.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

INFO: Freetz-devel + IPsecVPN + WLAN

Dieses Thema im Forum "Freetz" wurde erstellt von sf3978, 29 Dez. 2008.

  1. sf3978

    sf3978 IPPF-Promi

    Registriert seit:
    2 Dez. 2007
    Beiträge:
    7,613
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ich möchte über folgende Feststellungen informieren:

    Seit trunk 2920 (67.-Sourcen) konnte ich keine AVM-IPsecVPN-Verbindung (LAN-LAN) zwischen meiner nahen (>/= trunk 2920) und meiner fernen (trunk 2914) FritzBox herstellen. Client-LAN-Verbindung (mit Windows) zu meiner fernen FritzBox, hat weiterhin funktioniert und funktioniert auch jetzt.
    Ich flashe das Freetz-Image per WLAN über das Freetz-WEB-IF, mit der Einstellung "AVM-Dienste nicht stoppen". Das funktioniert auch noch ab trunk 2920 (67.-Sourcen), aber nach dem rebooten der nahen Box kommt keine WLAN-Verbindung zwischen der Box und den Clienten zustande. Ich muss WLAN an der Box mit dem Taster deaktivieren und wieder aktivieren, erst dann kommt eine WLAN-Verbindung zwischen der neu geflashten nahen Box und den WLAN-Clients zustande.
    Heute abend habe ich auf meine nahe FritzBox das "alte" trunk-2914-Image geflasht und festgestellt, dass alles wieder normal funktioniert (AVM-IPsec-VPN-Verbindung zwischen der nahen und der fernen Box und WLAN-Verbindung (nahe Box) sofort nach dem flashen+rebooten).
    Wenn die Wohnung in der sich die ferne FritzBox befindet wieder bewohnt ist, werde ich auf die nahe und auf die ferne (per remote) Box, das trunk-2938 (oder neuer, 67.-Sourcen) flashen und schauen ob zwischen beiden Boxen eine VPN-Verbindung zustande kommt.