[INFO] Firmware 4.3 für HorstBox Professional

mike_mk

Neuer User
Mitglied seit
17 Okt 2007
Beiträge
28
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo zusammen.
Seit dem 19.11. steht auf dem ftp-Server von D-Link die Firmware 4.3
zur Verfügung.

ftp://ftp.dlink.de/dva/dva-g3342sb/driver_software/

Da ich mich sehr für die Horstbox Professional interessiere
(und mir hoffentlich in ein paar Wochen auch eine zulegen werde)

frage ich mich:
- ob jemand die neue software schon drauf hat,...
- wie sie so läuft (Stabilität)
- Halten die neuen Features auch das, was sie versprechen

Neue Funktionen

- Anrufbeantworter
- Nachladen zusätzlicher Applikationen
- FTP-Server
- Automatische Konfiguration von Siemens Optipoint S Telefonen

Zu den neuen Features...
 
F

foschi

Guest
HBX Pro FW 4.3: Autoprovisionierung/Besetztlampen Snom-Endgeräte

Autoprovisionierung:

In FW 4.3 hat D-Link die automatische Provisionierung von Snom-Endgeräten vorgesehen, d.h. das Endgerät ruft die IP-Adressdaten vom DHCP-Server anhand seiner MAC-Adresse (steht unter dem Snom-Gerät, muss im Format 00:12:3E:5F:47:A3 eingegeben werden) ab und konfiguriert sich dann anschließend selbst.

Sobald die im Webinterface konfigurierte SIP-Rufnummer im Display des Snom-Telefons angezeigt wird ist das Telefon einsatzbereit.

Besetztlampenfeld:

Mit Hilfe dieser Funktion kann man den "Zustand" der konfigurierten SIP-Teilnehmer (Snom-Endgerät) überwachen. Anhand der Signalisierung der Tasten-LED am Snom-Endgerät kann man erkennen, ob sich das "Ziel" gerade in einem Telefonat befindet, gerade wählt oder frei ist.

LED aus - anderes Snom-Endgerät ist nicht im Gesprächs- oder Rufzustand
LED blinkt - anderes Snom-Endgerät ist im Rufzustand (Anruf steht an)
LED leuchtet durchgehend - anderes Snom-Endgerät ist im Gesprächszustand

Durch Tastendruck auf die der LED zugeordnete Taste kann der anstehende Ruf abgefragt werden.

Um das Besetztlampenfeld zu nutzen müssen mindestens zwei SIP-Endgeräte konfiguriert sein (zur Zeit funktioniert das BLF anscheinend nur bei SIP-Endgeräten).

Eine Besetztlampe wird wie folgt konfiguriert (siehe auch Screenshot): (eigene) SIP Identität auswählen, Funktion: Nebenstelle, Nummer: die SIP-Extension die darzustellen ist, z.B. 401 (es muss nur die Durchwahl eingetragen werden; der Rest wird nach dem Speichern automatisch ergänzt).
 

Anhänge

F

foschi

Guest
HBX Pro FW 4.3: Leistungsbeschreibung TK-System

D-Link hat ein Dokument [hängt an] erstellt, welches die Telefonie-Funktionen (den Leistungsumfang) der HorstBox Pro als TK-System definiert.

IMHO eine interessante Beschreibung, die z.Zt. noch nicht auf dem FTP-Server liegt.
 

Anhänge

3CX PBX - GRATIS
Linux / Win / Cloud

Statistik des Forums

Themen
232,589
Beiträge
2,024,448
Mitglieder
350,409
Neuestes Mitglied
supanico