei Internetanrufen, wäre diese Konfiguration ohnehin sinnlos!

    Gruß!

    Erpet
     
  9. Erpet

    Erpet Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19 Juli 2005
    Beiträge:
    986
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Guck mal hier
     
  10. Algol

    Algol Neuer User

    Registriert seit:
    16 Aug. 2005
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    8
    Bist du dir da sicher? Was würde dann ein Eintrag Umleitung bei besetzt für einen Sinn machen? Da gibt es doch auch das Merkmal Anklopfen, da muß doch trotz belegter Leitung was durch die Box kommen, oder.
    Ich bin ja nun wirklich keine Expertin, eher das totale gegenteil, aber logisch ist das nicht!
    Ich hänge nun mal auf der Festnetzflat fest und muß das Beste daraus machen.
    Mich wundert nur, dass dieses Problem hier bisher so noch nicht aufgetaucht ist. Sicherlich gibt es doch mehr Voip User, die das CAll & Surf und damit wieder Festnetzflat haben.
    Vielleicht kann da mal jemand schreiben, wie man das am geschicktesten löst.

    Gruß
    Algol
     
  11. Erpet

    Erpet Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19 Juli 2005
    Beiträge:
    986
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ich bin mir da ziemlich sicher, aber Du kannst es ja mal ausprobieren! Wenn Du nur eine Festnetzleitung hast, kann auch nur ein Festnetzanruf bis zur FB gelangen!

    Der Sinn der Umleitungen besteht ja vor allem darin, dass der Anruf (vor allem) bei Abwesenheit auf eine andere Nummer umgeleitet werden kann, also zB. Dein Mobiltelefon, oder Deine Büronummer.
    Umleitung bei "besetzt" ist sicher nicht von besonderer Bedeutung, aber Du könntest ja z.B. eine Umleitung zum Anrufbeantworter einstellen, aber eben auch nur, wenn nur einer der Anrufe ein Festnetzgespräch ist, oder wenn Du 2 Festnetzleitungen hast.

    Grüße


    Erpet
     
  12. Algol

    Algol Neuer User

    Registriert seit:
    16 Aug. 2005
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    8
    Das bedeutet, ein Festnetzgespräch ankommend kann nur über Festnetz weitergeleitet werden.
    Ich bin drauf gekommen, weil ja die FBF den ersten Anruf raus über Festnetz macht und wenn da besetzt automatisch den 2. Anruf raus auf die eingestellte Voipnr. macht. Das funktioniert.
    Was ich bräuchte wäre eine Anrufweiterleitung (Rufumleitung ist was anderes?) des Festnetzanrufes auf Voip.
    Ich glaube, ich hab da was noch nicht verstanden.
    Angenommen ich habe eingestellt, dass alle ankommenden Anrufe auf mein Handy weitergeleitet werden sollen, dann geht das nur, wenn ich einen ISDN Anschluß habe. Leitung 1 der Anrufer, Leitung 2 Umleitung.
    Leitung 2 kann keine voip Leitung sein.
    Das bedeutet, die entsprechenden Einträge der FBF gelten für ISDN, das kann die BOx ja auch, bei T-Net macht das keinen Sinn.
    Dann hat mich die Telebum mit dem Paket fein vera...! Oder für 4 Euronen mehr ISDN bestellen
    Ich hab mir den link angesehen, muß zu meiner Schande aber gestehen, dass ich der englischen Sprache nicht so mächtig bin.
    Bisher kenne ich nur voip flats, die ca. 10 ¤ kosten.
    Bei GMX kostet mich ein Gespräch zu Festnetz 1 ct pro Minute, ich habe recht viele Bekannte, die mit 1+1 voipen und mich daher kostenfrei anrufen konnten und ich sie auch. Festnetznr. ist portiert. Alles was über dieses Netzwerk voip kommt automatisch per internet rein.
    Manno, das Ganze erinnert mich an selige Modemzeiten, als es kein telefonieren mehr gab, wenn Mutter im Internet surfte!
    Vermutlich bin ich einfach verwöhnt!
    Aber wenn ich dich richtig verstanden habe, gibt es keine Lösung für dieses Problem. Wenn Sohni abendliche Dauergespräche über die Flat (Festnetz) führt, dann kann (muß) Muttern in Ruhe fernsehen, weil ihre beste Freundin ein besetztzeichen bekommt. Alternativ müßte ich dann an alle Leute, deren Anrufe mir wichtig sind die nette T-online voipnr. geben, sie sollen mich darüber anrufen. Leider läuft diese Nr. im Zweifel aber nicht kostenfrei mit einer Festnetzflat. Oder die von Web.de, ist ja auch ne Sondernr? 02222XXXX
    Oder sie müssen halt voipen. Alles ziemlich übel!
    Ich danke dir aber für deine Engelsgeduld, einer alten Dame das Ganze näher gebracht zu haben.
    Und wenn dir doch was einfällt, (link wenn möglich eher in deutsch), dann immer her damit!
     
  13. Erpet

    Erpet Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19 Juli 2005
    Beiträge:
    986
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Im Gegenteil, nur über VOIP, aber natürlich durchaus zu einer Festnetznummer.

    Das liegt an Deinen Einstellungen. Wenn Du keine Wahlregeln eingestellt hast und Festnetz an erster Stelle bei den Nebenstellen steht, dann geht der erste Anruf über Festnetz

    Genau das geht ja, aber eben nicht wenn das Festnetz schon "busy" ist.
    Nein, das geht natürlich. Siehe oben. Mit ISDN sollte es allerdings möglich sein, es so zu machen, wie Du Dir das vorstellst, aber da kenne ich mich nicht aus.

    Nimm halt einen Betamx Anbieter dazu (siehe obigen Link) Da ist D bei vielen kostenlos, bzw. musst Du für 120 Tage 10¤ pllus MWST bezaheln, die Du allerdings mit kostenpflichtigen Anrufen (bspw. aufs Mobiltelefon) verbrauchen kannst.

    Richtig!
    Aber älter als ich wirst Du wohl auch nicht sein. Meine Söhne sind schon erwachsen und stören mich nicht mehr beim Telefonieren!


    OK!

    Grüße

    Erpet