.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Ich bin maßlos enttäuscht

Dieses Thema im Forum "IP-TV" wurde erstellt von HansMeisa, 29 Okt. 2008.

  1. HansMeisa

    HansMeisa Neuer User

    Registriert seit:
    23 Dez. 2007
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Guten Morgen,

    Gestern habe ich nach Tagen der Vorfreude endlich die Fritz!Media Box erhalten. Und meine Freude ging binnen weniger Minuten flöten.

    Nach einiger Anpassungsarbeit habe ich es geschaft meine Medienbibliothek meines Rechners mit der Box zu connecten.
    Ich finde es total ärgerlich, dass AVM als UPDATE zu der alten SetTopBox von Thomson eine Software draufspielt, die nur WMV-Video-Dateien abspielen kann.
    Obwohl es ja scheinbar "normale Privatanwender" geschaft haben mit einer selbst erstellten Software schon auf der alten Thomson box fast jedes Format abspielen können.
    Dann kann man die Filme auch nur Pausieren oder Stoppen, noch nicht mal ein Vor-/ btw. Zurückspulen ist möglich.

    Außerdem verstehe ich nicht wieso die Ladezeiten, um die Dateien aus den Medienordner darstellen zu können, so ewig dauern?
    Ich habe z.B. testweise in den Musikordner 5 mp3s gelegt und in das Videoverzeichnis 3 Filme und die Box läd dafür jeweils ca. 20 Sekunden.
    Aus usability Gründen finde ich diese Zustände für eine Mediabox untragbar.
    Und die Aussage von AVM "Genießen Sie zu Hause die Freiheit des Audio- und Videostreamings" ist dann wohl eher ein Witz.

    Heißt das für uns Privatanwender also, dass wir warten müssen bis ein versierter Privatanwender wieder eine eigene Software für die Box bastelt, um wirklich in den Genuß einer "echten Mediabox" kommen zu können?

    Ein leicht verärgerter Anwender.
     
  2. simulacrum

    simulacrum Neuer User

    Registriert seit:
    5 Jan. 2006
    Beiträge:
    122
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    18
    Ja, dass heißt es wohl. Und dann können wir uns noch glücklich schätzen, denn ich vermute, dass es soetwas nie geben wird und wir mit dem Müll leben müssen.
     
  3. HansMeisa

    HansMeisa Neuer User

    Registriert seit:
    23 Dez. 2007
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Naja

    Hallo Leute,

    ich hab mir mal die Beiträge über diesen TVersity-Server durchgelesen.
    Das hört sich ja schon mal ganz gut an.

    Es ist zwar immer noch keine optimale Lösung, da bestimmt nicht jeder einen Rechner zur Verfügung hat, den man als Server nutzen kann und vielleicht auch nicht so gute Kentnisse hat überhaupt so ein System aufzusetzen.

    Aber so wie ich die beiträge verstehe ists mit diesem Teil möglich "fast" alle Videoformate an die MediaBox zu streamen und abspielen zu lassen?
    Stimmt das?

    Viele Grüße
     
  4. Taugenichts!

    Taugenichts! Mitglied

    Registriert seit:
    2 Sep. 2008
    Beiträge:
    207
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo HansMeisa,
    klar, für einen Optimisten ist das Glas immer halb voll. :)
    Ich habe zwar keine Fritz!Media Box aber wenn ich hier die Beiträge richtig verstanden habe, kann sie nur *.wmv Dateien abspielen. Mit einem TVersity Server ist jedoch ein on-the-fly Transcoding von anderen Formaten nach WMV möglich. Ähnliches macht man bei der Xbox 360.

    gruss
    Taugenichts! [​IMG]
     
  5. Ingrimmsch

    Ingrimmsch Neuer User

    Registriert seit:
    20 Okt. 2008
    Beiträge:
    79
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    IT Supporter
    Ort:
    Ostwestfalen
    Hallo

    Das hast Du richtig verstanden. Das mache ich auch so, seit ich meinen PC dann aufgerüstet hatte. Ein 2,2GHz 32bit Prozessor (AMD 3200+) war selbst mit 1,5GB RAM nicht ausreichend. Da muss also schon was aktuelles im PC Gehäuse stecken. Das nur so am Rande.

    Dann aber geht das ziemlich gut. AVI, MPG usw. werden direkt von TVersity beim Streamen umgewandet in WMV und dann zur MediaBox geschickt (LAN Kabel oder WLAN).
     
  6. HansMeisa

    HansMeisa Neuer User

    Registriert seit:
    23 Dez. 2007
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Etwas Schnelleres?

    Guten Morgen Leute,

    Gestern Abend hab ich mich mal ans AUfsetzen eines TVersity-Servers gemacht.
    Dank der tollen Infos von effmue und ghost01 war dies auch überhaupt kein Problem mehr.

    Installation klappt,
    Verbindung klappt,
    Musik abspielen klappt,
    nur die Videos, die stressen jetzt noch :)

    Und ich hab - auf Grund Ingrimmsch's letztem Beitrag - auch leider die Befürchtung, dass die Videosache an meine Rechnerkapazität scheitert:
    Die Kiste auf der ich TVersity laufen habe ist ein
    P4 2,4 GHz mit 768 RAM

    Beim Übertragen von Videos, die nicht im WMV-Format sind ruckelt und stoppt das Video so stark, dass man sich den Film nicht wirklich ansehen kann.

    Zuerst dachte ich es liegt am WLAN, aber wenn ich das Video von meinem PC über Netzwerkkabel aufrufe gibts die gleichen Probleme.

    Meine letzte Hoffnung: Hab ich vielleicht etwas falsch eingestellt, klennt ihr das Problem, oder ist wirklich die Hardware schuld?

    beste Grüße und schon Mal vielen Dank für Eure Antworten
    Hans

    Ach noch etwas:
    Meine CPU auslastung liegt wegen der MediaServer.exe bei 98%
     
  7. Ingrimmsch

    Ingrimmsch Neuer User

    Registriert seit:
    20 Okt. 2008
    Beiträge:
    79
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    IT Supporter
    Ort:
    Ostwestfalen
    Hi

    Klingt mir (für Dich leider) sehr vertraut. Hab mich kreuz und quer gelesen... und das Problem ist die Hardware des Rechners.

    Bei mir war das eben: AMD3200+(2,2GHz), 1,5GB RAM (DDR400), ATI X800GTO 256MB Grafik. Damit startete der Film noch, aber fror dann ein und nix ging mehr weiter. Die CPU Auslastung des Rechners lag bei 100% durch TVersity. Selbst wenn man die Auflösung runter schraubt gehts nicht weiter. Deine CPU ist ein wenig fixer und damit kommt es dann zwar zum laufen, aber es ruckelt.

    Einzigen Versuch den Du noch machen kannst wäre die Erweiterung des RAMs. Auf 1GB flotten RAM solltest Du mind. hochrüsten damit TVersity hinterher kommt. Mit Glück läuft es dann so eben. Andere Programme ausschalten, die im Hintergrund laufen.

    Ich hab eben nun aufgerüstet. Da ich selber IT'ler bin war das ja kein Thema. Rund 200 Euro und die Kiste ist auch wieder flott für das eine oder andere Spielchen und TVersity macht sie nebenher ;) AMD X² Dualcore boxed, 2GB RAM DDR800, GeForce 9800GT/512MB, entsprechendes Mainboard.
     
  8. Taugenichts!

    Taugenichts! Mitglied

    Registriert seit:
    2 Sep. 2008
    Beiträge:
    207
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo HansMeisa,
    hier wird folgende min. Anforderung empfohlen:
    Ich hoffe, du kriegst mit etwas Optimierungsarbeit noch einen Performancegewinn raus. Evtl. wirst du sogar dein Windows optimieren/abspecken müssen.

    gruss
    Taugenichts! [​IMG]
     
  9. HansMeisa

    HansMeisa Neuer User

    Registriert seit:
    23 Dez. 2007
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    RAM ist's nicht

    Hallo Leute,

    also am RAM liegts nicht da ist die Kiste bei ca. 200MB auslastung.
    Werde mich aber Heute Abend sofort ans
    System optimieren machen und werde Euch berichten wo bzw. ob ich Lösungen gefunden habe.

    Vielleicht kann ich hier ein paar Leuten so ja auch weiter helfen.
    Bin aber leider schon jetzt wenig optimitisch...

    Beste Grüße
     
  10. Ingrimmsch

    Ingrimmsch Neuer User

    Registriert seit:
    20 Okt. 2008
    Beiträge:
    79
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    IT Supporter
    Ort:
    Ostwestfalen
    Hi

    Na... ich bin gespannt. An meiner Kiste habe ich konfiguriert wie ein blöder. Hab auf Arbeit notgedrungener Weise auch auf alten PII/300MHz Kisten ein XP problemlos am laufen gehabt. Also XP sauber runter optimiert. Das selbe an meiner Kiste hier gemacht. TVersity eingestellt nach allen Tricks und Tips... das Biest von Software geht aber eben sehr ruppig mit dem Systemressourcen um.

    Übrigens: Mit Nero8 (da ist HomeMedia) enthalten, hab ich das ans Laufen bekommen. Problem nur ist, das die FritzMedia sich nicht mit dem Nero Streamer verbindet, bzw. auf die Dateiliste nicht zugreifen kann. Der Stream selber lief auf meinem PC gut. Daher... TVersity und Hardware...
     
  11. soerfer

    soerfer Neuer User

    Registriert seit:
    8 Mai 2006
    Beiträge:
    95
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,

    habe auch lange (vergeblich) versucht, von meinem Rechner (P4 3.2 GHz / 1 MB) aus über TVersity Videos ruckelfrei auf die Media-Box zu streamen - vergeblich! :(

    Ich bin mir mittlerweile ziemlich sicher, dass es schon ein Dual-Core-System braucht, um hier Erfolg zu haben. Wie himinternational zu seinen minimalistischen Hardware-Angaben kommt, ist mir schleierhaft. :confused:

    Die Erwartung, dass die Media-Box irgendwann einmal per Software-/Firmware-Update in die Lage versetzt werden könnte, AVI-Files direkt zu verarbeiten, geht meines Wissens ins Leere: Dazu soll die integrierte Hardware nicht in der Lage sein. :motz:

    soerfer
     
  12. Carsten111

    Carsten111 Mitglied

    Registriert seit:
    15 Aug. 2006
    Beiträge:
    405
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    18
    Ort:
    NRW
    Also ich habe ein Core 2 Duo mit 2.33 GHz und 2 GB RAM und das ganze unter Vista.
    Das streamen mit TVersity funktioniert bei mir auf beiden 8040. Nur es kommt so nach ca. 5 Minuten die Einblendung "Bitte warten" und der Film läuft im Hintergrund ohne ruckeln weiter, nur die Einblendung stört ziemlich.
    Aber die CPU Auslastung am PC ist ziemlich hoch ( 80-95%).


    Gruß Carsten
     
  13. soerfer

    soerfer Neuer User

    Registriert seit:
    8 Mai 2006
    Beiträge:
    95
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Eben!

    Das aber irritiert mich dann doch: Hatte gehofft, dass es bei deiner PC-Ausstattung keine Probleme mehr geben sollte.

    Das ist in der Tat (zu) viel. Läuft den noch viel anderes im Hintergrund / parallel? Oder ist die Ausgabe-Qualität des Videos in TVersity noch zu hoch eingestellt?!

    Andere User mit PCs wie deinem haben definitiv keine Probleme mehr mit dem Streamen. Könnte natürlich an Vista liegen ...

    Es ist jedenfalls ziemlich sicher ein Leistungsproblem des PCs, der mit der On-the-fly-Konvertierung nicht nachkommt. Denn das Übertragen und Abspielen vorab konvertierter Media-Dateien in WMV klappt selbst von meinem Pentium 4 aus reibungslos.

    soerfer
     
  14. Carsten111

    Carsten111 Mitglied

    Registriert seit:
    15 Aug. 2006
    Beiträge:
    405
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    18
    Ort:
    NRW
    Am PC gibt es ja auch keine Probleme, der Film läuft bis zum Schluss ohne ruckler durch.
    Nur das die Bitte warten Einblendung stört. Ich denke mal das diese Einblendung ein Problem mit der 8040 ist. Manchmal geht die Einblendung nach ein paar Minuten auch weg, aber das ist eher selten.
    Die CPU Auslastung kann ich mir auch nicht so genau erklären, weil viel habe ich im Hintergrund nicht laufen bzw nichts was die CPU so auslasten würde.
    Was mich aber irritiert ist das selbst WMV Dateien nach 5 Minuten auch diese Einblendung haben. Das kann also nur an der 8040 liegen.

    Gruß Carsten
     
  15. soerfer

    soerfer Neuer User

    Registriert seit:
    8 Mai 2006
    Beiträge:
    95
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Bis zu 95% Auslastung sind schon heftig!

    Genau diese aber zeigt doch, dass der Stream nicht flüssig bei der Box ankommt. Wenn das der Fall wäre, erschiene die Einblendung nicht. (Oder hast du sie auch, wenn du einen Film von maxdome aus dem Netz beziehst?)

    ... oder an der Netzwerkverbindung, auf die ich hier mal tippen würde, wenn selbst WMV-Dateien Probleme bereiten. Oder die Filme sind wie schon gesagt zu hoch aufgelöst.

    soerfer
     
  16. manfredhans

    manfredhans Neuer User

    Registriert seit:
    20 Apr. 2006
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Sachsen-Anhalt
    #16 manfredhans, 1 Dez. 2008
    Zuletzt bearbeitet: 1 Dez. 2008
    Hallo,

    diese Einblendung,"Bitte warten" erscheint auch, wenn der Film vom USB-Stick geladen wird und verschwindet nach ca 5 min. wieder. Sie tritt dann auch nicht noch einmal auf, auch wenn ein zweiter Film automatisch startet.
    Eine Meldiung habe ich schon an AVM geschickt, weil es ja ziemlich nervt.

    Viele Grüße

    Manfred
     
  17. soerfer

    soerfer Neuer User

    Registriert seit:
    8 Mai 2006
    Beiträge:
    95
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    DAS ist nun wirklich interessant! (Es mit einer WMV-Datei und USB-Stick zu testen, hatte ich erst gar nicht versucht, weil mir das als "Geht selbstverständlich einwandfrei!" vorkam.)

    Bin gespannt, wie sich AVM dazu äußert (abgesehen vom Standard-Textbaustein à la "Wir sind für jede Rückmeldung dankbar blabla ...")

    soerfer

    P.S.: Habe mir mittlerweile übrigens ein Pinnacle ShowCenter 200 (bei eBay gebraucht für +/- 60 EUR zu haben) angeschafft, weil ich die Hoffnung auf störungsfreies Transcoden mit meinem PC aufgegeben habe. Damit macht lokales Streamen gleich viel mehr Spaß! :)
     
  18. manfredhans

    manfredhans Neuer User

    Registriert seit:
    20 Apr. 2006
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Sachsen-Anhalt
    Der Versuch kam auch nur dadurch zustande, weil ich nicht immer meinen PC zum streamen einschalten wollte. Die Dateien auf externe Festplatte und über USB anschließen war dann so mein Gedanke.

    Manfred
     
  19. mediatuxi

    mediatuxi Mitglied

    Registriert seit:
    5 Nov. 2008
    Beiträge:
    600
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,

    die Geschichte ist bei mir noch viel verrückter:
    Ein und das selbe Video funktioniert über Netzwerk 100 Mbit problemlos, 10 Mbit -Hub mit Einblendung, W-lan mal mit mal ohne Einblendung und per USB2 direkt von der Platte wieder mit Einblendung (und zwischenzeitlich noch eine Fehlermeldung "Dienst nicht verfügbar")

    Daraus folgt für mich, dass die USB-Anbindung meilenweit von der maximalen Geschwindigkeit entfernt ist, oder die Meldung einfach nichts mit der Übertragungsrate zu tun hat. :confused:
     
  20. manfredhans

    manfredhans Neuer User

    Registriert seit:
    20 Apr. 2006
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Sachsen-Anhalt
    Habe heute Antwort von AVM bekommen, dass das Fehlerbild bis jetzt nicht bekannt war und untersucht wird. Vielleicht wäre es zur Fehlerfindung hilfreich, wenn ihr die auftretenden Probleme an AVM sendet.

    Viele Grüße

    Manfred