.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

hilfe! fritzbox fon wlan an kabel deutschland kabelmodem ...

Dieses Thema im Forum "AVM" wurde erstellt von jengaqueen, 26 Jan. 2007.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. jengaqueen

    jengaqueen Neuer User

    Registriert seit:
    26 Jan. 2007
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    hallo,

    ich hoffe ich bin hier an der richtigen stelle.
    ich benötige dringend hilfe.
    habe seit heute morgen einen internetanschluss über kabel deutschland.
    dort wurde ein kabel modem mitgeliefert und die techniker sagten mir, dass ich meine fritzbox lediglich anschliessen müsste und dann könnte ich wieder über wlan ins internet.
    tja, da war schon die erste hürde, es war mir überhaupt nicht klar wie das funktionieren soll, da ich ja kein dsl mehr habe....
    nun hab ich mehrere stunden alle möglichen kabelkompositionen ausprobiert bis ich in einemm heillosen kabelsalat den tränen nahe war...

    kann mir irgendjemand sagen, was ich genau tun muss, damit meine fritzbox auch mit dem kabelmodem nutzbar ist?
    ich denke, ich muss da bestimmt ne menge an einstellungen verändern, aber ich weiss leider überhaupt nicht was...

    ich hoffe mir kann jemand helfen..

    dankeschön,

    jengaqueen
     
  2. Kudde

    Kudde Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30 März 2004
    Beiträge:
    2,148
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Augsburg
    Kabelmodem

    hi jengaqueen, normalerweise musst du nur die fritzbox an dein kabelmodem anschliessen, und in der fritzbox auf dhcp empfang konfigurieren. aber ich vermute mal, das kabeldeutschland von dir erstmal die netzwerkadresse von der fritzbox haben will. hast du das schon so probiert?



    kudde
     
  3. jengaqueen

    jengaqueen Neuer User

    Registriert seit:
    26 Jan. 2007
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    hallo,

    danke für die schnelle antwort.
    nein, hab ich nicht gemacht... aber ich muss ganz ehrlich sagen,
    ich hab auch nicht ganz soviel ahnung von computern, das hat bis jetzt immer
    irgendjemand für mich erledigt, aber dieses mal muss ich das leider selbst machen.
    wie genau mach ich das denn?
    ich krieg das auf jeden fall hin, wenn ich irgendwo ne beschreibung find `?!
    gibts sowas?

    dankeschön,

    jengaqueen
     
  4. darndt

    darndt Neuer User

    Registriert seit:
    27 Dez. 2005
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Selbständig
    Ort:
    Mössingen/BW
    Versuchs mal hiermit: http://wiki.ip-phone-forum.de/gateways:avm:fbf:kabel
    Wenn Du damit nicht wieterkommst, solltest du uns erstmal sagen, welche FritzBox Du hast, da gibst nämlich teilweise Unterschiede und es soll auch Boxen geben, die ncht funktinieren.
     
  5. farnpflanze

    farnpflanze Neuer User

    Registriert seit:
    30 Nov. 2006
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Das ist nicht schwer, nur Mut.

    DU verbindest das Kabelmodem mit einem Ethernetkabel und dem LAN A Eingang deiner Fritzbox.

    Du verbindest deinen Computer mit einem Ethernetkabel und dem LAN B Eingang deiner Fritzbox.

    Du schliesst Fritzbox, Kabelmodem und PC an den Strom an.

    Du oeffnest den Browser deiner Wahl auf deinem Rechner (Firefox oder Internetexplorer oder Safari oder Opera oder sonst was).

    du gibst in die Adresszeile folgendes ein:

    fritz.box

    Nun erscheint das Fritzboxmenue.
    Hier klickst du auf
    Einstellungen->System->Ansicht

    Da aktivierst du dann die "Expertenansicht".

    So, jetzt hast du mehr Einstellmoeglichkeiten als vorher.
    Nun klickst du auf

    Internet-> Zugangsdaten

    Hier waehlst du unter "Anschluss"
    "Internetzugang über LAN A"

    unter "Betriebsart"
    " Internetverbindung selbst aufbauen (NAT-Router mit PPPoE oder IP)"

    und unter "Zugangsdaten"
    "Zugangsdaten werden nicht benötigt (IP)"

    unter "Verbindungseinstellungen"

    "IP-Adresse automatisch über DHCP beziehen" aus.

    Das Feld Hostname laesst du leer.

    Dann aktivierst du "Trafficshaping"

    und traegst unter Up- und Downstream deine Werte ein (Die hast du von KabelD).

    Das Feld mit der Mac-Adresse laesst du, wie es ist.

    Dann drueckst du auf uebernehmen, geduldest dich zur Not ein wenig (ca. 1 bis 2 Minuten) und alles muesste klappen.

    Wenn es nicht funktioniert, dann schalte Fritzbox und Kabelmodem gleichzeitig wieder ein und aus.

    Achja, im Fritzboxmenue siehst du unter Internet keine gruene Lampe.
    Es funktioniert aber trotzdem.

    Alles Liebe und nicht verzweifeln

    Nicolai
     
  6. jengaqueen

    jengaqueen Neuer User

    Registriert seit:
    26 Jan. 2007
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    hallöchen ,

    dankeschön für die antworten erstmal.
    ich hab das jetzt mal gemacht....
    kleines problem, meine fritzbox hat nur einen einzigen lan-anschluss, aber auch das hab ich hingekriegt, schliesslich will ich ja sowieso über wlan ins i-net.
    nun ist es so, wenn ich mich über die fritzbox verbinde, dann sehe ich, dass das wlan funktioniert.. bei meinem pc war ein programm dafür dabei, odyssee für fujitsu siemens, da steht dann, dass das wlan connected ist und da steht auch ne ip-adresse und und und...
    nur... kann ich nicht surfen, egal welche seiten ich ausprobiere, es geht einfach nicht.

    was nun?

    ich glaub allerdings, dass ich einen mehr oder minder großen fehler gemacht hab, schlau wie ich bin, dacht ich mir, ich muss unter der fritz.box seite die mac adresse in der experten ansicht auf die mac adresse ändern, die auf dem kabelmodem steht.. schwuppdiwupp hatte ich das getan...

    könnte das der fehler sein?

    wenn ja, wo krieg ich nun die alte mac-adresse wieder her?

    :noidea:
     
  7. darndt

    darndt Neuer User

    Registriert seit:
    27 Dez. 2005
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Selbständig
    Ort:
    Mössingen/BW
    Nimm mal da Kabelmodem vom Strom. Zähl bis 20 :) und steck es wieder ein. Wart dann bis es hoch gefahren ist und starte dann die FritzBox neu. Ich nehme an die Einstellungen vom vorigen Post hast Du sonst alle vorgenommen? Dann sollte es eigentlich funktionieren.
    Wenn das nich tut, geh mal in Wiindows auf Start - Auführen - gib da cmd ein, dann öffnet sich ein Fenster da gibst du ipconfig ein. Da solltest Du dann pro Netzwerkadapter auch eine MAC-Adresse finden. die gibst du dann in die FritzBox. Neutstart des Kabelmodems nicht vergessen (das merkt sich die erste MAC die es kriegt und lässt keinen anderen Rechner mehr rein :) ).
     
  8. jengaqueen

    jengaqueen Neuer User

    Registriert seit:
    26 Jan. 2007
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    jippie,

    allerherzlichsten dank für die hilfe.

    bin jetzt mit meiner fritzbox online ;)

    danke nochmal!!!
     
  9. farnpflanze

    farnpflanze Neuer User

    Registriert seit:
    30 Nov. 2006
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Sag mal, meinst du ich schreibe umsonst in die Anleitung, du sollst das Mac feld in Ruhe lasse ;)

    Um es kurz zu machen, jedes Geraet in einem Netzwerk (und das hast du hier aufgebaut) braucht eine andere Mac-Adresse. Welche ist egal.

    Zieh den Stecker des Kabelmodems aus der Fritzbox,
    geh in das Fritzboxmenue und aendere die Mac-Adresse der Fritzbox ein wenig ab. Versuche dabei nicht zufaellig eine der Macadressen der anderen Computer in deinem Netzwerk zu treffen :p

    Starte die Fritzbox neu.
    Steck das Kabel des Kabelmodems wieder in die Fritzbox.

    So, das sollte es sein.
    Es kann sein, dass das Kablemodem noch ein bisschen verwirrt ist, wenn es also nicht klappt, das Kabelmodem einfach auch neutstarten.

    p.s.: Neustarten heisst Strom raus, Strom rein.
    p.p.s.: Lesen hilft.
    p.p.p.s.: Schoen, dass du mutig bist, und einfach rumwurschtelst. So lernt mensch viel. Aber nimm Ruecksicht auf deine Mitmenschen.
     
  10. jengaqueen

    jengaqueen Neuer User

    Registriert seit:
    26 Jan. 2007
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    hallöchen,

    nach nunmehr erfolgreicher installation meiner fritzbox als router ;)
    hab ich heute bemerkt, dass ich vergessen hab das ganze zu verschlüsseln und nun wohl mein ganzes haus hier mitsurft...
    ich hab nun versucht, das ganze zu verschlüsseln... mittels dem schlüssel der hinten auf der fritzbox steht, aber nachdem ich das tat kam ich leider selber auch nicht mehr ins internet..
    wie kann ich denn nun mein zugang verschlüsseln, damit auch wirklich nur ich zugang hab?!?!

    dankeschön,

    jengaqueen


    ps. tut mir leid, wahrscheinlich ist die frage seltenst dämlich...aber ich weiss es einfach nicht :(
     
  11. farnpflanze

    farnpflanze Neuer User

    Registriert seit:
    30 Nov. 2006
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Also, es gibt da draussen sehr viele schoen Antworten zu deiner Frage.
    Du haettest also auch googeln koennen.
    Wenn dir das zu chaotisch und unuebersichtlich ist, kannst du auch die Wikipedia fragen.

    Erstmal stellt sich die Frage der Verschluesselung.
    Da gibt es naemlich Qualitaetsunterschiede.
    Von aelter (schlechter) bis neuer (besser) sind das:

    WEP mit 64 Bit
    WEP mit 128 Bit
    WPA
    WPA2 mit TKIP
    WPA2 mit AES

    Alle deine Netzteilnehmer_innen muessen den verwendeten Standard beherrschen, also orientierst du dich an dem_der schwaechsten Teilnehmerin.

    Du verbindest also deine Fritzbox via Kabel mit deinem Rechner.
    (Jaja, da musst du die Internetverbindung wieder ein bisschen ausschalten)
    Dann stellst du die Verschluesselung bei den WLAN Einstellungen (Sicherheit oder so) und den Schluessel (so eine Art Passwort) ein.
    Dann dasselbe bei deinen Endgeraeten (Rechner).
    Dann ziehst du das Kabel aus deinem Rechner.
    Dann logst du dich ueber Funk in deine Fritzbox ein.
    Dann stellst du wieder alles passend fuer das Kabelmodem ein.

    Wegen der Nachbarn, haeng doch mal einen Zettel in den Flur, vielleicht meochte sich jemand deine Internetleitung mit dir teilen.
    Da koennt ihr beide ziemlich viel Geld sparen.

    Mfg Nicolai

    p.s.: An die Anderen, AES war doch besser als TKIP oder?
     
  12. PatrickKo

    PatrickKo Neuer User

    Registriert seit:
    29 Apr. 2009
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    #12 PatrickKo, 29 Apr. 2009
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 29 Apr. 2009
    Hey danke für den Ausführlichen Text,

    ich hab mir das auch schon ausgedruckt und mal zu "herzen" genommen.

    Mein Problem ist: da meine Fritz Box nur einen LAN Anschluss hat, geht das dann trotzdem? Ich habe eine Fritz Box 7141..

    Danke Euch für die Hilfe :)

    Geht die Installation (wie oben beschrieben) trotzdem über Laptop und WLAN? Komme ich das Menü der Fritz box aufgerufen?
     
  13. superpapa

    superpapa Mitglied

    Registriert seit:
    11 Dez. 2006
    Beiträge:
    789
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    18
    Ort:
    Berlin
    Hi Patrick,
    JA, JA
    Gruß
    Michael
     
  14. PatrickKo

    PatrickKo Neuer User

    Registriert seit:
    29 Apr. 2009
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Also einfach wie oben beschrieben anschließen (Fritz Box an Kabelmodem) und schwups kann ich via WLAN das Menü der Fritz Box aufrufen?

    Dann kann ich die Einstellungen der Fritz Box ändern?

    Bin zur Zeit bei 1&1 und gehe halt via WLAN mit dem Laptop online.

    Bin ja mal gespannt ob das so einfach ist, wie das hier beschrieben ist ;-)

    Danke für die Hilfestellung hier :)
     
  15. superpapa

    superpapa Mitglied

    Registriert seit:
    11 Dez. 2006
    Beiträge:
    789
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    18
    Ort:
    Berlin
    Hi Patrick,
    ein gern gemachter Fehler ist: Nach dem Anschluss ans Kabelmodem das Kabelmodem nicht kurz vom Strom zu nehmen und den Router als Client statt als Router einzurichten. Wenn Du diese Fehler vermeidest, sollte alles klappen.
    Gruß
    Michael
     
  16. PatrickKo

    PatrickKo Neuer User

    Registriert seit:
    29 Apr. 2009
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Die Fritz Box ist doch eigentlich als Router eingerichtet (jedenfalls aktuell bei 1&1 als Provider).

    D. h. die Einstellung muss ich gar nicht erst ändern?

    Ich wechsel (wg. Umzug) den Provider und somit zu Kabel Deutschland. Da ich aber halt die Fritz Box "irgendwie Liebgewonnen hab" möchte ich diese halt gerne weiter nutzen.

    Also mehr oder weniger das Kabelmodel von KD vom stromnetz trennen, damit die Mac-Adresse gelöscht wird!? Hab ich ja wohl so richtig verstanden!?
     
  17. Priest_Letho

    Priest_Letho Neuer User

    Registriert seit:
    25 Feb. 2011
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,

    ich möchte hier gerne mein Problem schildern.
    Ich habe hier ein Motorola Kabel Modem von KD. Nun möchte ich gerne meine viel zu alte Fritzbox slwlan davor schließen, damit unsere drei Rechner ja alle schön ins Internet können. Ich habe dies in der oben beschriebenen Art & Weise getan. Allerdings fehlen mir in meinem Fritzbox Menü > Zugangsdaten folgende Unterpunkte:
    "Anschluss"
    "Internetzugang über LAN A"

    unter "Betriebsart"
    " Internetverbindung selbst aufbauen (NAT-Router mit PPPoE oder IP)"

    Das ganze Unterfangen ist jetzt leider nur von mittelmäßigen Erfolg gekrönt. Ich komme lediglich mit einem einzigen Rechner ins Internet die anderen erkennen zwar das Wlan Netz aber haben keine I-net Verbindung!
    Was mach ich falsch ? Vielen Dank im Voraus
     
  18. frank_m24

    frank_m24 IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    20 Aug. 2005
    Beiträge:
    17,571
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Niederrhein
    1. ist der Thread so alt, den werden wir nicht mal mehr ans ägyptische Musem los.
    2. Handelt er nicht von der SL WLAN, von daher ist es nicht verwunderlich, dass dir Menueinträge fehlen. Die sind in deiner Box nicht drin, da sie nicht geeignet ist für dein Vorhaben.
    3. Ist hier jetzt zu. :weg:
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.