.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Im Onlinemonitor bei Downloads ganz dünne lücken?!? Wieso?Fritz 7390

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon: DSL, Internet und Netzwerk" wurde erstellt von alegend, 5 Okt. 2011.

  1. alegend

    alegend Neuer User

    Registriert seit:
    4 Juli 2007
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Hallo!
    Habe eine Auffälligkeit die ich mri nciht erklären kann:
    Habe eine Fritzbox 7390
    Im Onlinemonitor der Fritzbox bei der man die genutzte Bandbreite sieht, habe ich ganz dünne lücken.
    Diese Lücken sind nicht immer, nur zu bestimmten Zeiten!
    Meine Hausverkabelung ist komplett neu, sprich fritzbox mit ntba und splitter direkt am kellereingang der Leitung und von da ein 1gbit kabel ins Haus.

    Verbindungsprobleme inkl Abbrüche habe ich seit neuverkabelung nicht mehr (aber nur mit der.91 Firmware) alle anderen laufen nicht gut.
    Schaut euch das bitte mal an

    Wie kann man sihc das erklären?
    Läuft soweit aber alles gut und die Lücken treten nicht immer auf mal hab ich sie mal nicht...
    Leitung is ne 6000er RAM Leitung.
     

    Anhänge:

  2. Mörderkuchen

    Mörderkuchen Mitglied

    Registriert seit:
    2 Sep. 2011
    Beiträge:
    290
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ab Träger 416 säuft dein Spektrum regelrecht ab und, sagen wir es mal so, es gibt schönere Spektren. Versuch mal die Fritz!Box woanders hinzustellen, vielleicht liegt ja eine Störung durch elektromagnetische Wellen vor. Mit dem Was tun bei DSL-Verbindungsproblemen komm ich jetzt nicht, schließlich ist deine Hausverkabelung neu... FECs hast du auch einige (ist aber weiter nicht schlimm).

    Desweiteren ist die 7390 modemtechnisch nicht gerade der Börner. Mal ein anderes Modem probieren. Probleme hast du ansonsten keine?
     
  3. Elsi29

    Elsi29 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    24 Dez. 2008
    Beiträge:
    2,806
    Zustimmungen:
    10
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Lingen
    Ich habe das ähnlich mit VDSL25 und der FB 7390.

    Es gibt dafür 1000 Möglichkeiten weswegen das so sein könnte.

    Aber es gibt Wichtigeres, als dass ich auf einen Download deswegen 3 Sekunden länger warten muss.
     
  4. alegend

    alegend Neuer User

    Registriert seit:
    4 Juli 2007
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    das spektrum wird viel besser wenn ich den regler richtung PERFORMANCE stelle...jedoch ist es dann so, dass ich abbrüche habe - komischerweise.

    Ob ein geschirmtes Cat5e was bringt? einen Versuch wert?
     
  5. andilao

    andilao IPPF-Promi

    Registriert seit:
    8 Juni 2006
    Beiträge:
    4,374
    Zustimmungen:
    34
    Punkte für Erfolge:
    48
    Soweit sind Spektrum und Daten ganz ok für den 6000er Anschluss, mit ausreichend Reserven.

    Kommen diese Lücken immer oder nur wenn Du "live dabei" bist, also den Online-Monitor im Browser offen hast. Bei den Vorgänger-Boxen z.B. 7170 und 7270 trat der Online-Monitor in "starke Wechselwirkungen" mit dem Speed bei Vollauslastung, dieser brach einfach mächtig ein. Die 7390 kommt im Routingspeed locker über 200 MBit/s und sollte damit eigentlich kein Problem haben.

    Wenn Du keine gefühlten Aussetzer bei Up- oder Download hast, ist es sicher nur ein Darstellungs- oder Rundungsproblem, denn ich kann da ein Muster zwischen den Lücken erkennen: 2x Lang, 1x Kurz, 2x Lang, 1x Kurz etc.
     
  6. Novize

    Novize Moderator
    Forum-Mitarbeiter

    Registriert seit:
    17 Aug. 2004
    Beiträge:
    20,710
    Zustimmungen:
    46
    Punkte für Erfolge:
    48
    Beruf:
    Jepp!
    Ort:
    NRW
    Keine Ahnung, was für ein Problem Du hast...
    Die Leitung ist lang aber bei der momentanen Geschwindigkeit völlig OK.
    Die Lücken sind einfach auf den Trägern, die beim "Einmessen" Störungen aufwiesen und dadurch beim Aushandeln der genutzten Trägen verworfen werden.
    Du hast nach eigener Aussage eine stabile Leitung, hast danke DSL-RAM schon recht viel bekommen und bist kurz vor dem Limit der Leitung (die angeblichen 10.000 MBit im Download sind ein geschätzter Wunschwert der Fritzbox und nicht aussagekräftig.
    Die abknickende Kurve des Diagramms ist völlig normal, denn Du bewegst Dich am Rande der Kapazität und das ist nun mal so, dass höhere Frequenzen stärker gedämpft werden und daher zwangsläufig weniger Bits transportieren können...
     
  7. alegend

    alegend Neuer User

    Registriert seit:
    4 Juli 2007
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Ich habe soweit kein Problem....nur dass nach 5 Tagen onlinezeit die FEC´s im Millionenbereich sind und dann da bleiben -vorher habe ich nur so paar tausend, denke dass is ein Modemproblem der Fritzbox, da ich ja nur die .91 ohne Resyncs zum laufen bekomme.

    Aber unter dieser FW läufts jetz endlich nach ewigem hin und her!
    Mich hat nur gewundert woher diese Lücken kommen, da ich eig. keine Einbrüche habe.
     
  8. Novize

    Novize Moderator
    Forum-Mitarbeiter

    Registriert seit:
    17 Aug. 2004
    Beiträge:
    20,710
    Zustimmungen:
    46
    Punkte für Erfolge:
    48
    Beruf:
    Jepp!
    Ort:
    NRW
    FECs werden von der Box repariert, sind kein Anlass für Panik. CRCs sind da etwas problematischer, denn da müssen die Datenpakete neu angefordert werden, was Zeit kostet.
    Da bei Dir immer wieder Träger vom "aktiven Dienst" ausgenommen werden, und die FECs hochwandern zeigt einfach nur, dass Du einiges an Störungen auf der Leitung hast. Die Leitung ist unter Einbeziehung der Störungen am Limit, was das Zusammenspiel der Fritz und des DSLAM angeht. In Deiner speziellen Situation mit Deiner Leitung könnte eine Fritz 7270 evtl mehr DSL- Reserven bringen. Da ist die Firmware so ziemlich perfektioniert, bei der 7390 ist noch Optimierungsreserve vorhanden.