Image > 8 MB flashen & "Replace Kernel"

marcee

Neuer User
Mitglied seit
19 Sep 2008
Beiträge
3
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Hallo,

ich habe einige Fragen, die ich mir weder durch die Sufu des Forums, noch mit google beantworten konnte.

1. Wie man ja hier und im wiki immer wieder lesen kann, kann man Images > 8 MB nur via push auf die Fritzbox bringen. Ist das noch aktuell oder mittlerweile veraltet, weil es vllt. früher über das Webinterface nicht ging und man nur eine Fehlermeldung bei dem Versuch bekam? Kann es sein, dass das jetzt mit aktuellen Firmware-Versionen (offiziell, stable) auch über das Webinterface funktioniert?

Zum Hintergrund der Frage: Ich habe bereits verschiedene Images mit den unterschiedlichsten Optionen erstellt, welche jeweils über 8 MB groß waren. Das Flashen an sich hat über das Webinterface ohne Probleme funktioniert. Image ausgewählt - hochladen lassen - Warnung, dass dies kein offizielles Image ist, bestätigt - flashen lassen - neu starten lassen...neu starten lassen...neu starten lassen...

Meine Box (7270, geb. 43. KW 2008, def. 16 MB-Version) ist also in eine Bootschleife gelaufen. Mit dem Recover von AVM hab ich die Box wieder ins Leben zurück geholt und andere Optionen und Releases probiert. Aber die Box wollte leider nicht so wie ich. Also hab ich dann über meine VM, mit der ich auch die Images erstellt hab (Ubuntu 8.10 in einer VirtualBox auf einem WinXP-Host) versucht, den Kernel via push drauf zu bekommen.

Leider scheint meine Box beim Boot ziemlich schüchtern zu sein. Denn trotz VirtualBox Hostinterface (also kein NAT!) und allgemeiner Erreichbarkeit der Box aus der VM heraus, scheint das Push-Skript nicht zu merken, wann meine Box beim Boot unter der .178.1 erreichbar ist. Autosensing ist selbstverständlich auch ausgeschaltet.

Wenn es jetzt prinzipiell egal wäre, wie das Image drauf kommt und ein Aufspielen via Webinterface als erfolgreich anzusehen ist, wenn keine Fehlermeldung kommt, dann würde ich keine weiteren Versuche mit push unternehmen und lieber meine Energie in die Fehlersuche beim Image stecken.

2. Welche Vor- und Nachteile hat "Replace Kernel"? Ich weiß, dass es bei einigen Paketen notwendig ist. Aber hat es ansonsten noch irgendwelche Auswirkungen (Kernel-Größe, Stabilität, Funktionseinschränkungen, Performance...)? Sollte man, auch wenn man es eigentlich nicht braucht, es möglichst aktivieren und den Kernel ersetzen lassen?

Ich hoffe jemand kann (und will) mir die Fragen beantworten. ;)
 

matze1985

Aktives Mitglied
Mitglied seit
17 Feb 2007
Beiträge
1,537
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
1. Du brauchst immernoch push, denn das flash-Modul wirft leider einen Segfault, das bekommt man beim flashen nicht mit, aber danach bootet die Box, wie du es gemerkt hast, nicht mehr.

Push klappt auch der VirtualBox leider nicht, da die VirutalBox kein Bridged-Modus hat.
Es gibt hier im forum eine Window-Script version, oder du musst VMware nutzten oder nativ.

2. Replace Kernel solltest du nur dann nehmen, wenn du auch bestimmte neue Module des Kernenls benötigst.
 

marcee

Neuer User
Mitglied seit
19 Sep 2008
Beiträge
3
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Push klappt auch der VirtualBox leider nicht, da die VirutalBox kein Bridged-Modus hat.
Es gibt hier im forum eine Window-Script version, oder du musst VMware nutzten oder nativ.
Danke für die Antworten!

Doch, VB bietet einen Bridged-Modus. Das "Hostinterface" ist bridged. Ping funktioniert auch (was bei NAT ja nicht funktioniert).

Diese Windows-Version, habe ich schon mal im Vorbeischauen gesehen, glaube ich. Allerdings hatte ich es da noch nicht benötigt und daher nicht weiter beachtet. Ich such mal danach - oder hast du einen direkten Link? ;)

Edit1: Hab jetzt das gefunden: Push + VB + Ubuntu
Also gleiche Konstellation und gleiches Problem. Werde es jetzt mal mit cygwin probieren, was ich sowieso installiert hab.

Edit2: Beim Weiterlesen bin ich dann auf die andere Anleitung gestoßen. Werde es also dann doch erstmal mit dieser probieren.
 
Zuletzt bearbeitet:

rolsch

Neuer User
Mitglied seit
28 Okt 2004
Beiträge
180
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Hmm,
das AVM Labor-Image FRITZ.Box_Fon_WLAN_7270.Labor.54.04.63-12749.image für die 7270er
Box ist aber rund 10,5 Mb gross und lässt sich übers Webinterface flashen.

Eine andere Vorgehensweise gibt AVM hier nicht an,
ausser dass eine *.58 oder *.59er Firm vorher geflasht werden muss.
- hat AVM hier gezaubert?
 

Silent-Tears

IPPF-Promi
Mitglied seit
3 Aug 2007
Beiträge
7,456
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Das darin enthaltene kernel.image ist aber eben nicht so gross. Und es ist ausschliesslich die, die da relevant ist
 

matze1985

Aktives Mitglied
Mitglied seit
17 Feb 2007
Beiträge
1,537
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
schau mal richtig nach, wenn ich mich nicht irre, ist das kernel-image kleiner als 8mb.
du kannst due *.image ja mal enttaren und nachschauen.
 

docsteel

Neuer User
Mitglied seit
5 Nov 2005
Beiträge
54
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Ich habe meine 7270 ohne Probleme via MacOS, push_firmware und VirtualBox geflasht.
 

Darkyputz

Aktives Mitglied
Mitglied seit
27 Jul 2005
Beiträge
2,321
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
36
ich schiesse meine images immer via windows push script in die box...hänge ich gern hier mal an...iss aber auch im freetz1.0 fred zu finden...
habe meins aber der einfachheit halber etwas abgeändert...
 

matze1985

Aktives Mitglied
Mitglied seit
17 Feb 2007
Beiträge
1,537
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
du nutzt dafür aber auch cygwin als basis, oder?
 

Darkyputz

Aktives Mitglied
Mitglied seit
27 Jul 2005
Beiträge
2,321
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
36
nö...rein windows...kein linux beteiligt...
siehe anhang...iss aber auch irgendwo im forum zu finden...
ich habe dann für mich nur die push.bat ewas angepasst...
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:

matze1985

Aktives Mitglied
Mitglied seit
17 Feb 2007
Beiträge
1,537
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
danke :), werde es ausprobieren

edit:
ist es eigentlich richtig, das in dem script z.b.
Code:
quote SETENV firmware_version %OEM%
oder 
quote SETENV my_ipaddress %IP%
oder
echo quote SETENV annex %ANNEX%
vom windows ftp ausgeführt werden? Muss das sein?
Weil erst danach wird mit ncftp das image geflashed.
(Es wird zuerst ne Verbindung mit ftp, dann mit ncftp aufgebaut)

Hier mal nen auszug wie die ftp.txt erstellt wird mit der ftp nachher aufgerufen wird.
Code:
echo user adam2 adam2>>ftp.txt
echo debug>>ftp.txt
echo binary>>ftp.txt
echo hash>>ftp.txt
echo quote SETENV firmware_version %OEM%>>ftp.txt
echo quote SETENV autoload yes>>ftp.txt
echo quote SETENV my_ipaddress %IP%>>ftp.txt
:: remove the  following line if you dont want to set you wlan key
echo quote SETENV wlan_key %KEY%>>ftp.txt
echo quote SETENV kernel_args %KERNEL_ARGS%>>ftp.txt
echo quote SETENV annex %ANNEX%>>ftp.txt
 

Darkyputz

Aktives Mitglied
Mitglied seit
27 Jul 2005
Beiträge
2,321
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
36
das iss die version aus dem freetz1.0 thread...meine push.bat haeb ich angepasst....da gehts gleich zur sache ;-)
bin nur @work, daher kann ich meine version grad nicht kontrolieren...und wie gesagt...iss nicht auf meinen mist gewachsen...aber funzt perfekt...
 

matze1985

Aktives Mitglied
Mitglied seit
17 Feb 2007
Beiträge
1,537
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
ok, danke also müsste es reichen, wenn ich nur den den ncftp part nutzte, oder?
 

3CX PBX - GRATIS
Linux / Win / Cloud

Statistik des Forums

Themen
232,374
Beiträge
2,021,660
Mitglieder
349,959
Neuestes Mitglied
HaBe56