.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

HTML-Frage: URL auf lokale Dateien?

Dieses Thema im Forum "IP-TV" wurde erstellt von peefunk76, 11 März 2009.

  1. peefunk76

    peefunk76 Neuer User

    Registriert seit:
    9 März 2008
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    ich möchte über links in einer HTML seite auf lokale dateien (playlists auf der box) verweisen, nach dem schema wie ich es von Windows her kenne:

    file:///C:/ordner/playlist.m3u

    vielleicht hat einer von euch eine idee ob und wie es geht?

    habe schon einige URL-variationen durchprobiert (slashes, backslashes, mit und ohne punkt...), bisher leider alles ohne erfolg.

    z.b.

    file:///\Hard Disk\Sonstiges\playlist.m3u
    file:///./Hard Disk/Sonstiges/playlist.m3u
    file:\Hard Disk\Sonstiges\playlist.m3u
    etc.


    danke schon mal im voraus.
    p
     
  2. Gerhard_B

    Gerhard_B SOT-Team

    Registriert seit:
    26 Okt. 2006
    Beiträge:
    639
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    NRW, Meerbusch
    Zugriff auf lokale Dateien via HTML

    Ob es dir hilft, kann ich dir nicht sagen, aber bei einem HP-Thin-Clienten wird wie folgt auf eine lokale Datei zugegriffen:
    Code:
    File://\Windows\Start.HTML
    Das Bild stammt von einem Tool, mit dem die Startseite des IE festgelegt wird.
     

    Anhänge:

  3. gismotro

    gismotro Mitglied

    Registriert seit:
    5 Sep. 2007
    Beiträge:
    214
    Zustimmungen:
    11
    Punkte für Erfolge:
    18
    Wo soll die HTML denn liegen ? auf einem dezentralen Server oder auf der Box ?

    Wenn auf der Box, dann muß die Datei im Ordner htdocs auf der CF gespeichert sein
     
  4. peefunk76

    peefunk76 Neuer User

    Registriert seit:
    9 März 2008
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Das funktioniert! Danke Gerhard!

    Zumindest kann der Windows-Mediaplayer z.B. ein mp3 so abspielen...

    Allerdings bringt es mich leider doch nicht weiter bei meinem Vorhaben. Ziel sollte eigentlich sein, den TCPMP player über eine HTML-verlinkte playlist (lokal oder serverseitig) auf eine mpg datei in einer Samba Freigabe, oder einen HTTP-Stream zu weisen.

    Mein erster Ansatz, die m3u vom Server zu öffnen, schlug fehl. Gismotro's Tip die Datei auf dem HTML Server der Box zu hosten war auch nicht schlecht (thnx!) hat mich noch auf eine andere Idee gebracht, aber im Endeffekt so leider auch nicht funktioniert.

    Damit nicht der Windows Player startet (kann die streams gar nicht öffnen) ist TCPMP als WMP getarnt (*alle* dateien aus dem TCPMP verzeichnis nach \Windows kopiert und TCP (player_ce2) umbenannt in ceplayer.exe).

    TCPMP startet auch, wenn ich auf den link klicke, doch die Übergabe des Pfades scheint so nicht zu funktionieren.

    Fehlermeldung "Datei nicht gefunden! file://\Hard Disk\Sonstiges\test.mp3"

    Ich befürchte der TCPMP kann mit dem 'file://' nichts anfangen...

    Zum diesem Thema gibt's hier auch schon einen ähnlichen Beitrag.

    An der Leerzeile im Pfad liegt es nicht, wie ich meine. habe schon versucht die Datei im root-verzeichnis zu öffnen (file://\test.mp3), selbes Ergebnis.

    Es sieht nicht gut aus. :( schade, schade.

    Vielleicht verhält es sich anders, wenn man den TCPMP Player per Registry dazu bringen könnte sich für Webbrowser-verlinkte .m3u files zu öffnen? :noidea:

    Ziel der ganzen Übung ist eine Art einfaches HTML Frontend für DVBT-Aufnahmen auf einem Linux server. Inspiriert von MythTV/Mythweb, jedoch sehr reduziert. Das Starten von Aufnahmen funktioniert per php script schon ganz gut, bisher gibt es aber nur eine spartanische auswahl der verfügbaren programme. wenn ich eins anklicke, fängt VLC auf dem server an aufzunehmen. Per playlist in FileExplorer oder Menü (via SOT.ini) lässt sich die aufgenommene (oder noch aufnehmende..!) Datei problemlos öffnen. d.h. - wenn man sich interlacing-effekte erst mal wegdenkt... Leider gibt es auf der Box scheinbar kein Deinterlacing, deshalb kommt man eh nicht umher, die Datei vor dem Konsum auf der Box zu transkodieren...

    Wünschenswert wäre schon, die komplette Bedienung bis hin zur Auswahl und Wiedergabe der Aufnahmen über den Browser handhaben zu können. Dazu bedarf es aber einer Methode, videos oder playlists aus dem Internet-Explorer heraus in TCPMP zu starten. Windows Mediaplayer scheint mit dem Format (MPEG bzw MPEG2 PS) gar nicht klarzukommen. Würde auch nur sehr ungern in WMV kodieren, das ginge mit Windows bestimmt zu öffnen. Na ich glaube das versuche ich dann erst mal, bis vielleicht einer eine Idee hat wie es mit TCPMP gehen könnte...
     
  5. Joe_57

    Joe_57 IPPF-Promi

    Registriert seit:
    5 März 2006
    Beiträge:
    4,744
    Zustimmungen:
    32
    Punkte für Erfolge:
    48
    Hallo peefunk76,
    In dem von dir verlinkten Beitrag steht doch die Antwort. :rolleyes:
    Du musst nur das file:// weglassen und den Pfad (wegen der Leerzeichen) evtl. in Hochkommas setzen, dann findet der TCPMP die Dateien.

    Joe
     
  6. gismotro

    gismotro Mitglied

    Registriert seit:
    5 Sep. 2007
    Beiträge:
    214
    Zustimmungen:
    11
    Punkte für Erfolge:
    18
    Hi Joe,

    Quasi so wie wir es in der SOT.ini machen ?

    Denn diese m§u's werden dann doch durch den TCPMP gestartet.
     
  7. peefunk76

    peefunk76 Neuer User

    Registriert seit:
    9 März 2008
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hey Joe57,
    wenn ich "file://" weglasse, versucht er die datei auf dem server zu öffnen.

    wie gesagt, das war eigentlich auch mein erster ansatz, funktionierte allerdings nicht mit m3u playlists. TCPMP übernimmt jedesmal die server-adresse, egal wohin die playlist dann verweist.

    z.b.

    der link in der PHP seite sieht so aus:

    Code:
    <a href="livetv.m3u">>>Live TV Link<<</a>
    die livetv.m3u auf dem server:

    Code:
    #EXTM3U
    #EXTINF:1,Live TV
    \Netzwerk\streams\livetv.mpg
    beim klick auf den link kommt fehlermeldung:

    "Datei nicht gefunden!
    http://192.168.1.x/Netzwerk/streams/livetv.mpg"

    ohne file:// übernimmt er immer "http://192.168.1...."
    daher dachte ich, vielleicht klappt es mit file:// um die datei lokal bzw über samba zu öffnen, geht auch in der theorie (mit WMP), aber scheinbar nicht mit TCPMP.

    was aber geht, und das ist schon mal ein riesen-fortschritt, ist anstatt der playlist das video direkt auf dem server zu hosten und zu verlinken. also mit der livetv.mpg im webordner des servers (z.b. /var/www) und folgendem link:

    Code:
    <a href="livetv.mpg">>>Live TV Link<<</a>
    TCPMP öffnet und spielt! :)

    also: mpg video geht... playlist (so) nicht.
    vielleicht mache ich auch was mit der adresse in der playlist falsch (lokale wiedergabe jedoch kein problem!) oder es gibt evtl. noch einen trick die serveradresse nachträglich wegzubekommen.

    warum playlist? um server-initiierte HTTP-Streams zu öffnen, auf die kann ich nur über playlists oder adresse per hand in TCPMP zugreifen.

    ist aber halb so wild, da die TV aufnahmen ja sowieso vorher de-interlaced werden müssen, und das geht mit live streams auf meinem server (700MHz K7) derzeit sowieso nicht.

    danke an alle für die anregungen, ich bin jetzt auf jeden fall schon einen schritt weiter!! :)

    an einer anderen stelle hakt es aber gerade noch. und zwar muss ja vor jeder "session" der TCPMP erst mal als Windows Mediaplayer getarnt werden. das könnte man vielleicht auch per startup.cmd permanent am systemstart machen, will ich aber eigentlich nicht weil so der WMP so gar nicht mehr verfügbar wäre, z.b. brauche ich ihn ja noch für SOT-Audio.

    daher hatte ich versucht eine eigene batchdatei zu schreiben, die bei bedarf den kopiervorgang einleiten soll. es kommt keine fehlermeldung aber die dateien werden auch nicht kopiert. was mache ich falsch?

    Code:
    copy "\Hard Disk\Sonstiges\tcpmp_mask\*.*" "\windows\"
    um wirklich alle TCPMP dateien auf die Ramdisk zu bekommen, muss ich auch unter Systemeigenschaften (Windows-Explorer) die Arbeitsspeicher-Zuordnung vorher ein wenig anpassen. versuche gerade noch auszutüfteln, welche dateien für meinen zweck wirklich alle benötigt werden, hoffentlich kann man sich den schritt dann auch sparen.