.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Incoming calls über ISDN-Karte

Dieses Thema im Forum "Asterisk ISDN Allgemein" wurde erstellt von crash86, 18 Juli 2005.

  1. crash86

    crash86 Neuer User

    Registriert seit:
    12 Juli 2005
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Tag,

    nach einigen Schwierigkeiten läuft nun meine ISDN-Karte und ermöglicht es mir sogar schon über Softphones ins öffentliche Telefonnetz zu telefonieren.

    Nun sollte das ganze natürlich auch umgekehrt funktionieren ... also von einem normalen Telefon an ein Softphone (über den Asterisk natürlich).

    Ich hab allerdings keine Ahnung wie dies zu realisieren ist ... nehme mal an dass es sich dabei um einige neue Einträge in der extension.conf handeln wird.

    Die Nummer der ISDN-Karte ist mir bekannt und ich möchte nun eben bei einem Anruf an diese Nummer an ein Softphone weitergeleitet werden.

    Wäre nett wenn mir jemand den Ablauf und die nötigen Befehle etwas genauer erklären würde.
     
  2. Hupe

    Hupe Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8 Apr. 2004
    Beiträge:
    2,586
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Du könntest noch dabei sagen, dass Du Asterisk mit Capi nutzt. Der Rest ist auch kein Geheimnis mehr:
    In der capi.conf bei "incomingmsn" die Msn eintragen, auf die Asterisk reagieren soll. Die Nummer ist auch die extension, die im Kontext "context" aus der capi.conf aufgerufen wird.
     
  3. crash86

    crash86 Neuer User

    Registriert seit:
    12 Juli 2005
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Im österreichischen Telefonnetz gibt es allerdings keine MSN-Regelung ... als MSN ist 0 zu verwenden ... deshalb frag ich mich jetzt ob auch bei der incomingmsn 0 anzugeben ist, oder ob dort die Nummer der ISDN-Karte stehen soll (also XXXXXXXXX400 - 400 ist die firmeninterne Durchwahl).

    Weiters ist mir nicht ganz klar wie ich den eingehenden Anruf dann in der Extensions.conf ansprechen bzw. auf eine Softphone umleiten kann

    hab ich das so richtig verstanden:

    exten => 0,1,Dial(SIP/phone1,5,tr)

    also 0 wäre ja dann die MSN oder?

    keinen plan ... hilllllllllllfffe
     
  4. Hupe

    Hupe Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8 Apr. 2004
    Beiträge:
    2,586
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Notfalls einfach "*" angeben. Dann nimmt Asterisk alle Anrufe an (muss er ja wohl sowieso). Und in der extensions.conf nutzt Du winfach die s-Extension.
    Das Dingen mit Österreich hättest Du vielleicht mal so beiläufig ...

    Btw: Bekommt man in Österreich mit ISDN nicht mehrere Telefonnummern?
     
  5. crash86

    crash86 Neuer User

    Registriert seit:
    12 Juli 2005
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Mir wäre nichts bekannt, dass man in Österreich für eine ISDN-Karte mehrere Nummern bekommen würde ....

    Deine Vorschläge mit incomingmsn=* und dem s habe ich schon vorher ausprobiert ... hat allerdings nicht geklappt.

    Vielleicht hab ich da irgendwas missverstanden, aber müsste der Anruf dann nicht wenn ich auf die ISDN-Karte anrufe und alles wie oben beschrieben einstelle an das entsprechende Softphone weitergeleitet werden. Oder ist dazu eine andere Nummer zu wählen??
     
  6. Hupe

    Hupe Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8 Apr. 2004
    Beiträge:
    2,586
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    "incommingmsn=*" -> incomming mit 2 m!
    Das sollte eigentlich in jedem Fall gehen. Hast Du auch den richtigen Kontext angegeben? Und Asterisk dann neu gestartet?
    Also wieso legt man sich in Österreich eigentlich ISDN zu? Nur für die zwei Leitungen ist doch fürn... Arm. Da hat das Faxgerät dann ja immernoch keine eigene Nummer! Naja, so kann man dann wenigstens die teureren Anlagenanschlüsse besser verkaufen.
    Bei uns giebt es mit ISDN bis zu 10 Telefonnummern gratis dabei. Sogar von unserer Telekom (zumindest als wir ISDN bekommen hatten). Glaube auch nicht, dass wir uns unter solchen umständen ISDN geholt hätten.
     
  7. crash86

    crash86 Neuer User

    Registriert seit:
    12 Juli 2005
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    so genau kann ich das auch nicht beantworten ... isdn war in der firma bereits integriert als sie sich entschloßen einen desinterressierten ferialpraktikanten mit der installation von asterisk zu betreuen...

    ... bist du dir sicher das incommingmsn mit 2m gehört? ... jedenfalls werde ich immer noch nicht an das softphone weitergeleitet wenn ich die isdn-nummer anrufe!

    hier mal eine configs:

    capi.conf:
    [general]
    nationalprefix=0
    internationalprefix=0043
    rxgain=0.8
    txgain=0.8

    [interfaces]
    msn=0
    incommingmsn=*
    controller=1
    softdtmf=1
    context=incomingcall
    devices=1
    isdnmode=ptp

    extensions.conf:
    ...
    exten => _0.,1,Dial(CAPI/@0:${EXTEN},20,r) // funktioniert

    [incomingcall]
    exten => s,1,Dial(SIP/phone1) // funktioniert nicht ... aber keine Fehlermeldungen
    ...
     
  8. Hupe

    Hupe Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8 Apr. 2004
    Beiträge:
    2,586
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Nee, hast recht, mit einem m. Macht aber nichts, da ist wohl nicht der Fehler. Hättest eher mal die capi.conf posten sollen! Du hast doch keinen Anlagenanschluss, oder (also kein ptp)? Versuch es mal damit:

    Code:
    ;
    ; CAPI config
    ;
    ;
    [general]
    nationalprefix=0
    internationalprefix=00
    rxgain=0.8
    txgain=0.8
    
    [interfaces]
    
    msn=0
    incomingmsn=*
    controller=1
    softdtmf=1
    accountcode=
    context=incomingcall
    echosquelch=1
    echocancel=yes
    echotail=64
    ;callgroup=2
    ;deflect=12345678
    devices=2
    
     
  9. crash86

    crash86 Neuer User

    Registriert seit:
    12 Juli 2005
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Anscheinend hab ich doch ptp ... wenn ich deine capi.conf übernehme (also ohne ptp) und die ISDN-Karte auf multipoint umstelle funktionieren nicht einmal mehr die ausgehende Rufe!

    Also ich bin ziemlich ratlos ... noch irgendeine Idee!!

    Übrigens: danke für die schnellen Antworten!!!
     
  10. crash86

    crash86 Neuer User

    Registriert seit:
    12 Juli 2005
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Noch eine Idee: könnte es unter Umständen etwas mit dem Direct Inward Dialing (DID) zu tun habe, dass ich bei der ISDN-Karte zur Zeit deaktiviert habe ... allerdings ist dazu auch eine DID-Nummerngröße anzugeben ....
     
  11. Hupe

    Hupe Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8 Apr. 2004
    Beiträge:
    2,586
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Was hast Du eigentlich für ne ISDN-Karte. Vielleicht solltest Du dich mal schlau machen, was für einen Anschluss Du hast. Da Du ja nur eine Telefonnummer hast, sollte es sich eigentlich um einen Mehrgeräreanschlsuu handeln. Es sei denn, dass es soetwas in Österreich garnicht gibt. Anlagenanschluss bedeutet, das man eine Basisnumer (z.B. 12345) bekommt, und man dann selber die Unternummern verteilen kann:
    (12345-00,12345-12,12345-89).
     
  12. Holg

    Holg Neuer User

    Registriert seit:
    17 Sep. 2004
    Beiträge:
    139
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hi Hupe,
    Welche ISDN-Karte benötige ich eigentlich hinter einem Anlagenanschluss, um Gespräche entgegenzunehmen?

    Geht das auch mit einer hundsgewöhnlichen passiven Karte oder muss ich dazu eine aktive Karte haben (oder gar eine mit HFC-Chip)?

    Gruß
    Holg
     
  13. Hupe

    Hupe Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8 Apr. 2004
    Beiträge:
    2,586
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    So Du bereit bist, mISDN zu nutzen soll angenlich auch ne FritzCard gehen (kenne leider noch keinen, der das macht). HFC sollte auch gehen, die braucht aber ne menge Interrupts. Das soll wohl (vor allem in verbindung mit etwas langsamerern Systemen) der Performance nicht gerade zuträglich sein. Aktive (AVM) Karten sollten in Verbindung mit CAPI alle gehen.
     
  14. Holg

    Holg Neuer User

    Registriert seit:
    17 Sep. 2004
    Beiträge:
    139
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    OK OK, hab mal bei ISDN->Allgemein nachgeschaut (sollte man vielleicht vor dem posten machen) und gelesen, dass (sofern ich es richtig verstanden habe), passive Karten nur mit dem misdn-Treiber laufen, das wohl aber auch nicht sonderlich zuverlässig...

    Jetzt nur noch eine Frage:
    Was ist in diesem Fall:

    Telekom Anlagenanschluss (PtP) -> ISDN-Karte -> asterisk

    die qualitätsmäßig beste Variante, HFC oder aktive Karte?

    Ich habe bei mir zu Hause das Problem, dass es mit der HFC Karte im NT-Mode (mit NTBA) gesprächsqualitätsmäßig nicht so dolle ist.
    Lauf ich Gefahr, dass es im Falle einer HFC Karte an einem Anlagen-Anschluss auch Qualitätsprobleme gibt?

    Und wo genau liegt der Unterschied zwischen der HFC Karte und der aktiven Karte?
    Soweit ich das richtig verstanden habe hat eine aktive KArte noch eine Art Prozessor drauf, der die CPU entlastet. Und hfc-Karten können im NT oder TE Mode laufen? Gibt es da noch etwas, was man wissen sollte?

    Gruß
    Holg
     
  15. linuxgeocacher

    linuxgeocacher Neuer User

    Registriert seit:
    28 Feb. 2006
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hatte dasselbe Problem mit Asterisk und einkommenden Gesprächen in Österreich. Nachdem die telekom KEINE MSN mitsendet muss die extensions.conf auf leere Zeichen triggern, d.h. die entsprechenden Zeilen müssen dafür beispielsweise folgendermaßen aussehen:

    exten => _!,1,Dial(SIP/200,10,Ttr)
    exten => _!,2,Hangup

    Das X muss also durch ein ! ersetzt werden (siehe auch http://www.voip-info.org/wiki/index.php?page=Asterisk+Dialplan+Patterns). Das funktioniert erst ab Asterisk 1.2.