horstbox meine Erfahrungen

dk1ri

Neuer User
Mitglied seit
28 Apr 2005
Beiträge
44
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
*Hallo,
Hier noch meine Erfahrungen:

Ich habe die Horstbox gekauft, um meine derzeitige Konfiguration (netgear
router, Quante ISDN Anlage und 2 Grandstream Telefone) zu verbessern.

Ich habe den ADSL Zugang leider nicht zum Laufe gebracht, daher waren meine
praktischen Tests etwas limitiert.
Dafür habe ich aber das Handbuch sehr intensiv gelesen.

Im folgenden einige Kommentare (nicht unbedingt in logischer Reihenfolge):

Das Handbuch (auf CD) ist recht gut und beschreibt alle Menues.

Allerdings sind das erstaunlich wenige (auch im Expertenmode)
Das ist ja für eine einfache und schnelle Installation sehr schön, aber wenn
etwas nicht funktioniert, kann man nur raten, ob es ein Bug oder ein fehlendes
feature ist.
Leider stehen dann die Parameter, die nicht änderbar sind, auch nicht im
Handbuch.

So kann ich nur annehmen , dass die Horstbox mit Strato (2MB/s) nicht
kompatibel ist: die einstellbaren Werte sind ok und die LinkLED ist an, aber
es gibt keine Verbindung.

Überraschend ist auch, dass für die Konfiguration des VOIP Anbieters 4
Parameter reichen, Xlite aber Dutzende braucht....

Dass der ausgehende Firewall unter Filter zu finden ist, und das port
forwarding unter virtuellen Servern, ist ja leicht zu finden.
Etwas mehr stört, dass beim Firewall nur wenige Standardports freigebbar sind.
Es ist nicht klar, was (entsprchend iptables) die default policy ist. Man
kann nur raten und hoffen, daß die Ports , die mit dem virtuellen Server
zugewiesen *werden, *vom Firewall freigegeben werden, der Rest aber dicht ist.

Konnte ich ja nicht testen: aber wenn dynDNS geht, ist das sicher gut.

WLAN habe ich nicht getestet; will ich nicht verwenden).

Der Logfile ist etwas mager und fuer snmp muss ja der Server laufen (was ich
vermeiden wollte). Ein Lösung mit mail oder syslog wär mir lieber gewesen.

Dann vermisse ich eine Möglichkeit, die Konfiguration zu speichern.

Die Beschreibung des USB Ports fehlt. Man kann ahnen, dass der über die UPnP
Schnittstelle erreichbar ist.

Der DHCP Server akzeptiert ja nur 192.168.0 Adressen. Da das Linux das ja
kann, kann der Fehler nur bei der Übernahme der html Daten liegen.

Im Manual ist ein Bridge Filter beschrieben. Das habe ich in den Menues nicht
gefunden, aber auch nicht verstanden, wo das funktioniert. Kann man damit den ADSL Port umfunktionieren?

Ich habe mir den Telefonteil nur im Handbuch angesehen:
Die Lösung mit den Wahlregeln finde ich recht elegant, und in dem Umfeld habe
ich auch wenig vermisst.
Wenn die Grandstream VOIP Telefone passend programmierbar sind, wäre das alles ok.

Die Zahl der Telefonfeatures erschien mir eher limitiert. Die 10 Jahre alte
Quante Anlage kann eigentlich mehr.
Ich muss allerdings sagen, dass ich davon ausser Rufumleitung und Wecken wenig verwendet habe. Das "back to the basics" ist gar nicht so schlecht.

Was sind jetzt meine Schlussfolgerungen:
Das Gerät ist sicher in einem Standardumfeld ok; es wird auch sicher noch
einige Firmware Versionen geben.
Der Telefonteil gefällt mir eigentlich (wen er in meiner Umgebung funktioniert).
Aber solange der ADSL Port nicht geht, kann ich das Gerät nicht verwenden; und ich will demnächst auf Versatel 20MB ADSL2+ umsteigen. Ich schätze das
Risiko, dass das dann wieder daneben geht, als sehr hoch ein.
Also gebe ich die Horstbox zurück und muss dann den Asterisk doch selber
installieren.
Schade...


Guenter
 

FonFan

Aktives Mitglied
Mitglied seit
30 Aug 2005
Beiträge
1,063
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
F

foschi

Guest
Ich brech' mal eine Lanze für den Horst :)

dk1ri schrieb:
Das Handbuch (auf CD) ist recht gut und beschreibt alle Menues. Allerdings sind das erstaunlich wenige (auch im Expertenmode).
...aber wenn etwas nicht funktioniert, kann man nur raten, ob es ein Bug oder ein fehlendes feature ist. Leider stehen dann die Parameter, die nicht änderbar sind, auch nicht im Handbuch.
Hm, ich finde mich da gut zurecht. Was genau stört Dich, was sollte man verbessern?

dk1ri schrieb:
So kann ich nur annehmen , dass die Horstbox mit Strato (2MB/s) nicht kompatibel ist: die einstellbaren Werte sind ok und die LinkLED ist an, aber es gibt keine Verbindung.
Sicher daß DU alles richtig eingetragen hast? Nen Link bekommst Du nur dann wenn die Box auf DSL-Ebene das Training abgeschlossen hat. Falls Du die Zugangsdaten falsch eingetragen hast, kommst Du natürlich nicht weit...

dk1ri schrieb:
Überraschend ist auch, dass für die Konfiguration des VOIP Anbieters 4 Parameter reichen, Xlite aber Dutzende braucht....
Äpfel und Birnen...

dk1ri schrieb:
Es ist nicht klar, was (entsprchend iptables) die default policy ist. Man kann nur raten und hoffen, daß die Ports , die mit dem virtuellen Server zugewiesen *werden, *vom Firewall freigegeben werden, der Rest aber dicht ist.
Das kann man auch testen: von außen ein nmap bemühen...

dk1ri schrieb:
Konnte ich ja nicht testen: aber wenn dynDNS geht, ist das sicher gut.
Funktioniert.

dk1ri schrieb:
WLAN habe ich nicht getestet; will ich nicht verwenden).
Funktioniert auch.

dk1ri schrieb:
Der Logfile ist etwas mager und fuer snmp muss ja der Server laufen (was ich vermeiden wollte). Ein Lösung mit mail oder syslog wär mir lieber gewesen.
Stimmt, verschiedene log-level wären nicht schlecht.

dk1ri schrieb:
Dann vermisse ich eine Möglichkeit, die Konfiguration zu speichern.
Guter Punkt.

dk1ri schrieb:
Die Beschreibung des USB Ports fehlt. Man kann ahnen, dass der über die UPnP Schnittstelle erreichbar ist.
Wo genau fehlt Dir die Beschreibung?

dk1ri schrieb:
Der DHCP Server akzeptiert ja nur 192.168.0 Adressen. Da das Linux das ja kann, kann der Fehler nur bei der Übernahme der html Daten liegen.
???

dk1ri schrieb:
Im Manual ist ein Bridge Filter beschrieben. Das habe ich in den Menues nicht gefunden, aber auch nicht verstanden, wo das funktioniert. Kann man damit den ADSL Port umfunktionieren?
[Edit]Antwort muß ich nachliefern.

dk1ri schrieb:
Wenn die Grandstream VOIP Telefone passend programmierbar sind, wäre das alles ok.
Was genau meinst Du damit?

dk1ri schrieb:
Die Zahl der Telefonfeatures erschien mir eher limitiert. Die 10 Jahre alte Quante Anlage kann eigentlich mehr.
Ich muss allerdings sagen, dass ich davon ausser Rufumleitung und Wecken wenig verwendet habe. Das "back to the basics" ist gar nicht so schlecht.
Über die Anzahl Features kann man streiten. Was genau hat Dir denn gefehlt, und vor welchem Einsatz-Hintergrund?

dk1ri schrieb:
Aber solange der ADSL Port nicht geht, kann ich das Gerät nicht verwenden; und ich will demnächst auf Versatel 20MB ADSL2+ umsteigen. Ich schätze das Risiko, dass das dann wieder daneben geht, als sehr hoch ein.
Also bei meinen Boxen funktioniert das tadelos. Deine Einschätzung kann ich nicht nachvollziehen.

dk1ri schrieb:
Also gebe ich die Horstbox zurück und muss dann den Asterisk doch selber installieren. Schade...
Kannste tun. Oder auf das nächste Firmware-Update warten. Oder den Asterisk von Hand konfigurieren, so wie Du das auch mit einem normalen Asterisk machen würdest.

Grüße

foschi
 

cmr

Neuer User
Mitglied seit
6 Jun 2006
Beiträge
25
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
HorstBox Erfahrungen

hallo zusammen,

auch ich habe mir die horstbox zugelegt, in der hoffnung, endlich nicht mehr einen asterisk auf einem separaten rechner betreiben zu müssen und/oder mich mit der asterisk installation auf der fritzbox rumschlagen zu müssen.

nach anfänglichen schwierigkeiten kann ich sagen: der asterisk auf der horstbox läuft! betrieben wird er mit einer ISDN-leitung und einem gsm-gateway als analog-phone und analog-leitung sowie 2 sip-phones. da ich es bisher leider noch nicht hinbekommen habe mein e61 direkt an der horstbox anzumelden, meldet sich PBXes als sip-client an meiner horstbox an und ich mich mit meinem e61 als nebenstelle bei PBXes. so empfange ich alle anrufe, die zuhause in die horstbox gehen auch auf dem handy (auch über umts, was aber nicht wirklich tragbar ist). raustelefonieren mit dem e61 über PBXes und der ISDN-leitung der horstbox hat leider nur ein paar mal geklappt. jetzt kommt immer eine digitalisierte stimme, die sagt "it´s all busy now. please try your call again later!" leider kann ich noch nicht sagen ob diese stimme von PBXes oder dem asterisk der horstbox kommt (ich tippe aber auf PBXes).

wenn es schon jemand geschafft hat ein e60, e61 oder e70 direkt an der horstbox anzumelden, würde ich mich sehr über die einstellungen freuen!

nachtrag: also. ich habe es jetzt geschafft die e-serie von nokia mit der horstbox zu verbinden! der knackpunkt war der "realm" in dem asterisk der horstbox bzw. das "gebiet" in den einstellungen der e-serie. dieser "realm steht leider nirgendwo beschrieben. über eine verbindung mit dem softphone x-lite mit der horstbox und einem auslesen des logs habe ich dann herausgefunden, dass der "realm" ganz einfach "HorstBox" ist! hier die einstellungen:

[Profil]
Profilname: beliebig
Dienstprofil: IETF
Standard-Zug.pkt.: <der AP oder die umts-verbindung>
Öff. Benutzername: sip:<nebestellennummer (400 ff.)>@<192.168.0.1 oder dyndns-adresse>

Anmeldung: Immer / bei Bedarf
Sicherh.-mech. verw: Nein

[Proxyserver]
Proxyserver-Adresse: sip:<192.168.0.1 oder dyndns-adresse>
Gebiet: HorstBox
Benutzername: <nebestellennummer (400 ff.)>
Passwort: <nebenstellenpaßwort>
Loose Routing erlauben: Ja
Transporttyp: UDP
Port: 5060

[Anmeldeserver]
Proxyserver-Adresse: sip:<192.168.0.1 oder dyndns-adresse>
Gebiet: pbxes.org
Benutzername: <nebestellennummer (400 ff.)>
Passwort: <nebenstellenpaßwort>
Transporttyp: UDP
Port: 5060

das ganze läuft auch mit umts recht gut! wobei man dazu sagen muss, dass es mit t-mobile besser läuft als mit e-plus! was jetzt noch fehlt ist die möglichkeit die conf-dateien des asterisk direkt bearbeiten zu können!


Kannste tun. Oder auf das nächste Firmware-Update warten. Oder den Asterisk von Hand konfigurieren, so wie Du das auch mit einem normalen Asterisk machen würdest.
wie kann ich denn den asterisk auf der horstbox von hand konfigirieren???

ansonsten kann ich sagen, dass die horstbox doch recht buggy ist:

- eine umstellung der ip der horstbox führte dazu, dass sie sich nicht mehr mit dem provider verbindet! desweiteren behalten alle an die horstbox angebundenen rechner eine ip aus dem bereich 192.168.0.xxx. so musste ich notgedrungen alle ips der rechner umstellen!

- mit dem provider (versatel 20.000er) verbindet er sich nur, wenn ich die box über den einrichtungsassistenten einrichte (scheint die sicherste methode für eine funktionierende horstbox zu sein).

- dyndns geht leider nicht immer - soll heißen, es wird nicht immer ein update gefahren.

- wie ich den usb-port anspreche steht leider nirgendwo.

- die sende leistung des wlan ist nicht wirklich berauschend (schon 2 räume weiter empfange ich kein signal mehr - sowohl die fritzbox als auch mein netgearrouter sind dort ohne problem gut zu empfangen!)

- jede weitere änderung nachdem die horstbox einmal läuft riskiert einen absturz (so war es zumindest bei mir mehrmals) wie schon gesagt, am besten alles über den einrichtungsassistenten einrichten!

ich hoffe, dass die nächsten firmwarversionen mehr stabilität bringt!

grüße

christian
 
Zuletzt bearbeitet:

dk1ri

Neuer User
Mitglied seit
28 Apr 2005
Beiträge
44
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
auf die Antwort von foschi gehe ich getrennt nochmal ein.

Den Internetzugang habe ich jetzt hinbekommen.
Dlink support war ganz gut: mailantwort kam am Di morgen (abgechickt am Samstag)
Bei der 1805 Nummer musste ich nur 3-4 Minuten warten.
ist ok.

Die Bugmeldungen von christian muss ich (soweit getestet), bestaetigen, es gibt wohl noch ein paar:

Bei Netzen anders als 92.189.0 funktioniert der DHCP Server nicht, mit einigen Nebeneffekten sh bei christian

Beim Zeitholen ueber das Internet wird die richtige Teit nur im Zeitmenu angezeigt, nicht aber im Status und in den Logfiles.

Beim Filtering werden die Filterregeln ducheinandergewuerfelt. Die Reihenfolge kann man ja ungluecherweise nicht aendern. Die Auswirkungen auf die Funkton muss ich noch analysieren.

Ich werde die Punkte beim Support von dlink einkippen.

Erfreulich ist, dassder Versatel 20000 account (irgenwie) funktioniert ( Kriege ich auch demnaechst

Guenter
 

dk1ri

Neuer User
Mitglied seit
28 Apr 2005
Beiträge
44
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Ich hatte ja auch anfangs Probleme miit dem Internetzugang.
Irgendwie ging es ja dann doch.

Wenn man gleich am Anfang die ganze Einstellung im Expertenmode macht, klemmt es (wahrscheinlich sogar an mehreren Stellen).
Laesst man am Anfang denn Assitenten laufen, geht es reibungslos.
Ob man dabei am Anfang beim Assistenten einiges ueberspringen und spaeter nachholen kann, weiss ich nicht (war mir zu viel Geschaeft alle Varianten auszuprobieren).

Habe aber dann mal nachtraeglich die Zeit auf manuell gestellt, da sind die seltsamsten Sachen passiert.

Intenet passwort hinterher auf falschen und wieder richtigen Wert aendern, geht dagegen wie erwartet.
Also: Was da genau abgeht, ist mir nicht ganz klar.

Konsequenz:
Moeglichst alles was moeglich ist, gleich mit dem Assistenten einzustellen, hilft viel.

(Bin darauf durch das Posting von Christian gekommen, tnx)

Guenter
 

entire

Neuer User
Mitglied seit
29 Mrz 2006
Beiträge
18
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo zusammen,

die Probleme die Ihr berichtet habe ich in etwa auch. Änderungen an der laufenden Horstbox führen in 50% der Änderungen zu einem Absturz oder selbstreoot der Horstbox und ist dann erst 5-10 Minuten später wieder managebar.

Mit NetCologne als Provider hatte ich Anfangs auch meine Probleme, was aber an anderen ATM Parametern lag. Nachdem ich diese geändert hatte war alles ok.

Negativ ist, das wenn 2 PC gleichzeitig im Netz surfen ist die Verbindung sowas von langsam, das ein 56k Modem bestimmt schneller ist. Da stimmt wohl was beim Traffic shaping nicht, wobei ich nicht zu diesem Zeitpunkt telefoniert habe.

Telefonieren über IP funktioniert, aber ISDN habe ich noch überhaupt nicht hinbekommen. Weder extern noch intern.

Schade.

Insbesondere da es kaum TK Leistungsmerkmale gibt, ist die Horstbox für mich auch uninteressant und ich spiele mit dem Gedanken auch die Horstbox abzugeben.

Schlimm ist der Dialplan, das ich ein * wählen muss für die Funktionen und internen Teilnehmer. Dadurch sind bei fast allen SIEMENS DECT Geräten und auch bei Festnetzapparaten keine internen Gespräche möglich. Den die * Funktion nutzen viele Telefonhersteller für interne Funktionen.

Da hat man bei der Entwicklung nicht wirklich nachgedacht. Und wenn dieses IAD professionell bei kleinen Büros zum Einsatz kommen soll, wo bestimmt 40% SIEMENS Endgeräte vorhanden sind... dann nenne ich das Verfehlung.

Der Dialplan muss geändert werden. Man ist hier in Deutschland gewohnt eine Null zu wählem um extern zu telefonieren. Bei manchen Anlagen vielleicht eine 9. Für interne Funktionen die " R " Taste.

Der Mensch ist zwar ein Gewohnheitstier, aber wenn bei meinen "Ausselstellen" alle nur meckern, weil man sich umstellen muss und Siemens Endgeräte für interne Verbinduingen unbrauchbar sind... dann würde ich als Firmechef mit D-Link sehr unglücklich.

Also, liebe Entwickler! Ändert etwas. Die Horst-Bannanen-Box ist noch so buggy, die muss noch ordentlich reifen bevor Sie am Markt eine Chance hat.

Gruss

mga
 

dk1ri

Neuer User
Mitglied seit
28 Apr 2005
Beiträge
44
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Ich habe ja einige der (Sofware)Fehler an den DLink-Support geschickt.

Gestern kam dann ohne weiteren Kommentar eine Ersatzhardware (gleiche Hardware, aber neue Softwareversion ..1.1.8 )

Beim ersten Einschalten sah erstmal alles ganz gut aus.
Internetzugang ging sofort.
DHCP Server geht in anderen Netzen (2er habe ich aber nicht probiert:) )
Timestamps und Log ok
Firewall (outbound -> Filter) weiterhin fehlerhaft.
Telefonfunktionen gingen ja auch schon mit der alten Software.

Dann habe ich aber versehentlich die Wekseinstellungen wieder geladen.
Danach war der Internetzugang und diverses andere nicht mehr konfigurierbar

Nach einen Hardwarereset (per Knopf) ging es wieder einigermassen, nur den Zeitserver hat die Box auch nach 2 Stunden noch nicht befragt.
Auch ist jetzt die WLAN Lampe dauernd an, auch wenn der Status sagt, dass WLAN nicht aktiv ist.

In Summe:
Auch die1.1.8 Version hat noch Fehler.
Hauptsaechlich stoert mich noch noch der Fehler im outbound Firewall.
Ansonsten kann ich bei meiner Anwedung mit den anderen Fehlern leben.
 

Tobi_81

Neuer User
Mitglied seit
25 Sep 2006
Beiträge
16
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hi

Auch ich habe mir eine Horstbox zugelegt um eine günstignen auf sparsamer Hardware laufenden Asterisk zu bekommen.
Nun bring ich weder das Internet (Strato DSL) noch die analoge Telefonleitung richtig zum laufen.
Ich habe nun schon alle Möglichkeiten für das DSL probiert. Verschiedene MTU/MRU Werte, verschiedene Kombinationen im Benutzername usw. aber nichts hat funktioniert.
Beim analogen Telefonanschluss kann ich komischerweise Anrufe empfangen. Aber wenn ich nach „draußen“ wählen will erhalte ich nur das Besetzzeichen.

Kann mir einer von euch evtl. weiterhelfen? Wie muss ich das ganze einstellen das ich ins Internet komme.

Mir fehlt sonst auch noch einiges an der Horstbox wie z.B. die Beschreibung des USB-Ports, aber das wäre alles verschmerzbar wenn wenigstens die einfachen Dinge funktionieren würden.

Ich geb mir noch ca. 1 Woche wenn ich bis da hin nicht grundlegend zum Laufen bringe sende ich die Box wieder zurück.

Gruß
Tobias
 
F

foschi

Guest
Tobi_81 schrieb:
Ich habe nun schon alle Möglichkeiten für das DSL probiert. Verschiedene MTU/MRU Werte, verschiedene Kombinationen im Benutzername usw. aber nichts hat funktioniert.
Assistent zur Ersteinrichtung benutzt? Was hast Du bei den Werten für ATM (VPI/VCI) eingestellt?

Beim analogen Telefonanschluss kann ich komischerweise Anrufe empfangen. Aber wenn ich nach „draußen“ wählen will erhalte ich nur das Besetzzeichen.

Tobi_81 schrieb:
Mir fehlt sonst auch noch einiges an der Horstbox wie z.B. die Beschreibung des USB-Ports, aber das wäre alles verschmerzbar wenn wenigstens die einfachen Dinge funktionieren würden.
Der USB-Port wird erstmal nur als "LAN-Port" unterstützt, der Treiber dazu sollte auf der CD sein.
 

dk1ri

Neuer User
Mitglied seit
28 Apr 2005
Beiträge
44
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Habe auch strato dsl. Es funktioniert, wenn man
- den acoount direkt nach dem Hardware reset (Knopf druecken ) eingibt; zumindest bei SW Version 1.1.8
- oder den Assisten benutzten
Welches Kriterium noetig ist, weiss ich nicht; Im Zweifelsfall beides machen.

Analog- ISDN und VOIP telefone funktionieren bei mir; ich verwende allerdings nur einen (ISDN) account mit der Wahlregel : VOIP bei 00 Vorwahl.

Interessant ist die Antwort von foschi wg USB Port: Drucker UPnP geht naemlich leider nicht.

guenter
 

Tobi_81

Neuer User
Mitglied seit
25 Sep 2006
Beiträge
16
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Ich habe den Assistenten benützt. Es wurde ja mehrmals darauf hingewiesen

Meine Einstellungen sind:
VPI 1
VCI 32
MTU und MRU 1454
 

dk1ri

Neuer User
Mitglied seit
28 Apr 2005
Beiträge
44
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
noch etwas vergessen:
Bei strato gehen die Standrdwerte;
internetxx/accountname nicht vergessen (darauf bin ich auch mal herein gefallen)

guenter
 

Tobi_81

Neuer User
Mitglied seit
25 Sep 2006
Beiträge
16
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Juhu es geht endlich.
Nachdem mir nun Dlink ein Ersatzgerät mit der Firmware 1.0.1.1.8 geschickt hat funktioniert die Verbindung ins Netz problemlos.
Also mit den Support von Dlink bin ich bisher echt zufrieden.
 

[email protected]

Neuer User
Mitglied seit
27 Okt 2006
Beiträge
1
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Durchwachsen

Hallo,

ich habe seit Samstag meine Horstbox am Netz.
Meine Erfahrungen sind etwas durchwachsen - aber immerhin, ich habe sie nicht in die Ecke geworfen:

1. IP-Adresse ändern funktioniert nicht. Auch wenn man in der GUI die IP-Adresse der Box ändert und die DHCP-Range anpasst, antwortet Horst nach dem Reboot auf der alten Adresse und liefert auch die alten per DHCP aus.
(In der GUI steht trotzdem die neue.)

2. Ich habe verschiedene Softphones per SIP angemeldet, das geht auch. Ein Gespräch hat jedoch nie funktioniert - es war immer ohne Ton (in beiden Richtungen). Das passierte mit 4 verschiedenen Softphones unter OSX und Windows, andere Seite war intern, extern, egal.
Das kann vielleicht auch an meinem laienhaften VOIP-Softphone-Know-How liegen, war aber schon komisch.

Allgemein macht die Software schon den Eindruck, ganz am Anfang zu stehen. Aber ich habe noch ein bisserl Geduld.
Immerhin läuft das Teil stabil, Fritz ist bei mir dauernd abgestürzt und hat dann auch noch immer meine TK-Anlage vom Netz geklemmt. Das tut Horst nicht. Selbst während des Booten wird ISDN einfach durchgeschleift.

Gruß
Peter
 

3CX PBX - GRATIS
Linux / Win / Cloud

Statistik des Forums

Themen
232,840
Beiträge
2,027,323
Mitglieder
350,932
Neuestes Mitglied
dengel80