.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

iaxmodem spam an tty1

Dieses Thema im Forum "Asterisk Skripte" wurde erstellt von RamShadow, 8 Feb. 2009.

  1. RamShadow

    RamShadow Neuer User

    Registriert seit:
    7 Dez. 2004
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo Zusammen,

    nach langem gegoogle und überlegen möchte ich hier mein problem
    darstellen auch wenn es nur im übertragenen sinne mit Asterisk zu tun hat.

    Ich habe asterisk, hylafax und iaxmodem installiert und fehlerfrei am laufen.
    Fehlerfrei? naja nicht ganz:

    auf der Console (tty1) also am Server direkt bekomme ich alle 60 sekunden (Refreshtimer vom iaxmodem) die Meldung:

    [2009-02-08 17:45:13] Registration completed successfully

    Wenn eine aktion passier (Senden oder Empfangen von Faxen)
    erzählt das geschwätzige ding mir echt alles.

    Okay bei vorherigen Server (im übrigen der alte debian etch der neue lenny) störte es mich nicht
    weiter da ich ja an der Console normal nix mache sondern alles via ssh läuft, aber bei der Einrichtung is es echt nervig wenn du in vi ne datei bearbeitest und die gerade mal um 2
    Zeilen verschoben wird.

    Weis jemand wie man iaxmodem zum schweigen bekommen bzw es wirklich nur noch in seine logs schreibt?

    hier die inittab zeilen:

    IA00:23:respawn:/usr/bin/iaxmodem ttyIAX0

    mo00:23:respawn:/usr/sbin/faxgetty ttyIAX0


    und hier die iaxmodem config:

    device /dev/ttyIAX0
    owner uucp:uucp
    mode 660
    port 4570
    refresh 60
    server 192.168.7.3
    peername iaxmodem
    secret +++++++
    codec alaw

    es ist eigentlich eine rein kosmetische sache aber es nervt echt.

    danke für alle hinweise und tipps.

    Grüße

    lex
     
  2. mabo

    mabo Neuer User

    Registriert seit:
    23 Juni 2005
    Beiträge:
    105
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Oldenburg bei Bremen
    *schieb*

    Ich würde auch gerne diese spamerei abstellen.

    Gruß mabo
     
  3. abw1oim

    abw1oim Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26 März 2007
    Beiträge:
    943
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    Bonn
    Eine Variante wäre eine entsprechende Ausgabeumleitung:

    Code:
    IA00:23:respawn:/usr/bin/iaxmodem ttyIAX0 >/dev/null 2>&1
    Oder aber auf Dateien umleiten ...
    IAXMODEM logt immer auf stdout und stderr, d.h. um die Umleitung in Files miss man sich beim Aufruf kümmern.

    Alternativ köönnt ihr das ganze in syslog konfigurieren, da IAXMODEM aber soweit ich das sehen kann, keine Facilities setzt, ist das dort schwieriger.

    Somit bleiben die Tipps aus der IAXMODEM-Doku:

    Für debian gibt es auch das entsprechende init-Skript (alternativ zur inittab):

    Code:
    #! /bin/sh
    
    PATH=/usr/local/sbin:/usr/local/bin:/sbin:/bin:/usr/sbin:/usr/bin
    DAEMON=/usr/bin/iaxmodem
    NAME=iaxmodem
    DESC=iaxmodem
    
    test -x $DAEMON || exit 0
    
    set -e
    
    case "$1" in
      start)
    	echo -n "Starting $DESC: "
    	start-stop-daemon --start --quiet --pidfile /var/run/$NAME.pid \
    		--exec $DAEMON
    	echo "$NAME."
    	;;
      stop)
    	echo -n "Stopping $DESC: "
    	start-stop-daemon --stop --quiet --pidfile /var/run/$NAME.pid \
    		--exec $DAEMON
    	echo "$NAME."
    	;;
      reload)
    	echo -n "Reloading $DESC: "
    	if [ -e /var/run/$NAME.pid ]; then
    	    kill -HUP $(cat /var/run/$NAME.pid)
    	    echo "$NAME."
    	else
    	    echo "$NAME not running!"
    	    exit 1
    	fi
    	;;
      restart|force-reload)
    	echo -n "Restarting $DESC: "
    	start-stop-daemon --stop --quiet --pidfile \
    		/var/run/$NAME.pid --exec $DAEMON
    	sleep 1
    	start-stop-daemon --start --quiet --pidfile \
    		/var/run/$NAME.pid --exec $DAEMON -- $DAEMON_OPTS
    	echo "$NAME."
    	;;
      *)
    	N=/etc/init.d/$NAME
    	echo "Usage: $N {start|stop|restart|reload|force-reload}" >&2
    	exit 1
    	;;
    esac
    
    exit 0
    
    Es möge nützen