HTTP Zugriff auf USB Massenspeicher via websrv

donmiguel

Neuer User
Mitglied seit
21 Jan 2006
Beiträge
6
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo allerseits,

ich benutze auf meiner 7170 folgenden Hack, um über den eingebauten Webserver (websrv) den angeschlossenen USB Massenspeicher via HTTP freizugeben:
# mount /dev/scsi/host0/bus0/target0/lun0/part1 /usr/www/html -t vfat

Danach habe ich zwar tempörar das original Webinterface "abgeklemmt" kann aber via HTTP auf den Inhalt meines USB Massenspeichers zugreifen, z.B.:
http://fritz.box/test.txt

Rückgängig kann ich das ganze ruck zuck durch ein
# umount /usr/www/html
machen.

Nun würde ich aber gerne mir auch den Inhalt meines USB Massenspeichers anzeigen lassen, der websrv scheint aber kein directory listing zu erlauben (permission denied...).

Weiss jemand von Euch, wie man den websrv dazu bringen kann, auch directory listings zu erlauben?

Danke und Gruß,

donmiguel

P.S.: Warum das ganze: gsplayer kann auf meinem Pocket PC MP3 files über HTTP streamen, aber nicht über FTP...
 

buehmann

Aktives Mitglied
Mitglied seit
11 Jun 2005
Beiträge
1,810
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
donmiguel schrieb:
Weiss jemand von Euch, wie man den websrv dazu bringen kann, auch directory listings zu erlauben?
Ich denke, das ist weniger eine Sache des Erlaubens als des Könnens. Der kleine Webserver auf der Fritzbox hat einfach nicht die Funktionalität, Directory-HTML-Seiten zu generieren.

Gruß,
Andreas
 

revo69

Neuer User
Mitglied seit
18 Sep 2006
Beiträge
1
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Weiss jemand von Euch, wie man den websrv dazu bringen kann, auch directory listings zu erlauben?
Das nicht, aber wenn dir ne index.htm reicht, in der die einzelnen Dirs & Files verlingt werden. sawas kann man leicht per Script basteln.
Ob der gsplayer damit klar kommt weiß nicht (kenn ich nicht). Aber der sollte doch playlists kennen, auch die kann man per script erzeugen.

Gruß
Revo69
 

donmiguel

Neuer User
Mitglied seit
21 Jan 2006
Beiträge
6
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
revo69 schrieb:
Aber der sollte doch playlists kennen, auch die kann man per script erzeugen.
Hallo, habe das mit den Playlists schon ausprobiert: unter Windows mit foobar 2000 eine m3u playlist erstellt und die auf meinen Pocket PC gepackt. Klappt einwandfrei, ist ein guter workaround!

Nochmals danke und viele Grüße,

donmiguel
 

3CX PBX - GRATIS
Linux / Win / Cloud

Neueste Beiträge

Statistik des Forums

Themen
232,896
Beiträge
2,027,861
Mitglieder
351,025
Neuestes Mitglied
red-omega