[HowTo] Debian 4.0 (Etch) – Bristuff Installation -Kernel 2.6.18-5

Nico.Lausch

Neuer User
Mitglied seit
11 Jul 2007
Beiträge
55
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo

hier ein kleines Installation - HowTo für den momentan aktuellsten Bristuff (bristuff-0.3.0-PRE-1y-m)

Ich schreibe es extra ausführlicher, da ich ganz genau weiss wie schnell man über Kleinigkeiten stolpern kann ...
Das $ steht immer für eine Shelleingabe


[Ausgangsituation]

Code:
[LIST]
[*]Debian 4.0 (Etch) gezogen
http://cdimage.debian.org/debian-cd/4.0_r1/i386/iso-cd/debian-40r1-i386-netinst.iso
[*]Installiert  ;)
[*]Kein $ apt-get update oder $ apt-get upgrade gemacht
[/LIST]

[Verzeichniswechsel]
Code:
$ cd /usr/src/

[KERNEL Headers installieren]
Code:
$ apt-get install linux-headers-`uname -r`

[SYMLINK für das kompilieren erstellen]
Code:
$ ln -s linux-headers-`uname -r` linux-2.6

[APPS welche für das installieren und kompilieren des * notwendig sind]
Code:
$ apt-get install build-essential ncurses-dev libssl-dev

[Bristuff runterladen, bristuff-0.3.0-PRE-1y-m]
Code:
wget http://www.junghanns.net/downloads/bristuff-0.3.0-PRE-1y-m.tar.gz

[Entpacken]
Code:
$ tar xvzf bristuff-0.3.0-PRE-1y-m.tar.gz -C /usr/src

[Verzeichniswechsel]
Code:
$ cd /usr/src/bristuff-0.3.0-PRE-1y-m

[Bristuff/Asterisk runterladeden, kompilieren & installieren]
Code:
$ ./install.sh

[Verzeichniswechsel]
Code:
$ cd /usr/src/bristuff-0.3.0-PRE-1y-m/asterisk

[Asterisk Beispielkonfiguration erstellen]
Code:
make samples

[Verzeichniswechsel]
Code:
$ cd /usr/src/bristuff-0.3.0-PRE-1y-m

[Konfigurationsdateien kopieren]
Code:
$ cp qozap/zapata.conf /etc/asterisk
$ cp qozap/zaptel.conf /etc

[Konfigurationsdateien bearbeiten]
Code:
Zapata.conf und Zaptel.conf bearbeiten
Dabei sind die Gruppierungen für die ISDN Kanäle sowie die Signalisierung des Signals zubeachten:

; (Komfort-)Anlagenanschluss  	          signalling = bri_cpe
; (Komfort-)Mehrgeräteanschluss 	signalling = bri_cpe_ptmp

[Verzeichniswechsel]
Code:
$ cd /usr/src/bristuff-0.3.0-PRE-1y-m/qozap


[Kartetreiber laden]
Code:
$ modprobe zaptel
$ insmod qozap.o (beim Kernel 2.4)
$ insmod qozap.ko (beim Kernel 2.6)

[Konfiguration der Karte überprüfen]
Code:
$ ztcfg -v

[... für QuadBri]
Code:
Zaptel Configuration
======================

SPAN 1: CCS/ AMI Build-out: 399-533 feet (DSX-1)
SPAN 2: CCS/ AMI Build-out: 399-533 feet (DSX-1)
SPAN 3: CCS/ AMI Build-out: 399-533 feet (DSX-1)
SPAN 4: CCS/ AMI Build-out: 399-533 feet (DSX-1)

12 channels configured.

[Asterisk starten]
Code:
$ asterisk -vvvvvvgc

<< Asterisk Ready. >> :D

[Quellen]
http://www.das-asterisk-buch.de/stable/isdn-1.2-bristuff.html
http://wiki.ip-phone-forum.de/software:asterisk:bristuff_unter_debian
http://www.google.de :silly:
 
Zuletzt bearbeitet:

Phone_Junkie

Neuer User
Mitglied seit
21 Okt 2007
Beiträge
33
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Anmerkung zum HowTo

[Konfiguration der Karte überprüfen]
Code:
$ ztcfg -v

Kleine Anmerkung:
Hier wäre es z.B. schön, wenn Du noch schreiben könntest wie es auszusehen hat, wenn die Karte ordnungsgemäß installiert ist!
 

Phone_Junkie

Neuer User
Mitglied seit
21 Okt 2007
Beiträge
33
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0

mvb63

Neuer User
Mitglied seit
22 Dez 2007
Beiträge
14
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
ztcfg -v bringt Fehlermeldung

Hallo zusammen,

vielen Dank für die klasse Anleitung. Sie hat auch bei mir funktioniert bis auf den letzen Schritt.

$ ztcfg -v wrft leider folgende Fehlermeldung aus:

SPAN 1: CCS/ AMI Build-out: 399-533 feet (DSX-1)
3 channels configured

So weit so gut (ich habe nur eine HFC_Karte mit einem Port am Mehrgeräte-Anschluss)

Dann kommt allerdings:

ZT_SPANCONFIG failed on span1: No such device or address (6)

Möglicherwiese habe ich einen Fehler in meinen Konfigurationsdateien (habe versucht, die Angaben für die 4 Port Variante auf einen Port zu reduzieren)

Hier die zapata.conf:

;
; Zapata telephony interface
;
; Configuration file

[channels]
;
; Default language
;
language=de
;
; Default context
;
;
switchtype = euroisdn

; p2mp TE mode (for connecting ISDN lines in point-to-multipoint mode)
signalling = bri_cpe_ptmp
; p2p TE mode (for connecting ISDN lines in point-to-point mode)
;signalling = bri_cpe
; p2mp NT mode (for connecting ISDN phones in point-to-multipoint mode)
;signalling = bri_net_ptmp
; p2p NT mode (for connecting an ISDN pbx in point-to-point mode)
;signalling = bri_net

pridialplan = local
prilocaldialplan = dynamic
nationalprefix = 0
internationalprefix = 00

priindication = passthrough

echocancel = yes

context=demo
group = 1
; S/T port 1
channel => 1-2

; group = 2
; S/T port 2
; channel => 4-5

; group = 3
; S/T port 3
; channel => 7-8

; group = 4
; S/T port 4
; channel => 10-11


Und noch die zaptel.conf:

loadzone=de
defaultzone=de
# qozap span definitions
# most of the values should be bogus because we are not really zaptel
span=1,1,3,ccs,ami
# span=2,2,3,ccs,ami
# span=3,3,3,ccs,ami
# span=4,4,3,ccs,ami

bchan=1,2
dchan=3
# bchan=4,5
# dchan=6
# bchan=7,8
# dchan=9
# bchan=10,11
# dchan=12


Bin für jeden Tipp dankbar.

Grüße
Michael
 

mindflow

Neuer User
Mitglied seit
10 Apr 2007
Beiträge
69
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hast du für deine HFC-Karten den zaphfc-Treiber geladen? Qozap ist nur für Quad-/Octobri-Karten.

Viele Grüße
 

mvb63

Neuer User
Mitglied seit
22 Dez 2007
Beiträge
14
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Nein,

also statt "insmod qozap.ko" dann "modprobe zaphfc" laden ?

Danke und Grüße
Michael
 

mindflow

Neuer User
Mitglied seit
10 Apr 2007
Beiträge
69
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
modprobe zaphfc.ko wenn der zaphfc-Treiber schon installiert ist, insmod zaphfc wenn du ihn noch installieren musst.

Viele Grüße
 

mvb63

Neuer User
Mitglied seit
22 Dez 2007
Beiträge
14
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Danke,

mit modprobe zaphfc funzt es...

Grüße
Michael
 
Holen Sie sich 3CX - völlig kostenlos!
Verbinden Sie Ihr Team und Ihre Kunden Telefonie Livechat Videokonferenzen

Gehostet oder selbst-verwaltet. Für bis zu 10 Nutzer dauerhaft kostenlos. Keine Kreditkartendetails erforderlich. Ohne Risiko testen.

3CX
Für diese E-Mail-Adresse besteht bereits ein 3CX-Konto. Sie werden zum Kundenportal weitergeleitet, wo Sie sich anmelden oder Ihr Passwort zurücksetzen können, falls Sie dieses vergessen haben.